Wie erkennt man gefälschte Platin Münzen?

Bereich für Edelmetalle wie Platin, Palladium, oder Exoten wie Rhodium, Iridium, Niob, etc.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 29.07.2011, 16:11

shamanin_sue
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 28.10.2010, 09:19
Wohnort: Burglengenfeld
Hallo Mitglieder,
ich habe vor kurzem zum ersten Mal eine Platinmünze 1/20 oz bei ...bay ersteigert incl. Echtheitszertifikat und Etui von der Perth Mint.
Die Frage ist: Besteht die Möglichkeit, dass jemand eine solch kleine Münze fälschen kann und die Fälschung mit den Zertifikaten verkauft? Oder sogar das Zertifikat vielleicht eine Farbkopie ist? Die Münze ist auch nicht eingeschweißt.
Der Kauf war absolut "verdachtsfrei", aber es ist ein komisches Gefühl über ...bay sowas zu kaufen und
die Gerüchteküche brodelt!
Könnte man eine Fälschung erkennen?

Danke im Voraus für eure Kommentare.

Gruß
Fabijenna

Beitrag 29.07.2011, 16:13

Captain
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.06.2011, 23:31
Hallo,

um welche Münze handelt es sich denn genau?

In der Regel kann man Fälschungen natürlich dadurch erkennen, dass Maße und Gewicht nicht stimmen...

Allerdings habe ich noch nicht gehört, dass 1/20tel Unzen gefälscht werden...

MfG

Beitrag 29.07.2011, 16:19

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
shamanin_sue hat geschrieben:Hallo Mitglieder,
ich habe vor kurzem zum ersten Mal eine Platinmünze 1/20 oz bei ...bay ersteigert incl. Echtheitszertifikat und Etui von der Perth Mint.
Die Frage ist: Besteht die Möglichkeit, dass jemand eine solch kleine Münze fälschen kann und die Fälschung mit den Zertifikaten verkauft? Oder sogar das Zertifikat vielleicht eine Farbkopie ist? Die Münze ist auch nicht eingeschweißt.
Der Kauf war absolut "verdachtsfrei", aber es ist ein komisches Gefühl über ...bay sowas zu kaufen und
die Gerüchteküche brodelt!
Könnte man eine Fälschung erkennen?
Danke im Voraus für eure Kommentare.
Gruß
Fabijenna
Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist,was ist dann passiert ??...
Richtig--das Kind ist NASS smilie_06
Erst zu der Bucht--und dann hier im NACHHINEIN so eine Frage stellen smilie_18

Meine Antwort: VORHER kundig machen--und bei einem seriösen Händler vor Ort beraten lassen
und dann entscheiden...
Mache Ich bei anderen Käufen auch smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 29.07.2011, 16:19

Benutzeravatar
psychonaut-hh
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 271
Registriert: 10.11.2010, 11:34
Wenn sich einer die Mühe macht, dann sicherlich mit halben oder ganzen Unzen.
Ist sicherlich auch einfacher, als mit so'nem kleenen Fitzel.

Beitrag 29.07.2011, 16:29

shamanin_sue
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 28.10.2010, 09:19
Wohnort: Burglengenfeld
Captain hat geschrieben:Hallo,

um welche Münze handelt es sich denn genau?

In der Regel kann man Fälschungen natürlich dadurch erkennen, dass Maße und Gewicht nicht stimmen...

Allerdings habe ich noch nicht gehört, dass 1/20tel Unzen gefälscht werden...

MfG
Hallo Captain,
es ist ein Koala von 1993.
MfG

Beitrag 29.07.2011, 16:37

shamanin_sue
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 28.10.2010, 09:19
Wohnort: Burglengenfeld
Titan hat geschrieben:
shamanin_sue hat geschrieben:Hallo Mitglieder,
ich habe vor kurzem zum ersten Mal eine Platinmünze 1/20 oz bei ...bay ersteigert incl. Echtheitszertifikat und Etui von der Perth Mint.
Die Frage ist: Besteht die Möglichkeit, dass jemand eine solch kleine Münze fälschen kann und die Fälschung mit den Zertifikaten verkauft? Oder sogar das Zertifikat vielleicht eine Farbkopie ist? Die Münze ist auch nicht eingeschweißt.
Der Kauf war absolut "verdachtsfrei", aber es ist ein komisches Gefühl über ...bay sowas zu kaufen und
die Gerüchteküche brodelt!
Könnte man eine Fälschung erkennen?
Danke im Voraus für eure Kommentare.
Gruß
Fabijenna
Wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist,was ist dann passiert ??...
Richtig--das Kind ist NASS smilie_06
Erst zu der Bucht--und dann hier im NACHHINEIN so eine Frage stellen smilie_18

