Goldmünzen sozusagen umtauschen ?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 07.01.2012, 16:05

Benutzeravatar
Hoffi014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 15.04.2011, 17:22
Wohnort: Niedersachsen
Hey Leute..
Ich war mal wieder so doof und habe mir bei der Bank ein bisschen Gold bestellt..
Jetzt habe ich bemerkt, dass sie doch knapp 18% mehr als der Börsenkurs derzeit steht,
abgerechnet haben.
Das ist mir ehrlich gesagt etwas zu viel.
Gilt bei sowas auch das "14 Tage - Umtauschrecht" ?

Vielen Dank für eure Hilfe :)

Beitrag 07.01.2012, 16:10

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
hast den preis vorher nicht gewusst?

Beitrag 07.01.2012, 16:18

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Gemäß §312d Abs. 4 Ziffer 6 BGB besteht kein Widerrufsrecht, da der Fernabsatzvertrag die Lieferung von Waren zum Gegenstand hat, der Finanzmarktschwankungen unterliegen, auf die der Unternehmer keinen Einfluss hat und die innerhalb der Widerrufsfrist auftreten können.
so beim Versandhandel, Quelle: http://www.gold-silber-bullion.de/agb.php

Je nach Münzen und Stückelung sind entsprechende Aufpreise normal, zum Börsenkurs kommen stets Aufschläge die in Formungskosten, Logistik etc. begründet sind. Wer arbeitet schliesslich schon für lau.

Daher vorher überlegen (und fragen) was man tut statt hinterher nicht zu seiner Entscheidung zu stehen, aber das lernst Du schon noch :wink:
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 07.01.2012, 16:20

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Hoffi014 hat geschrieben:Hey Leute..
Ich war mal wieder so doof und habe mir bei der Bank ein bisschen Gold bestellt..
Jetzt habe ich bemerkt, dass sie doch knapp 18% mehr als der Börsenkurs derzeit steht,
abgerechnet haben.
Das ist mir ehrlich gesagt etwas zu viel.
Gilt bei sowas auch das "14 Tage - Umtauschrecht" ?

Vielen Dank für eure Hilfe :)
Ich fürchte in deinem Fall greift das Umtauschrecht nicht. Wenn es deine Hausbank ist versuch noch einmal mit ihnen zu reden. Eventuell stornieren sie den Auftrag.
Bei einer Fremdbank wirst du vermutlich keinen Erfolg haben. :(

Gruß vom Nixgefunden
Dives qui sapiens est!

Beitrag 07.01.2012, 16:20

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
Das wird keine Bank machen!

- Täglicher Ankaufskurs und Verkaufskurs ...

Wenn du bei einer Bank kaufst bezahlst du deren Kurs vom aktuellem Tag selbst wenn die Bank die nicht vorrätig haben und in einer Hauptstelle besorgen müssen.

Wenn du eine Zusage bekommst und heute bezahlst war es das und

und paar Tage später kannst du sie Sachen dann abholen selbst wenn der Kurs bis dahin höher ist.

Beitrag 07.01.2012, 16:23

Benutzeravatar
KRAlex
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 357
Registriert: 18.10.2010, 11:42
Barren sind übrigens einiges billiger als Münzen.

Und auf die Erhaltung bei Bankmünzen kannst du dich auch nicht verlassen. Die geben das was gerade da ist.

Ansonsten auf Kursanstieg warten und +/- 0 rausgehen ...?!?

Beitrag 07.01.2012, 16:32

Benutzeravatar
Hoffi014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 15.04.2011, 17:22
Wohnort: Niedersachsen
Hm ist ja doof...
Das Problem ist ja immer, dass sie einem nie wirklich sagen wie teuer denn nun was ist..
Sie meinen immer nur "am aktuellen Börsenkurs orientiert"..
Und dann buchen sie das Geld einfach vom Konto ab..

