Wieviel Prozent eures Bargeldes legt ihr in Gold an?

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Wieviel Prozent eures Bargeldes legt ihr in Gold an?

bis 10%
13
6%
bis 10%
14
6%
bis 10%
14
6%
20-30%
20
9%
20-30%
20
9%
20-30%
20
9%
30-50%
15
7%
30-50%
15
7%
30-50%
15
7%
50-70%
12
5%
50-70%
12
5%
50-70%
12
5%
70-90%
15
7%
70-90%
15
7%
70-90%
15
7%
 
Insgesamt abgegebene Stimmen: 227

Beitrag 16.05.2012, 09:59

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
Tja das würde mic hmal interessieren. Ich bin erst seid april diesen jahres in phys. gold investiert.
hab mich davor mit börse, aktien & optionsscheinen beschäftigt.
ende 2011 hab ich mich dann intensiver in die ganze euro rettungsgeschichte, eurosystem, EFSF, ESM & Dollarpolitik der USA (FED) eingelesen. und es wird einem angst und bange.
die mainstream medien raten ja komplett vom gold ab. andere sagen 10% seines vermögens sollten aus gold bestehen. andere sagen bis zu 30%

wie seht ihr das? wieviel prozent eures vermögens (egal ob 10.000 oder 100.000€) habt ihr in physichem gold angelegt?

p.s. 100% gold habe ichweggelassen weil man ja noch einpaar euros braucht um miete, auto, telefon, versicherung, essen zu bezahlen 8)

Beitrag 16.05.2012, 10:03

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Die Neugier greift wieder um sich :roll:

Irgendwo zwischen Null und Hundert liegt meine Antwort die niemanden etwas angeht smilie_18
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 16.05.2012, 10:08

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
naja niemand kann ja sehen wer auf wieviel prozent klickt. es weiß ja auch keiner wieviel euro du in gold angelegt hast. ob es jetzt 100€ sind oder 1mio. weiß doch niemand!

mist ich kann die frage nicht mehr ändern!

ich formuliere die frage mal um.

Wieviel Prozent seines Vermögens glaubt ihr sollte man in physichem Gold besitzen?

Beitrag 16.05.2012, 10:13

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Glaubt hier wirklich jemand, es gäbe zu dieser Frage ehrliche Antworten?

Die 'Alten Hasen' untertreiben bis zu 100%
und die 'Newcomer' übertreiben bis zu 100%.

Außerdem ist es doch für mich völlig uninteressant, wieviel % seines Vermögens mein Nachbar hat.
Das kann ein armer Wicht oder ein Generaldirektor sein.
Jedenfalls hat es mit meiner Lebenssituation wohl kaum etwas zu tun.

Solche Umfragen geben nur dann nachvollziehbare Antworten, wenn auch folgendes abgefragt und korreliert wird:

- Jahreseinkommen
- Lebensalter
- Familienstand
- Lebensstandard
- usw.

Aber soweit sind wir - zum Glück - noch nicht!

Alles andere befriedigt nur die Neugierde!

Außerdem habe ich kein Bargeld, liegt alles auf dem Konto :-)
Nichts ist so schlimm wie Halbwissen!

Beitrag 16.05.2012, 10:16

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
wieso was hat das jahreseinkommen damit zu tun? ich hab doch nicht gefragt wieviel euro ihr in gold anlegt.
also mal angenommen du bist ne aldifrau mit sagen wir 1000€ netto im monat. und trotzdem investierst du davon 250€ also 3000€ pro jahr in gold. sind also 25% als phys. gold.

ein arzt mit 40-50.000€ netto jahreseinkommen sind 25% natürlich deutlich mehr.
aber das will ich ja gar nicht wissen. sondern nur wieviel prozent es ca. sind.

Beitrag 16.05.2012, 10:21

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
goldjunge01 hat geschrieben:Außerdem habe ich kein Bargeld, liegt alles auf dem Konto
Das ist gut so, Mutti Ferkel hat ja gesagt, die Einlagen sind sicher, daher mache ich das auch so smilie_07

smilie_10

Und ich oute mich daher zu 0 % smilie_07
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 16.05.2012, 10:47

MapleHF
... dafür bekommst Du dann beim Bank-Run auch einen sehr guten Platz in der Schlange vor der Bank smilie_01 smilie_02

Beitrag 16.05.2012, 10:50

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Ich besitze mehr Gold als Bargeld, also müsste die Antwort lauten: über 100 %. smilie_02

Beitrag 16.05.2012, 11:02

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1297
Registriert: 05.11.2011, 21:59
@Datenreisender

Das ist jetzt aber wieder gemeine Spitzfindigkeiten smilie_16

Klar wenn ich 10 Euro Bargeld und 1000 Euro in Gold habe, habe ich nicht 99 sondern 10000% meines Bargeldes in Gold, eben das 100 fache.

