Tscherwonez

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 18.08.2012, 12:55

m-power
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2012, 12:43
Hallo zusammen!

Vorab: Ich bin leider absoluter Laie auf dem Gebiet der Goldmünzen, darum hier meine Bitte um Hilfe/meine Frage:

Innerhalb der Familie sind wir auf den Besitz von mehreren Tscherwonez Goldmünzen gestoßen. Keiner wusste was das war und aufgrund der Farbe (wegen dem Kupferanteil) dachten wir die Dinger seien kaum was Wert :roll:
Nach einiger Recherche habe ich dann gemerkt dass es ja doch 900er Feingold ist und die Auflage der 1975er "nur" (?) 100.000 Stück beträgt.
Kurz und einfach: Was sind die Wert :?: Bzw. wo finde ich einen seriösen Käufer (falls ich sie verkaufen wollen würde). Theoretisch würde sie ja jeder goldankäufer für den Materialwert nehmen, aber es scheint ja offensichtlich dass man da sehr aufpassen muss und nicht zu billig abgibt weil derjenige seine Marge streckt.
Klar, theoretisch wird Gold noch weiter steigen und daher auch die Münze wertvoller werden.....aber macht es eventuell mehr Sinn diese 1975er "anders" teurer los zu werden?
Hat da jemand einen guten Rat?

Beitrag 18.08.2012, 13:12

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
m-power hat geschrieben:Kurz und einfach: Was sind die Wert :?: Bzw. wo finde ich einen seriösen Käufer (falls ich sie verkaufen wollen würde).
http://www.gold.de/preisvergleich,100,Tscherwonetz.html
https://forum.gold.de/gold-angebote-zu- ... t5528.html

Beitrag 18.08.2012, 13:15

Benutzeravatar
Molch40
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 241
Registriert: 28.04.2010, 20:40
Wohnort: Niederbayern
Meiner bescheidenen Meinung nach ,ganz normale Bullion ,wo das Prägejahr eine eher untergeordnete Rolle spielt.
Das Du einen Liebhaber findest ,der Dir deutlich mehr zahlt halte ich für wenig wahrscheinlich.
Bei Ebay abgelaufene Auktionen stützen meine Meinung.
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40 ... =1&_ipg=50
Yes We Pay

Beitrag 18.08.2012, 13:23

m-power
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2012, 12:43
Danke für die Info. Das ist aber auf jeden fall schonmal mehr als mir die Goldankäufer bezahlen wollten...... Das lag teilweise bei 270 bis 280.

Also sollte man die zur zeit nicht so unter 350 abgeben?

Beitrag 18.08.2012, 14:07

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
m-power hat geschrieben: Also sollte man die zur zeit nicht so unter 350 abgeben?
smilie_36

Zu 350 liegst Du deutlich über Goldpreis, das nimmt Dir auch im Zweitmarkt auch nicht unbedingt jeder so ab, da nicht jeder bereit ist für diese neuzeitlichen Massenprägungen solche Aufschläge zu zahlen, ich würde es nicht, da gibt es richtiges historisches Handelsgold viel günstiger.
Mit 350 ist die 7,4 % über Goldpreis, historisches Handelsgold ist schon um 3 % über Goldpreis zu bekommen.
Die Tscherwos sind zur Zeit aus Russland stärker nachgefragt und gabs früher mal wesentlich näher am Material, daher zahlt das heute nicht jeder.

Stell die einfach in den Angebotsfaden mit Ortangabe für persönliche Abwicklung, da findet sich dann schon jemand.

VG
Goldhamster

Beitrag 18.08.2012, 14:26

m-power
Newcomer
Beiträge: 3
Registriert: 18.08.2012, 12:43
Gut zu wissen, danke

Beitrag 18.08.2012, 18:47

Malte
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 16.08.2012, 01:27
ja Tscherwonez sind eigentlich mehr Bullion.
Viel Aufschlag wird da niemand bezahlen vieleicht haben sie ja Glück das ein Sammler ein bestimmtes Jahr sucht und bereit ist ein wenig mehr zu bezahlen

Beitrag 18.08.2012, 19:02

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
auch lesen:

https://forum.gold.de/10-rubel-tscherwonez-t4802.html
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 19.08.2012, 07:27

Benutzeravatar
Rentenempfänger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 03.06.2012, 13:27
Wohnort: FRANKEN !
Goldhamster79 hat geschrieben:
m-power hat geschrieben:

, historisches Handelsgold ist schon um 3 % über Goldpreis zu bekommen.
NEEIIIIINNNN ich bin nicht Gierig smilie_02

Auch nicht Neugierig :oops:

ABER WO GIBT ES DIE MIT 3%.......

smilie_34





.

Beitrag 19.08.2012, 10:38

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Rentenempfänger hat geschrieben: NEEIIIIINNNN ich bin nicht Gierig Auch nicht Neugierig :oops: ABER WO GIBT ES DIE MIT 3%....... smilie_34 .
Doch,Du bist ganz schön neu--gierig...
Ich sag Dir,wo es noch solche lukrativen Stücke mit den "3%" gibt:
Unter Freunden smilie_01
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 19.08.2012, 11:51

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Unter Freunden smilie_01
Wollen wir auch Freunde sein? :D
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 19.08.2012, 11:57

Benutzeravatar
Rentenempfänger
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 261
Registriert: 03.06.2012, 13:27
Wohnort: FRANKEN !
Titan hat geschrieben:
Rentenempfänger hat geschrieben: Ich sag Dir,wo es noch solche lukrativen Stücke mit den "3%" gibt:
Unter Freunden smilie_01
T.
Ich war sehr überrascht als ich meine PN angesehen habe.

Der absolute Wahnsinn.

smilie_24

Beitrag 19.08.2012, 12:39

Benutzeravatar
GrafZahl
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 10.08.2012, 19:24
Rentenempfänger hat geschrieben: ABER WO GIBT ES DIE MIT 3%.......

smilie_34
Hmm.. ich habe aktuellen Goldpreis von dieser Seite genommen, auf 1g umgerechnet, mit dem Feingoldgehalt "historischer Anlagemünzen" multipliziert und mit den Angeboten auf dieser Seite gegengerechnet. Schon bei den ersten zwei Münzen, für diees sogar mehr als einen Anbieter zu dem Preis gibt habe ich einen Aufschlag von ~3% und einmal sogar knapp darunter errechnet. (Spot 1311,7€ / Oz, Feingewicht 13,77g --> 580,77€ mit 3% Aufschlag 598,19€) Für benannten Preis finde ich fünf Händler hier in der Liste und für einn paar Cent Aufschlag noch einen sechsten. smilie_02

Also Taschenrechner raus und gegen die Sonntägliche Langeweile ankämpfen :wink:

Beitrag 19.08.2012, 17:01

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
Nochmal zurück zum Topic Tscherwonzen:

1975 wird NICHT mit Aufschlag gehandelt. Alle 80er aber schon. Und wie oben gesagt: wenn man Russen kennt, die zahlen da eigentlich immer mindestens 40 .... 50,- € auf den Spot. Ansonsten würde ich auch häufigste Jahrgänge (1976....1979) niemals unter POG + 7% verkaufen. Diese Teile sind neuerdings(!) doch verdammt gesucht! smilie_01
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Antworten