Münzen im Etui begehrt ?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 08.09.2011, 13:53

allessilber
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 13.05.2010, 12:46
Ich grüße herzlich und stelle eine Frage.
Wer hat Erfahrung mit Sammelstücken in einem extra mitgelieferten Etui?
Dabei denke ich z.B. an 2 oz Kokabura in PP ?, gekapselt und in einem kleinen Täschchen aus Lederimitat von 1992. Wer sammelt solche ausgefallenen Stücke und wie hoch ist der Aufschlag?
Ähnliches ist mir untergekommen bei Kanada 1/2 oz in einem Klappetui mit in gold geprägtem Ahornblatt.
Nun sagt mir bloß nicht, dass ich ein Glückspilz bin und unheimlich reich! Mich haut es sonst um. Danke.

Beitrag 08.09.2011, 13:58

silverlion
Also das Kanada-Etui kannst Du schon mal vergessen,
selbst edle Holz-Leder-Kästchen (Montreal PP-Sets Ag)
bringen keinen bis kaum Aufpreis. Die Au-Halbunzer
Kanada erzielen mitsamt Etui geringere Preise
als Bullion-Halbunzer.

Bei manchem PP-Set gehört das Etui / Box etc.
im Original aber beinahe zwingend dazu.
Z.B. Lunar-Drache-PP-3er-Set smilie_16

Wenn schon, muss es auch die Originalkapsel
und das Originaletui sein, es gibt da auch Leute,
die aus 3 Teilen 1 machen...

Beitrag 08.09.2011, 15:15

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Etuis sind (sorry) lästig, weil sie Volumen generieren, deren Aufbewahrung Aufwand erzeugt, der Preis, den man im Einkauf für sie zahlten (20 Euro und mehr) niemals im Verkauf wieder herauskommt, und zudem die Originaletuis natürlich, im Gegensatz zu dem Gold, altern, d.h. es gibt je nach Aufbewahrungsort und Nutzung Abnutzungsstellen, Farben vergilben, Material versprödet, vergraut oder verzieht sich (Holzkisten).

Ausnahmen mögen Etuis sein die zur Sammlung systematisch dazugehören, man denke mal an die 20-Euro-Original-Holzkisten, aber ob sich solche Aufgelder halten am Markt kann niemand garantieren.

Was man definitiv vergessen kann bezüglich eines Wertes sind Sekundärprodukte, also 'irgendwelche' Etuis, oder von Münzhändlern selber kreierte. Ich sag nur eMDeeM.

Etuis sind nette Features wenn man ein Geschenk machen will, mehr nicht.

Einen Ausnahme mögen Etuis von wertvollen Münzen mit niedriger Auflage sein, also z.B- der 2000-Euro-Phili mit 6000 Auflage in seiner repräsentativen Box mag später mal mit Box besser verkäuflich sein als ohne. Aber selbst das weiß man nicht. Fürchte, ein 20-oz-2000-er Phili ist ohnehin recht schwierig handelbar, aktuell über 28.000, wer 'Handelbarkeit' in diesen Dimensionen bevorzugt kauft besser 500 g- oder Kilobarren :roll:
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 08.09.2011, 15:27

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Da fällt mir noch ein: die 'kleinsten Goldmünzen der Welt' smilie_11 (da läuft ja ein regelrechter Wettbewerb nach unten, 1/20 oz, 1/25 oz, dann 1 g, dann 0,5 g, inzwischen kursieren 0,3 g-Stücke) müssen unbedingt in große Boxen rein, sonst gehen sie nämlich sehr schnell in einer Fußbodenritze verloren smilie_20

Wie eMDeM immer so schön schreiben, ist das ja 999,9-massives Gold, mit wunderschönen Motiven (sehr gute Lupe wird benötigt, gibts als Dreingabe dazu) und die dazugehörige Sammelbox ist natürlich 'sehr repräsentativ' und ein 'Muss' für jeden Sammler :roll:

Ich frage mich seit längerem, wo ist die technologische Grenze für leichtgewichtige geprägte Mikro-Goldmünzen? 0,25g etwa? 0,1 g?

Bei 0,1 g und 4,20 Euro Materialkosten kann sich jedes Schulkind 'seine eigene' Goldmünze leisten. Bei dem erwähnten Münzhändler für 'nur' 19,99 sicher dann erhältlich, im Abo kostet dann jede weitere 39,99, sorry...