Am Ende ist die Umfrage aber wie schon oben beschrieben relativ sinnlos. Es gibt soooo viele Kriterien, die da mit reinspielen... Gesamtvermögen, Familiensituation, Grundbesitz ja/nein, Alter, etc.

Ich denke es geht wie früher darum die innere Unsicherheit (mache ich es richtig?) zu beruhigen... das geht aber nur über die Beschäftigung mit der Materie, nicht mit einer Umfrage.

Dazu empfehle ich "Dieses Mal ist alles anders: Acht Jahrhunderte Finanzkrisen"

Beitrag 16.05.2012, 11:24

Contax
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 17.09.2010, 21:29
Wohnort: Bremen
Au gehört neben Ag, Pt und Pd, Aktien, Immobilien, Holz, Energie u.a. Möglichkeiten in jede Asset-Allocation. Alles Geldwertige sollte möglichst gering gehalten werden. Mein Motto ist eher

"Man muß Vermögen (Sachwerte) haben, kein Geld. Allerdings sollte immer aus dem Vermögen Geld zurück kommen."

Wie hoch der Goldanteil am Vermögen ist sollte jeder für sich entscheiden, genauso wie man die Höhe der Barreserve für sich entscheiden muß. Einigen reicht 500 €, Andere fühlen sich mit 10.000 € wohler. Hängt ja auch vom Lebensstil ab. Neben Gold sollte man ja auch noch die anderen EM haben. Persönlich sehe ich einen Anteil ab 30% für zu hoch an. Das hängt aber auch wieder davon ab, wann man das Au gekauft hat. In den letzten 10 Jahren hat Au ja eine erstaunliche Wertsteigerung hingelegt. Hat man es schon länger, kann es dazu kommen, dass der persönliche Anteil über 30% liegen kann. Es ist also nicht so einfach zu sagen, welchen Anteil man für den richtigen hält.

Beitrag 16.05.2012, 11:24

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Sapnovela hat geschrieben: Am Ende ist die Umfrage aber wie schon oben beschrieben relativ sinnlos. Es gibt soooo viele Kriterien, die da mit reinspielen... Gesamtvermögen, Familiensituation, Grundbesitz ja/nein, Alter, etc.
Genau!
Ich als Rentner und Vollabgesicherter mache mir wenig Gedanken über einen sicheren Arbeitsplatz, über eine Sicherung des Vermögens.
Ich brauche kaum Liquidität.
Meine Lebenssituation ist deshalb nicht zu vergleichen mit meinem Nachbarn.

Kauft euch bei fallenden Kursen was nach und seid dankbar für alles was ihr erreicht habt.
Kauft euch Essen und Trinken und habt ein gesundes Gottvertrauen.

Beitrag 16.05.2012, 11:35

Contax
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 17.09.2010, 21:29
Wohnort: Bremen
@goldjunge01
Ich als Rentner und Vollabgesicherter mache mir wenig Gedanken [...] über eine Sicherung des Vermögens.
Das solltest Du aber, denn die Enteignung durch Geldentwertung wird stärker zunehmen. Und es kann Situationen geben, da wird man sehr viel Geld benötigen. Allein die Renten- bzw. Pensionssteigerungen liegen unter der Inflationsrate. Hast Du Familie, Kinder? Dann solltest Du das auf keinen Fall vernachlässigen, außer Du hast ein recht hohes Vermögen angesammelt.

Beitrag 16.05.2012, 12:45

spökenkieker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.05.2012, 10:43
Wenn du auf dem Land wohnst,,

1
Dann investiere in einen Garten mit Essbaren Dingen, Speicher Energie und Hamster dir den Keller voll.
Zolle deiner Familie Treue und gegenseitige Hilfe. Schaff dir ein freundschaftliches Umfeld.
Das sind die Wichtigsten DINGE in deinem Leben.

2
Erst wenn die wichtigsten Dinge im Leben gesichert sind.
Kann man ein Grundstück kaufen oder Silber oder Gold..

3
Wenn man viel Geld hat kann man auch ne Farm in Australien kaufen oder in Norwegen einen Wald.. was weiß ich!!

Aber bedenke , kein Geld kein Gold , Keine Farm kann dir das ersetzen was du bei Pkt 1 gewonnen hast.

