Jetzt kaufen?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 07.03.2013, 16:37

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
Hallo,


was meint ihr sollte man noch warten für einem nachkauf (da der kurs wahrscheinlich weiter fällt) oder
kaufen?

grüße

foxy
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 07.03.2013, 16:38

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1302
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Zuletzt geändert von Sapnovela am 16.12.2013, 16:16, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 07.03.2013, 16:43

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
jedoch wie würdet IHR entscheiden? :D
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 07.03.2013, 16:50

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2673
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Das hängt doch davon ab, wieviel Du schon hast, wieviel Du noch brauchst und was momentan an Geld übrig ist.

Das sind alles Dinge, die wir nicht von Dir wissen.

Ich selbst habe vorletzte Woche, als es die 10-Unzer Schlange unter 250 € zu kaufen gab, ein paar davon gekauft.

lifesgood

Beitrag 07.03.2013, 16:52

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Fürs kaufen!

Persönlich kaufe ich bereits seit Ende 2012 wieder hinzu-immer in kleiner/mittlerer Menge.

Den genauen Tiefstpunkt erwischt Du ohnehin nicht.

Beitrag 07.03.2013, 16:56

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
Dachte an 1200 € also ca 1 Unze...

kaufe auch immer stück für stück...

kauft ihr immer die selben unzen oder immer ne andere aufgrund euerer sammlung? oder nur die bekanntesten wegen der anlage...?


weis eben nicht ob ich gold u silber kaufe oder nur gold.... dachte 1/2 gold unze und rest silber unzen
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 07.03.2013, 17:10

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Für strukturierte Anlage (Au) kaufe ich lediglich Krügis(1/1)

Kleinere Stücke wild durcheinander was mir eben günstig vor die Flinte kommt.
20Mark,Vreneli,20Kronen,etc.

Beitrag 07.03.2013, 17:12

Stefonator
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 251
Registriert: 10.11.2011, 18:46
Wohnort: Hannover
Und täglich grüßt das Murmeltier?!

smilie_13 Bitte schau doch mal in die Suche. Es gibt sooo viele Tröts über die richtige Stückelung, die Frage nach Gold oder Silber, den richtigen Einstiegszeitpunkt, welche Stücke man kaufen/sammeln soll.

Oder kann ein Mod einfach einen oder mehrere der anderen Threads einfach kopieren und hier unten dran pasten? Merkt doch eh keiner...

Nichts für ungut.

PS: Kaufen. Eine Unze Krügerrand.
Erfolgreich gehandelt auf Gold.de: 7 mal verkauft, 2 mal gekauft, 1 mal getauscht. Nur positive Erfahrungen bisher.

Beitrag 07.03.2013, 17:16

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Und in vergleichbaren Fällen (dieser Murmeltierkritik) habe ich andernorts schon mehrfach geschrieben daß ich im Grunde diese ewig gleichen Fragen durchaus begüße.
Jedesmall ein netter Anstoß die eigene Strategie mal unter die Lupe zu nehmen und eventuell nachzufeilen.
Wenns nicht gerade x Anfragen tägich werden halte ich es somit durchaus für produktiv.

Beitrag 07.03.2013, 17:21

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
danke für dein feedback zu meinem beitrag;)

aber was sagst du zum kauf? wie würdest du es machen?
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 07.03.2013, 17:35

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 05.01.2012, 02:22
foxy hat geschrieben:
aber was sagst du zum kauf? wie würdest du es machen?
Ich?
Siehe 17:10.
Stefanator?
Siehe 17:12. :wink:

Beitrag 07.03.2013, 17:38

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2673
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
foxy hat geschrieben:danke für dein feedback zu meinem beitrag;)

aber was sagst du zum kauf? wie würdest du es machen?
Als erstes solltest Du Dir klar werden, ob Du nur Gold oder Gold und Silber willst. Willst Du nur Gold mußt Du Dich nur noch entscheiden ob Du eine ganze Unze oder kleinere Stückelungen kaufst.

Willst Du beides solltest Du für Dich ein Verhältnis definieren, in dem Du diese beiden Metalle besitzen möchtest.

Wenn das klar ist, würde ich persönlich, wegen der (noch) ermäßigten MWSt. auf Münzen im Jahr 2013 Silberkäufe übergewichten.

lifesgood

Beitrag 07.03.2013, 17:54

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
Also ich möchte unbedingt endlich Silber besitzen habe (leider) nur Gold.

Dachte an verschiedene Unzen Silber (10 Stück) anschließend evtl an 1/2 Unze Gold oder 1/4 Gold Unze.

