Platin, das bessere Gold?

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 16.03.2020, 20:06

Benutzeravatar
Tiras
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 11.07.2016, 15:36
Wohnort: Baden
Was soll denn die Milchmädchenrechnung sein?
a) die Aussage von Kroesus ist wahr
b) meine auch
c) ich besitze kein Smartphone, kein i-Dingsbums, Tablet oder Notebook
d) bevor ich in Panik gerate, gibt es keine Bäume mehr, um Klopapier herzustellen
Das Universum entstand, als Gott durch Null dividierte.

Beitrag 16.03.2020, 20:16

Benutzeravatar
Kursprophet
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1353
Registriert: 17.12.2010, 13:08
Tiras hat geschrieben:
16.03.2020, 18:56
Und mit dem Kauf von Gold und Silber beteilige ich mich an der Zerstörung der Umwelt.
Das ist die Milchmädchenrechnung :wink:
Denn du beteiligst dich mit deinem gesammten Dasein an der Zerstörung der Umwelt smilie_13
aber hier pickst du dir Gold und Silber als populistisches Mittel zum Zweck und Gegenargument heraus um EM Zertifikathandel als etwas ökologisch besseres dazustellen. Und dann obendrauf noch im Bezug zu Platin das ein vielfaches mehr an Energie bei der Gewinnung benötigt .

Wenn ich das ehrlich bewerten sollte könnte das vielleicht Teile der Bevölkerung verunsichern smilie_10

Beitrag 16.03.2020, 20:35

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 13.06.2017, 20:53
Tiras hat geschrieben:
16.03.2020, 18:56
Und mit dem Kauf von Gold und Silber beteilige ich mich an der Zerstörung der Umwelt.
Deswegen nur alte Münzen kaufen. Vreneli, Kaiserreich, LMU etc.

Beitrag 16.03.2020, 20:36

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Tiras hat geschrieben:
16.03.2020, 18:56
Und mit dem Kauf von Gold und Silber beteilige ich mich an der Zerstörung der Umwelt.
Das hört sich für mich jetzt so ein bisschen danach an, als wenn Platinunzen (physisch und als Zerti (wenn es kein physisches Platin gäbe, so gäbe es auch keine Zertis dazu)) an kleinen Bio-Bäumchen wachsen würden und man diese nur abernten brauch. :lol:

Solltest Du etwas in Deinem Haus/Haushalt finden was z.B. aus Aluminium ist, oder aus Kupfer, Blei, Zinn, Zink oder auch anderen (Edel-)Metallen, so hast Du Dich schon indirekt daran beteiligt. Von irgendwelchen Tropenhölzern, Elfenbein, Edelsteine und so schicke Sachen mal ganz zu schweigen. Das Problem ist halt, wie bei tausend anderen Sachen auch, das die Gewinnung der Rohstoffe hoch kommerziell betrieben wird und der Hunger der Menschen nach diesen Sachen nur noch durch Raubbau an den Ressourcen bzw. der Natur gestillt werden kann.
Ist zwar Mist, aber so ist es halt............ smilie_43
Zuletzt geändert von Spätlese am 16.03.2020, 20:43, insgesamt 2-mal geändert.
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 16.03.2020, 20:40

Benutzeravatar
saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 264
Registriert: 13.06.2017, 20:53
Tiras hat geschrieben:
16.03.2020, 20:06
Was soll denn die Milchmädchenrechnung sein?
a) die Aussage von Kroesus ist wahr
b) meine auch
c) ich besitze kein Smartphone, kein i-Dingsbums, Tablet oder Notebook
d) bevor ich in Panik gerate, gibt es keine Bäume mehr, um Klopapier herzustellen
Vielleicht sind auch 8 Mrd Menschen ein bisschen viel, die so Leben wollen wie Du und ich.

