Neuling sucht Hilfe. Wie soll ich staffeln?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 11.01.2011, 20:48

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
Hey Ihr!

Ich habe mich, nachdem ich hier sehr viel gelesen habe, endlich angemeldet.
Zu aller erst: Ihr seid echt ein nettes Forum!

Ich würde gerne 30.000 Euro in Edelmetallen anlegen. Gold und Silber.
Würdet ihr 50:50 machen? Sollte ich mich auf Münzen beschränken?
Silberbarren haben ja 19% MwSt. - von daher fallen die weg.
Für 15000 Euro Silbermünzen kaufen? Sollte man das tun?

Sollte man momentan überhaupt kaufen?
Dem Hartgeld vertraue ich nicht mehr. Ich möchte mich absichern und wenn man damit auch noch Gewinne einfährt, wäre es natürlich besonders schön.

Ich würde mich über eine angeregte Diskussion freuen.

Vielen Dank schon ein Mal im Voraus!

Grüße

Gregsen

Beitrag 11.01.2011, 20:56

siddy
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 07.01.2011, 16:30
Wohnort: Hannover
ich würde die Anlage nicht 50:50 teilen.

Ich würde

20 mal 1kg Silbermünzen kaufen (ungefähr 17.000€)
10 mal 1 oz Goldmünze (Krügerrand etc. (ungefähr 12.000€)

Beitrag 11.01.2011, 21:04

Benutzeravatar
Der Bär
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 362
Registriert: 17.12.2009, 17:56
Wohnort: nördlich
Kontaktdaten:
Hallo Gregsen, willkommen.

Fürs erste schau mal hier: https://forum.gold.de/faq_edelmetalle_kaufen.php

Das beantwortet ein paar Grundfragen, mit weiterführenden Links.
Gimon darake no yo no naka kotae ha mitsu karanai mama.
Watashi no namae wa usagi desu.
www.silber.de

Beitrag 11.01.2011, 21:06

Benutzeravatar
old_harry
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 314
Registriert: 19.09.2010, 11:20
Wohnort: Berlin
Wenn Du das Silber irgendwie verstauen kannst finde ich 50:50 in Ordnung.

17.000 zu 12.000 ist von 50:50 jetzt auch nicht so weit weg. Es geht ja auch nur um eine ungefähre Größenordnung.
Wenn man eine Katze auseinandernehmen will, um zu sehen, wie sie funktioniert, hat man als erstes eine nicht funktionierende Katze in den Händen. (Douglas Adams)

Beitrag 11.01.2011, 21:06

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Dann erstmal herzlich willkommen bei uns ;-).

Hui, 30.000 ist natürlich eine ganz schöne Summe. Wie gut kennst du dich denn schon mit Edelmetallen aus? Oder wäre das jetzt dein erster Kauf?

Ich werde mal versuchen deine Fragen zu beantworten, aber ganz ohne Gewähr, denn jeder würde es vermutlich anders machen.
Würdet ihr 50:50 machen?
Das hängt davon ab, was du erreichen möchtest. Bei beiden Metallen kann es Rücksetzer geben. Diese werden vermutlich beim Silber stärker ausfallen als beim Gold. Prinzipiell sollte dir klar sein, dass es sich um langfristige Investments handelt. Du solltest also in der Lage sein, auf das angelegte Geld auch 20 Jahre verzichten zu können.

Ich persönlich habe eine leichte Übergewichtung an Silber, dieses jedoch schon vor der Preisexplosion gekauft.

Sollte ich mich auf Münzen beschränken?
Silbermünzen haben den Vorteil, dass man für sie nur 7% Mwst zahlen muss. Auf Gold fällt keine Steuer an.
Allerdings haben Münzen einen höheren Aufschlag, als wenn du zB alles in ein oder 2 Barren investieren würdest.
Prinzipiell gilt, je geringer die Menge, desto höher der Aufschlag.
Andererseits kann man Münzen auch mal schneller verkaufen als einen riesigen Barren.
Hier kommt es also wieder auf deine Zielsetzung an.

Sollte man momentan überhaupt kaufen?
Ich persönlich kaufe zu den aktuellen Kursen nicht und warte lieber, bis im Herbst die Lunar2 Münze Drachen rauskommt. Da es sich um ein chinesisches Glückssymbol handelt ist anzunehmen, dass diese Münze mit der Zeit zusätzlich an Sammlerwert gewinnt.
wenn man damit auch noch Gewinne einfährt
Das ist was prinzipielles. Wenn du auf Gewinne spekulierst ist fraglich, ob physisches EM für dich die richtige Anlageform ist. Sicher ist es schön Gewinne mitzunehmen, aber der Kauf dient eigentlich vor allem dem Inflationsschutz und der Kaufkraftsicherung. Es gibt da so ein schönes Beispiel: In der Aktike hast du für 1 Oz Gold eine feine Toga bekommen, im19 Jh einen schicken Herrenanzug und auch heute würdest du dafür noch einen edlen Anzug bekommen. Sieh Investitionen in EM also lieber aus der Perspektive.

