Aztekenkalender - Stammfaden

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.11.2011, 12:53

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 330
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland

Beitrag 25.11.2011, 13:49

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Es geht auch deutlich unter 2000 Euro. :P

http://www.pandaamerica.com/NEWS_mxs201 ... tby=entrec

Gruß vom Nixgefunden
Dives qui sapiens est!

Beitrag 25.11.2011, 16:22

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
nameschonweg hat geschrieben:Da wir gerade bei mexikanischen "Spezialitäten" sind - was mich immer beeindruckt ist die ausgesprochen hohe Prägequalität insbesondere der Proof-Münzen. Dies bezieht sich jetzt nicht nur auf den Kilo-Kalender. Auch die kleineren Ausgaben sind erstaunlich detailliert ausgearbeitet, auf den polierten Flächen habe ich bei meinen Münzen keine Schlieren oder leichte Kratzer finden können. Zudem sind sie auch knapp 20 Jahre nach Prägung noch immer "Milchfleckenfrei"
Was die reine Prägequalität betrifft, kann ich Dir bzgl. Mexiko zumindest 99%ig zustimmen - aber ansonsten habe ich bei moderner "Standard-Anlegerware" diverse Probleme, speziell, was die Schrötlinge betrifft: Ich habe mir mal "aus Gagsch" (wie der Sachse sagen würde...) eine Libertad-Ag-Unze gekauft (für damals noch unter 10,- € ... jaja, lang ist's her...), frisch aus der Tube geholt - und als ich zuhause mit meiner Präzisionswaage nachwog: 30,26 g rauh ---> also fast 1 g Untergewicht bei 999er fein. smilie_54

Dito meine einzige Libertad in Gold (1/4 oz): 7,75 g rauh - müßte mindestens(!) 7,78 g haben. (Und dann ist auch noch der Rand sehr unregelmäßig und vor allem extrem "gratig".) Dafür hat mir ein Kumpel mal exemplarisch seine Libertad-Ag-Unzen zum Nachwiegen gegeben: Die wogen alle fast 32 g rauh. Offenbar arbeitet die OM also mit "al marco"-Justierung der Schrötlinge und nimmt's mit dem Gewicht der "Massenware" nicht soooo genau... :roll:

Apropos: Mein Kilo-Azteca wiegt korrekt 1002,5 g. Es geht also... :wink:
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Beitrag 25.11.2011, 17:21

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
Bei Coininvest gibt es sie für 1754,00€ zuzügl. 9€ Versand.
Toto

Beitrag 25.11.2011, 18:45

Dito
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2011, 18:42
Danke für den Hinweis. Ist eine wunderschöne Münze. Wesentlich günstiger habe ich sie dieses Jahr noch nicht gesehen.
Der Dito

Beitrag 25.11.2011, 22:08

Benutzeravatar
Geddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 04.12.2010, 21:41
Ich habe mal irgendwo gelesen, daß der Kilo-Kalender gefräst oder graviert ist.

Stimmt das ?

Gruß
Geddy
Überheblichkeit und Unterwürfigkeit gedeihen dicht beieinander.
Sie nähren sich von der Charakterlosigkeit und blühen abwechselnd - je nachdem, wer vorüberkommt.
~ Erich Limpach ~

Beitrag 26.11.2011, 10:56

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
@geddy

Das habe ich auch irgendwo gelesen. Wo?
Ich bin übrigens schwach geworden.
Toto

Beitrag 26.11.2011, 15:57

Benutzeravatar
EM-Hamster
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 842
Registriert: 15.07.2011, 15:59
Auch wir möchten uns in die Dankesliste für diesen Tread bei "Nameschonweg" eintragen.

Eine kleine Info dazu: smilie_01

http://www.altamex.de/shop_content.php/ ... enkalender

Es grüßen die Hamsterbacken
Aurum, quo vadis - et argentum?
die EM-Hamster smilie_24

Beitrag 26.11.2011, 18:25

Dito
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2011, 18:42
Bin auch stark am überlegen. Ist echt was fürs Auge und Sammlerherz.
Der Dito

Beitrag 26.11.2011, 21:16

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
So, hab nochmal ins Handbuch bzw. Zertifikat gesehen:

@Schusterkatze: Auf dem 2008er Zertifikat sind definitiv "1000" Stück als "Coinage" eingetragen. Zu finden direkt oberhalb der lfd. Nummer des Zertifikats. Ist übrigens auch auf dem Foto des Zertifikats im Eingangsposting zu erkennen, habs aber selber überlesen :)

@Mithras: Muss Dir recht geben, die Standards sind bei den Amigos eher "Mengenverbrauchsgut" - wer seine Münzen ernst nimmt, packt sie nicht in solche windigen Papprollen :) Die Sonderware ist aber bei mir bislang immer Top gewesen.

@Geddy/Toto: Der Kalender ist laut Handbuch wirklich "nur" geprägt. Im Buch sind allerdings Bilder von der Herstellung der Prägestempel zu sehen, wo graviert/gefräst wird. Auf den ersten Blick kann man das auch für den Herstellungsprozess der eigentlichen Münze halten.

