Warum werden fast nur Panda und Lunar in den Foren gehandelt

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 08.02.2014, 11:52

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Hi,

ich habe mal wieder eine Saublöde frage.

Egal in welchem Forum ich schaue werden bei Goldangeboten zu 80-90% nur Panda´s und Lunar Serie angeboten gibt es da einen bestimmten Grund für ? Haben die meisten die münzen nur gekauft in der hoffnung damit schnelles Geld zu machen ?

Wenn man andere Münzen sucht bekommt man so gut wie keine Angebote, ok die übliche Umlaufmünzen sind auch noch da.

THX Dragonh3art

Beitrag 08.02.2014, 12:48

Turnbeutelvergesser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 24.01.2011, 23:19
Wohnort: Ba-Wü
Du hast dir die Antwort schon selber gegeben. Es sind immer einige Privathändler unterwegs, die mit (vermeintlichen) modernen Sammlermünze versuchen sich was dazu zu verdienen. Sammler numismatischer Münzen mit Aufschlag tummeln sich eher weniger in den verdächtigen Foren. Und die meisten anderen Goldmünzen werden nahe am Spot gehandelt. Da dürfte die Gewinnspanne minimal sein. Ist bei Silbermünzen auch nicht anders.

Beitrag 08.02.2014, 12:58

Benutzeravatar
winterherz
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 510
Registriert: 27.09.2011, 20:06
Wohnort: Niedersachsen
Die Lunare der zweiten Serie und jüngere Pandas wurden sicherlich als Spekulationsobjekte angeschafft von einigen Usern. Nun, da der PoS reichlich nachgegeben hat in den letzten Quartalen, dürften sich viele Ausgaben als nicht so wertsteigernd, bzw. werthaltig darstellen, wie von diesen Usern angenommen. Daraus ergibt sich aufgrund des EK bereits ein hoher Preis pro Unze. Ich gehe daon aus, dass viele versuchen möchten, ihren Schnitt/oz zu senken. Jüngere Pandas und Nulare sind aufgrund der nicht erfüllten Wertsteigerung daher prädestiniert sie abzustoßen, ehe die Werthaltigkeit noch mehr nachgibt.....

... ich kann mich aber auch irren.....
winterherz

Beitrag 08.02.2014, 13:55

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Ist mir auch schon aufgefallen. Pandas, von denen ich aufgrund der Fälschungen die Hände lassen würde, und Lunare stapeln sich in den Angebotsfäden. Ordentliche Münzen werden nicht mehr angeboten, nur noch Schrott. Hoffentlich haben sich die User ordentlich verzockt. :twisted:
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 08.02.2014, 14:10

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Naja ich muß gestehen ein paar Panda´s habe ich auch ^^ aber direkt bei der Degussa gekauft da werde ich wohl keine Fälschung bekommen haben.

Aber es ist echt übel wenn man etwas anderes sucht bekommt man so gut wie kein Angebot smilie_04

Beim Händler müßte man schon aufschlag zahlen was mich bisher noch von dem kauf beim Händler abschreckt. Allerdings wenn das so weiter geht werde ich keine ander Wahl mehr haben da ich die Münzen unbedingt benötige. Werde wohl noch ein paar Messen abklappern ob ich da erfolg habe ansonsten muß ich wohl die 20-30% Aufschlag hinnehmen.

mfg Dragonh3art

Beitrag 08.02.2014, 15:48

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
sw_trade hat geschrieben:Ist mir auch schon aufgefallen. Pandas, von denen ich aufgrund der Fälschungen die Hände lassen würde, und Lunare stapeln sich in den Angebotsfäden. Ordentliche Münzen werden nicht mehr angeboten, nur noch Schrott. Hoffentlich haben sich die User ordentlich verzockt. :twisted:
Spricht da der "Neid" aus Dir?
Zeugt jedenfalls nicht von Charakterstärke der Kommentar.

Ja, Lunare, und wohl auch Pandas, Kookas, Känguruhs etc. haben keine "Geschichte", bringen keine 50 oder 500 Jahre mit, na und?
Die Prägeanstalten gehen mit der Zeit, orientieren sich am Markt, am Kaufverhalten, passen sich dem kommerziellen Interesse an....
Kann ich voll und ganz nachvollziehen.

