Kiwi Anlagemünze

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 19.01.2016, 19:32

Silberhamstern
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 12.09.2012, 19:22
Hallo Gemeinschaft,meine Hauptfrage wäre,warum verkauft sich der 1 oz Kiwi so schlecht? Wenn man sich überlegt,das die 2016er Auflage nur bei 7500 Stück ist,müssten die doch Ratz,Fatz weg sein.Ich meine die sehn dochsuper aus u. die Serie gibts schon länger.Liegt das nur am Hohen Preis?Ich mein bei so seltenen Auflagen,wären doch auch viel höhere Preise gerechtfertigt,kann ja schließlich nicht jeder eine haben davon. smilie_14 :roll:

Beitrag 19.01.2016, 19:40

ChrisJ11
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 15.01.2016, 14:49
Wohnort: NRW
Der Preis ist den meisten Leuten einfach zu hoch wenn man bedenkt das mal vergleichbare Münzen für deutlich weniger bekommt. Ich denke eher was für erfahrene Sammler und für Anlage zu teuer.

Beitrag 19.01.2016, 20:42

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Na ja. Die wissen halt nicht wohin mit dem Zeug und da wird halt jede Gelegenheit genutzt, um irgendjemand eine Unze Silber für >50€ anzudrehen....

Geringe Auflage ist nur dann wichtig, wenn's auch jemand haben will. Nimm Dir ne Maple und kratze "BVB" drauf. Auflage 1 Stück. Interessiert nur niemand!

Da gibt's soo viel Zeug... Ein Bärchen hier, ein Wieselchen da, Captain Kirk, Dinosaurierkram - ach herrjeh!

Alles kleine Auflagen. Mmh. Wozu?

Erst wird mit Trara das Ende des Fiat gehypt und wenn wir dann alle brav Silberinvestoren sind verkaufen Sie uns Prinzessin Lillifee auf Silber für nen Fuffi!

smilie_08

Aber jeder wie er will....
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 19.01.2016, 22:32

Silberhamstern
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: 12.09.2012, 19:22
? also ich glaub kaum,das man nun den Kiwi mit ner Star Trek Unze vergleichen kann.Das ist schließlich keine Agenturausgabe,sondern von der Mint.Und schon eine Langjährige Serie,wo einige Stücke sehr teuer sind.

Beitrag 20.01.2016, 00:16

delaboetie
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 407
Registriert: 21.09.2012, 23:04
Okay.

Habs halt ein wenig überspitzt... Und ein Kiwi ist natürlich nicht mit Kirk zu vergleichen! Hast schon recht. Man kann sich ja einfach Sachen kaufen, die einem Gefallen! Warum nicht?

Man könnte es halt nervig finden einen Haufen Geld für Münzen auszugeben, dies dann nicht mehr bringen, weil sie keiner mehr will oder weil die Umverpackung einen Knick hat oder -aaah- weil sie Flecken kriegen könnten...

Quasi Tigerkiwi smilie_15

Aber wie gesagt: Macht Euch den Keller voll damit und werdet glücklich! alles okay! (KEINE Ironie!)
Hell is empty-all the devils are here!
Shakespeare

Beitrag 20.01.2016, 01:28

Benutzeravatar
PaulaU
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 30.03.2012, 19:40
Das Un-Wort "Sammler" ist so eine Erfindung der Händler.
Denn: Wenn man die Menschen erst dazu bekommt, eine Sammlung anzulegen, und es darf ja schließlich auch keine Ausgabe in der blöden Sammlung fehlen, sonst gibts halt weniger Geld dafür, dann sitzt die Maus in der Falle und zahlt sich dumm und dämlich dran. Bis er dann bei der letzten Münze in der Sammlung ankommt, steigt der Preis....und steigt....und steigt....bei jeder Ausgabe von Jahr zu Jahr.

Dann kommt auch noch das Problem hinzu, dass die Münzen auch unversehrt sein müssen, sonst gibts wieder weniger Geld dafür und der Preis fällt....und er fällt.....und fällt......

Ist eine Mausefalle...das Zeugs....mit der blöden Sammlung.

Ich kaufe was mir persönlich preis-leistungstechnisch und optisch wirklich gut gefällt und unversehrt müssen die Münzen auch sein, wenn der Verkäufer mir je wieder was verkaufen möchte und das Ding nicht ihm um die Ohren fliegen soll.

Nur so oder gar nicht. Die Mausefalle darf jeder für sich behalten.
Wenn ich manchmal sehe, was bei den tiefen Silberpreisen, so eine blöde Silber-Sammlermünze alles kosten kann....huiiii, da fliegt einem schon mal die Hutschnur weg.

Vergiss es! Die sollen auf ihren Sammlungen sitzen bleiben.

Eine seltene Sammler-Münze sollte mit den Jahren, wie übrigens ein guter Wein auch, an Wert gewinnen. Aber erst mit den Jahren und nicht gleich im Jahr der Ausgabe. Wenn das nämlich geschieht, gehts nur darum, den Käufer über den Tisch zu ziehen.

Ich halte absolut nichts von Sammlungen. Entweder spricht die Münze an sich, so ganz ohne Gefolge, die Leute an....oder nicht. Das ist alles.

P.S.: Bei älteren und reiferen Jahrgängen würde ich mir eher Sorgen um die Echtheit machen, wenn die gute und seltene Münze wie frisch von der Presse ausschaut.

Beitrag 20.01.2016, 03:25

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Silberhamstern hat geschrieben:? also ich glaub kaum,das man nun den Kiwi mit ner Star Trek Unze vergleichen kann.
Doch, kann man.
Der Kiwi ist schließlich keine Münze (= gesetzliches Zahlungsmittel in Neuseeland), sondern offiziell nur eine Medaille:

[img]https://forum.gold.de/userpix/242_20160 ... otos_1.jpg[/img]
Quelle: http://www.nzmint.com/bullion/about/about-bullion.htm
Silberhamstern hat geschrieben:Das ist schließlich keine Agenturausgabe,sondern von der Mint.
Also ich finde es schon etwas irritierend, daß die Kiwis - egal ob aus Gold oder Silber - allesamt aus Deutschland kommen:

[img]https://forum.gold.de/userpix/242_20160 ... otos_1.png[/img]
Quelle: https://coins.nzpost.co.nz/2016/kiwi-si ... cimen-coin


Und ganz allgemein:
Zu Medaillen, die im Dunkeln leuchten (2015er Kiwi) oder in einer ovalen Eierform daherkommen (2016er Kiwi) sage ich jetzt mal besser nichts ...

Wenn's Dir gefällt, spricht natürlich nichts dagegen sich sowas hinzulegen, aber behalte dabei bitte im Hinterkopf:
• es ist keine echte Münze, sondern nur eine Medaille,
• es ist keine Geldanlage in Edelmetall, sondern Sammlerware,
• daraus folgt: die Kiwis sind nicht bankhandelsfähig (Beispiele hier),
• rechne mit Schwierigkeiten bei einem evtl. späteren Verkauf; wenn Du keinen Sammler findest, ist es im Zweifel nur noch Schmelzware (mit dem entsprechenden Preisabschlag).

Antworten