In EM anlegen - Zu spät für den Einstieg?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 09.08.2011, 08:51

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Libertad1999 hat geschrieben: Hallo, bin auch noch relativ neu in der Welt der EM - wenn ich auch schon (für meine Verhältnisse) einiges in EM auf der Seite habe. Ist es wirklich schon so ernst, dass ich mir über Konserven Gedanken machen muss ??? Kann ich mir nur schwer vorstellen - man ist es halt gewohnt immer alles verfügbar zu haben.
Meine Gold und Silber "Ersparnisse" halten sich die Waage - sprich 50/50 wenn man von deren Wert ausgeht. Allerdings ist es derzeit sehr verlockend darüber nachzudenken einen Teil zu verkaufen aufgrund des "guten" Spots - oder nicht ? Was mache ich dann mit den Euronen, hmm
Hallo Göttin-Verehrer smilie_24
Du hast Deine Frage doch schon beantwortet.... smilie_16
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.08.2011, 09:10

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Libertad1999 hat geschrieben:Ist es wirklich schon so ernst, dass ich mir über Konserven Gedanken machen muss ??? Kann ich mir nur schwer vorstellen - man ist es halt gewohnt immer alles verfügbar zu haben.
Die Frage könnte Dir mal ein knurrender Magen beantworten, wir hoffen alle, dass es nicht soweit kommt.

Lebensmittel sind nach wie vor spottbillig und isst man sowieso regelmäßig, daher haben wir da gut aufgestockt zum Beispiel, auch bei anderen Vorräten.
Vorne wegnehmen, hinten nachfüllen und gut ists - auch ne Form von Sachwert.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 09.08.2011, 09:42

Benutzeravatar
Libertad1999
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 566
Registriert: 30.04.2011, 16:18
Wohnort: Im Zelt am Creek
Goldhamster79 hat geschrieben:
Libertad1999 hat geschrieben:Ist es wirklich schon so ernst, dass ich mir über Konserven Gedanken machen muss ??? Kann ich mir nur schwer vorstellen - man ist es halt gewohnt immer alles verfügbar zu haben.
Die Frage könnte Dir mal ein knurrender Magen beantworten, wir hoffen alle, dass es nicht soweit kommt.

Lebensmittel sind nach wie vor spottbillig und isst man sowieso regelmäßig, daher haben wir da gut aufgestockt zum Beispiel, auch bei anderen Vorräten.
Vorne wegnehmen, hinten nachfüllen und gut ists - auch ne Form von Sachwert.
Wer von Euch hat denn tatsächlich schon Nahrung gebunkert - schlecht ist die Idee grundsätzlich nicht, aber immer Dosenwurst.. smilie_08
"Nach Golde drängt, am Golde hängt doch alles.."

"Auro loquente omnis oratio inanis est!"

LIBERTAD1999

Beitrag 09.08.2011, 09:51

silverlion
Nahrung bunkern ist 1. Bürgerpflicht.
Und von wegen Dosenwurst.
Da gibt es Rindfleisch, Huhn und Pute, Heringsfilet, Ravioli, Nudeln, Reis.......

Beitrag 09.08.2011, 09:53

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Libertad1999 hat geschrieben:
Wer von Euch hat denn tatsächlich schon Nahrung gebunkert - schlecht ist die Idee grundsätzlich nicht, aber immer Dosenwurst.. smilie_08
Gibt es auch in Gläsern :D , und ein paar luftgetrocknete Hammelknacker (mal beim Dorfmetzger fragen), hängen auch noch eine Weile in der Kammer ohne Schaden zu nehmen.
Ansonsten kann man ja auch mal 'ne Fischkonserve öffnen, wenn man hat.

Das alles hab ich aber auch noch nicht als Bunkermasse, sondern für ca. 3-4 Wochen.


Knoxler

Beitrag 09.08.2011, 10:03

Runner53
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29.12.2010, 16:45
(Weiss nicht so genau. obs hierhin gehoert)....

Anbetracht der steilen Preisentwicklung beim Gold, sollte man nicht derzeit eher Silber kaufen?
Hier ist der Preis ja derzeit einigermassen stabil.
Die Entwicklung beim Silber bzw. der Siberbedarf sieht (wenn ich die Beitraege hier im Forum lese) zeigt künftig eher Tendenz nach oben (sprich: Silber hat auch Zukunft).

Also: Jetzt lieber das (absolut gesehen....) günstigere Silber kaufen???
Sorry, ich schreibe auf einer "auslaendischen " Tastatur.


Viele Urlaubsgrüsse ans Forum aus der Aegaeis (Türkische Seite).

Beitrag 09.08.2011, 10:06

silverlion
Aber das "ü" haben die smilie_11

Das Verhältnis spricht für Silber, nicht aber die Erfahrung aus 2008 smilie_08

Beitrag 09.08.2011, 10:21

Runner53
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 57
Registriert: 29.12.2010, 16:45
silverlion hat geschrieben:Aber das "ü" haben die smilie_11

Das Verhältnis spricht für Silber, nicht aber die Erfahrung aus 2008 smilie_08


Danke "Silverlion", das "ü" ist da.... aber ich finde kein "AE"

(Was meinst Du mıt 2008...; war noch vor meiner Zeit)

Grüsse!!

Beitrag 09.08.2011, 11:40

silverlion
(Ja, das "ü" und "ö" brauchen die für Gümüsü und Özdemir, lachte
nur über das bestätigte Klischee mit den vielen "ü")

2008 hat es das Silber einfach viel mehr runtergeprügelt als
z.B. Gold, bei wirtschaftlicher Krise kommt die Rolle des Silbers
als Industriemetall ins Spiel.

