Jetzt kaufen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 11.12.2013, 19:42

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Also ich kaufe momentan da ich denke das Gold relativ günstig ist.

Es mag ja noch nach unten gehen aber die Stimmung ist gegenüber Gold so negativ das es höchste Zeit ist mit dem kaufen anzufangen. Wenn nicht jetzt wann dann, das Risiko ist deutlich geringer geworden.
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein

Beitrag 11.12.2013, 22:31

Benutzeravatar
mr_wax
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 13.08.2011, 18:33
Chinese hat geschrieben:Also ich kaufe momentan da ich denke das Gold relativ günstig ist.

Es mag ja noch nach unten gehen aber die Stimmung ist gegenüber Gold so negativ das es höchste Zeit ist mit dem kaufen anzufangen. Wenn nicht jetzt wann dann, das Risiko ist deutlich geringer geworden.
Ja, die Geldparty geht immer weiter und Schulden spielen keine Rolle, und die Zinsen bleiben bis 2050 nahe bei Null und das große Wirtschaftswachstum kommt bestimmt...

Wer einfach nur günstig einige Mengen an Gold einkaufen möchte für sein Depot, der kann derzeit auf jeden Fall "Kaufsignale" sehen, und wer schon genug und günstig gekauft hatte, naja, kann man ja immerhin kommentieren...

Die Theorie der sog. vemeintlichen "Goldpreis-Drückung" beruht ja darauf, dass der Goldpreis durch das strategische Verkaufen von großen Papiergold-Positionen an gewissen Chartpunkten, und Stop-Loss Trigger immer wieder runtergebracht wird, um zu verhindern dass eine Fluchtgeschwindigkeit in diese "alternative Währung" eintritt und der Preis daher parabolisch wird (wie bei Bitcoin kürzlich, aber mit 1000 mal mehr Kapital)

Denn in dem Moment, wäre die einzige Möglichkeit die Big-Player abzuhalten, vom Kaufen immer größerer Gold-Posititionen und Abziehen von Fiatgeld von den ZB's, indem man die Zinsen auf Papier-Anlagen drastisch erhöht, um die Attraktivität von Gold zu mindern (Realzinsen). Dies hätte aber kurz bis mittelfristig zur Folge, dass alle STaaten an ihren Schulden eingehen, da die Zinszahlungen nicht mehr tragbar sind. In dem Fall Droht dann der Verlust der nominellen Vermögen auf der Haben-Seite.

Mal abgesehen davon, dass eine Fluchtwährung wie Gold so etwas theoretisch ermöglichen würde, ist das Hauptproblem doch, dass eine Zinserhöhung ohne extreme Wirtschaftsleistung im Hintergrund auch nicht mehr denkbar ist. Das System ist mit und ohne Goldpreis auf dem Mond bereits ziemlich instabil, wenn man dies mal etwas langfristiger betrachtet (20 Jahren)

Naja, das ist es eben, was ich im Hintergrund befürchte, dass man aus dieser Niedrigzins-Nummer niemals mehr rauskommen wird ohne dabei viel Vermögen zu vernichten.

In dem Fall ist es auch egal, ob ich Gold und Silber kaufe oder Öl oder oder warme Wollsocken, einen direkten praktischen Wert der höher als der Nominalverlust von Papiervermögen + Vermögenssteuer + Inflation + Veruntreuung etc.pp liegt, werde ich aber einer gewissen Krisen-Phase schon bekommen. Und wenn so eine Phase eintritt, ist der Preis egal, es geht nur noch um den Werterhalt, irgendwie. Das ist noch nicht so weit, bisher geht es uns ja noch "super" im Vergleich zu anderen Ländern.

Ich möche nicht unken, aber ich sehe eigentlich nur noch ein Wunder, was uns retten kann und dieses Wunder müsste nachhaltig 4-5% Wachstum schaffen in Europa, und zwar real, nicht auf dem Papier. :)

T.
Geld schreibt man mit 'O'

Beitrag 12.12.2013, 22:47

cocoxb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 04.04.2013, 14:31
wie siehts bei euch aus? geht ihr nochmal in silber dieses jahr? ich kann mich nicht entscheiden, verdammt!!! :?