Meine Antwort: VORHER kundig machen--und bei einem seriösen Händler vor Ort beraten lassen
und dann entscheiden...
Mache Ich bei anderen Käufen auch smilie_16
T.
Hallo verehrtes 10 Unzen Mitglied,
habe nach Ihrer Antwort das Gefühl mich für meine Frage entschuldigen zu müssen.
Ich dachte, dass ein Forum für jedwede Frage offen ist! Vor allem nachdem meine
Gedanken sich über diesen Münzkauf im Kreis drehten, hoffte ich Antworten von Menschen mit mehr
Erfahrung im Münzhandel zu bekommen und nicht für meinen Beitrag geläutert zu werden.
Einen seriösen Händler vor Ort kenne ich leider nicht
und wüsste auch nicht woran ich einen solchen erkennen könnte.
Bei einem Auktionshaus gibt es wenigstens Bewertungen.
MFG

Beitrag 29.07.2011, 16:47

Goldfinger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 03.06.2010, 18:26
@Titan: Was ist denn das für eine Antwort?!

Münzen, die nahe am Spot gehandelt werden, werden mit hoher Sicherheit nicht gefälscht und bei diesen Winzlingen halte ich das für ausgeschloßen, der Aufwand (Prägestempel/Rondenherstellung) wäre zu hoch. Nachmessen, nachwiegen und wenn du genügend Platin gesammelt hast, erkennst du es schon an der Farbe.

Gerne gefälscht werden z.B. Kaiserreich Gold oder 5 Mark 1958J, sprich alles mit hohem Sammlerwert.

Wenn man sich nicht sicher ist, besser beim Händler kaufen, am besten bei Mitgliedern des Münzfachhandels.
Aber selbst das ist nicht unbedingt sicher, wenn man sieht welch verrufene Münzgroßhändler aus der Pfalz oder Niedersachsen da Mitglieder sind. smilie_21

smilie_24

Goldfinger
Zuletzt geändert von Goldfinger am 29.07.2011, 17:07, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 29.07.2011, 16:53

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
shamanin_sue hat geschrieben:
Captain hat geschrieben:Hallo,

um welche Münze handelt es sich denn genau?

In der Regel kann man Fälschungen natürlich dadurch erkennen, dass Maße und Gewicht nicht stimmen...

Allerdings habe ich noch nicht gehört, dass 1/20tel Unzen gefälscht werden...

MfG
Hallo Captain,
es ist ein Koala von 1993.
MfG
ist dir denn schon ein Unterschied aufgefallen gegenüber anderen der Artgenossen von Koala'ern

in der Altersklasse / Geburtenjahrgang 1993 ? smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 29.07.2011, 16:55

Benutzeravatar
Silberhörnchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 19.11.2010, 17:44
Wohnort: München
Natürlich kann man auch eine "so" kleine Münze fälschen und das Fälschen von Zertifikaten ist natürlich noch viel einfacher als das Fälschen von Münzen. Es kommt nur drauf an ob sich der Aufwand für einen Fälscher lohnt, was hier sicherlich der Fall sein ist, wenn ein wesendlich billigeres Basismaterial (Cu, Ag ...) verwendet wird.