@EM-Hamster: Danke für den Link. Die Grafik erklärt den Kalender anscheinend wirklich gut. Damit muss ich mich mal näher auseinandersetzen :)
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 26.11.2011, 21:48

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Mithras hat geschrieben:Dafür hat mir ein Kumpel mal exemplarisch seine Libertad-Ag-Unzen zum Nachwiegen gegeben: Die wogen alle fast 32 g rauh. Offenbar arbeitet die OM also mit "al marco"-Justierung der Schrötlinge und nimmt's mit dem Gewicht der "Massenware" nicht soooo genau... :roll:
Das Problem besteht bei den anderen Anlagemünzen auch. Ich habe heute eine Tube American Silver Eagle 2011 und eine Tube Wiener Philharmoniker 2011 ausgepackt und komplett nachgewogen. Jede Münze hatte ein anderes Gewicht (allerdings hatte ich nicht eine einzige Münze mit Untergewicht dabei). Einen Krugerrand 2011 auf die Waage gelegt ergab übrigens genau das gewünschte Rauhgewicht von 33,93 Gramm. Je wertvoller die Münze (bzw. das Material) desto sorgfältiger wird also offensichtlich gearbeitet. :wink:

Bei YouTube gibt es einige Videos, in denen der Herstellungsprozess von Standard-Bullions gezeigt wird. Da wird Silber maschinell auf die gewünschte Stärke gewalzt, die Rohlinge ausgestanzt und beim anschliessenden Wiegen einfach alles aussortiert, was Untergewicht hat. Ab zum Prägen und Verpacken damit und fertig. Aber das finde ich auch in Ordnung so, denn reine Edelmetallanleger möchten natürlich soviel wie möglich Edelmetall für ihr Geld bzw. so geringe Prägeaufschläge wie möglich dafür bezahlen.

Beitrag 26.11.2011, 22:31

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Mithras hat geschrieben:@Goldmaus: Ergänzend zu Deinen Ausführungen ist es noch interessant zu erwähnen, daß in Mexiko das EM-Geld generell mehr im Bewußtsein der Bevölkerung verankert ist...
Das kann ich nur zustimmen. Gold und Silber gehören zum Alltag. Dort werden beide Metalle als Geschenk, als Investition oder als Wechselmittel gefördert.

Es gibt sogar eine sogenannte Silber-Stadt: Taxco.

In dem südmexikanischen Gebiet Tehuantepec gehören Goldmünzenketten zur Damen-Trachten. Beispielbilder hier: Trajes de tehuana
Mithras hat geschrieben:Und noch was anderes ist typisch für Mexiko: Daß die sehr oft den Feingehalt im Klartext sogar auf die Umlaufmünzen mit draufprägen: Da weiß man dann sofort, was man hat!
Z.B. vertrauen vielen Menschen den Banken i.d.R. nicht, weil sie sich an den "Spatz in der Hand" gewöhnt sind. Deswegen heben viele davon ihr ganzes Geld aus der Bank am Zahltag ab.

nameschonweg hat geschrieben:Da wir gerade bei mexikanischen "Spezialitäten" sind - was mich immer beeindruckt ist die ausgesprochen hohe Prägequalität insbesondere der Proof-Münzen. Dies bezieht sich jetzt nicht nur auf den Kilo-Kalender. Auch die kleineren Ausgaben sind erstaunlich detailliert ausgearbeitet, auf den polierten Flächen habe ich bei meinen Münzen keine Schlieren oder leichte Kratzer finden können. Zudem sind sie auch knapp 20 Jahre nach Prägung noch immer "Milchfleckenfrei" :)
Es scheint zu sein, dass sie gute Erfahrung dafür in mehr als 475 Jahre gessammelt haben: Die Casa de Moneda ist die älteste Prägeanstalt in Amerika: CMM (auf Englisch) ;)
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 27.11.2011, 09:13

Dito
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2011, 18:42
@Goldmaus

Ab wann gibt es bei euch 2 und 5 Unzer?
Der Dito

Beitrag 27.11.2011, 16:20

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Für Freunde des Aztekenkalenders hier ein "besonderes" Stück

http://www.ebay.com/itm/110757709974

smilie_13
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 27.11.2011, 16:59

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
Goldhamster79 hat geschrieben:Für Freunde des Aztekenkalenders hier ein "besonderes" Stück

http://www.ebay.com/itm/110757709974

smilie_13
das ist der angebohrte, der geistert schon geraume Zeit durchs Netz smilie_05
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 27.11.2011, 17:38

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
Unglaublich. Bei eBay.pl war der auch schon
Toto

Beitrag 27.11.2011, 17:46

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
ja, unbegreiflich wie man solch ein Kunstwerk anbohren kann.

Leider nur noch Schmelzware, wenn ich die Wahl hätte zwischen dem Bohrstück und nem einwandfreien Barren würde ich den Barren nehmen, allein schon aus Gründen eines eventuellen Wiederverkaufs.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 27.11.2011, 18:46

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
Wenn man so ein Kunststück will, dann lupenrein. Ich denke, das war
eine frustrierte Ehefrau smilie_10
Toto

Beitrag 27.11.2011, 19:27

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
definitv ein Scheidungsgrund...

die arme Münze :cry:
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 27.11.2011, 19:41

Klaus-Peter
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 19.02.2011, 20:31
Wohnort: Karlsruhe
Hallo,

ich glaube mir das gute Stück zu Weihnachten zu gönnen.

Von Toto kam der gute Tip von Coininvest für 1754 Euro. Weiß jemand wo es noch billiger geht??

Bitte keinen Verweis auf das "angebohrte" Stück, das wäre mir nicht mal den Spotpreis wert...

Liebe Grüße an alle und guten Start in die neue Woche!

Antworten