In EM anlegen - Zu spät für den Einstieg?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 08.08.2011, 17:27

Jim Hawkins
1 Unze Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: 11.04.2011, 16:38
Wohnort: Land der Rettungsschirme
Willkommen EarlGrey
Du musst Dir immer vor Augen halten, dass die Kurse, sei es bei Aktien, EM etc., immer von anderen gemacht werden und du somit keinen Einfluss darauf hast. Kaufst du Phili, Maple und Co machst du immer nur die Kursentwicklung mit. Ich persönlich finde es schön Silbermünzen mit einem kleinen Sammlerzuschlag zu sammeln, da eben zum Silberpreis noch ein Sammlerzuschlag bezahlt wird. Zurzeit ist da wohl der Lunar II Drache zu empfehlen der nächsten Monat rauskommt.
smilie_01
mfg Jim Hawkins

Beitrag 08.08.2011, 18:07

Kluberer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 183
Registriert: 02.08.2011, 23:05
Hallo,
kann mir jemand sagen wo ich den Lunar Drache II günstig bekomme.

Beitrag 08.08.2011, 18:39

Benutzeravatar
Deminimis
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 08.08.2011, 12:23
Wohnort: Südwestdeutschland
Ich möchte auch mal (als Neuling was die Mitgliedschaft im Forum angeht) einige aus meiner Sicht wichtige Dinge zum Thema Eigenheim, Miete und EM- invest aufführen.
Meine Devise war und ist es, ein Eigenheim ist die Basis für eine gesicherte Altersvorsorge. Daher habe ich mich auch erst vor einiger Zeit mit EM beschäftigt.

Die Finanzierung bei mir läuft über zwei Kredite mit 10 und 15 Jahren Laufzeit. Die Zinsen sind recht günstig. Mit den Jahren zahle ich innerhalb der Laufzeit im Verhältnis zu meinem Lohn immer weniger, d.h. Durch die tariflichen Lohnerhöhungen sinken die Summe der Raten zum Nettoeinkommen. Natürlich spielt die Inflation eine Rolle. Auch habe ich Glück, dort zu arbeiten wo es noch Lohnerhöhungen gibt.

Für meine Situation heißt das aber, dass ich mir heute (nach 8 Jahren Laufzeit) auch EM leisten kann, da die Ratenhöhe ja gleich geblieben ist, der Nettolohn gestiegen ist und so was für EM übrig bleibt auch wenn jetzt Gold und Silber recht teuer (relativ) geworden sind.

Da ich in einer Ecke wohne, wo Eigenheime erschwinglich sind, kommt Miete nicht in Frage. Ich mag Abhängigkeiten überhaupt nicht auch wenn ich noch von der Bank wegen der Kredite abhängig bin :evil:

Ansonsten wird nix finanziert, auch nicht die Karre.

Jetzt hat mich erstmal das EM Fieber gepackt (Beginn war letztes Jahr mit den 20 Euro Gold Eiche, Silber hatte ich etwas vorher schon einiges)

Grüße
Ich habe viel von meinem Geld für Alkohol, Weiber und schnelle Autos ausgegeben ... Den Rest habe ich einfach verprasst. ~~~ George Best

Beitrag 08.08.2011, 20:25

Chinese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 538
Registriert: 30.07.2011, 13:46
Est ist nie zu spät wenn man seine EM Anlage langfristig sieht. Wenn man auf kurzfristigen Gewinn spekuliert denke ich ist der Einstieg sicherlich momentan riskant. Meine Devise ist regelmäßig dazu kaufen. IN 3 bis 5 Jahren wird man sicherlich bedauern nicht mehr gekauft zu haben. Einfach mal 3 bis 5 Jahre zurück denken.

Erst wenn die DM II kommt wird's kritisch. Aber hier hat Angie (Pardon unsere Regierung) den Ausstieg aus dem Euro verpasst.

Chinese

Beitrag 08.08.2011, 20:31

Benutzeravatar
Hoffi014
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 15.04.2011, 17:22
Wohnort: Niedersachsen
Zum Anlegen ist es NIE zuspät.