Ok, ich hoffe, dass ich dir ein wenig helfen konnte.

Beitrag 11.01.2011, 21:17

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
Die FAQ habe ich bereits gelesen.
Dies wäre mein erster Edelmetallkauf.

Wenn ich bis Herbst warte, dann ist das Gold vielleicht schon sehr stark gestiegen und ich bekomme weitaus weniger.

Für den Fall der Fälle hätte ich lieber etwas kleinere Staffelungen. Also keinen großen Goldbarren, oder ähnliches.
Sollte man doch aus irgendwelchen Gründen in Geldnot geraten, könnte man einfach eine oder zwei Münzen verkaufen. Außerdem können Münzen zusätzlich an Sammlerwert gewinnen. Bei Barren ist dies wohl nicht möglich, nehme ich an. :)

Gold und Silber können doch in den letzten Jahren enorme Kurssteigerungen verzeichnen. Wieso sollte man sich, wenn man (auch) auf Gewinne spekuliert, von physischen EM fernhalten? Das verstehe ich gerade nicht.

Vielen Dank für eure bisherige Anteilnahme.

Beitrag 11.01.2011, 21:25

FlorianG
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 11.12.2010, 23:45
Ich würde 20-30% Gold und den Rest Silber oder aber auch den Silber-Anteil noch zu 20 % mit Palladium oder Platin anreichern. Unter Umständen dann eben in einigen Monaten umschichten, wenn man meint, daß sich fundamental etwas zwischen den Metallen verschiebt.

Beitrag 11.01.2011, 21:26

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
vermutlich wär jetzt Gold die bessere Sache zum Silber smilie_07

Siber ist schon zu hoch ,langfristig wird es vermutlich drastig fallen
so wie es eben auch drastig angezogen ,oder sollte man dramatisch sagen smilie_16

du must mal solch Börsenpreiskurve dir anschauen der letzten drei Jahre ,
wer/was sich dort prozentual abgespielt hat und dann drehste mal den PC auf den Kopf (grins)
so sieht dann die Kurve aus für die Zukunft (Achtung Ironie, grins)

für ca. 1050 bis 1080 Euro bekommt man doch die Unze so ungefähr ,
auf alle Fälle musst nicht so schwer tragen ,wie bei Silber .

naja ,was macht man schon wirklich richtig

Gruss
alibaba(grins)uuuuuups da war noch einer frei smilie_21
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 11.01.2011, 21:32

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
ich würde nicht gleich mein ganzes Pulver verschiessen und ich würde Gold übergewichten.

Vielleicht wäre es auch nicht schlecht, sich die Münzen und Barren erst mal z.B. bei einer Messe anzuschauen statt einfach irgendwo etwas bestellen. Das Gekaufte soll einem ja auch gefallen smilie_01
Zuletzt geändert von Willi Tell am 11.01.2011, 21:48, insgesamt 1-mal geändert.
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 11.01.2011, 21:46

steffen69
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 31.12.2010, 11:17
Gregsen hat geschrieben: Dem Hartgeld vertraue ich nicht mehr. Ich möchte mich absichern und wenn man damit auch noch Gewinne einfährt, wäre es natürlich besonders schön.



Gregsen
Hallo und erst mal Glückwunsch zur Erkenntnis und Willkommen bei den Bekloppten.
Du gehörst damit immer noch zu weniger als 1 Prozent aller deiner Mitbürger.


smilie_01

Ich stand auch vor nicht allzu langer Zeit vor dem selben Problem wie du.
Eine eigene Enscheidung nimmt dir keiner ab.
Als ich das ganze "Geldsystem" verstanden habe- ging mir mehr als 100 Watt ( EU-Verbot) in meiner Birne auf.
Es kam innerlich Panik auf- alles zu verlieren.
Ich habe dann Stück für Stück- aber zügig- eingekauft.
Bei seriösen Händlern, aber vor allen in Foren von Privat.
Es ergab sich mit der Zeit eine Investquote von 1: 15. Also 1 Unze Gold zu 15 Unzen Silber.
War aber Zufall.
Fange einfach deine erste Unze zu kaufen und selber in der Hand zu halten- Rest kommt von alleine.