Beitrag 25.03.2020, 09:53

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4098
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
:shock: , na in dem Fall wäre Platin wirklich das bessere Gold


Billionen-Dollar-Platinmünzen

Zwei Münzen könnten die US-Wirtschaft retten

Eine Gesetzeslücke und eine lange belächelte Theorie bilden die Grundlage für einen Gesetzesvorschlag, der die US-Geld- und Finanzpolitik revolutionieren könnte. Demnach soll der Finanzminister zwei spezielle Münzen prägen. Deren Wert würde ausreichen, um der US-Bevölkerung durch die schwere Wirtschaftskrise zu helfen:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Zwei-Mue ... 65676.html
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 25.03.2020, 16:37

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 26.12.2015, 21:13
Spätlese hat geschrieben:
14.03.2020, 00:22
Oder vor Ort selber abholen.
Wenn ich mich nicht irre, dann sind da 10.000€ an Wert frei.
Diese Aussage aber besser mal beim Zoll vorab genauer erfragen.
Für gut vierstellig an Ersparnis kann man ja mal eine kleine Reise unternehmen, falls man in Belgien überhaupt noch einreisen darf (wg. Corona).
Mit abholen in B war dann nicht, zumal er die Münzen die ich haben wollte nur im "PRE-SALE" hatte (Maple, Eagle, Kangaroo und evtl. Britannia)
Hab die Kurse aber immer beobachtet und habe bei Auragentum zu ganz passablen Preisen bestellt (knapp 200,- € günstiger als aktuell)
Habe oft schon gelesen (hier und bei den "Silber-Kollegen" im Nachbarforum), dass ein Invest in 3 zeitlich versetzten Tranchen sinnvoll ist. Das wollte ich in diesem Fall machen und in fallende Preise kaufen. Sieht aktuell aber eher nicht danach aus.
Im Moment scheinen die Preise aller EM's (verglichen zum Spot) eher "verrückt" zu spielen. Bester Preis für'n 2020er Kruger 1 Oz Au - 1932,-€ !!!!!! (25.03.2020 - 16.34) :shock:

Vielleicht kommen ja nochmal in den nächsten Wochen Möglichkeiten zum Nachkaufen. Ein paar Platin-Münzen wollte ich mir noch zulegen und den 2020er Kruger Au.

Euch alles Gute und bleibt gesund

b one
Vor 1.500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde eine flache Scheibe ist.
Stellt euch nur mal vor was die Menschen noch alles WISSEN !

Beitrag 25.03.2020, 18:25

Benutzeravatar
Deichgraf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 444
Registriert: 18.07.2011, 18:49
[quote="VfL Bochum 1848" post_id=202656 time=1585126434 user_id=7407]
:shock: , na in dem Fall wäre Platin wirklich das bessere Gold


Billionen-Dollar-Platinmünzen

Zwei Münzen könnten die US-Wirtschaft retten

Eine Gesetzeslücke und eine lange belächelte Theorie bilden die Grundlage für einen Gesetzesvorschlag, der die US-Geld- und Finanzpolitik revolutionieren könnte. Demnach soll der Finanzminister zwei spezielle Münzen prägen. Deren Wert würde ausreichen, um der US-Bevölkerung durch die schwere Wirtschaftskrise zu helfen:

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Zwei-Mue ... 65676.html
[/quote]