Mache ich glaube ich auch nie wieder -_-

Beitrag 07.01.2012, 16:34

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Hoffi014 hat geschrieben:Hm ist ja doof...
Das Problem ist ja immer, dass sie einem nie wirklich sagen wie teuer denn nun was ist..
Sie meinen immer nur "am aktuellen Börsenkurs orientiert"..
Und dann buchen sie das Geld einfach vom Konto ab..

Mache ich glaube ich auch nie wieder -_-
Seltsame und untypische Vorgehensweise, der Preis ist ein wesentlicher und eigentlich relevanter Bestandteil für einen Kaufvertrag.
Besser einen spezialisierten EM-Händler aufsuchen und dort gegen Bar kaufen.

Solltest du noch unter 18 sein, könnten Deine Eltern schriftlich erklären, dass sie keine Zustimmung zu dem Geschäft erteilen und dessen Rückabwicklugn fordern, sofern dieses deutlich über den sog. Taschengeldparagraphen hinausgeht. Allerdings solltet Ihr dann bei der Bank nichts mehr brauchen, die werden etwas angefressen sein danach smilie_01
Zuletzt geändert von Goldhamster79 am 07.01.2012, 16:36, insgesamt 1-mal geändert.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 07.01.2012, 16:35

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
naja du wirst doch vorher nen festen preis gesagt bekommen haben. Ansonst kann ich mir das kaum vorstellen das der vertrag verbindlich ist.

Beitrag 07.01.2012, 16:55

Benutzeravatar
IndianHead
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 24.09.2011, 15:02
Hoffi014 hat geschrieben:Hey Leute..
Ich war mal wieder so doof und habe mir bei der Bank ein bisschen Gold bestellt..
Jetzt habe ich bemerkt, dass sie doch knapp 18% mehr als der Börsenkurs derzeit steht,
abgerechnet haben.
Das ist mir ehrlich gesagt etwas zu viel.
Gilt bei sowas auch das "14 Tage - Umtauschrecht" ?

Vielen Dank für eure Hilfe :)
Bevor Du kompetente Antworten erwartest, solltest Du zunächst einmal dazu schreiben, um wieviel Gold es sich handelt. Bei den Mini Münzen zum Einatmen zu 0,5 Gramm - 1 Gramm sind solche Aufschläge durchaus normal, da die Produktion "angeblich" aufwändiger wäre.

Solltest Du als Schüler allerdings die Knete für 'ne Unze über gehabt haben, sind 18 % zuviel. D.h.: (momentaner Spot ca. 1260 EUR) -> mehr als 200 Euro zuviel bezahlt --> Umtauschrecht. Goldmünzen, die mit mehr als 200 € über den aktuellen Goldpreis liegen, gelten nicht mehr als Anlagegold in diesem Sinne, sondern als Sammlermünzen.

Bin mir da zu 99,9 % sicher, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Gruß

Beitrag 07.01.2012, 17:05

peso46
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 01.01.2010, 17:23
Wohnort: Süddeutschland
Ich kann nicht verstehen wie man "blind" EM kaufen kann, die Preise sind doch abrufbar z.B. unter:
http://www.bayernlb.de/internet/de/kund ... adOID=8689
anschließend rufe ich bei meiner Bank an und frage nach wie viel mich die Münze kostet und gut ises.

Beitrag 07.01.2012, 17:12

Benutzeravatar
Hoffi014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 15.04.2011, 17:22
Wohnort: Niedersachsen
war eine 1/10 unze maple leaf ..
Die passt so schön in meine sammlung ^^

Und nein ich habe keinen festen Betrag bekommen.. ich sollte nur unterschreiben
und fertig war's..
Meine Mutter würde da hin gehen und die Münze wie Goldhamster schon gesagt hat
diese Rückabwicklung anfordern.. aber das ist unsere Hausbank ja.. und.. ist wirklich dann etwas blöde ..
Zuletzt geändert von Hoffi014 am 07.01.2012, 17:19, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 07.01.2012, 17:19

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Solang Du da zwischen 140 und 150 bezahlt hast ist der Preis realistisch und marktüblich.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 07.01.2012, 17:21

Benutzeravatar
Hoffi014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 15.04.2011, 17:22
Wohnort: Niedersachsen
Hm gut.. sie haben 150 abgebucht..
Aber trotzdem irgendwie nen bissel teuer.. finde ich persönlich.
Fast 23 Euro bei so ner Minimünze..