Aber wie schon gesagt von alten Hasen.
Investiere nur das was du auch über hast. Rücksetzer werden kommen smilie_04
Aber man lernt damit umzugehen

Viel Erfolg und glückliche Käufe.
Ein Tip.
Käufe UNTER Spotpreis sind zu 99 % unseriös. smilie_08

Beitrag 11.01.2011, 21:57

ocjm
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 08.01.2011, 15:48
Wohnort: verzogen
Ähnlich wie Ali erwarte auch ich einen heftigen Rücksetzer bei Silber.
Bei Gold wird dieser, sofern meine Annahme stimmt, nicht ganz so hart ausfallen, da kaum industrielle Verwendung.

Wenn denn wirklich ein Einstieg, jetzt in der saisonalen Hochzeit stattfinden soll, dann eher in Gold und ggf. in Silberzehner, sofern du letztere noch zum Nennwert bekommen kannst.

Ich würde daher die Summe in 3 oder 6 Teile aufteilen und 1 Teil jetzt, den nächsten in 1 oder 2 Monaten usw. zum Kauf verwenden.

ocjm

Beitrag 11.01.2011, 22:55

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
Du sprichst von saisonaler Hochzeit.
Sollte ich mit dem Erwerb also vielleicht noch bis zum Sommer warten?
Wäre ein jetziger Kauf unvorteilhaft?

Ich hatte mir überlegt vielleicht so ein 500 Silberunzen im Originalkoffer - Angebot wahrzunehmen. Das wären dann um die 13.000 Euro. Aber wie ihr ja selbst sagt, ist Silber ziemlich stark gestiegen in der letzten Zeit.

Ich weiß auch nicht, was ich tun soll.

Deshalb bin ich so auf eure Meinungen angewiesen. Ihr seid größtenteils alle sehr erfahren, was den EM Kauf angeht.

Grüße

Beitrag 11.01.2011, 23:05

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
naja was soll man gross sagen , vor Jahren als die Unze Silber 10 Euro kostete ,
dachten viele es ist schon teuer , dann ging es noch höher
nur das Gold krabbelte nicht so schnell wie das Silber
was sollen wir dir raten ?
kauf einfach nach dein bauchgefühl ,falls du genung Platz hast auch ein paar Lebensmittel-
vorräte . Tauschware falls es mal anders kommt .

http://www.youtube.com/watch?v=pbplPs-mpbw

Gruss
alibaba smilie_21
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 11.01.2011, 23:31

Flofriedrich79
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 28.12.2010, 21:13
Wohnort: Trier
Ich kann die Ausführungen meiner Vorredner sehr gut nachvollziehen. Wenn man länger dabei ist, geht es um Nuancen. Wenn sich alle der Investierten einmal vorstellen würden, noch kein einziges Gramm Gold oder Silber im physischen Sinne ihr Eigen nennen zu können, dann würden viele mit Sicherheit anders reden.
Was ich damit sagen will, wenn du noch gar nix hast, dann würde ich von deinen angesprochenen 30.000 einen Teil sofort und ohne zu zögern investieren. Und 50:50 klingt absolut vernünftig. Aber selbst diese Diskussion ist aus kurzfristiger Sicht völlig wurscht. Umschichten kannste immer noch...

Beitrag 11.01.2011, 23:34

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Hallo, ich würde zu erst das Buch Gewinnen mit Gold und Silber (Müller) lesen und noch ein oder zwei Bücher (mindestens) zu dem Thema, jeder schreibt etwas anderes. Ich würde keine großen Stückelungen nehmen d.h. bei Silber bevorzugt 1 OZ Münzen in Rolle die lassen sich besser verkaufen. bei Gold nicht alles 1 OZ, anfangs mehr kleinere Stückelungen als Zahlungsersatzmittel. Auf keinen Fall alles sofort kaufen, sondern besser jeden Monat für einige Tausend Euro. Ich würde mit 400 OZ Silber je 1/4 Philharmoniker, Maple Leaf, American Eagle und Libertad anfangen, über Gold de unter Händlerpreisen kaufen, und dann erst einmal ca 4 OZ Gold in Stückelungen 20 x Zehntelunze , und 8 x Viertelunez und mich bei der Sammlerstelle für Münzen für Euro Deutscher Wald und 200 Euro Münzen je 2 anmelden. Silber würde ich über Internet kaufen, Gold lieber als Tafelgeschäft, da scheint man als Käufer nicht auf. !!Mit einem starken Silbereinbruch rechne ich langfristig nicht, es kann Korrekturen bis auf ca 20 Euro die OZ geben, (manche sprechen von 21 US Dollar als möglichen Korrekturpunkt) aber kaum mehr, ich befasse mich seit längerer Zeit damit und habe zuerst 10 Bücher gekauft, bevor ich die 1. Münze gekauft habe.Auf jeden Fall gilt auch bei Edelmetall der cost average Effekt (Kauf zu Durchschnittspreisen) wie bei aktien und Fonds, nie zu viel auf einmal, allerdings könnte das Geld kippen und dann wäre überteuert gekauftes Edelmetall immer noch besser. Ich würde 60 Silber und 40 Prozent Gold empfehlen.. Achtung: Hausratversicherungen decken meist nur bis 20.000,00 Euro Wertschrank, Bankschließfach würde ich abraten, hoffe, es waren brauchbare Anregungen dabei .....

