Wann Gold verkaufen

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 10.08.2011, 15:37

Benutzeravatar
plumbum
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 02.04.2011, 15:51
Wohnort: Niedersachsen
@ silvermac:

ich kauf jetzt kein Gold mehr, die Kurse werden auch wieder fallen.
Die Entscheidung wird mir auch durch einen Blick auf mein Konto leichtgemacht.
Hätte ich FIAT ( heißt übrigens: für Italiener ausreichendes Transportmittel ) übrig, würde ich warten.
Natürlich ist die persönliche Situation ein wichtiges Kriterium.
Wenn ich meine Barren schon im Safe hätte, könnte ich mich jetzt zurücklehnen.
Viel Spass beim Weitersammeln!

gruß, plumbum

Beitrag 10.08.2011, 15:41

Eisenhantz
was ausser gold sollte ich kaufen ?? - ich wüsste nix .

Beitrag 10.08.2011, 16:19

Benutzeravatar
mittwoch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.2011, 22:35
Das wäre auch jene Frage, die ich mir stellte. Reicht ja nun nicht bei jedem fuer ein bewohnbares Objekt, oder er ist in der Sparte bereits ausreichend versorgt.
Ginge ich hingegen davon aus, dass Gold in kurzer Zeit stark fällt, der Euro aber nicht oder nicht in der Schnelligkeit, könnte man es danach auch wieder in sein bewährtes Gold stecken und gut. Aber dahinter stecken dann bereits zwei Annahmen, von denen ferner mindestens eine von vielen hier nicht geteilt wird.

Beitrag 10.08.2011, 16:34

Eisenhantz
genau mittwoch - immer die glaskugel die man nicht hat :P - es kommt eben darauf an wieviel einer hat . wenn man nur normalverdiener ist lohnt eine eigentumswohnung oder ein haus eigendlich nicht . würde genau wie lebensversicherungen sparverträge und anderes im falle einer arbeitslosigkeit sowieso nur angerechnet und enteignet . wenn ich ungezähltes hätt würde ich wahrscheinlich anderst denken :o) - aber was ist schon ungezähltes ....

Beitrag 10.08.2011, 17:26

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa
jetzt ist der beste zeitpunkt, dann ab nach baden baden und alles auf die 17

nächste frage?

ach da isse ja
Eisenhantz hat geschrieben:was ausser gold sollte ich kaufen ?? - ich wüsste nix .
gummibärchen? die roten sind übrigens die besten

Beitrag 10.08.2011, 18:04

Benutzeravatar
plutokrat
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 502
Registriert: 06.03.2011, 02:11
Wohnort: Utopia
MonetenEddy hat geschrieben: gummibärchen? die roten sind übrigens die besten
Ich mag ja die orangen lieber...
In was man noch anlegen könnte wären, Silber, Konserven, Land(Garten), Schulden begleichen und alles was einem autark vom System macht... smilie_13
Und bei dem ganzen Vorbereiten auf die Endzeit, nicht das Leben leben vergessen und das Fiat auch mal einfach für sich ausgeben :wink:

Die Gedanken die uns lenken führen oft in ein großes Nichts
Wir illusionieren das Vollkommene und vergessen die Welt in der wir leben

Beitrag 10.08.2011, 18:37

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
Wann Gold kaufen? Nachdem Italien es verkauft hat! smilie_02

http://www.ariva.de/news/Gold-Italien-u ... pe-3814765

Beitrag 10.08.2011, 18:45

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
bei 1580 EURO für die gemeine Unze sollte man es einmal wagen sich vom Gold zu trennen smilie_02

danach rauscht es tief nach unten smilie_02 also defakto schnell in andere Sachewerte ,schnell umlegen smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 10.08.2011, 19:48

Benutzeravatar
SILBERDOLLAR
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 20.03.2011, 20:46
also, jetzt mal im ernst leute...

da ich ja eher der spekulant bin als anleger würde ich jetzt auf JEDENFALL raten gold zu verkaufen !

ich täte es sofort, habe aber 'leider' nur in AG investiert (bei silber muss man halt viel geduld haben,

das steigt auch wieder richtig auch wenn es noch monate dauern sollte, man wird sehen )..

ein weiterer aspekt zum goldverkauf - keine einbusen bei der mwst. :wink:

Beitrag 10.08.2011, 19:50

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1549
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Eisenhantz hat geschrieben:was ausser gold sollte ich kaufen ?? - ich wüsste nix .
Versuchs mal mit Konserven smilie_24
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 10.08.2011, 19:53

Benutzeravatar
Sq_bn
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 05.08.2011, 17:21
Wohnort: Irgendwo im Nirgendwo
Also wer in Gummibärchen investieren will, kann sich gerne vertrauensvoll an mich wenden. Ich genieße in Bonn die Nähe zum Haribo Werksverkauf smilie_02

Beitrag 10.08.2011, 23:08

eLw00d
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 03.08.2011, 16:47
Ich hab vorgestern noch ne 1/4 Unze dazu gekauft.