Beitrag 12.12.2013, 23:04

Silberfischer
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 09.12.2013, 21:35
Wohnort: Wuppertal
Dieses Jahr wohl nicht mehr. Kurs schwankt mir zu sehr und weiß nicht wo der hin will. An einem Tag 2,6 % rauf, heute wieder 4% runter. Da kann alles drin sein. Ich warte noch was ab und beobachte weiter. Wobei ich der Ansicht bin, dass Silber viel zu preiswert ist.
MfG

Der Silberfischer

Beitrag 12.12.2013, 23:09

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Nö, kein Bedarf! Silber jetzt zu kaufen ist eine doppelte Spekulation:

a) Silber hat seinen Boden erreicht.
b) Die MwSt.-Erhöhung kann nicht durch "Tricks" ausgeglichen werden.

Im Prinzip sogar eine dreifache Spekulation. Sollten die EU-Politiker ihren Wettbewerbspakt beschließen und umsetzen, so gehe ich von einem steigenden Euro aus.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 13.12.2013, 14:45

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
cocoxb hat geschrieben:wie siehts bei euch aus? geht ihr nochmal in silber dieses jahr? ich kann mich nicht entscheiden, verdammt!!! :?

Meine Silbergeschäfte in 2013 sind seit etwa 2 Wochen abgeschlossen.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 13.12.2013, 14:52

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Ich musste heute auch Weihnachtseinkäufe machen. In Silber, damit es nicht zu teuer wird.
Ansonsten, wie beim Sex: Einmal im Monat, aber regelmäßig!

smilie_06

Also, cocoxb, möchtest Du diesen Monat drauf verzichten?

Beitrag 13.12.2013, 14:59

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Da sind so Leute, die wie ich eher numismatische Stücke bevorzugen, besser dran: Ich muß/kann eh nur dann nachkaufen, wenn es passende Ware gibt.

Wäre ich reiner Bullion-Anleger, würde ich jetzt nur andauernd rumrätseln, ob es genau JETZT sinnvoll wäre, nachzukaufen oder doch nicht.
smilie_08

Ich jedenfalls habe heute nochmal zugegriffen, auch wenn's nur etwas über 'ne halbe Unze fein war. Habe ich ich ja im "Prognosen"-Thread ausgeführt, warum die mich bei meinen Kaufentscheidungen nicht wirklich interessieren. Wenn's was gibt, was mir gefällt, nehme ich das einfach... Langfristig(!) glaube ich mit dieser Methode ganz gut zu liegen... smilie_01
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 13.12.2013, 15:11

Benutzeravatar
eisendieter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 840
Registriert: 02.02.2013, 14:13
Wohnort: Ostseefjord Schlei und Madeira
Mithras hat geschrieben:
Wäre ich reiner Bullion-Anleger, würde ich jetzt nur andauernd rumrätseln, ob es genau JETZT sinnvoll wäre, nachzukaufen oder doch nicht.
smilie_08

ich als reiner Bullion-Anleger setze mir da immer so virtuelle Alerts, der aktuelle ist: Gibt es den Buffalo für 895,- greife ich zu. Daran halte ich mich dann auch in 99% der Fälle.
Erfolgreich gehandelt: ja

E PLURIBUS UNUM

Beitrag 13.12.2013, 15:31

herakles
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 516
Registriert: 12.07.2013, 15:55
mr_wax


sehr schön zusammengefasst. smilie_01

Das (Papier)Vermögen ist (in der Summe) bereits vernichtet.

Silber kaufen kann man immer, spekulieren nicht .
Ich lege mir 2 Tuben Phillies unter den Weihnachtsbaum smilie_07.

Ich glaube inzwischen, dass der Kurs solange "gehalten" wird, bis das Metall aus und die Comex pleite ist, wobei eher das Silber ausgeht.

Es wird geredet, dass die Big Boyz inzwischen Long sind. Was nützt das aber, wenn nicht genug Gold da ist, und dadurch ihre counterparts pleite gehen?


Ich habe Mal ein Video von BrotherJohnF gesehen, in dem gezeigt wird, dass obwohl der Kurs nach 2008 sich stark erholt hat wie riesig die Lagerbestände in Kupfer (und andere ind. Metalle) doch sind. Bei EM ist gerade umgekehrt. Das widerspricht sich natürlich.

Seine Schlussfolgerung, die Minen werden über die hohen Preise der Industriemetalle am Leben erhalten, weil mit Au und Ag viele nicht mehr überleben würden.