Ob das so einfach geht, weiß ich natürlich nicht.Grundsätzlich wäre dieses Modell auch auf uns (Eurostaaten) übertragbar. Das Münzregal liegt schließlich beim Staat. Beides, Münze und Banknote sind gesetzliches Zahlungsmittel.
Im Folgenden spinne ich mal so ganz substanzlos vor mich hin:
Gesetzliches Zahlungsmittel=Geld=Banknote der ZBK+Münzen gilt außerhalb der ZBK (Aktivum/Vermögenswert).
Innerhalb der ZBK steht das ZBK-Geld (die Banknote) auf der Passivseite und kann dort kein ges.ZM sein (vergl. auch TARGET2, Auslandsüberweisung mit 2 Zentralbanken, aber gleicher Währung.). Gegen Rückgabe der verbrieften Verbindlichkeit (Banknote) an die ZBK gibt diese das Aktivum ("Staatsanleihe") zurück, die Bilanz verkürzt sich.
Bei uns ist es m.W. nun so, dass der Staat seine Münzproduktion der ZBK vorschlägt und genehmigen lassen muss.
Die erlaubten geprägten Münzen darf der Staat auch nicht in Verkehr bringen. Die ZBK kauft sie an und schreibt den Betrag in ZBK-Geld gut, das dann auch verbrieft die Bank verlassen kann und dann erst zum ges.ZM wird. Ich würde das mal so sehen, dass auch die Münze für uns erst dann, wenn sie (buchtechnisch) in der ZBK angekommen ist, zum ges.ZM wird. Die Geschäftsbanken können die Münzen ruhig von der Prägeanstalt geliefert bekommen, gehören tun sie dann aber bereits der ZBK.
So wie es im Ermessen der Bank liegt, einen Deal auf gegenseitige Verschuldung mit dem Staat einzugehen oder nicht (Anleihe gegen Kontoguthaben) sollte sie auch frei entscheiden können, ob sie bedrucktes Papier oder Blechscheiben (auch die edlen) als Aktivum akzeptiert. So ganz frei ist die Bank andererseits auch nicht in ihren Entscheidungen, schließlich hat sie fest umrissene Aufgaben zu erfüllen. Mit der Blechnummer könnte das noch schiefer gehen als ohne.
:-)
Und wie die Gesetze in den USA sind, weiß ich noch viel weniger...
Jedenfalls ist die Hingabe einer Münze nicht die Rückgabe einer Forderung gegen die Bank, auch wenn beides "draußen" gesetzliches Zahlungsmittel ist.

Naja, jedenfalls fand ich es lustig, dass in dem Artikel diese Möglichkeit nur dazu dienen sollte, neues FIAT-Mon zu generieren, statt Schulden zu tilgen, ohne die Geldmenge "draußen" zu verknappen. Anscheinend wird denen das Anleihenpapier knapp, und man will auf verbeultes Blech umsteigen.

Beitrag 01.04.2020, 13:31

bamboo one
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 26.12.2015, 21:13
Schade, dass die 1 Oz Pt ROYAL ARMS nicht im Preisvergleich ist !! :?

Wäre sonst sicher die günstigste !! --> gibt's bei AURAGENTUM aktuell für 975,- € incl. MwSt.
Vor 1.500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde der Mittelpunkt des Universums ist. Vor 500 Jahren haben die Menschen GEWUSST, dass die Erde eine flache Scheibe ist.
Stellt euch nur mal vor was die Menschen noch alles WISSEN !

Beitrag 01.12.2020, 10:47

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Was meint Ihr?
Ich denke, dass nun ( endlich ) der Titel dieses Fadens passen könnte.
Die Au/Pt Ratio ist zuletzt schon relativ stark rückläufig gewesen...
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 01.12.2020, 13:03

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4098
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Siesta hat geschrieben:
01.12.2020, 10:47
Was meint Ihr?
Ich denke, dass nun ( endlich ) der Titel dieses Fadens passen könnte.
Die Au/Pt Ratio ist zuletzt schon relativ stark rückläufig gewesen...
Vielleicht sollte man da noch ein wenig abwarten. Ich denke zwar auch das Platin noch Aufholpotential hat, dagegen spräche aber eventuell z.B. die Tatsache, dass Platin größtenteils im Kfz-Katalysatorenbau eingesetzt wird und das Thema alternative Antriebe vor der Tür steht. Auch der monetäre Charakter im Krisenfall ist mit Gold oder Silber sicher nicht zu vergleichen.
Wäre da nicht die MWST auf Platin würd ich mir ein Invest überlegen, aber so und mit der äußerst unsicheren Zukunftsperspektive im Automobilbau bleib ich erst mal außen vor.

Was spricht denn Deiner Meinung nach für ein outperformancen mittel- langfristig?
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.12.2020, 14:53

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Danke @Vfl für Deine Sichtweise.

Die Antwort auf Deine Frage ist mMn etwas komplexer.
Ich versuch mal meine Argumente zu benennen:

Für die Beurteilung, ob ein Investment mittelfristig attraktiv sein könnte, schauen wir uns erstmal die Angebots- und Nachfragesituation bei Pt an.

