10 Oz

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 01.09.2010, 19:15

Joachim
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 10.06.2010, 17:01
Wohnort: Aachen
Frage: welchen Grund sollte man haben, statt der 1Oz 10Oz Münzen zu erwerben?

Ich habe bisher immer die 1Oz Maples und Eagles im 25iger und 20iger Tube erworben und diese, so wie sie waren, weggepackt.

Nun fallen mir immer mehr die auch wirklich schönen 10 Unzer auf.
Sie sind leider ´ne Ecke teuer wie ihr kleinen Schwestern.

Als reine Anlagemünzen scheinen sie mir aber nicht nützlich zu sein.
Denn wenn ich überlege, das sie auch "nur" den Wert des Silbers wert sind, ich aber für eine 10 Unzenmünze mehr bezahle wie für 10 Einunzer (<---- schreibt man das überhaupt so???), stelle ich mich beim Einkauf also gleich schlechter.

Ist meine Denkweise richtig oder habe ich doch einen Knoten in meinen Gehirnwindungen?

smilie_11
Ein dummer Mensch macht Fehler und lernt nicht daraus.
Ein intelligenter Mensch macht Fehler und lernt daraus.
Ein schlauer Mensch lässt andere die Fehler machen und lernt daraus.

Erfolgreich gehandelt mit: Ja!

Beitrag 01.09.2010, 19:44

Benutzeravatar
Silbersucher
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 04.04.2010, 10:17
Wohnort: im Mittelrheintal
Joachim hat geschrieben: Nun fallen mir immer mehr die auch wirklich schönen 10 Unzer auf.
Sie sind leider ´ne Ecke teuer wie ihr kleinen Schwestern.
...
Denn wenn ich überlege, das sie auch "nur" den Wert des Silbers wert sind, ich aber für eine 10 Unzenmünze mehr bezahle wie für 10 Einunzer (<---- schreibt man das überhaupt so???), stelle ich mich beim Einkauf also gleich schlechter.

Ist meine Denkweise richtig oder habe ich doch einen Knoten in meinen Gehirnwindungen?

smilie_11
Welche Münzen meinst du?
Eben bei SC
Lunar II " Tiger " 2010 Silber 1 Oz 19,79 EUR
Lunar II "Tiger" 2010 10 Oz Silber 185,38 EUR

Zufrieden getauscht mit:
Aurifer, bluesnow, Bullionstattsuppe, dr.feelgood, Goldlutze, Goldsucher, hifi.fan, IndianHead, JoWiBe, Kilimutu, KRAlex, mauersgold, platypusi, Schlopper, Silberhamster, Silverlady, Silversurfer, Tazwild, Wetterfrosch u.a.

Beitrag 01.09.2010, 20:01

Joachim
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 10.06.2010, 17:01
Wohnort: Aachen
Na sowas wie:

10 $ Kookaburra AG (10 oz) 2010
10 $ Koala Ag (10 oz) 2010
10 $ Jahr des Tigers 10 oz AG 2010

alle für 189,67 € zur Zeit.
Der Unzenpreis beträgt zur Zeit für Maples zwischen 18,02 und 18,38 €

Also sind die "10er" ein paar Euro teurer als die "1er".

Sind die 10 Oz Münzen eher als Anlagemünzen zu sehen, oder eher wie Sammlermünzen?

Der Gedanke der dahinter steckt ist einfach nur, das ich mir "meine Schätze" nicht nur in hässlichen Plastikbehältnissen betrachten möchte, sonder sie vielleicht auch mal gerne einzeln gekapselt in Händen halten würde.

Wie ist dazu die Meinung der Forenmitglieder - würde mich wirklich interessieren.

Habt ihr auch "nur" Tubes gekauft (neben Gold etc. - schon klar) oder auch "Prestig"-Münzen und wie ist die Werteentwicklung zu sehen? Steigen die 10Oz-Silberlinge stärker im Wert oder sind sie wie die 1Oz-Münzen streng am Silberpreis gebunden?
Ein dummer Mensch macht Fehler und lernt nicht daraus.
Ein intelligenter Mensch macht Fehler und lernt daraus.
Ein schlauer Mensch lässt andere die Fehler machen und lernt daraus.

Erfolgreich gehandelt mit: Ja!

Beitrag 01.09.2010, 21:42

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Joachim hat geschrieben:Na sowas wie:

10 $ Kookaburra AG (10 oz) 2010
10 $ Koala Ag (10 oz) 2010
10 $ Jahr des Tigers 10 oz AG 2010

alle für 189,67 € zur Zeit.
Der Unzenpreis beträgt zur Zeit für Maples zwischen 18,02 und 18,38 €

Also sind die "10er" ein paar Euro teurer als die "1er".