Beitrag 09.08.2011, 12:06

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
silverlion hat geschrieben:2008 hat es das Silber einfach viel mehr runtergeprügelt als
z.B. Gold, bei wirtschaftlicher Krise kommt die Rolle des Silbers
als Industriemetall ins Spiel.
...Und da waren die Einkaufspreise super !
Beim Anschauen vom Chart 2008 bis heute...das sieht echt Spitze aus...
Mein nächster Einkauf:
unter 30,-Euro...und bald kommt die neue Lunar II-Serie...
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.08.2011, 12:07

eLw00d
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 03.08.2011, 16:47
Ich lese immer öfter von einer eventuellen "Korrektur" des Goldpreises.

Weiß Jemand in etwa wie das aussehen würde? Kommt sowas komplett unangekündigt?

Beitrag 09.08.2011, 12:50

SMK
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 39
Registriert: 08.08.2011, 09:04
Das musst du längerfristig sehn. Und da kann Dir die Korrektur sch.... egal sein. Eine Unze bleibt eine Unze. Egal ob Gold oder Silber. Papierwährungen kommen und gehen. Und meistens (oder fast immer) verlieren die an Wert.

Beitrag 09.08.2011, 12:54

eLw00d
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 03.08.2011, 16:47
Mich interessiert's aber kurzfristig. ;)

Hab wenig Lust weiter Geld für Gold auszugeben, wenn es nächste Woche plötzlich drastisch günstiger zu haben ist.

Beitrag 09.08.2011, 13:08

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3913
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
eLw00d hat geschrieben:Mich interessiert's aber kurzfristig. ;)
Hab wenig Lust weiter Geld für Gold auszugeben, wenn es nächste Woche plötzlich drastisch günstiger zu haben ist.
Dann geh zu einem Börsenspezie..und laß Dir für viel Geld eine Plattform in Echtzeit
verkaufen...da siehst Du die Kurse WELTWEIT im SEKUNDENTAKT--NIX für
schwache Nerven smilie_24
T.
P.S.Ich leihe Dir auch mal für kurze Zeit meine...gegen eine Anleihe smilie_16
Da wird allerdings NICHT physisch gehandelt
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 09.08.2011, 13:18

eLw00d
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 03.08.2011, 16:47
Hat denn noch niemand eine "korrektur" miterlebt?

Ich wollte lediglich wissen wie sowas ungefähr abläuft.
Hab halt keine Ahnung...
Aber google wird mir schon helfen.

Beitrag 09.08.2011, 13:29

MapleHF
... weißt Du was das schöne an Kursen ist?

Man kann sie anhand von Charts rückblickend ansehen.

Wenn Du wissen willst, wie eine Korrektur abläuft, sieh Dir die Gold- und Silbercharts von 2008 an.

Ob der Goldpreis ausgehend vom aktuellen Niveau sinken oder steigen wird?

Ich könnte Dir hier beide Szenarien plausibel begründen, aber nachher bist du genauso schlau wie vorher.

Jeder der Edelmetallbesitzer hier ist irgendwann mal eingestiegen und hat sich damit dem Risiko von sinkenden Kursen ausgesetzt. Das wirst auch Du machen müssen, denn man kann nicht schwimmen ohne nass zu werden.

Wenn Du das Risiko streuen willst, kaufe auf mehrere Tranchen und nutze den Cost-Average-Effekt. Dazu gibt es unzählige Threads hier. Aber ein bisschen Mühe solltest Du Dir schon geben, denn es geht ja schließlich um Dein Geld und um Deine Absicherung. Da würde ich mich sowieso nicht nur auf die Aussagen von unbekannten Menschen in einem Forum verlassen.

MapleHF

Beitrag 09.08.2011, 13:32

Eisenhantz
Lebensmittel sind wie gold , eben gold wert !! , kann nicht schaaden welche zu haben . dosenwurst von bauern ist um klassen besser als die billig ware vom discounter . mit ausnahme der firma dreistern die machen bratenfleisch gulasch hackbraten und roularden mit sauce .

ansonnsten gedreide - zucker/honig - oel milchpulver - klopapier seife schmerzmittel zahncrema seife kocher und nbrennstoff , kaffee/tee .

das wichtigste eben . schmanlkerl kommen zum schluss . :P

Beitrag 09.08.2011, 13:47

Benutzeravatar
mittwoch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.2011, 22:35
Um ein paar Produkte des alltäglichen Bedarfs auf Vorrat sinnvoll daheim zu haben braucht man kein Bürgerkriegsszenario. Die Sachen werden zum einen nicht billiger. Es hilft beim Wirtschaften und Planen. Grössere Mengen sind oft günstiger zu haben. Versorgungswege können kurzfristig einbrechen. Und es können schlicht weg auch mal alle Mitglieder eines Haushalts an Herbstgrippe erkranken, da ist man dann froh, wenn nach ein, zwei Tagen nicht gleich was fehlt.

Mottenkugeln und Katzenfutter nicht vergessen..

Beitrag 09.08.2011, 13:49

Eisenhantz
manch einer in tottenham liverpool oder so wäre vieleicht froh wenn er jetzt was zu hause hätte :shock:

Beitrag 09.08.2011, 13:55

Benutzeravatar
mittwoch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 96
Registriert: 08.08.2011, 22:35
Absolut!

Ich meinte damit, wenn jemand nicht damit rechnet "dass uns das hier passiert", ist das kein besonders guter Grund zum Zurücklehnen.

Antworten