Beitrag 12.01.2011, 00:27

nugget2010
Newcomer
Beiträge: 1
Registriert: 30.12.2010, 14:53
Wohnort: Bergisch Gladbach
Hallo Gregsen

Willkommen im Forum.
Also bei dem Betrag den du anlegen möchtst würde ich eher auf Barren setzen.
Entweder 1/3 Silber und 2/3 Gold oder ,
1/4 Silber und 3/4 Gold.
Alles verschiedene Barrengrößen.Und wenn ein bischen überbleibt evtl. ein paar Silbermünzen dazu.

Beitrag 12.01.2011, 01:10

Lauterer
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 08.01.2011, 01:18
Ich kann aus eigener Erfahrung nur sagen: Keine Hektik!!! Drittel die Summe, kaufe morgen halb halb für 10TSD, warte drei Monate, kaufe unabhängig vom Kurs(!) wieder für die Summe, und drei Monate später wieder... so machen es langfristige Absicherer. Über die Jahre hinweg gleichst du so alle Hochs und Tiefs aus und machst deinen Schnitt, hast keine Hektik und has bei Zeiten einen tollen Bestand!

Aber Achtung, es lauert eine weitere "weibische" Gefahr, die Sucht nach der numismatischen Seite. So eine Münze in der Hand zu haben, die es nur 250 mal auf der Welt gibt, ist prickelnd.... frag ALi mit seinen seltenen Stücken!!!

Wenn du jetzt anfängst, ein bisschen SIlber und Gold zu kaufen, weil du Fiat sichern willst, verspreche ich dir, das du nächste Woche nach deinem ersten reale in der Hand gespürten Silber- und Goldling nach höherem hechelst... nur sehr wenige können sich dem entziehen und kaufen munter weiter Silber so billig wie es nunmal in 5RM oder so geht... ich kann es nicht mehr! smilie_20

Ich habe den Virus und versuche ihn erst garnicht zu behandeln... smilie_02

Beitrag 12.01.2011, 01:44

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
Hey!

Wäre die folgende Idee gut für einen allerersten Kauf?

Alles 1 Unze Goldmünzen. Jeweils 2 zwei von jeder Sorte.

2 x Hase 1 Unze Lunar II
2 x Tiger 1 Unze Lunar II
2 x Maus 1 Unze Lunar II
2 x Philharmoniker 1 Unze
2 x Krügerrand 1 Unze
2 x Maple Leaf 1 Unze

Wären momentan ca. 13300 Euro.

Silber würd ich auf Grund des doch sehr hohen Anstiegs erst ein Mal nicht kaufen und darauf hoffen, dass es einen kleinen Rückschlag des Kurses gibt, bei dem ich denn Einsteigen kann.

Was meint ihr Experten dazu?

Und nochmals: Danke für die Anteilnahme und das nette Aufnehmen in euren Kreis.

Beitrag 12.01.2011, 01:55

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
@Gregsen,
ich finde Deine Aufstellung nicht schlecht.(Bin Lunar-Fan)
Aber warum nicht den Ochsen?
Dann wäre die Sammlung der Lunar 2 Serie bis Heute komplett.
Ich würde auch noch ein paar kleinere Münzen dazu nehmen.
(Vrenelli, Willy etc..)
Die sind auf Münzmessen manchmal zum Spot zu bekommen.

Beitrag 12.01.2011, 02:20

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
Stimmt!

Den Ochsen habe ich vergessen.
Also dann nochmal:

2 x Hase 1 Unze Lunar II
2 x Tiger 1 Unze Lunar II
2 x Maus 1 Unze Lunar II
2 x Ochse 1 Unze Lunar II
2 x Philharmoniker 1 Unze
2 x Krügerrand 1 Unze
2 x Maple Leaf 1 Unze

Wären dann ca 15500 Euro.

Was ist davon zu halten?
Meinungen erwünscht. :)

Antworten