Am besten Abmessungen und Gewicht nachprüfen. Wenn dies stimmt, wird die Münze wohl echt sein. Das hohe spezifische Gewicht von Platin oder auch Gold läßt sich außer durch die Verwendung von Wolfram nicht nachmachen und Wolfram ist zum Prägen von Münzen extrem ungeeignet. Der Wolframkern müßte dafür so klein sein, dass sich der Aufwand für eine Fälschung nicht mehr lohnt (s.o.).
From the notebook of Lazarus Long (Robert Heinlein 1973):
Stupidity cannot be cured with money, or through education, or by legislation. Stupidity is not a sin, the victim can't help being stupid. But stupidity is the only universal capital crime.

Beitrag 29.07.2011, 17:12

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
beim Chinesen kannst dir alles bestellen ,die haben auch das NoHauch smilie_02

selbst der TransRabit ist schon geklont

da wo der Deutsche noch tüvtelt läuft das ElektoAutos schon seit Jahren vom Band

der sozialistischen Produktion des Kapitals smilie_02

die Solarzelle der vierten Generation ............... der Chines ist dem Deutschen immer ein Schritt

im Vorlauf wie bei Hase & Igel smilie_02 der chinesische gemeine Igel iss schon da .

Gruss
alibaba(grins)

PS.steht eigendlich Frau Merkel schon im Wachsfiguren Kabinet im LiLa HosenAnzug ?
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 29.07.2011, 17:24

Captain
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.06.2011, 23:31
shamanin_sue hat geschrieben:
Captain hat geschrieben:Hallo,

um welche Münze handelt es sich denn genau?

In der Regel kann man Fälschungen natürlich dadurch erkennen, dass Maße und Gewicht nicht stimmen...

Allerdings habe ich noch nicht gehört, dass 1/20tel Unzen gefälscht werden...

MfG
Hallo Captain,
es ist ein Koala von 1993.
MfG

Also ich glaube auch nicht, dass sich da das Fälschen lohnt...
Überprüf einfach Gewicht und Maße dann hast du Gewissheit...

Beitrag 29.07.2011, 23:56

shamanin_sue
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 28.10.2010, 09:19
Wohnort: Burglengenfeld
Hallo,
ich möchte mich bedanken, für die größtenteils,
informativen und hilfreichen Antworten!
Edelmetalle sind für mich immer noch ein "Abenteuer".

Gruß
Susanne

Beitrag 30.07.2011, 10:49

rorschach
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 10.06.2011, 11:31
Wohnort: Bodenseekreis
Hallo shamanin_sue,

auch mich haben manche "vermeintliche" Antworten hier geärgert.
Als - ebenfalls - Neuling hoffe ich doch, dass hier jeder jede Frage stellen darf. Schließlich soll ein Forum auch eine Hilfe sein.

Grüße

Beitrag 30.07.2011, 11:02

Benutzeravatar
picodali
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 221
Registriert: 19.12.2009, 11:24
Vielleicht mit einer Wasserwägung. Wobei ich das bei so kleinen Stücken noch nicht praktiziert habe:

http://www.gold-test.de/pruefung.html

Platin hat eine Dichte von 21,45 g·cm−3. Sollte Dein Versuch auch nur annähernd dahin kommen, dann ist es mit hoher Sicherheit Platin.
Ansonsten wie hier schon erwähnt, Maße und Gewicht prüfen. Günstige Waagen gibt es bei ebay.
Z.b. hier: http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?Vie ... K:MEWAX:IT
Messschieber sollte veilleicht im Haushalt vorhanden sein.

Beitrag 30.07.2011, 19:24

qwertz12345
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 14.06.2011, 21:04
Ich habe gesehen (bei der Bucht), dass es Teststifte gibt, mit denen man das Edelmetall bestimmen kann, aus welchem die Probe ist (oder sein soll). Man würde dann erkennen, ob man Gold, Silber oder Platin vorliegen hat...
Taugt das was oder versaut man sich seine Münze damit? Ich glaube nämlich, dass man sich da Spuren über seine Schätzchen zieht. Erfahrungen?