Mal gucken ob sie mir, wie der Rest, noch ordentlich Gewinn bringt und ich sie vor einer etwaigen Talfahrt verkaufen kann (um dann für's gleiche Geld mehr Gold nachzukaufen, oder vielleicht in ein neues Mountainbike zu investieren... ^^).

Wahrscheinlich geht das in die Hose, aber bis dahin hatte ich zumindest Spaß beim mitfiebern und zur Not behalt ich halt alles.


Hier sind so viele Leute die von ihren 1,2,3,... Jahresplänen reden und Gold einfach da liegen haben, ohne daran zu denken es zu verkaufen.
Was ist der Anreiz für euch jeden Tag die schwankenden Kurse etc. zu beobachten, wenn's euch doch im Grunde egal sein kann? Einfach ein Hobby?
Manchmal komm ich mir hier wie ein Verbrecher vor, bei all den Langzeitorientierten.

Ich find hier sollte es einen Spekulantenthread geben, da man hier sonst eh immer das gleiche zu hören bekommt. ;)
Gibt's hier Leute mit Ahnung, die spekulieren und auch auf kurzfristige Gewinne abzielen?

Beitrag 10.08.2011, 23:16

Benutzeravatar
Milly
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 02.04.2011, 16:38
alibaba hat geschrieben:bei 1580 EURO für die gemeine Unze sollte man es einmal wagen sich vom Gold zu trennen

danach rauscht es tief nach unten smilie_02 also defakto schnell in andere Sachewerte ,schnell umlegen
Jau, wenn man für 1 Moloch-Kilo ne feine Immo in sicherer Lage kriegt, heißt's Abschied nehmen smilie_05 und umlegen
(umlegen? ... nö lege niemanden um, höchstens umschichten 8) )

PS: "Du hast jedoch 2 Smilies zu viel eingesetzt."
Smileys in Zitaten werden auch gezählt ???

Beitrag 10.08.2011, 23:26

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
@eLw00d

Kauf Dir paar Goldhamster, fütter sie schön, da kannste Deine Rendite in der Not auf Deine Hüften umschichten.

Ansonsten, such Dir doch ein Zockerforum.

smilie_13 aber Deinen Post..., selten solchen Mist gelesen.

Knoxler
Zuletzt geändert von Knoxler am 10.08.2011, 23:44, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 10.08.2011, 23:30

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
silvermac hat geschrieben:Hallo Leute,

ich hätte da mal eine Frage..... :?:

Also wann wäre bei euch der Verkaufspunkt erreicht.

smilie_24

Ehrliche Antwort ? : .............. Wenn's anfängt zu rosten.


Knoxler

Beitrag 10.08.2011, 23:41

MapleHF
eLw00d hat geschrieben: Hier sind so viele Leute die von ihren 1,2,3,... Jahresplänen reden und Gold einfach da liegen haben, ohne daran zu denken es zu verkaufen.
Was ist der Anreiz für euch jeden Tag die schwankenden Kurse etc. zu beobachten, wenn's euch doch im Grunde egal sein kann? Einfach ein Hobby?
Manchmal komm ich mir hier wie ein Verbrecher vor, bei all den Langzeitorientierten.
Wer wie ich schon seit 2003 dabei ist, wurde anfangs häufig als Spinner und Verschwörungstheoretiker angesehen, weil er das seinerzeit ach so unattraktive Gold gekauft hat.

Da erfüllt es einen mit einer gewissen Genugtuung, dass man mit seiner Meinung richtig lag und diejenigen, die einen damals belächelt haben, heute zum 3 bis 4-fachen Preis panisch zu kaufen versuchen.

Auch bereitet es in Zeiten wie diesen auch eine gewisse Freude, die täglichen FIAT-Buchgewinne auszurechnen ;)

Andererseits beunruhig mich der sehr schnelle Anstieg auch etwas, weil er in mir immer wieder die Angst hervorruft, dass der Systemzerfall doch schon weiter fortgeschritten ist, als uns allen lieb sein kann.

Wenn ich mir die aktuellen Kurse mit 1.808 $ und 1.278 € so ansehe, so verursacht das in mir genausoviel Angst wie Freude.

