Verkratzte Maples erhalten. Grund zur Sorge? (mit FOTO)

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 28.01.2011, 13:29

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
Hey Forum!

Ich habe heute Maple Leaf 1 Oz Münzen erhalten. Zwei davon haben jeweils einen tieferen Kratzer. Mal davon abgesehen, dass sie von 1990 sind.

Könnte das ein Problem bei einem möglichen Wiederverkauf geben? Sollte ich den Verkäufer darauf ansprechen?
Oder ist dies bei Anlagemünzen egal?

Über eine schnelle Antwort würde ich mich sehr freuen.

Grüße

Gregsen
Zuletzt geändert von Gregsen am 28.01.2011, 15:08, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 28.01.2011, 13:59

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Beim Verkauf an die Bank gibt es einen Abschlag.
Ein Freund von mir hat letztes Jahr 1 Maple und 1 Krügerrand an die BW-Bank
verkauft(hätte er es mir gesagt hätte ich sie genommen).
Der Maple wies kleine Kratzer auf und hatte einen kleinen Randfehler,man zog ihm
abgesehen vom bescheidenen Ankaufspreis 45 Euro ab.
Ich selber habe deshalb nur einen Maple 2008 gekapselt.
Ich hoffe Dir damit geholfen zu haben.
Gummersbacher

Beitrag 28.01.2011, 14:08

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Gregsen hat geschrieben:Könnte das ein Problem bei einem möglichen Wiederverkauf geben?
Natürlich. Gold bekommt man zwar immer verkauft, aber schlimmstenfalls halt nur zum Schmelzwert.
Gregsen hat geschrieben:Sollte ich den Verkäufer darauf ansprechen?
Was wurde denn überhaupt hinsichtlich des Prägejahres und des Zustandes vereinbart?
Gregsen hat geschrieben:Oder ist dies bei Anlagemünzen egal?
Nein, das Auge kauft mit.

Beitrag 28.01.2011, 14:19

Benutzeravatar
Pinguin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 09:04
Fehler bedeuten Abzug, egal ob bei Verkauf an Privat oder Gewerblich (ausser Schmelzanstalt).
Reklamieren und Minderung oder Nachbesserung verlangen.
Jahrgang ist eigentlich egal und es steht auch bei den meisten Händlern, dass Jahrgänge variieren können.

Ping

Beitrag 28.01.2011, 14:32

silverlion
Kleine Kratzer bei Bullionware sind bei der gern angegebenen
"bankenüblichen Erhaltung" egtl. normal. Nicht, wenn diese
wirklich sehr tief sind. Da ich selber so ein Kratzerhasser bin,
weiss ich aber, dass im ersten Schrecken die Kratzer oft
gravierender erscheinen, als sie tatsächlich sind...
Da wäre ein Bild zur Beurteilung hilfreich.
Oder geht es vielleicht sogar um die Silber-Variante?

Beitrag 28.01.2011, 14:55

Gregsen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 10.01.2011, 19:39
[img]http://www.bilder-hochladen.net/files/thumbs/fk0x-n.jpg[/img]

Ich habe mal ein Bild hochgeladen, damit ihr euch das mal besser ansehen könnt.

Beitrag 28.01.2011, 15:14

Benutzeravatar
OrlyBieliki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 20.08.2010, 13:07
Das gleiche Probleme hatte ich bei einem oest. Online-Haendler. Nach einem Monat (war im Urlaub und faul) hat er die Muenze getauscht und eine Silber als Entschaedigung beigefuegt.

Vielleicht kannst du es auch versuchen.

Beitrag 28.01.2011, 15:30

silverlion
Der große Vertikalkratzer würde mich auch aufregen.
Ob da ein Anspruch auf Tausch besteht, ist für mich trotzdem
fraglich. Aber versuchen würde ich es auf jeden Fall.

Beitrag 28.01.2011, 15:41

gummersbacher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 117
Registriert: 12.04.2010, 22:40
Auf dem Bild sieht man das Problem bei den Maples sie werden nicht verkapselt geliefert und
sind zudem sehr weich(999er Gold).
Diese Fehler sieht man immer wieder auf Münzmessen.
Deshalb würde ich, wenn überhaupt, nur auf einer Münzmesse oder bei einem Tafelgeschäft Maples
kaufen ,die ich mir aussuchen kann.
Ich hatte mal 2 Maples im Jahr 2007 bei der Commerzbank gekauft,
die sahen auch so aus.(Anfängerfehler,heute würde ich Sie in dem Zustand nicht nehmen)
Glücklicherweise habe ich sie auf einer Messe gegen 2 KR +10 Euro eintauschen können.
Das ärgerliche war nur das ich beim Kauf für die Maples jeweils 10 Euro mehr zahlte als ich für 2 KR
gezahlt hätte. smilie_08

Es grüßt der "Kratzerhasser"
Gummersbacher

Beitrag 28.01.2011, 22:48

Ghost2675
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 16.03.2010, 12:43
Wohnort: Belm
:oops:
Zuletzt geändert von Ghost2675 am 28.01.2011, 22:57, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 28.01.2011, 22:51

silverlion
Ghost2675 hat geschrieben:hm
äh?

Beitrag 28.01.2011, 22:56

Ghost2675
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 16.03.2010, 12:43
Wohnort: Belm
hallo frage kiwi 2008 st. für 55 euro ist teuer oder??? wolte kaufen smilie_24 danke für antwort

Beitrag 29.01.2011, 00:19

Benutzeravatar
Blaubronco
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 153
Registriert: 26.12.2010, 23:12
Wohnort: Hamburg
Hallo,

so eine beschädigte Münze kann man nur mit Abschlag ca. 5 % verkaufen.

Gruß Blaubronco
Man sollte jede Münze von zwei Seiten betrachten

Antworten