Aber man schaue sich die erste Lunarserie an.... verschwindet immer mehr aus dem Fokus, wird immer günstiger angeboten...
Lasst doch den endlichen Serien (also denen die von Hause aus begrenzt sind) Ihre Jahre...
Hat alles seine Vor- und Nachteile... Phillies, Maples, Krügerrand... schön und gut für dauerhafte Anlagen, aber für viele "uninteressant" weil es halt immer "das Gleiche" ist, von Sonderprägungen abgesehen.

Unabhängig davon, wer sagt denn, dass Kookas z.B. nicht in hundert Jahren noch fortlaufend geprägt werden?
Alles muß irgendwann mal anfangen....

Wie gesagt, Serien wie die Lunare die irgendwann zu Ende gehen werden auch wieder aus den Foren "verschwinden" und den so nett benannten ordentlichen Münzen (was ja mal sowas von eine subjektive Meinung ist) den Platz auf Dauer nicht streitig machen....

Zum Glück sind Geschmäcker und Interessen verschieden sonst hätten wir alle ein Problem. Es sollte aber auch jedem sein Geschmack und sein Interesse zugestanden werden.
OHNE dafür be/verurteilt zu werden...
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 08.02.2014, 16:10

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1292
Registriert: 05.11.2011, 21:59
winterherz hat geschrieben:Die Lunare der zweiten Serie und jüngere Pandas wurden sicherlich als Spekulationsobjekte angeschafft von einigen Usern. Nun, da der PoS reichlich nachgegeben hat in den letzten Quartalen, dürften sich viele Ausgaben als nicht so wertsteigernd, bzw. werthaltig darstellen, wie von diesen Usern angenommen. Daraus ergibt sich aufgrund des EK bereits ein hoher Preis pro Unze. Ich gehe daon aus, dass viele versuchen möchten, ihren Schnitt/oz zu senken. Jüngere Pandas und Nulare sind aufgrund der nicht erfüllten Wertsteigerung daher prädestiniert sie abzustoßen, ehe die Werthaltigkeit noch mehr nachgibt.....

... ich kann mich aber auch irren.....
Klar man kann sich immer irren, aber ich denke Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen.

1Oz Drachen zeigen klar den Trend - die fetten Zeiten sind vorbei. Aktuell wird ja mal wieder eine neue Sau durchs Lunar-Dorf getrieben... das 10-Oz Pferd. Kommt auch wieder runter.

Beitrag 08.02.2014, 16:49

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
LunarBerlin hat geschrieben:
sw_trade hat geschrieben:Ist mir auch schon aufgefallen. Pandas, von denen ich aufgrund der Fälschungen die Hände lassen würde, und Lunare stapeln sich in den Angebotsfäden. Ordentliche Münzen werden nicht mehr angeboten, nur noch Schrott. Hoffentlich haben sich die User ordentlich verzockt. :twisted:
Spricht da der "Neid" aus Dir?
Zeugt jedenfalls nicht von Charakterstärke der Kommentar.
Ja, klar, dass sich einer auf den Schlips getreten fühlt, der wahrscheinlich den ganzen Keller von dem Plunder voll hat.

Und Neid? Wieso Neid - das Zeug bekommt man doch an jeder Ecke nachgeworfen. Jeder Händler hat das Zeug im Sortiment, die Angebotsfäden quellen in den Foren über und die Prägezahlen sprechen für sich. Wie kann man da auf Neid schließen? Hier wird offenbar interpretiert was das Zeug hält.

Der Markt stößt sich doch an solchen Leuten gesund, die meinen, sie könnten die schnelle Mark damit erzielen. Dass das aber nicht funktioniert sehen wir jetzt.



P.S. Voll ins Schwarze getroffen. Genau das ist ein Zeichen von Charakterstärke - derartige Meinungen zu ertragen wenn sie einen betreffen. Und dein Nick spricht jetzt Bände.... smilie_11

Ich wünsche trotzdem jedem der mit EM in physischer Form spekuliert ordentliche Verluste. Irgendwann muss die Sparte ja mal bereinigt werden.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 08.02.2014, 17:15

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Dragonh3art hat geschrieben:Egal in welchem Forum ich schaue werden bei Goldangeboten zu 80-90% nur Panda´s und Lunar Serie angeboten gibt es da einen bestimmten Grund für ? Haben die meisten die münzen nur gekauft in der hoffnung damit schnelles Geld zu machen ?
Ja, das sind irgendwelche Sammler/Kleinspekulanten.
Ernstzunehmende Goldanleger haben andere Ware (näher am Spot) und verkaufen zur Zeit wohl eher nicht.