Beitrag 16.05.2012, 14:09

TomTomGo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 130
Registriert: 07.01.2012, 15:58
Wohnort: Heilbronn
MapleHF hat geschrieben:... dafür bekommst Du dann beim Bank-Run auch einen sehr guten Platz in der Schlange vor der Bank smilie_01 smilie_02
Wenn man wirklich glaub das es soweit kommen wird.. smilie_08
Am kostbarsten sind immer die Dinge, die keinen Preis haben!

Beitrag 16.05.2012, 14:29

Bullionstattsuppe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 158
Registriert: 29.02.2012, 15:11
Wohnort: Karlsruhe
Also ich bin noch relativ jung. für dieses forum vlt sogar sehr jung. und habe daher noch keinen so langen investitionszeitraum. wenn ich mir hier manchal die bilder angucke, wo einige leute hier ihre hunderte gramm gold präsentieren werd ich schwer neidisch. ich persönlich denke, wenn man wie ich nicht das gehalt eines topmanagers hat sollte man etwa 1000 euro einfach so "rumliegen" haben. heißt nirgends angelegt oder großartig verzinst. 1000 euro deshalb weil es kaum etwas gibt was bei mir passieren könnte (z.B elektrogeräte gehen kaputt, auto hat ne kleine macke etc.) was mehr als 1000 euro kosten würde. dann sollte man zusätzlich noch geld ansparen auf das man nicht schnell zurückgreifen muss bzw. wo es auch mal zwei wochen dauern kann bis es "liquidiert :mrgreen: " ist.
da kann man dann meiner meinung nach ruhig auch die hälfte in edelmetalle welcher art auch immer investieren. wer will auch mehr. im moment besteht mein zusätzlicher speicher fast nur aus edelmetallen weil ich gerade erst dabei bin einen grundstock aufzubauen. auch das ist relativ schwierig wenn am ende vom monat nicht viel bleibt und man davon dann auch noch gerne was auf ein sparkonto für die frischgeborene tochter legt.
mein fazit wäre nur geld in gold und co. anzulegen was man nicht direkt benötigt. von dem geld dann aber so viel man eben will.

Beitrag 16.05.2012, 16:53

MapleHF
TomTomGo hat geschrieben:
MapleHF hat geschrieben:... dafür bekommst Du dann beim Bank-Run auch einen sehr guten Platz in der Schlange vor der Bank smilie_01 smilie_02
Wenn man wirklich glaub das es soweit kommen wird.. smilie_08
... es ist nicht jedem gegeben, einen Scherz auch als solchen erkennen zu können, selbst wenn zwei Smileys dahinter sind.

Aber das Ganze hat durchaus auch einen ernsten Hintergrund. Massive Abhebungen waren es, die Frau Merkel und Herrn Steinmeier im Oktober 2008 dazu veranlaßt hatten, die völlig wertlose "Garantie der Spareinlagen" abzugeben.

Die Frage ist natürlich, ob sich der Deutsche Michel, wenn´s gefährlich wird, ein weiteres mal zum Narren machen läßt.

Daher meine klare Emfpehlung einen Teil der FIAT-Bestände in bar an einem zugänglichen Ort aufzubewahren.

MapleHF

Beitrag 16.05.2012, 19:16

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
MapleHF hat geschrieben:
Daher meine klare Emfpehlung einen Teil der FIAT-Bestände in bar an einem zugänglichen Ort aufzubewahren.

MapleHF
Eine sinnvolle Entscheidung. Mit Barem oder Diamanten kann man für sich für einen Bank-Run sinnvoll ausstatten.

Hier im Home Shopping zu erhalten:

http://www.youtube.com/watch?v=l80G0QHBdEI


Gold wird nicht akzeptiert! smilie_04
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 17.05.2012, 10:39

Benutzeravatar
rotchamp1
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 134
Registriert: 13.11.2010, 13:05
Wohnort: Steueroase Deutschland
............dann geht's so ab wie in Griechenland!

Den ersten Banken geht das Bargeld aus,.. smilie_37

Deshalb wie auch schon von meinen Vorrednern gesagt,..immer was im Zugriff haben!! smilie_01

Beitrag 17.05.2012, 11:15

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Ich würde auch eher die Frage stellen:

Wieviel traust du dich an FIAT auf dem Konto liegen zu haben und kannst trotzdem ruhig schlafen?

Bei mir ist die Frage schnell entschieden, wenn ich einen FIAT-Schein neben ein paar Unzen lege....ein besseres Argument gibt's nicht. smilie_24
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 17.05.2012, 12:56

spökenkieker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.05.2012, 10:43
was ist FIAT??

Antworten