Beitrag 08.08.2011, 20:47

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
Um 22uhr kommt auf ARD Report München

ein thema: Deutschland im Goldrausch- das Millionengeschäft mit der €-Angst

werd ich mal angucken :shock:

Beitrag 08.08.2011, 21:05

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
GOLD-Sparplan....??????? smilie_42
10% verlust beim einschmelzen.... smilie_20

Beitrag 08.08.2011, 21:17

Benutzeravatar
Goldbaron
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 08.08.2011, 17:58
Wohnort: Karlsruhe
Goldhamster79 hat geschrieben:Herzlich Willkommen EarlGrey,

niemand seriöses wird Dir einen Rat geben, denn die Verantwortung liegt allein bei Dir.

Wer Gold verstanden hat, stellt diese Fragen nicht mehr, befasse Dich mit der Thematik, befasse Dich mit dem Wesen heutiger Geldsysteme und irgendwann werden die Fragen sich auflösen :wink:

Sehr gut zum Einstieg: Buch von Dirk Müller - C(r)ashkurs
sowie die Videos: Goldschmied Fabian - Gib mir die Welt plus 5 Prozent
und Money as debt

mal für den Anfang, dann findest Du schon rein in die Thematik, auch wenns eine Lebensaufgabe ist die Ausmaße des Systems zu verstehen, da arbeite ich auch seit vielen Jahren dran...

Goldhamster
Vielen Dank für den Tipp, dass Video Goldschmied Fabian....., erklärt ziemlich gut wass man wissen muss :) Echt geil jetzt hab ich dass system und die geschichte verstanden , Einfach suuper

smilie_14

Beitrag 08.08.2011, 22:24

Benutzeravatar
DaRReN
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 05.08.2011, 23:30
http://www.youtube.com/watch?v=2nKpbFu8bgg&NR=1

Auch sehr interessant, falls es jemand noch nicht kennen sollte... smilie_01

Beitrag 08.08.2011, 22:28

S-P
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 05.08.2011, 16:42
eine Sache verstehe ich nur noch nicht ganz, was passiert wenn es die D-Mark 2 gibt?

Der Euro und Dollar werden in den nächsten Monaten zusammenbrechen, aber was dann? Erstmal könnten Gold und Silber sich ver 10 fachen, aber was nützt uns das?
Wir würden doch auch nicht 1kg Gold für 400.000 Euro verkaufen. Es wird ja Hyperinflation sein.

Aber wenn es die D-Mark 2 gibt, wird alles jetzige Fiat Money wertlos sein, doch was ist unser Metall dann noch wert?
Ja, ich weiß Gold und Silber haben immer einen gewissen wert, aber ich habe meine Zweifel, dass wir viel fürs Metall kriegen. Wer soll es uns in D-Mark 2 abkaufen? Wenn jeder außer uns Pleite ist, gibt es keine Nachfrage mehr. Also wird auch unser Metall nur noch einen Bruchteil an wert haben.

Also wie werden wir bei dem Crash reich? :?:

Beitrag 08.08.2011, 22:41

leo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 161
Registriert: 08.06.2010, 17:15
EM Besitzer werden beim crash nicht reich! Aber wie du richtig schreibst, wird Gold nicht wertlos, im Gegensatz zu den Papierschnipseln. Du rettest einfach einen Teil deines Guthabens.

Beitrag 08.08.2011, 22:49

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
DaRReN hat geschrieben:http://www.youtube.com/watch?v=2nKpbFu8bgg&NR=1

Auch sehr interessant, falls es jemand noch nicht kennen sollte... smilie_01
Wirklich guter Beitrag,
Danke DAF, mit Michael Mross haben sie wieder einmal einen Gast der kein Blatt vor den Mund nimmt und es sagt so wie es ist!
Was würde der gute Herr Mross wohl zur Situation jetzt (am 08.08.) sagen... smilie_08

1oz = 100.000.000.000.000 ReichsMark
:shock:
Zuletzt geändert von platypusi am 08.08.2011, 22:51, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 08.08.2011, 22:49

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 947
Registriert: 06.03.2011, 09:44
S-P hat geschrieben: Also wie werden wir bei dem Crash reich? :?:
Der Sinn des Edelmetallbesitzes ist primär, bei einem Crash NICHT arm zu werden. Nur darum geht es.