Beitrag 08.02.2014, 17:15

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
Ich hab Dir ne Frage gestellt sw_trade... und nicht interpretiert. Kleiner Unterschied, oder?
Und keine Sorge, ich trage nur selten Schlips, die Chance das Du da drauf getreten bist ist also sehr gering :)

Wenn man meine Antwort genau durchliest sollte man das auch verstehen. Insofern... nicht ins Schwarze und wohl nicht verstanden/gelesen...

Mir gefällt die Serie, definitiv! Ich habe einige Stücke die ich auch behalten werde eben weil sie mir gefallen und nicht als Anlage.
Und ich habe einige Stücke mit denen ich tausche.
Wo ist da Dein Problem?
Und wie kommst Du darauf das wir ja alle sehen das es nicht funktioniert oh Allwissender?
Ganz im Gegenteil, jedenfalls meine Erfahrung :)

However, ich habe meine Meinung und Antwort zur ursprünglichen Frage des Themas gegeben, sollte jemand den Drang verspüren weiterhin seinen Frust abzulassen kann er das gerne per PN tun und nicht hier am Thema vorbei.
ICH habe nämlich keine Ignorelist ;)
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 08.02.2014, 17:25

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
smilie_20 Wie war das mit den Hunden und dem Bellen?

Deine "Frage", sofern man sie so nennen kann, wurde beantwortet.

Der Ball mit dem "Lesen" sollte besser bei dir bleiben.

Eine allgemeine Empfehlung: ISBN 3579066544



Fakt ist doch, dass ein Großteil derer, die hier ihre Pandas und Lunare an den Mann bringen wollen, auf eine schnelle Wertsteigerung ihrer Münzen gesetzt haben. Es gibt Leute, die haben sich rollenweise Lunare (aus jetziger Sicht einfach nur überteuerte Anlagemünzen) gekauft, nur, um sie nach einer gewissen Zeit mit Gewinn absetzen zu können.
Bestes Bsp. der Drache der Lunar II - Serie. Was bei der Ausgabe für Preise gezahlt
wurden widerspricht einfach jeglicher Vernunft. Wer nun dachte er könnte es den Händlern
gleich tun und sich ebenfalls was vom Kuchen abschneiden, der hat einfach geirrt.
Der Markt ist gesättigt. Ich vermute und hoffe (man mag es mir verzeihen), dass sich diese Leute jeden Tag ordentlich in den Allerwertesten beißen. Da wäre Papiergold und -silber einfach die bessere Wahl gewesen.

Für außergewöhnliche Stücke zahlt man gerne auch etwas mehr. Aber solche Stücke sind rar.
Für Lunare und Pandas, na ja... Sammler natürlich ausgenommen, deren Intention ist eine völlig andere.

Und damit schließt sich auch der Bogen zur Eingangsfrage.

Der Datenreisende hat es auf den Punkt gebracht:
Datenreisender hat geschrieben:Ernstzunehmende Goldanleger haben andere Ware (näher am Spot) und verkaufen zur Zeit wohl eher nicht.
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 08.02.2014, 18:51

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
sw_trade hat geschrieben:smilie_20 Wie war das mit den Hunden und dem Bellen?

Deine "Frage", sofern man sie so nennen kann, wurde beantwortet.

Der Ball mit dem "Lesen" sollte besser bei dir bleiben.

Eine allgemeine Empfehlung: ISBN 3579066544



Fakt ist doch, dass ein Großteil derer, die hier ihre Pandas und Lunare an den Mann bringen wollen, auf eine schnelle Wertsteigerung ihrer Münzen gesetzt haben. Es gibt Leute, die haben sich rollenweise Lunare (aus jetziger Sicht einfach nur überteuerte Anlagemünzen) gekauft, nur, um sie nach einer gewissen Zeit mit Gewinn absetzen zu können.
Bestes Bsp. der Drache der Lunar II - Serie. Was bei der Ausgabe für Preise gezahlt
wurden widerspricht einfach jeglicher Vernunft. Wer nun dachte er könnte es den Händlern
gleich tun und sich ebenfalls was vom Kuchen abschneiden, der hat einfach geirrt.
Der Markt ist gesättigt. Ich vermute und hoffe (man mag es mir verzeihen), dass sich diese Leute jeden Tag ordentlich in den Allerwertesten beißen. Da wäre Papiergold und -silber einfach die bessere Wahl gewesen.

