Wolframbarren: Gefahr erkannt - Gefahr gebannt

Diskussion zum Thema Investieren in Goldmünzen oder Goldbarren, Vorteile und Risiken, Medien-Hype oder sicherer Hafen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 07.03.2014, 09:25

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
BTW: sag mal, wie oft kommt es vor, dass, wenn man bei den hier gelisteten großen Händlern kauft, gefälschte Ware bekommt?
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 07.03.2014, 20:39

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2189
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Na hoffentlich doch nie! Zudem würde ich erwarten, sollte einer der hier gelisteten Händler gefälsche Ware verkaufen, er damit zu den ehemals gelisteten Händlern gehört. :wink:

Beitrag 11.03.2014, 20:16

Cerebrum
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 03.02.2014, 20:41
Polkrich hat geschrieben:BTW: sag mal, wie oft kommt es vor, dass, wenn man bei den hier gelisteten großen Händlern kauft, gefälschte Ware bekommt?
Das liesse sich erst beantworten wenn etliche Käufer ihr Gold richtig testen würden.

Ich habe starke Zweifel and Justus Methode, da wie gesagt die Anziehungskraft von Tungsten bzw. Wolfram *wesentlich* schwächer ist.

Beitrag 04.03.2016, 16:00

tzugf
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 01.05.2015, 21:36
Hallo.

Ich habe eine Frage zu dem Magnet-Test.
Ein starker Magnet rutscht an Silber ja nur lansam herunter, wenn man den Barren/die Münze schräg hält.
Funktioniert das bei Gold auch? bzw. ist ein unterschied zu Wolframbarren zu erkennen?

Danke smilie_14 smilie_14

Antworten