In diesem Jahr wird Pt erstmals nach einer längeren Periode ein Angebotsdefizit (bzw Nachfrageüberhang) ausweisen. Für das kommende Jahr wird sogar ein noch höheres Angebotsdefizit prognostiziert. Die Gründe hierfür sind vielfältig, einige will ich hier kurz stichpunktmässig erwähnen:

-Quasi Angebotsmonopol von Südafrika, Zurückfahren der Produktion, politische Probleme/Unruhen etc
-neue Anwendungen in diversen Bereichen, beispielsweise Platinglas, Wasserstoff etc
-Katalysatoren werden auch noch im nächsten Jahrzehnt eine massive Rolle spielen, trotz kommender Elektrifizierung.
-massiv anziehende Investmentnachfrage. Es stimmt, dass der monetäre Charakter von Pt vergleichsweise klein ist. Trotzdem gibt es ihn. So dürfen beispielsweise Geschäftsbanken mittlerweile Pt in ihre Bilanzen aufnehmen ( hard asset ). Ich denke, dass das massive Anziehen der Investmentnachfrage uA genau daher rührt.
-Substituierungstendenzen von Pd zu Pt. Dies dauert seine Zeit. Ingenieure und Techniker benötigen hierfür einen längeren Zeitraum, aber sie wird kommen.

Neben der aktuellen Angebots- und Nachfragesituation sollten die jeweiligen Ratios von Pt zu den anderen drei großen Edelmetallen untereinander auch betrachtet werden. Hier können wir sehen, dass historisch betrachtet der Platinpreis vergleichsweise sehr tief steht. Bitte bei folgendem Au/Pt Chart die Zeitachse auf einen langen Zeitraum einstellen:
https://www.goldseiten.de/kurse/Gold-Platin-Ratio.php
Den Rücklauf der Edelmetalle der letzten Woche hat Pt nicht mitgemacht, es ist im Gegenteil gestiegen.

Die MwSt-Problematik ist natürlich ein Hemmschuh. Deshalb immer differenzbesteuert oder besser noch von Privat kaufen. Oder evtl komplett steuerfrei im Zollfreilager Schweiz/Singapur/etc...
ETCs die den Platinpreis 1zu1 abbilden soll es auch geben. Hier sollte einem jedoch das Emittentenrisiko bewusst sein.

So, das sind für mich einige gute Gründe ( mit Geld, welches man morgen nicht benötigt ) in diesem Bereich zu investieren. Ich hab noch zwei/drei mehr, die behalte ich erstmal für mich, evtl beim nächsten Post.

Das alles ist natürlich keine Anlageempfehlung. Letztlich muss dies jeder selbst für sich entscheiden.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 01.12.2020, 15:11

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4098
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
@Siesta, danke für die Ausführungen, interessant.
Du magst Recht behalten, die Gründe sind plausibel, ich werde Pt mal im Auge behalten, gerade weil auch die Nachfrage durch die Banken als "hart asset" steigen könnte, obwohl das natürlich im gleichen Masse auch für Gold und Silber gilt.
Da ich aber ein vorsichtiger und eher defensiver Mensch bin werde ich mit einem Invest mindestens weiter abwarten, was sich dann natürlich auch wieder rächen könnte :wink: , aber wenn der Zug dann irgendwann mal abgefahren ist, fährt er halt ohne mich.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 01.12.2020, 17:27

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1758
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Aktuell bin ich großer Pt-Anhänger ;) Was beudetet, dass ich einen kleinen aber wachsenden einstelligen Prozentsatz der EM Anlagen in Pt habe. Bevorzugt Queens Beast, natürlich das Platypussy und Koalas. 1/10 Britannia sind absurd klein und dünn... der Aufpreis nicht attraktiv.

Gelagerte Bestände bei Drittanbietern sind mir nicht geheuer, wenn schon ohne MwSt dann so was hier: A0N62D
Der Profi-Anleger wird sich sicherlich keine Metalle in den Keller legen, der Privatanleger kann das schon machen. Ich habe annu dazumal Pd für 600 Euro die Unze bekommen (leider viel zu wenig), da hat die MwSt nicht sonderlich gestört. Eine Anlage in Pt muss sich nicht in 1-2 Jahren rechnen. Bei einem solch antizyklischen Thema muss man Geduld mitbringen.

