Platin und Palladium, die ewigen Außenseiter?

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 08.02.2018, 18:22

heppus123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 193
Registriert: 31.05.2017, 12:22
Wohnort: Sachsen
Das ging aber flott mit dem Pd. smilie_04
Aussitzen, geht auch wieder nach oben, hoffe ich. :?:
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)

Beitrag 09.02.2018, 00:21

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 594
Registriert: 09.01.2011, 16:50
Siesta hat geschrieben:
lifesgood hat geschrieben:... langsam nähern sich ja Platin und Palladium wieder an. Palladium kommt von oben und Platin kommt von unten.

Bin ja mal neugierig, ob sich der Platinpreis wieder oberhalb des Palladiumpreises etablieren kann.

lifesgood
Und schon ist es geschehen, Platin kostet wieder mehr als Palladium.
Leider hat die Annäherung der beiden Kurse nicht oben am ATH von Pd stattgefunden.
Statt dessen blieb Pt lediglich stabil, während Pd abgeschmiert ist und mittlerweile die schlechteste Jahresperformance der vier großen EMs aufweist, heul, schnief...
war das nicht irgendwie klar, das Pd abstürzen würde, nachdem dieses EM in den letzten wochen
atemberaubende wertsteigerungen gemacht hat :?: :!:
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 19.08.2018, 22:22

Benutzeravatar
Dark Druid
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 12.08.2018, 13:49
Wohnort: Franken
Nun, wenn ich es recht nüchtern betrachte, sind die Pd Kurse doch immer noch deutlich höher wie die Pt Kurse.

https://www.agosi.de/ek/ek.php

Ich habe beide Metalle, allerdings deutlich untergewichtet zu Au und Ar
Ehe : errare humanum est

Ehe definiert als Zustand vorrübergehender Verliebtheit, der im Idealfall ein ganzes Leben andauern kann.

Dark Druid aka Jew Christ

Beitrag 22.08.2018, 18:16

blechrohr
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 08.04.2015, 09:03
Wohnort: Inland
Hallo Gemeinde
Wird Platin demnächst nur noch als Schrott gehandelt?
Wie lange wird der Sturzflug noch andauern?
Gibt's Meinungen dazu?
Lohnt sich ein Einstieg.?
Wenn es so weitergeht, werden historische Werte erreicht, auch in den Ratios.
Mir ist klar, dass es sich um ein sehr temperamentvolles Rohstoffsegment handelt, mit den Über- und Untertreibungen.

Beitrag 23.08.2018, 03:10

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2082
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Aus antizyklischer Sicht finde ich Platin aktuell auch als das attraktivste unter den Edelmetallen. Die Stimmung scheint da wegen der Dieselkrise schon sehr pessimistisch. Problematisch könnte aus deutscher Anlegersicht allerdings der Euro werden. Sollte sich im Euro-Dollar-Verhältnis nun ein langfristiger Boden gebildet haben, könnte das über die nächsten Jahre noch ordentlich auf die Edelmetalle drücken, selbst wenn es da wieder aufwärts gehen sollte. Mir erscheint das bei einer Platinanlage aktuell das größte Risiko.
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“

Beitrag 29.08.2018, 08:30

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 2958
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Platin und Palladium: Automobilmarkt bestimmt weiterhin die Nachfrage

Platin und Palladium könnten am Beginn einer Erholung stehen, da die Stimmung ungerechtfertigt schlecht ist:

https://www.goldreporter.de/platin-und- ... ews/77252/
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 29.08.2018, 19:46

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 212
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Bei Platin und Palladium-Münzen stört die Mehrwertssteuer.
Woher kommen die starken Preisschwankungen der letzten Wochen?
Da gibt Schwankungen von 20€ an 1 Tag,heute rauf und morgen runter.
Bei den Händlern ändern sich die Preise auf hohem Niveau leider nicht.
Träumer erwachet.

Beitrag 21.09.2018, 12:50

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 513
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Palladium steht aktuell bei 900€/oz und ist somit wieder auf dem Niveau vom Jahresbeginn. Schon imposant wie die Kursrückgänge zuletzt wieder ausgeglichen wurden.
Sollte Pd das dritte Jahr in Folge Au, Ag und Pt outperformen?
Sieht momentan zumindest danach aus...

Und wie geht's mit Platin weiter, kommt jetzt endlich der Dreh nach oben?
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 30.11.2018, 14:13

Benutzeravatar
Legolas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 23.06.2011, 12:25
Wohnort: Düsterwald
Wenn Ihr Euch eine Unze Platin kaufen würdet, was würde das sein. Münze oder Barren und was konkret ???

Mir persönlich gefällt der Philharmoniker sehr gut.
Zum Denken benötigt man ein Hirn, vom Menschen ganz zu schweigen...

Beitrag 30.11.2018, 14:34

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2361
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich finde die Queens Beast in Platin sehr schön und die kostet nur wenige Euros mehr als der Philharmoniker.

Palladium schickt sich ja gerade an, den Goldpreis zu überholen. Es sind gerade mal noch 20 € die den Palladiumpreis vom Goldpreis trennen :shock:

Wenn man sich ansieht, dass sich der Palladiumpreis in € in den letzten 10 Jahren von 125 € auf über 1.000 € mehr als verachtfacht hat, stellt sich die Frage, wie weit das noch geht.

lifesgood

Beitrag 30.11.2018, 14:44

Benutzeravatar
Legolas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 23.06.2011, 12:25
Wohnort: Düsterwald
Die Unze Platin soll ein Familienerbstück werden. Der Kursverlauf ist zweitrangig. Und da ich noch kein Platin besitze, wäre es mal was anderes. Falls man doch mal in Geldnöte geraten sollte, wäre ein kleiner Spread zwischen Verkaufs- und Ankaufspreis vermutlich besser.
Zum Denken benötigt man ein Hirn, vom Menschen ganz zu schweigen...