Im Falle einer etwas länger dauernden, gallopierenden Inflation (und damit steigender EM-Preise) gibt es für den Edelmetallbesitzer als Bonbon vielleicht noch die Möglichkeit, vorhandene Darlehen für Immos etc. günstig abzulösen.

Diesen Zustand haben wir im Grunde gerade schon. Denn wer sich vor 5 Jahren für EUR 20.000 (50 Unzen Gold) eingedeckt hat, könnte damit heute eine Restschuld von EUR 75.000 tilgen, was es u.U. leichter macht, einen Crash zu überstehen.

Wer auf kurzfristigen Gewinn spekuliert, ist und bleibt ein Spekulant und kann im Grunde genausogut mit Wertpapieren hantieren. Jedenfalls so lange, bis Klopapier teurer ist als so manche Aktie oder mancher Geldschein.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 08.08.2011, 22:57

Benutzeravatar
mittwoch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.2011, 22:35
SP, wenn die Frage ernst gemeint und nicht getrollt ist, wuerde ich empfehlen meine Erwartungshaltung an das Geschehen zu revidieren. Einen Crash wirst du dir nicht wünschen (und hoffentlich auch keinem anderen), erst recht nicht, wenn du auf Profit aus bist. Also besser für eine Crashabwendung beten und, in dem Fall, zocken lernen.
Wunsch und Erwartung spiegeln sich dann auch in deinem Kaufverhalten wider, so EMs dann noch in Frage kommen.

Die Strategie hinter einer Crasherwartung ist einfach den individuell kleinstmöglichen Verlust zu erwischen.

Beitrag 08.08.2011, 22:58

Benutzeravatar
Historix
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1250
Registriert: 16.05.2011, 21:58
platypusi hat geschrieben:Um 22uhr kommt auf ARD Report München

ein thema: Deutschland im Goldrausch- das Millionengeschäft mit der €-Angst

werd ich mal angucken :shock:
Pruuussst... hier der Mediathek-Link:

http://blog.br-online.de/report-muenche ... ausch.html

Nee, soooo doof ( gierig / naiv... ) kann man ja wohl kaum sein... von GOLDBLASE kann ich bei DER Berichterstattung noch nicht ausgehen... smilie_20 So richtig Lust kriegt der Kleinanleger da noch nicht.. zum Glück ???
Allerdings: alle Barren bis auf 500gr. bei Westgold ausverkauft, manche Münzen auch - die Nachfrage scheint trotz des Preises derzeit enorm... smilie_35
UUUUPS - 00.30 9.8. - KEINE Barren mehr bei Westgold.... ES GEHT LOOOOS !!
Gold ist schön....schönes Gold ist schöner !
BAZINGA !

Beitrag 09.08.2011, 07:03

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
S-P hat geschrieben:eine Sache verstehe ich nur noch nicht ganz, was passiert wenn es die D-Mark 2 gibt?

Aber wenn es die D-Mark 2 gibt, wird alles jetzige Fiat Money wertlos sein, doch was ist unser Metall dann noch wert?
Ja, ich weiß Gold und Silber haben immer einen gewissen wert, aber ich habe meine Zweifel, dass wir viel fürs Metall kriegen. Wer soll es uns in D-Mark 2 abkaufen? Wenn jeder außer uns Pleite ist, gibt es keine Nachfrage mehr. Also wird auch unser Metall nur noch einen Bruchteil an wert haben.

Also wie werden wir bei dem Crash reich? :?:
Solange kein Haircut kommt ist es egal was auf den Zetteln draufsteht, wenn Du heute einen Euro in eine DM 2 tauschen würdest, wäre das Schuldenproblem und das Problem der Inflation (= aufgeblähte Geldmenge!) immer noch da und nicht bereinigt, daher die DM2 nur eine Euro-Dollar-Derivat.

Reich werden im Crash? Verabschiede Dich von dem Gedanken, es geht um Vermögenssicherung, sollte sich dennoch mal ein Assetklassenswitch ergeben (dafür sind auch politische Rahmenbedinungen relevant) dann ist das Glück, aber rechne nicht damit.