Beitrag 13.12.2013, 15:42

cocoxb
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 98
Registriert: 04.04.2013, 14:31
hm ja, schwierige frage… nachdem ich mich vor einiger zeit mit im schnitt 28€/unze ner menge, aus heutiger sicht viel zu teurer phillis beschenkt hatte, hab ich irgendwie eine silberaversion entwickelt (wegen der blöden WENIGERwertsteuer). jetzt denk ich halt, ich könnte derzeit meinen schnitt mit nem nachkauf gut nach unten drücken…
was mich aber eher zum nachdenken bringt: ich finde die großen andorra-münzbarren iwie geil. haltn barren mit nem schönen motiv drauf, so für die komode als deko oder so. und ich bin mir nicht sicher, ob die im zuge der mwst.-änderung überhaupt noch erhältlich sein werden. sind ja jetzt schon nur noch sehr selten zu bekommen. aber wenns dann nächstes jahr nochmal 30% rutschen sollte, würde ich mich wohl etwas ärgern... smilie_08

Beitrag 13.12.2013, 15:54

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Ganz einfaches Rezept gegen den inneren Widerstand:
1. Immer kaufen, wenn Geld da ist.
2. Immer freuen über den Kurs.
a) wenn er steigt, darüber, dass der Marktpreis des eigenen Vermögens endlich in die Höhe geht.
b) wenn er sinkt, darüber, dass man noch mal zulangen kann

Ist viel besser, als sich immer zu ärgern über
a) verpasste Nachkaufgelegenheiten
b) vermeintlich zu teuer gekaufte Stücke

Beitrag 13.12.2013, 16:09

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Geldsammler hat geschrieben:Ganz einfaches Rezept gegen den inneren Widerstand:
1. Immer kaufen, wenn Geld da ist.
2. Immer freuen über den Kurs.

a) wenn er steigt, darüber, dass der Marktpreis des eigenen Vermögens endlich in die Höhe geht.
b) wenn er sinkt, darüber, dass man noch mal zulangen kann
smilie_14

Weiser Mann spricht wahres Wort,
sein selten bei Bleichgesicht... smilie_07

Beitrag 13.12.2013, 16:42

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:

Beitrag 13.12.2013, 18:23

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
del.
Zuletzt geändert von Goldistan am 04.06.2014, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 13.12.2013, 18:38

donnyflame
Die Pseudo-Billig-Goldbarren hab ich außen vorgelassen.
Kannst du mir erklären warum sie pseudo-billig sind ?

Danke im Voraus :)

Grüße
DF

Beitrag 13.12.2013, 18:55

STTL
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 202
Registriert: 11.10.2013, 17:57
@ Goldistan

Deine Ausführungen zum Gold-Silber-Aufpreis-Vergleich beschränken sich wohl auf Bullion. Die Wertsteigerung von vielen Silbermünzen liegt allgemein weit höher als die bei Goldmünzen.

Kookas z.B. legen nach einem Jahr immer mehrere Euro zu. Versuche doch mal einen 2012 Kooka zum Bullionpreis oder zum Preis eines aktuellen Jahrganges zu bekommen.
Wer Beziehungen hat, kauft die Mongolia Antique finish für ca. 100 Euro pro Unze und konnte sie am selben Tag für 300-350 verscherbeln wenn er wollte. Eine kleine Lunar-Maus 1/2 oz liegt bei ca. 80 Euro, die 2 oz noch immer bei 300. Auch der Ochse hat noch ein ziemliches Aufgeld, und das bei den vielfach geschmähten und jetzt in die Schranken gewiesenen Lunaren. Trotz Schwemme ist kaum ein 1-oz-Tiger unter 44 Euro zu bekommen, also 150 % Aufgeld zur Bullion inkl. Aufgeld.

Fazit: Gold als Grundstock und einigermaßen sichere Anlage
Silber zum Zocken und Spekulieren

Beitrag 13.12.2013, 19:51

Benutzeravatar
Goldistan
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 583
Registriert: 15.07.2013, 14:11
del.
Zuletzt geändert von Goldistan am 04.06.2014, 12:46, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 13.12.2013, 21:52

donnyflame
@Goldistan ich glaube ich habe dich missverstanden, sorry :(

Ich habe angenommen du bevorzugst Münzen aus Kostengründen, da du bei Barren versteckte Kosten siehts die sie "pseudo-billig" machen.

Grüße
DF

Beitrag 14.12.2013, 06:56

Suedwester
Beim Kauf von Silber freut sich vor allem der Finanzminister, als Anlage gebracht hat's bislang wenig. Eine Unze Gold sieht eh besser aus als eine Unze Silber. smilie_07

Antworten