Beitrag 08.09.2011, 15:51

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
TimmThaler hat geschrieben:Ich frage mich seit längerem, wo ist die technologische Grenze für leichtgewichtige geprägte Mikro-Goldmünzen? 0,25g etwa? 0,1 g?
Geprägtes Blattgold (als gestanzte Kreise) smilie_16
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 08.09.2011, 15:56

TiloS
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 456
Registriert: 28.02.2011, 18:25
TimmT
ebay zeigt doch, was möglich ist
-,07g "barren" sind doch beliebter Artikel (aka 1gr)

Beitrag 08.09.2011, 16:05

DerMicha
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 124
Registriert: 20.01.2011, 17:04
Wohnort: Schland
Also ich finde diese Etuis keine verkehrte Sache...hat was von Ordnung.Und nicht jeder hier ist wahrscheinlich so weit,daß diese Etuis im "Panzerschrank" zu viel Platz wegnehmen smilie_16

Beitrag 08.09.2011, 16:08

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Also für mich sind Etuis ein ewiges Ärgernis und nur noch lästig. Kann dem Foristen TimmThaler nur zustimmen...
Diese Stapel nehmen Platz weg, und eigentlich würde ich diese meist stinkenden Etuis in die Tonne treten, kann es aber nicht tun, weil bei etwaigem Verkauf auf Originalverpackung Wert gelegt wird...
Ich kaufe daher möglichst nur noch Münzen ohne dieses Schachtelgedöns..

Beitrag 08.09.2011, 16:15

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
Leute gibts... Da werden Münzen in Etuis gekauft obwohl man diese nicht ab kann, aber die Gier nach einem Aufschlag ist dann doch so stark dass die Etuis aufbewahrt werden. smilie_20

Allerdings klang schon ein wichtiger Aspekt an - nämlich Originaletuis. Der Sammler möchte wenn, dann das Etui in welchem die Münze ausgegeben wurde. Irgendwelche Basteleien oder Universalschachteln haben praktisch keinen Wert.
Bei den Kanadamünzen reißen auch die Etuis nichts mehr, die Münzen sind generell nicht sehr gesucht.

Die wohl schönsten Etuis machen die Chinesen. smilie_01 Die von der Perth Mint sehen trotz Samt doch ziemlich schlicht und wenig ansprechend aus.

Beitrag 08.09.2011, 16:21

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Also das einzige Etui, an dem ich wirklich hänge, ist tatsächlich eines für die Lunar I Goldserie, das ich mir aber selbst aus gutem Leder und Eichenholz habe anfertigen lassen... es ist aber eher eine hochwertige Münzkassette.
Na ja und die anderen Papp- oder Kunstlederschachteln habe ich halt mit den Münzen "mitgekauft", wenn sie dabei waren - aber in erster Linie kauf ich halt Münzen, wenn sie mir gefallen, aber eben nicht wegen der Etuis oder etwaiger "Gier nach einem Aufschlag"... Man sollte da nicht von sich selbst auf andere schließen...
Hätte die natürlich auch ohne Etui genommen... :roll:

Beitrag 08.09.2011, 16:31

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
Die "Gier" bezog sich auf "...eigentlich würde ich diese meist stinkenden Etuis in die Tonne treten, kann es aber nicht tun, weil bei etwaigem Verkauf auf Originalverpackung Wert gelegt wird... "
Wenn sie wirklich stören, dann ab in die Tonne!

Ich habe gerne Etuis, Die Münze kommt so wesentlich besser zur Geltung.
Platzprobleme smilie_08 Da müsste ich mir schon hunderte Schachteln in die Bude packen um Platzprobleme zu bekommen. smilie_11

Beitrag 08.09.2011, 16:41

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
ich sammler die Etuis in einem Umzugskarton.

Anders gelagert wäre der Fall wenn eine schöne Silberunze in einem Etui aus purem Gold daherkommen würde :shock: , da müsste ich mein Etui-Konzept echt noch mal überdenken.
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 08.09.2011, 16:51

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Hab die auch alle in Umzugskartons gelagert.... Ich hab halt seit meinem letzten Umzug auch weniger Platz... Müsste glatt mal überprüfen, ob die Boxen alle noch da sind... Bestimmt fehlen auch schon einige... Bei einigen ists ja auch nicht so tragisch. smilie_08