Dachte an

Lunar Serie 1 und 2
Wiener Phil.
American Eag.
Krügerrand

Die Wiener Phil. würd ich 1/4 Gold kaufen rest in Silber.

Feedback?
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 07.03.2013, 18:00

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 05.01.2012, 02:22
foxy hat geschrieben:Also ich möchte unbedingt endlich Silber besitzen habe (leider) nur Gold.

Dachte an verschiedene Unzen Silber (10 Stück) anschließend evtl an 1/2 Unze Gold oder 1/4 Gold Unze.

Dachte an

Lunar Serie 1 und 2
Wiener Phil.
American Eag.
Krügerrand

Die Wiener Phil. würd ich 1/4 Gold kaufen rest in Silber.

Feedback?
Gibt dann mit Sicherheit einen Gemischtwarenbauchladen.
Wenn Du sammeln willst mag das i.O. gehen.
Willst Du nen Minisilberbestand aufbauen bleib mal bei den Standarts.

Beitrag 07.03.2013, 18:50

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
Der Wechselkurs EUR/USD ist momentan günstig.
ich könnte mir vorstellen,wenn die Kurse weiter fallen werden,dann gibt es weniger günstigere Angebote und mehr Anfragen/Kaufinteresse....,es sei denn,die Osterhasen werden die Scheideanstalten ordentlich mit EM futtern...
Alle Edelmetalle und gute Angebote sind begrenzt....und viele können froh sein,dass es nächsten Monat noch was übrig zum nachkaufen gibt.
Kaufe einfach was Du haben willst,wartest zu lange,es kann dann schon zu spät sein...

Beitrag 07.03.2013, 19:21

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Wichtigster Grundsatz: Kaufen

Zweiter Grundsatz: egal was

Dritter Grundsatz: es ist völlig egal , wie viel du schon hast oder wozu du es brauchst, solange du nur von übrigem FIAT kaufst. Langfristig kann sowieso keiner sagen, welcher Sachwert nun richtiger sein wird. Das ganze Hin- und Her und Gegrübel ist reine Lebenszeitverschwendung. Da kannst Du Dir zweimal im Jahr für ne Stunde Gedanken machen bei schlechtem Wetter und das reicht dann auch.

Ich stimme da capazo zu, kaufen, nicht so viel Strategieplanungen machen, das ist in dem Volumenbereich völlig egal.

Es ist auch völlig egal, wenn du die Phillies, Eagles und Lunare bunt durcheinander kaufst, Sammlerunzen sind das alles nicht. Alles was minimal über BU Preis liegt, kannst du kaufen, da hast Du wenigstens ein bisschen Abwechslung in den Motiven.

Bevor dein mögliches Investitionsvolumen in Ag für dieses Jahr 10 Kilo nicht übersteigt, sind die Preisdifferenzen auch bei Stückelungen eigentlich egal. Erst darüber solltest du z.B. nur 10 oz und 1 kg Stücke kaufen, einmal aus Gründen des Platzbedarfs und auch weil es dann preislich schon etwas ausmacht.

Ob du heute 10 x 1 oz kaufst oder 1 x 10 oz, ist für mein Empfinden preislich gesehen egal, die paar Euro hin oder her gehen in den normalen Haushaltsausgaben völlig unter, da kaufst du lieber was dir gefällt, da hast du auch was zum Freuen.
res ipsa loquitur

Beitrag 07.03.2013, 20:10

leo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 08.06.2010, 17:15
Dieses Jahr kaufe ich mit Sicherheit mehr Silber als Gold, einfach weil in 2014 der volle Mehrwertsteuersatz beim Silber gilt.
Dabei bevorzuge ich die 1 OZ Standardmünzen, da diese nahe Spotpreis zu haben sind, und im Falle einer echten Kriese hoffentlich als Zahlungsmittel dienen können.
Ärgerlich ist natürlich der große Raumbedarf des Silbers.
Als Werterhaltmittel bevorzuge ich Gold.