MapleHF

Beitrag 10.08.2011, 23:49

Benutzeravatar
friedrich
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 11.04.2011, 17:02
Kontaktdaten:
wieso Gold verkaufen...
das muss man gar nicht um "Wald", Immobilien oder andere "Wertsachen" zu beschaffen...

wenn... du schon sowieso so weit bist/wärst... das du dein Gold tatsächlich verkaufen würdest...

gibt es noch eine "bessere" Möglichkeit, mit wenig Risiko
das du dein Gold "behältst" und die WERTSACHEN auch bekommst...
mit der Möglichkeit von den künftigen Wertsteigung des Goldes immer noch zu "profitieren".

gebe doch lieber das Gold das du verkaufen willst als Sicherheit.. und kaufe damit, was du kaufen willst...
(in etwa ein 100%+ gesichertes Dispo-Kredit)

z.B. du benötigst €50.000,- um ein Stück "Wald" zu kaufen... (inklusive alle kosten)
man müsste (heute Abend 1.300,-/Unze) circa 55 Unzen (circa €71.500) den "Geld Geber" als Sicherheit geben
die 55 Unzen können dann zu 70% beliehen werden (50.050,-)...
du bekommst das Geld, und kannst damit den "Wald" kaufen.
nachdem du dein Wald kaufst, trägst du auch ihn ein (wenn möglich) als eine zusätzliche Sicherheit (also eine Sicherheit für das Gold, falls es unterm 70% Beleihungswert fällt)...

wenn der Goldpreis wieder steigt holst du dir (nach und nach) ein teil von dem Gold zurück das nicht mehr für die 50.000,- Beleihungswert gebraucht wird...

manchmal ist es auch möglich ein größere menge von dem Gold fast sofort zurück zu bekommen, wen der "Wald" (Immobilie oder andere "Wertsachen") einen guten beleihungsfähigen Wert hat, sicherst du dann die 50.000 mit dem maximal Beleihungswert das gekaufte Objekt und nur den Differenz (Rest) mit dem Gold...

die Zinsen auf die 50.000,- sind relative Günstig (auch meistens verhandelbar um circa 4 - 5%) da es beim Geld Geber weit über 100% abgesichert ist und in manche fälle sogar absetzbar

Bitte falls ich etwas nicht gut oder deutlich genug erklärt habe, nicht sofort kritisieren...
nur bitte fragen wie so etwas geht... ich mache selber schon Ähnliche "Geschäfte" ...

und glaube mir...
ich bin sehr froh das ich nicht das Gold "verkauft" habe, und so gehandelt habe.
ihr wisst ja selber den preis Entwickelung seit 2006...

Bitte mache aber nur so etwas mit "richtigen" Wertsachen, zB. Ackerland, Wald, eine gut gelegene selbst benutzte Immobilie...
Bloß nicht mit Aktien, andere EM's, oder Sachen die groß in wert schnell verlieren könnten... das könnte evtl. gefährlich werden.
Zuletzt geändert von friedrich am 11.08.2011, 11:18, insgesamt 5-mal geändert.

Beitrag 10.08.2011, 23:52

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 564
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
DaRReN hat geschrieben:Wann Gold kaufen? Nachdem Italien es verkauft hat! smilie_02

http://www.ariva.de/news/Gold-Italien-u ... pe-3814765

aber nur wenn nicht wieder einer schneller ist smilie_52

http://www.investor-verlag.de/suedkorea ... 112106451/
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 11.08.2011, 07:11

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
MapleHF hat geschrieben:Wer wie ich schon seit 2003 dabei ist, wurde anfangs häufig als Spinner und Verschwörungstheoretiker angesehen, weil er das seinerzeit ach so unattraktive Gold gekauft hat.
Das kann ich jetzt nicht wirklich nachvollziehen. Ich kann mich noch sehr genau daran erinnern, daß Anfang 2002 zumindest in den größeren Filialen der Commerzbank Glasvitrinen standen, in denen die gängigsten Springböcke, Kängurus und Kinebarren feilgepriesen wurden. Mein erstes Gold habe ich auch seit dem Jahr 2002, aber nicht auf eigene Intention gekauft, sondern als Hochzeitsgeschenk bekommen. "Unattraktiv" war Gold zu keiner Zeit.

Beitrag 11.08.2011, 07:50

MapleHF
... Gold war nie unattraktiv, aber die Anlage in Gold war es in der allgemeinen Meinung.

So eine Unze als werthaltiges Geschenk ist ja was Anderes als wenn man, wie ich es damals gemacht hatte, einen größeren Posten FIAT in Gold umwandelt.

MapleHF

Antworten