Gold ist immer noch unterbewertet ggü. Fiat Money, wir sind noch lange nicht beim kaufkraftbereinigten Allzeithoch (gerechnet mit den Daten von shadow stats und dem nominellen Zwischenhoch von 1980).

Es ist erst zu spät wenn die Zettel nicht mehr gezählt sondern gewogen werden...
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 09.08.2011, 07:18

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
boooooooo smilie_02

habe gerade mal auf den Goldpreis geschaut "Kurse" oben rechts smilie_02

und bin überrascht , weit über 1200 Euro smilie_02

Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 09.08.2011, 07:59

SilverGator
Historix hat geschrieben:
platypusi hat geschrieben:Um 22uhr kommt auf ARD Report München

ein thema: Deutschland im Goldrausch- das Millionengeschäft mit der €-Angst

werd ich mal angucken :shock:
Pruuussst... hier der Mediathek-Link:

http://blog.br-online.de/report-muenche ... ausch.html

Nee, soooo doof ( gierig / naiv... ) kann man ja wohl kaum sein... von GOLDBLASE kann ich bei DER Berichterstattung noch nicht ausgehen... smilie_20 So richtig Lust kriegt der Kleinanleger da noch nicht.. zum Glück ???
Allerdings: alle Barren bis auf 500gr. bei Westgold ausverkauft, manche Münzen auch - die Nachfrage scheint trotz des Preises derzeit enorm... smilie_35
UUUUPS - 00.30 9.8. - KEINE Barren mehr bei Westgold.... ES GEHT LOOOOS !!
Diesen Schrott sehe ich mir seit Jahren nicht mehr an, immer dieselbe Masche. Wenn jemand Geschäfte mit der Angst macht, dann sind es diese "Journalisten"...

Beitrag 09.08.2011, 08:40

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
goldjunge01 hat geschrieben:Mein Opa hat (kurz nach dem 2.WK) mir geraten:
(das hat sein Vater ihm auch schon geraten)
1. mindestens 3 Brutto-Monatsgehälter in EM (vorzugsweise Gold) zu haben
2. 3 Netto-Gehälter als Notfallreserve für Unvorhersehbares und
3. Im Keller (die wichtigsten) Konserven für 3 Monate.
4. Nix kaufen auf Pump, Niemals!

Ich hab mich immer dran gehalten.

Heute würde ich zusätzlich raten:
1. weitere 3 Brutto-Monatsgehälter in EM (in kleiner Stückelung)
2. weitere 3 Netto-Gehälter für plötzlichen Zukauf EM bei fallenden Kursen
3. Im Keller Konserven und Getränke und Hygieneartikel etc. für 6 Monate
4. Weiterhin nix auf Pump kaufen.
5. Licht (z.B. Kerzen) und Wärme (z.B. Petroleumofen)

Die Wenigsten werden das Geld haben, sofort alle diese Punkte umzusetzen.
Deshalb mein Rat: Fang an mit den Konserven, die anderen Punkte Stück für Stück.
Lieber überhaupt angefangen als nur dasitzen und zuschauen.

In zwei Jahren sprechen wir uns wieder ... smilie_24
Hallo, bin auch noch relativ neu in der Welt der EM - wenn ich auch schon (für meine Verhältnisse) einiges in EM auf der Seite habe. Ist es wirklich schon so ernst, dass ich mir über Konserven Gedanken machen muss ??? Kann ich mir nur schwer vorstellen - man ist es halt gewohnt immer alles verfügbar zu haben.

Meine Gold und Silber "Ersparnisse" halten sich die Waage - sprich 50/50 wenn man von deren Wert ausgeht. Allerdings ist es derzeit sehr verlockend darüber nachzudenken einen Teil zu verkaufen aufgrund des "guten" Spots - oder nicht ? Was mache ich dann mit den Euronen, hmm

Die Libertad
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 09.08.2011, 08:44

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
SilverGator hat geschrieben: Diesen Schrott sehe ich mir seit Jahren nicht mehr an, immer dieselbe Masche. Wenn jemand Geschäfte mit der Angst macht, dann sind es diese "Journalisten"...
Dafür werden diese Journalisten als Angestellte,manchmal sogar Scheinselbständige ( :!: )
in diesem System bezahlt (wes Brot ich eß...)
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Antworten