Beitrag 30.11.2018, 14:53

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2361
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... das ist es ja, was für die Queens Beast spricht.

Wir können zwar alle nicht in die Zukunft blicken, aber bei Gold und Silber werden die ersten Queens Beast schon deutlich teurer gehandelt als die Aktuellen.

Vielleicht tritt das bei Platin auch so ein. Und aktuell kosten sie ja nur geringfügig mehr als die Philharmoniker.

Silberwerte bietet den Dragon in Platin aktuell für 890,23 € an https://www.silber-werte.de/100-Pfd-Dra ... svergleich

lifesgood

Beitrag 30.11.2018, 14:56

saho111
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 111
Registriert: 13.06.2017, 20:53
lifesgood hat geschrieben:
30.11.2018, 14:34

Wenn man sich ansieht, dass sich der Palladiumpreis in € in den letzten 10 Jahren von 125 € auf über 1.000 € mehr als verachtfacht hat, stellt sich die Frage, wie weit das noch geht.

lifesgood
Palladium ist nun 50% teurer als Platin. Das sollte nicht mehr lange dauern und dann wird Palladium durch Platin für industrielle Anwendungen (Katalysatoren) substituiert.

Beitrag 30.11.2018, 15:01

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2361
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... das vermute ich auch. Denn es wurde ja, als Platin noch deutlich teurer als Palladium war, vielfach Platin aus Kostengründen durch Palladium substituiert. Jetzt wo die Preissituation sich grundlegend geändert hat, wird die Industrie wohl aus Kostengründen wieder zu Platin tendieren.

Aber solche Prozesse geschehen natürlich nicht von heute auf morgen.

lifesgood

Beitrag 30.11.2018, 15:16

Benutzeravatar
Legolas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 23.06.2011, 12:25
Wohnort: Düsterwald
Ihr macht es einem echt nicht leicht sein Geld loszuwerden. smilie_02

Beispiel Uhren. Eine Platinuhr kauft man auch nur für sich selbst und nicht zum Herzeigen, weil nur ein echter Kenner Platin von Silber unterscheiden kann. Aber der Träger selbst weiß, was er da am Armgelenk trägt.

Es wird aber definitiv Platin sein.

Seid trotzdem bedankt. smilie_01
Zum Denken benötigt man ein Hirn, vom Menschen ganz zu schweigen...

Beitrag 30.11.2018, 20:36

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1792
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Solange so viel Geld auf steigende Platinpreise durch Kauf von Futures, Optionen und CFDs oder Optionsscheinen gesetzt ist ist es logisch dass Platin fällt

Da ist es lukrativer für die Banken zuvor teurer einhekauftes Platin billig zu verkaufen und dafür an den verfallenden Optionen, zwangsglattgestellten Futures usw fett zu verdienen
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 02.12.2018, 22:53

Goldrichtig92
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 04.08.2018, 17:10
Legolas hat geschrieben:
30.11.2018, 14:44
Die Unze Platin soll ein Familienerbstück werden. Der Kursverlauf ist zweitrangig.
Dann such dir eine aus, die dir gut gefällt.

Mir persönlich gefällt die Philharmoniker, das Känguru und die Bounty (welche ich mir gekauft habe) recht gut. Die Queen hätte ich nicht unbedingt drauf gebraucht, aber naja.

Ein Barren finde ich in dieser Größe n bisschen winzig ^^ und auch nicht so schön. Außerdem werden die denke ich eher gefälscht.

Beitrag 02.12.2018, 23:26

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1792
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Platin fälschen?

Das dürfte schwierig werden bei 21Gramm/Kubikzentimeter

Allenfalls mit Osmium oder so möglich aber was kostet das?

Hab noch nie von Platinfaelschungen gehört
In unsicheren Zeiten kann Gold eine gute Wertanlage sein

Beitrag 22.12.2018, 23:34

Benutzeravatar
Dark Druid
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 12.08.2018, 13:49
Wohnort: Franken
Bild

Moin zusammen.
Derzeit kaufe ich Pt nur in 1/10 OZ Tranchen meist im 6-8 Wochen Ryhtmus zur Beimischung.
Interessant sind die sehr deutlichen Preisunterschiede.
Bwispielsweise kostete mich die 1/10 OZ Pt Britania 104,50 Euronen bei xxx, während Kettner zeitgleich 150,00 € verlangte. 🤔
Woher diese krassen Preisunterschiede kommen, k.A.
Übrigens sammele ich den PT Kleinkram nicht, sondern füge die einfach in passende Goldtubes zu. Die Britania also zu den 1/10 OZ Krugerrands.
Pd kaufe ich beim aktuellem Preisniveau keines zu, nicht mal Kleinstmengen.
Allerdings verkaufe ich trotz guter Preise auch kein Pd aus meinem Bestand.
Wünsche allseits frohe Festtage.
Ehe : errare humanum est

Ehe definiert als Zustand vorrübergehender Verliebtheit, der im Idealfall ein ganzes Leben andauern kann.

Dark Druid aka Jew Christ

Beitrag 25.12.2018, 10:46

Benutzeravatar
Legolas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 236
Registriert: 23.06.2011, 12:25
Wohnort: Düsterwald
Also ich finde 1/10 Oz viel zu klein.

Ich persönlich würde so lange sparen, bis ich mir 1 ganzes Oz kaufen könnte.

Aber …..

was man hat das hat man
Zum Denken benötigt man ein Hirn, vom Menschen ganz zu schweigen...

Antworten