Sind die 10 Oz Münzen eher als Anlagemünzen zu sehen, oder eher wie Sammlermünzen?
Also, sie sind Sammlermünzen, weil sie mit einer niedrigen Ausgabe geprägt werden und ein Teil einer Serie sind (mehr über das Thema hier: Welche Münzen kaufen (Anlagemünzen oder Sammlermünzen)?)
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 01.09.2010, 23:54

Benutzeravatar
hallo123456
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 169
Registriert: 28.05.2010, 14:00
wieso sollen sie teurer sein ? Ich habe für eine 10oz Lunar 2 Münze 167 Euro bezahlt. Zu dem Preis gab es höchstens meaples, aber wer will die schon, wo doch bekannt ist, daß sie milchig anlaufen (von den phils ist das übrigens auch bekannt). Klar, wer nur nach silberwert kauf, kriegt man das auch los aber ich kaufe doch keine Münzen, wo ich weiß, daß sie warscheinlich anlaufen werden.
Deswegen habe ich verstärkt auf american eagle und libertad münzen gesetzt. 1KG Münzen habe ich von lunar 2 und Libertad. 10 oz habe ich, wie bereits gesagt, ebenfalls von lunar 2. Aus der Lunar 2 Serie haben die 1kg und 10oz Münzen einen sehr guten preis und weil sie auch für sammler attraktiv sind, halte ich diese serie für sehr interessant.
Noch ein Vorteil der grossen Stückelungen ist, daß sie in einer kapsel geliefert kommen. Man muss sich also wenig gedanken um verschmutzungen etc. machen, weil einfach in der kapsel lassen.

mfg

Beitrag 02.09.2010, 08:42

Joachim
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 10.06.2010, 17:01
Wohnort: Aachen
Vielen Dank ihr Forenmitglieder ... Eure Meinungen und Berichte zu den 10 Unzern haben mich dazu bewogen, ein wenig in die großen Brüder der 1 Unzer zu investieren. smilie_14

Ich wusste doch, das es eine gute Entscheidung war, mich hier anzumelden und nicht nur als "stiller Leser" Infos zu saugen. :!:
Ein dummer Mensch macht Fehler und lernt nicht daraus.
Ein intelligenter Mensch macht Fehler und lernt daraus.
Ein schlauer Mensch lässt andere die Fehler machen und lernt daraus.

Erfolgreich gehandelt mit: Ja!

Beitrag 02.09.2010, 10:04

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Das freut mich... uns!
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 02.09.2010, 10:45

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Die 10oz`er haben fast schon Sammlercharakter. Früher lagen die Aufschläge zu den 1oz im Verhältnis noch höher, das hat sich aber etwas abgeschwächt. Dennoch würde ich eher zu den 10ern mit geringerer Auflage tendieren als zu den 1ern mit hoher bzw. teils unlimitierter Auflage.

Was sich relativ gut entwickelt (und besser als die 10er), sind die 5oz- und besonders die 2oz-Lunare. Bei den 5ern besteht die "Anomalie", dass die jährlichen Stückzahlen unter denen der 10ern liegen, wobei tendenziell eigentlich die günstigeren/kleineren Münzen in höheren Stückzahlen geprägt werden.

Ich war vorher Fan der 10er und bin jetzt zu den 5ern und 2oz-Lunaren übergegangen. Hab nur noch jeweils 1 Belegexemplar pro Jahrgang.

Beitrag 02.09.2010, 10:55

Joachim
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 10.06.2010, 17:01
Wohnort: Aachen
Ich werde mich mal Einlesen in die verschiedenen Münzauflagen bei unterschiedlichen Gewichtsklassen.

Es ist ja leigentlich logisch, das man die Münzen wählt die möglichst nah am reinen Materialwert liegen, dabei gleichzeitig eine geringe Auflage habe und dabei (trotz) allem noch bezahlbar sind.

Dieser 1.000 Gramm Cook Island Münzbarren sieht zwar klasse aus und wird, (ermute ich einfach mal, nicht in großen Auflagen geprägt (gegossen?), aber er ist zur Zeit einfach unerschwinglich (für mich).
Ein dummer Mensch macht Fehler und lernt nicht daraus.
Ein intelligenter Mensch macht Fehler und lernt daraus.
Ein schlauer Mensch lässt andere die Fehler machen und lernt daraus.

Erfolgreich gehandelt mit: Ja!

Beitrag 02.09.2010, 11:54

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Bei den Cookies habe ich auch nicht schlecht gestaunt ... als ich meine damals gekauft hatte, wollte die Dinger niemand haben. Erst, als ich zwischendurch welche verkauft hatte, ist mir aufgefallen, dass die so exorbitant teuer geworden sind. Würde mich auch interessieren, was da so preistreibend ist ...