mfG Leo

Beitrag 07.03.2013, 22:02

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 373
Registriert: 17.11.2012, 23:44
1) Ich kaufe dieses Jahr auch mehr Silber als Gold wg. persoenlicher Gewichtung und MWSt-Argument. Wenn Du in den naechsten Jahre weiter investieren willst, selbst wenn Gold dann teurer wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Silber dann auch teurer wird, und dannn noch einmal + 19%, oder was auch immer die MWSt nach der Bundestagswahl sein wird...
2) Wg. Gemischtwarenladen wuerde ich mir keinen Kopf machen. Der Tip: kauf, was Dir gefaellt, ist "Gold" wert. Dann hast Du auch Trost bei fallenden Kursen.
3.) Ausserdem: wenn Du irgendwann in ein paar Jahren doch einmal verkaufen / umschichten willst, kannst Du bei verschiedenen Stuecken eher mal den Geschmack von neuen Sammlern treffen, hast Du dann nur Wiener, sind die gerade mal vielleicht ganz out, weil AT nicht mehr in der EU und alle nur noch Schilling-Philharmoniker wollen...: und was 2020 hype ist im Muenzenmarkt, weiss jetzt ja auch noch keiner.
4) Wenn Du bei Deinem Budget keine ganze Unze Gold sondern nur eine halbe oder eh mehr Silber kaufen moechtest, dann lass doch noch ein paar € liegen, plane einen knappen 1000er jetzt und in 1 oder 2 Monaten nochmal zu kaufen? Der Wunsch auf Stuecke, die Du Dir jetzt noch nicht goennst, laesst die Sammelleidenschaft wachsen. Und in 4 Wochen sehe ich noch keine +20 %, das wird wahrscheinlich noch eine Weile hin und her gehen.
5) Viel Spass bei der Auswahl!
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 07.03.2013, 22:17

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Sinjawski hat geschrieben:1) Ich kaufe dieses Jahr auch mehr Silber als Gold wg. persoenlicher Gewichtung und MWSt-Argument. Wenn Du in den naechsten Jahre weiter investieren willst, selbst wenn Gold dann teurer wird, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Silber dann auch teurer wird, und dannn noch einmal + 19%, oder was auch immer die MWSt nach der Bundestagswahl sein wird...
2) Wg. Gemischtwarenladen wuerde ich mir keinen Kopf machen. Der Tip: kauf, was Dir gefaellt, ist "Gold" wert. Dann hast Du auch Trost bei fallenden Kursen.
3.) Ausserdem: wenn Du irgendwann in ein paar Jahren doch einmal verkaufen / umschichten willst, kannst Du bei verschiedenen Stuecken eher mal den Geschmack von neuen Sammlern treffen, hast Du dann nur Wiener, sind die gerade mal vielleicht ganz out, weil AT nicht mehr in der EU und alle nur noch Schilling-Philharmoniker wollen...: und was 2020 hype ist im Muenzenmarkt, weiss jetzt ja auch noch keiner.
4) Wenn Du bei Deinem Budget keine ganze Unze Gold sondern nur eine halbe oder eh mehr Silber kaufen moechtest, dann lass doch noch ein paar € liegen, plane einen knappen 1000er jetzt und in 1 oder 2 Monaten nochmal zu kaufen? Der Wunsch auf Stuecke, die Du Dir jetzt noch nicht goennst, laesst die Sammelleidenschaft wachsen. Und in 4 Wochen sehe ich noch keine +20 %, das wird wahrscheinlich noch eine Weile hin und her gehen.
5) Viel Spass bei der Auswahl!
Das kann man überhaupt nicht oft genug sagen. Im Endeffekt ist selbst der Erwerb von EM, wenn er ausschließlich mit wirklich „übrigem“ Geld stattfindet, auch oder gerade beim Kauf von Münzen, die über BU Preis liegen (also Sammlermünzen, und zwar die „Richtigen“) auch eine Sache fürs Auge.

Wenn man es sich leisten kann, kauft man doch gerne auch werthaltige Gegenstände, die einfach nur schön sind, siehe die kürzlich aufgeflammte Chronographen Diskussion.

Der Kurs ist mir da einfach zweitrangig, denn wenn ich eine Münze besitze, die es eben in der Ausführung nicht mehr so oft gibt (gerade die ganzen älteren Goldmünzen) dann ist das doch etwas ganz Besonderes.

Ein neues Kfz der oberen Klassen verliert doch sofort auch massig an Wert, und trotzdem wird es gekauft und innig geliebt. Wieso sollte das bei Münzen anders sein?
res ipsa loquitur

Beitrag 08.03.2013, 00:15

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Meine Gemischtwarenladenbedenken bezogen sich auf die Ag -Kaufvorstellungen.

Wenn dann irgendwann 6Wiener,5Nullare,2Britannias,3Amiadler und 4Libertads da rumliegen ist das im Netz schlicht ungünstiger zu vermarkten als 20 einheitliche Stücke.

Ich zumindest überlese solche "von jedem Dorf nen Hund"Angebote in 99% aller Fälle.

Ansonsten schlägt eben im Einzelverkauf das Portoproblem zu.

Und nach größeren Anlagemengen wo es dann eben keine Rolle mehr spielt sie auf mehrere Typen zu verteilen klang die Anfrage eben nicht.

Antworten