Beitrag 30.07.2011, 20:20

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Goldfinger hat geschrieben:@Titan: Was ist denn das für eine Antwort?!
Wenn man sich nicht sicher ist, besser beim Händler kaufen, am besten bei Mitgliedern des Münzfachhandels.
Aber selbst das ist nicht unbedingt sicher, wenn man sieht welch verrufene Münzgroßhändler aus der Pfalz oder Niedersachsen da Mitglieder sind.
Goldfinger
Wenn auch jetzt erst die Antwort möglich ist---
vergleiche Deine Worte mit meinem Post--eine verblüffende Ähnlichkeit smilie_24 ist da zu lesen .
Frage : Was ist denn das für eine Antwort--hat sich demzufolge erübrigt.

Übrigens macht fast jeder diese Art von Anfängerfehler:
Zu GLAUBEN in der Bucht ist es seriös :shock:

In diesem Forum gibt es viele Hinweise,genau das mit hoher Sicherheit auszuschließen.
Desweiteren schaue Ich sehr genau hin---gehts um die "magische Fünf"--oder
tatsächlich um echtes Interesse und die Bereitschaft aktiv dabei zu sein.
Es ist ja unser Forum smilie_22
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 30.07.2011, 20:21

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3914
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
qwertz12345 hat geschrieben:Ich habe gesehen (bei der Bucht), dass es Teststifte gibt, mit denen man das Edelmetall bestimmen kann, aus welchem die Probe ist (oder sein soll). Man würde dann erkennen, ob man Gold, Silber oder Platin vorliegen hat...
Taugt das was oder versaut man sich seine Münze damit? Ich glaube nämlich, dass man sich da Spuren über seine Schätzchen zieht. Erfahrungen?
Bloß die Finger davon lassen!
Gutgemeinter Rat smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 01.08.2011, 01:36

shamanin_sue
1 Unze Mitglied
Beiträge: 15
Registriert: 28.10.2010, 09:19
Wohnort: Burglengenfeld
In diesem Forum gibt es viele Hinweise,genau das mit hoher Sicherheit auszuschließen.
Desweiteren schaue Ich sehr genau hin---gehts um die "magische Fünf"--oder
tatsächlich um echtes Interesse und die Bereitschaft aktiv dabei zu sein.
Es ist ja unser Forum smilie_22
T.[/quote]

Aber hallo.....
Und wieder habe ich das Gefühl hier "angeklagt" und unwillkommen zu sein!
Wer ist denn mit "unser Forum" gemeint? Sollte ich hier zu unrecht eine Frage
gestellt haben? smilie_17
Nur zur Info: Ich habe echtes Interesse, aber leider keinerlei echtes Wissen über EM und ähnliches.
Das Nachlesen im Forum hat mich eher verwirrt, weshalb ich es gewagt habe eine eigene Frage zu stellen.
Außerdem habe ich in den Richtlinien nichts darüber gelesen in welchem Maße man aktive Bereitschaft
zeigen muss. Wenn meine Fragen unter Ihrem gebildeten Horizont sind, bitte ich höflichst darum sie zu ignorieren, da es in DIESEM Forum auch sehr nette und hilfsbereite Menschen gibt (GOTT SEI DANK!), die sich die Mühe machen mir etwas beizubringen. Diesen Menschen bin ich für das Teilen ihres Wissens sehr dankbar.':!:'
MFG
S.

Beitrag 01.08.2011, 02:43

Benutzeravatar
1000er Fein
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 458
Registriert: 30.01.2011, 18:33
Wohnort: Wellington Neuseeland
Die oben verlinkte Feinwaage ist für 200g. Eine 100g/0,02g genau gibt es noch günstiger bei iibäh,
für 9,99 inkl Versand.
Für schwere Sachen empfehle ich eine Digitale Küchenwaage.

Das Fälschen einen 1/20 Koalas halte ich für unwahrscheinlich.
Du kannst aber mal bitte eine Foto machen (mit MAKRO/die Blume auf der Kamera)

Die Stifte finde ich nicht gut. Prüfen auch nur oberflächlich.
Ich habe hier Prüfsäuren, auch für Platin, das ist aber nix für Münzen da Sie danach etwas unschön aussehen.


Das mit dem Ton hier - naja ich merke schon seit einigen Wochen es in einigen EM Foren etwas rabiater zugeht -
die Nerven liegen wohl überall etwas blank... ach ja, die USA is nich Pleite smilie_16 smilie_23 smilie_18

Antworten