Beitrag 07.01.2012, 17:25

ichwillauch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.11.2011, 19:40
Kopf hoch , nimm´s nicht so schlimm , verbuche es unter "Lehrgeld" ... ;-)

Beitrag 07.01.2012, 17:27

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Hoffi014 hat geschrieben: Hm gut.. sie haben 150 abgebucht..
Aber trotzdem irgendwie nen bissel teuer.. finde ich persönlich.
Fast 23 Euro bei so ner Minimünze..
Das ist doch okay !

Preisvergleich heute auf gold.de :
günstigster Händler 151,56 ( incl. Versand )

Beitrag 07.01.2012, 17:29

Benutzeravatar
Hoffi014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 15.04.2011, 17:22
Wohnort: Niedersachsen
@Ichwillauch
Gute idee ..
naja.. ich versuche nochmal irgendwie mit denen zu reden weil ich sowieso noch ne Frage habe ^^

Danke trotzdem an alle ! (:

Beitrag 07.01.2012, 17:38

dr.exe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 474
Registriert: 24.05.2011, 21:35
150 für nen 1/10oz bei der bank ist ein fairer preis.
der aufpreis bei so kleinen münzen ist nunmal % höher als bei großen.
10*1/10 oz kosten eigentlich immer mehr als 1*1oz.

Beitrag 07.01.2012, 17:47

Ahornblatt
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 27.11.2011, 15:14
Wohnort: Hessen
IndianHead hat geschrieben: Solltest Du als Schüler allerdings die Knete für 'ne Unze über gehabt haben, sind 18 % zuviel. D.h.: (momentaner Spot ca. 1260 EUR) -> mehr als 200 Euro zuviel bezahlt --> Umtauschrecht. Goldmünzen, die mit mehr als 200 € über den aktuellen Goldpreis liegen, gelten nicht mehr als Anlagegold in diesem Sinne, sondern als Sammlermünzen.

Bin mir da zu 99,9 % sicher, lasse mich aber gerne eines besseren belehren.

Gruß
Das ist falsch. Die Preisgrenze für Anlagegold liegt bei Goldpreis + 80%.

http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/Lex ... 118:de:PDF, Artikel 344 (Seite 58 f.)

Beitrag 07.01.2012, 18:09

Benutzeravatar
eurone
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 148
Registriert: 04.02.2011, 19:21
Bei einer Bank gibt es :Schalterkurse für Edelmetalle und Schalterkurse für Devisen
diese werden ständig an den aktuellen Börsenkursen aktualliesiert.Das kann man sich ausdrucken lassen.
Zuerst sollte man Fragen welche Münzen vorrätig sind.Ist die gewünschte Münze da wird zum aktuell geltenden
Kaufkurs abgebucht.
Sollte die Münze erst beschafft werden gilt der Kurs bei Verfügbarkeit der Münze.Ist daher nicht am Bestelltag
festlegbar,einen Preis wird dir der Bankangestellte daher nicht sagen.
Goldkauf ist ein bindendes Geschäft,daher muss die Münze auch gekauft werden.Eine Rücknahme erfolgt ausschliesslich wieder zum aktuellen Ankaufkurs.
Auf Kulanz auch bei einer Hausbank ist nicht zu rechnen.
Daher ist von einem Kauf auf Bestellung abzuraten da mit einer unbekannten Variable gerechnet wird.
Ich kaufe wenn mir der Kurs passt,nicht wenn ich kaufen muss.
Bei Edelmetalle ist ein Wiederruf immer ausgeschlossen.
Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.

Antworten