Als Beimengung finde ich Pt zum aktuellen Preis super attraktiv. Außerdem bekommen Pt-Münzen keine Milchflecken. smilie_01
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 01.12.2020, 19:07

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Sapnovela hat geschrieben:
01.12.2020, 17:27
...
Gelagerte Bestände bei Drittanbietern sind mir nicht geheuer, wenn schon ohne MwSt dann so was hier: A0N62D
Der Profi-Anleger wird sich sicherlich keine Metalle in den Keller legen, der Privatanleger kann das schon machen. Ich habe annu dazumal Pd für 600 Euro die Unze bekommen (leider viel zu wenig), da hat die MwSt nicht sonderlich gestört. Eine Anlage in Pt muss sich nicht in 1-2 Jahren rechnen. Bei einem solch antizyklischen Thema muss man Geduld mitbringen.

Als Beimengung finde ich Pt zum aktuellen Preis super attraktiv. Außerdem bekommen Pt-Münzen keine Milchflecken. smilie_01
smilie_01 Zustimmung!

Ergänzend könnte man noch das spezifische Gewicht ( schwerer als Gold ) nennen, welches gute Fälschungen nahezu unmöglich macht.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 02.12.2020, 17:32

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Auf die Frage ,,Platin, das bessere Gold?'' sag ich mal ganz klar: Nein! Als Anlage ist Gold bei mir erste Wahl, als Beimischung im EM-Hort find ich es aber top! Hab letzte Woche wieder mal zugeschlagen, aber z.Zt. steigt der Kurs wieder, denke so um die 950,-/Oz kann man als Einsteiger ohne Skrupel zuschlagen. :roll:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 03.12.2020, 07:39

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
heppus123 hat geschrieben:
02.12.2020, 17:32
... denke so um die 950,-/Oz kann man als Einsteiger ohne Skrupel zuschlagen. :roll:
Sehe ich genauso, evtl würde ich sogar noch leicht erhöhen( 980€/oz ). Platin sollte im Vergleich zu den anderen drei großen Edelmetallen noch Nachholbedarf
haben.

Für diejenigen, die daran glauben, dass es möglicherweise irgendwann ein Goldbesitzverbot geben könnte, ist Pt evtl auch interessant.
Für Pt werden sich Staaten/Finanzämter wohl weniger interessieren...
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 03.12.2020, 09:02

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1758
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Siesta hat geschrieben:
03.12.2020, 07:39
heppus123 hat geschrieben:
02.12.2020, 17:32
... denke so um die 950,-/Oz kann man als Einsteiger ohne Skrupel zuschlagen. :roll:
Sehe ich genauso, evtl würde ich sogar noch leicht erhöhen( 980€/oz ). Platin sollte im Vergleich zu den anderen drei großen Edelmetallen noch Nachholbedarf
haben.

Für diejenigen, die daran glauben, dass es möglicherweise irgendwann ein Goldbesitzverbot geben könnte, ist Pt evtl auch interessant.
Für Pt werden sich Staaten/Finanzämter wohl weniger interessieren...
Jein.

Ein Platinbesitzverbot ist bestimmt nicht wahrscheinlich, aber die Steuer auf Veräußerungsgewinne bei Platin ist ganz real existent. Das ist bei Gold besser, da ist nach einem Jahr der Gewinn steuerfrei.
Gehirnwäsche funktioniert wie richtige Wäsche - wenn sie das Objekt lang und heiß genug waschen, schrumpft es. (c) Volker Pispers

Beitrag 03.12.2020, 09:08

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Sapnovela hat geschrieben:
01.12.2020, 17:27
Ein Platinbesitzverbot ist bestimmt nicht wahrscheinlich, aber die Steuer auf Veräußerungsgewinne bei Platin ist ganz real existent. Das ist bei Gold besser, da ist nach einem Jahr der Gewinn steuerfrei
Der Verkauf von physischen Platin ist nach der Haltefrist von einem Jahr steuerfrei, genau wie bei Goldmünzen und -barren.

Das Finanzvehikel auf Platin der Kapitalertragssteuer unterliegen ist richtig.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 03.12.2020, 11:29

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 253
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
@Siesta
Einigen wir uns auf einen Preis unter 1000 €/Oz zum Einstieg. :lol:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Antworten