Für außergewöhnliche Stücke zahlt man gerne auch etwas mehr. Aber solche Stücke sind rar.
Für Lunare und Pandas, na ja... Sammler natürlich ausgenommen, deren Intention ist eine völlig andere.

Und damit schließt sich auch der Bogen zur Eingangsfrage.

Der Datenreisende hat es auf den Punkt gebracht:
Datenreisender hat geschrieben:Ernstzunehmende Goldanleger haben andere Ware (näher am Spot) und verkaufen zur Zeit wohl eher nicht.
DAS mit den Hunden hab ich bei Dir auch schon gedacht, war mir nur zu doof :)

Was den Ball angeht... Du scheinst nicht wahrgenommen zu haben das ich vom Prinzip her sogar Deiner Meinung bin, nur nicht so bissig allen Menschen die nicht der gleichen Anlagelogik folgen wie Du nur das Schlechteste wünsche...

Man kann auch mehrere Wege gehen, grundsätzlich in Gold anlegen, und nur zu "kleinen" Teilen auf den aktuellen Markt reagieren.
Damit dann schon als nicht ernstzunehmend wie es der Datenreisene so nett formuliert hat und dem Du zugestimmt hast hingestellt zu werden ist in meinen Augen unhöflich und engsichtig, um es mal neutral zu formulieren.

Ok, was den Rollenweisen Kauf und Wiederverkauf nahe Händlerpreis angeht gebe ich Dir vollkomen Recht!

Nur vergiss dabei bitte nicht das es auch solche gibt, die in erster Linie zu sammeln kaufen, und nur vereinzelt ein paar Münzen pro Jahrgang um damit ein bißchen Gewinn zu machen.
Nicht alle über einen Kamm scheren, ok?
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 08.02.2014, 19:22

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Naja es gibt ja auch noch andere Serien mit wechselndem Motiv, die ich aber irgendwie nie im Angebot finde.
Zum Beispiel Somalia Elefant , Känguru ok beim Känguru ist keine Wertsteigerung zu erwarten in den nächsten Jahren beim Elefant drehen die durch da gibt es aber auch kaum vergleichsmöglichkeiten im Netz weil die niergendwo mehr Angeboten werden außer der Aktuelle Jahrgang.

Dragonh3art

Beitrag 08.02.2014, 19:32

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
@LunarBerlin

Das Beste was Du machen kannstist sw_trade ignorieren.

Er muss
a) immer das letzte Wort haben &
b) hat immer Recht

Er sendet Dir auch ungefragt PNs.

Freu Dich an Deinen Lunaren & Pandas. Es handelt sich um schöne Münzen größtenteils mit nur geringen Aufschlägen zur Bullionsware. Kein Mensch weiss, wie sich diese im Wert mal entwickeln werden (außer sw-trade natürlich ). smilie_02
gregory

Beitrag 08.02.2014, 19:32

Benutzeravatar
LunarBerlin
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 128
Registriert: 13.06.2013, 09:51
Wohnort: Berlin
Dragonh3art hat geschrieben:Naja es gibt ja auch noch andere Serien mit wechselndem Motiv, die ich aber irgendwie nie im Angebot finde.
Zum Beispiel Somalia Elefant , Känguru ok beim Känguru ist keine Wertsteigerung zu erwarten in den nächsten Jahren beim Elefant drehen die durch da gibt es aber auch kaum vergleichsmöglichkeiten im Netz weil die niergendwo mehr Angeboten werden außer der Aktuelle Jahrgang.

Dragonh3art
Wie gesagt, gerade die Lunare treffen den aktuellen "Geschmack des kommerziellen Marktes"....
Sternzeichen, dann noch chinesisch.... das trifft es gerade in Europa... ich kenne die Absatzzahlen z.B. in China, oder vom Asiatischen Markt oder Australien nicht, denke aber ehrlich gesagt, die sind eh "für uns" konzipiert worden...

Man kann es auch anders formulieren, wobei das jetzt bitte nicht wortwörtlich auf die Goldwaage gelegt werden sollte....
Je größer der Hype um eine (endliche) Serie, desto schneller wird sie auch wieder vom Markt verschwinden... und vom Bildschirm des kommerziellen Interesses.
Die Münzen/Barren/Anlageform die wertbeständig(er) und/oder langlebiger ist, ist eher die wo es "leise" vonstatten geht...
Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod...