Beitrag 08.09.2011, 20:19

Benutzeravatar
Deichgraf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 435
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Vor einiger Zeit hatte ich mir 100 Euros bestellt. Ohne Etui waren die glaube so um die 5E billiger.
Geliefert wurden dann -ohne Aufpreis- die mit Etui.
Positiv an der Schachtel finde ich, dass es für Verkäufe an privatleute ohne Kenntnisse etwas
"seriöser" aussieht. Soll heißen, es ist eine Beschreibung der Eigenschaften dabei, Gewicht,Feinheit,Auflage.
negativ an der Schachtel, wer sein Gold gewohnt ist, zu verstecken, bekommt bald Kopfschmerzen.
Aber, wer weiß, vielleicht bringt die Hülle irgendwann mal was. So wie bei dem 60er-Jahre Spielzeug.
Richtig teuer wird es da, wenn die Teile im gut erhaltenen Originalkarton angeboten werden.
die Zeit wird es zeigen. Haupsache ist doch das Gold.

Beitrag 09.09.2011, 19:45

Benutzeravatar
Nixgefunden
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 360
Registriert: 08.07.2011, 21:20
Wohnort: vorhanden
Etuis sind eine hübsche Sache für "seltene" Sammlermünzen.

Wirklich große Aufpreise sind im Regelfall damit nicht zu erzielen. Es sei denn, es handelt sich um wirkliche Raritäten.


Gruß vom Nixgefunden
Dives qui sapiens est!

Beitrag 10.09.2011, 05:54

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
aus meiner Erfahrung bekommt man für Anlagemünzen die ohne Schatulle gehandelt werden mehr als für Schachtelmünzen

Beispiel: 100€ Gold, 2 mal 1/2 Unze ist eigentlich besser als ein Ein Unze Krügerrand, erstens weil Feingold, also rein und zweitens kleinere Stückelung

trotzdem bekommt man für den Krüger derzeit 1380-1400€, für 2 mal 100€ nur 1370 oder so

warum?

die Leute wollen ihr Erspartes verstecken und da nerven die Kapseln

Obwohl man die gar nicht braucht, die 100€ beispielsweise lassen sich einwandfrei rollieren ohne zu verkratzen und dann nehmen sie auch für einen grösseren Anleger wenig Platz weg, sogar weniger Platz als Krüger und können gut irgendwo versteckt werden

Beitrag 10.09.2011, 08:55

Benutzeravatar
Sawyer
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 70
Registriert: 18.12.2009, 21:08
Die dt. 100€ sind vom Wert her Anlagemünzen und nicht so sonderlich begehrt, da würde kein noch so schönes Etui etwas nützen.
Anlagemünzen kommen lose oder verkapselt, Sammlermünzen kommen in Etuis. Wer möglichst viel EM für sein Geld haben möchte kauft keine Etuis und hat somit den Streß nicht.

@Kroesus Jetzt nerven auch schon die Kapseln...Du kannst in einem handelsüblichen Koffer Gold für ne Million verstecken, wo würden da die Kapseln großartig auftragen?

Das Platzproblem ist völlig absurd. Der Anleger kauft lose Krügerrand und braucht sich nicht mit Etuis und den mächtig fetten Kapseln herumärgen und der Sammler kauft Münzen mit Etuis und bewahrt natürlich beides gerne auf weil es eben zusammen gehört.

Beitrag 10.09.2011, 09:31

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Gibts auch Rollpapier für die 100-er, und wie ist die Stückzahl? smilie_16 smilie_16

Eine kompakte Rolle mit 20 Stück zu einer Nominalen von 2.000 EUR (aktuell ca. 13.400 Materialwert) hätte schon ihren Reiz smilie_23
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 10.09.2011, 09:53

Benutzeravatar
TimmThaler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 354
Registriert: 16.01.2011, 03:58
Wohnort: wilder Osten
Sawyer hat geschrieben:...Du kannst in einem handelsüblichen Koffer Gold für ne Million verstecken
Blöd nur, daß dieser kleine Millionenkoffer sehr auffällig mehr als 22 Kilo wiegt :shock: :wink:
Manche sagen, die Regierung sei unfähig. Das stimmt nicht. Die sind zu allem fähig!
*
Erfolgreich gehandelt mit: Joschi, silverlion, Horst, MelXX, Wetterfrosch, nameschonweg, Jimpanse, Todeja, Edelmetallinvestor, xmio, Robin8888, Goldschürfer, eugene

Beitrag 10.09.2011, 09:54

silverlion
Zum Glück wird der Koffer mit steigendem Goldpreis
immer leichter smilie_11

Antworten