Beitrag 20.09.2016, 08:05

999erKryptonit
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 122
Registriert: 12.09.2016, 13:05
Joachim hat geschrieben:Na sowas wie:
10 $ Kookaburra AG (10 oz) 2010
10 $ Koala Ag (10 oz) 2010
10 $ Jahr des Tigers 10 oz AG 2010
alle für 189,67 € zur Zeit.Der Unzenpreis beträgt zur Zeit für Maples zwischen 18,02 und 18,38 € Also sind die "10er" ein paar Euro teurer als die "1er".Sind die 10 Oz Münzen eher als Anlagemünzen zu sehen, oder eher wie Sammlermünzen?
Wir alle wussten 2010 wohl nicht wohin die Reise geht- auch ich nicht. Inzwischen kennen wir zumindest die Auflagenzahlen der oben genannten 10 Oz Münzen der perth mint wie folgt:

Kookaburra: 18.782 Stücke
Koala: 12.928 Stücke
Jahr des Tigers: 16.727 Stücke

Die 10 Oz Münzen scheinen sowohl als Anlagemünze als auch als Sammlermünze geeignet zu sein. Man kann diese Zwischengröße im Ausgabejahr meist nahe zum Silberkurs erwerben. Im Idealfall steigt der Silberkurs und Sammler dieser Stücke sind später womöglich bereit, hierfür ein Premium zu bezahlen. So wohl z.B. auch bei diesem Stück:
hallo123456 hat geschrieben:... Ich habe für eine 10oz Lunar 2 Münze 167 Euro bezahlt. Zu dem Preis gab es höchstens meaples, aber wer will die schon, wo doch bekannt ist, daß sie milchig anlaufen (von den phils ist das übrigens auch bekannt)...mfg
Diese relativ seltene Münze (10 Oz Maus - 3.718 Stücke Auflage) wird aktuell von einem Händler für stolze 1.195 Euro angeboten. http://www.aschhoff-edelmetalle.de/luna ... artner=gde. Für die 10 Oz Tiger verlangt besagter Händler gut 250 Euro http://www.aschhoff-edelmetalle.de/luna ... artner=gde , wobei er auf gold.de Preisvergleich momentan sogar der günstigste Anbieter für den 10 Oz Tiger ist.

Die in den letzten Jahren stark gewachsenen Auflagenzahlen bestätigen, dass sich die 10 Oz Münzen nach und nach in ein besonders interessantes Marktsegment der Seminumismatik entwickeln könnten. Gerade Sammler scheinen die Stücke sehr zu schätzen, insbesondere wenn sie rar sind und Bestandteil einer populären Serie. Was meint Ihr? Mit besten Grüßen, krypto

Beitrag 21.09.2016, 04:46

lifesgood
Die 1-Unzer der Lunar II Serie waren mir immer zu teuer.

Die 10-Unzer bekommt man in der Regel mit geringem Aufschlag (max 50 Cent/Unze) zu Standard-Bullions.

Daher lege ich mir schon seit Jahren ein paar Stücke der 10-Unzer hin, weil sie neben dem reinen Silberpreispotential eben auch ein gewisses Sammlerpreispotential haben und sich das Risiko durch den geringen Mehrpreis in sehr engen Grenzen hält.

Grundsätzlich ist mein Edelmetallinvest abgeschlossen, aber von den 10-Unzern Lunar hole ich mir dennoch immer noch ein paar Stücke, damit man vielleicht irgendwann komplette Serien der 10-Unzer anbieten kann.

lifesgood

Beitrag 10.04.2018, 18:34

Benutzeravatar
Indiana Jones
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1063
Registriert: 12.10.2016, 17:33
10 Unzen Silber liegen einfach gut in der Hand. Meine Favoriten sind die Kookaburras, Lunare, Somalia Elefanten und last but not least die Queens Beasts !

Spätestens ab dem dritten Motiv (Drache of Wales) werden die 10 oz Silber Griffin und Löwe von der Royal Mint nicht mehr produziert“ . So jedenfalls Kettner Edelmetalle jüngst auf you tube in einem seiner Videos dort ab min. 3: https://www.youtube.com/watch?v=2INNdPZv0zE . Beim 2 oz und 10 oz Silberlöwen zeichnen sich schon die ersten

W e r t z u w ä c h s e

ab, falls man den Forums "Preisvergleich" zu rate zieht.
Zuletzt geändert von Indiana Jones am 11.04.2018, 17:38, insgesamt 3-mal geändert.

Beitrag 10.04.2018, 19:50

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1315
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Leichenfledderei par excellence.

Auf die Störung der Totenruhe stehen bis zu drei Jahre.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Antworten