Es muß niemand meiner Meinung sein, aber er muß sie als meine Meinung respektieren...

Beitrag 08.02.2014, 19:36

1107greg
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 669
Registriert: 29.03.2010, 19:37
Wohnort: München
Na ja - ebay mal was alte Pandas kosten - die werden angeblich alle für teures Geld von den Chinesen zurück ersteigert - leider haben sich die Auflagen die letzten Jahre mehr als deutlich erhöht. Aber immer mehr Chinesen erwerben diese... smilie_01
gregory

Beitrag 08.02.2014, 19:46

Benutzeravatar
Dragonh3art
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 639
Registriert: 21.09.2013, 13:15
Ich denke mal wenn man sich einen Satz Panda oder Lunar in seinen safe legt ist das was ganz normales. Also ich mache es so mit den Panda´s versuche ab 1/10-1Oz jedes Jahr in den Safe zu bekommen. Lunar gefällt mir Persönlich nicht so die Canadischen finde ich noch ganz gut aber egal.

Bloß in den Angeboten sieht es ja so aus als wenn der ein oder ander jede größe x mal gekauft hat ( bei Silber noch schlimmer ) um diese dann 1Jahr später sofort wieder zu verkaufen und das haben x Leute gemacht weil alle auf den Zug Panda Lunar springen.

Vom Gefühl her würde ich sagen ist das Potential beim Elefant höher, die sind meistens alle ausverkauft, und daher ist es eine reine verhandlungssache. Die anderen Münzen bieten noch X Händler an.

Beitrag 08.02.2014, 21:07

jofun
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 09.01.2014, 19:56
Wohnort: Nähe Bamberg
Datenreisender hat geschrieben:
Dragonh3art hat geschrieben:Egal in welchem Forum ich schaue werden bei Goldangeboten zu 80-90% nur Panda´s und Lunar Serie angeboten gibt es da einen bestimmten Grund für ? Haben die meisten die münzen nur gekauft in der hoffnung damit schnelles Geld zu machen ?
Ja, das sind irgendwelche Sammler/Kleinspekulanten.
Ernstzunehmende Goldanleger haben andere Ware (näher am Spot) und verkaufen zur Zeit wohl eher nicht.
Welche Münzen meinst du denn mit "andere Ware näher am Spot" ?

Beitrag 08.02.2014, 21:34

Ishikawa
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 08.03.2013, 16:37
Neutral betrachtet !

..wenn ich mal raten darf eher numismatische alte muenzen mit geschichte und nahe am spot.

Warum neue muenzen mit x-fachen aufschlaegen , wenn es doch deren tlw. artverwandte (lbma) etc. vorgaenger nahe am spot gibt. :mrgreen:

Beitrag 08.02.2014, 21:41

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
jofun hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:
Dragonh3art hat geschrieben:Egal in welchem Forum ich schaue werden bei Goldangeboten zu 80-90% nur Panda´s und Lunar Serie angeboten gibt es da einen bestimmten Grund für ? Haben die meisten die münzen nur gekauft in der hoffnung damit schnelles Geld zu machen ?
Ja, das sind irgendwelche Sammler/Kleinspekulanten.
Ernstzunehmende Goldanleger haben andere Ware (näher am Spot) und verkaufen zur Zeit wohl eher nicht.
Welche Münzen meinst du denn mit "andere Ware näher am Spot" ?
Die klassische, weltweit bekannte Standard-Anlegerware, zum Beispiel gegossene LBMA-Goldbarren ab 250 Gramm oder Krugerrand in den Original-Tubes.

Vorteile: Geringer Aufpreis zum Spot, leicht zu händeln (kann man auch anfassen), weltweit bankhandelsfähig, weltweit bekannt beim Zoll, kompakt zum Transportieren und Lagern (ich lagere mein Gold auch im Ausland).

999.9er Münzen, am besten auch noch einzeln eingeschweisst oder einzeln gekapselt, kann man nicht vernünftig auf Echtheit prüfen, sie sind viel zu empfindlich und nehmen beim Transport am Körper und bei der Lagerung in Bankschliessfächern zu viel Platz weg.

Zudem habe ich keinen Bock auf das tuntige Rumgestresse bei einem evtl. späteren Verkauf, wenn eine der Münzen evtl. ein winziges rotes Flecklein hat, oder, noch viel schlimmer, das Hasi-Münzlein ein Kratzerchen auf der Kapsel hat.

Antworten