Münzenreinigung

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 18.11.2011, 22:55

Benutzeravatar
SILBERDOLLAR
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 20.03.2011, 20:46
leute,

finger weg von mechanischen reinigungsmethoden ! ob silbertuch oder watte e.c.t. -
die oberfläche wird verkratzt!
hab selber versucht milchflecken mit 'schleckersilbertuch' zu entfernen - vergiss es..
fleck ist zwar weg aber dafür viele kleine kratzer zu sehen smilie_47

für andere münzverunreinigungen wie z.b. silbersuflid - also wenn das silber sich dunkel verfärbt -
hab ich mit silberbad beste erfahrung gesammelt.. binnen sekunden sind die münzen wieder nagelneu smilie_01

sonstiges wie z.b. fingerabdrücke am besten mit spülwasser zwischen den daumen reinigen und danach mit
papiertuch trocken 'zupfen' - nicht reiben lg

Beitrag 19.11.2011, 15:15

Blah123
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 24
Registriert: 11.07.2011, 12:00
@dr. exe:

Ja es sind leider solche Milchflecken. Dann habe ich wohl pech gehabt. Will da ehrlich gesagt auch nicht mechanisch rangehen.

P.S.: Mir fällt grade ein, dass ich vor Jahren mal Milchflecken auf alten CD-Hüllen hatte. Vielleicht ist das ja ein ähnliches Problem.

Beitrag 27.11.2011, 12:44

Schere123
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 27.11.2011, 12:05
probiert die Reiningung mal mit Essig-Essenz, hat bei mir tatsächlich geholfen

Beitrag 27.11.2011, 13:00

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Schere123 hat geschrieben:probiert die Reiningung mal mit Essig-Essenz, hat bei mir tatsächlich geholfen
Diese Idee hatte ich letztens während einer langen Autofahrt....

Schreibe mal etwas genauer darüber...Waren das echte Milchflecken?Wie gereinigt??Wie lange...usw...
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 27.11.2011, 13:07

Goldryo
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 30.08.2011, 19:00
SILBERDOLLAR hat geschrieben:leute,

finger weg von mechanischen reinigungsmethoden ! ob silbertuch oder watte e.c.t. -
die oberfläche wird verkratzt!
hab selber versucht milchflecken mit 'schleckersilbertuch' zu entfernen - vergiss es..
fleck ist zwar weg aber dafür viele kleine kratzer zu sehen
Ist diese Ansicht bei normalen Anlagemünzen nicht ein klein wenig Weltfremd? Es sind doch nur Anlagemünzen. Ist es nicht scheissegal wenn da mal jemand Milchflecken wegpoliert hat?
Wenn man als Neuling hier mitliest bekommt man fast den Eindruck, die Dinger werden Wertlos, bloss weil man sie mal berührt hat.

Beitrag 27.11.2011, 14:03

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Einige sind da sehr pedantisch...obwohl,ganz übel zugerichtete Münzen sind dann nur noch ein Fall für die Schmelze...

Hier ein Trööt vom Schwester Forum

http://www.silber.de/forum/muenzen-des- ... t9272.html
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 27.11.2011, 16:14

Benutzeravatar
SILBERDOLLAR
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 225
Registriert: 20.03.2011, 20:46
@ Goldryo

dann probier mal eine verkratzte münze zu verkaufen... ich wollte eigentlich nur damit sagen
das es besser wäre die milchflecken NICHT zu entfernen wegen der entstehenden kratzer !

wollte hier mal was von der wildlifeserie verkaufen und gab ehrlicherweise an das einige flecken
haben - solltest mal die anfragen gelesen haben - jeder wollte nur topware was ich auch nachvollziehen kann

bei nicht mehr 'astreinen' münzen kannste den sammleraufschlag vergessen - jedoch bei einigen händler
bekommst du (trotz milchflecken) fairerweise voll den ankaufspreis... hab mich schlau gemacht :mrgreen:

Beitrag 03.12.2011, 19:42

Eifelwolf
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 431
Registriert: 22.02.2011, 18:55
Hallo,
ich sehe das Fleckenproblem hicht so eng.Wenn eine Münze Flecken hat oder angelaufen ist,lege ich sie halt
in den Keller für die viel zitierte schlechte Zeit.Dann ist es bestimmt egal ob die Münze nicht ganz lupenrein ist,
Hauptsache es ist Silber oder Gold

Beitrag 04.12.2011, 00:14

ichwillauch
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 05.11.2011, 19:40
@ eifelwolf et al :

1 Unze ist 1 Unze .

Beitrag 04.12.2011, 18:11

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Also ich hätte gerne noch ein paar gute Tips zur Bekämpfung von Milchflecken.
Ich habe einige Münzen, bei denen in den letzten Monaten extreme Fleckenbildung aufgetreten ist (obwohl nicht von mir angefasst). Wahrscheinlich zu hohe Luftfeuchtigkeit... Bevor ich die Münzen jetzt einkapsel und mit Silikagel-Beutelchen zusammen einschweiße würde ich die Flecken natürlich gerne beseitigen.

Deshalb finde ich es auch schade, daß Schere123 hier nicht noch genauere Angaben zu seinen Erfahrungen mit der Essigessenz-Reinigung gemacht hat.

@ Schere123 smilie_24 hallo, gibts Dich noch?
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 04.12.2011, 19:28

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Ja ich warte auch noch darauf....leider scheint er bloss sporadisch hier vorbei zu schauen... smilie_18

Ich habe mir jetzt extra einen verseuchten Meaple gekauft,um ihn mal gründlich zu testen...werde euch berichten in Bild und eventuell mit Video....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 04.12.2011, 20:06

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Sehr gut Friedrich 3, da warte ich gerne noch auf die Bilder. smilie_01
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 05.12.2011, 08:39

Barrengott
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 28.11.2011, 21:21
Was haltet ihr von Natron (Backpulver) und einem 100% Baumwolltuch.

Einen Tropfen Wasser auf die Münze Backpulver dazu geben und dann ohne Druck kreisend bewegen. Danach abspülen mit klar Wasser und mit dem Baumwolltuch trocknen.

Habe damit mal nen Euro gereinigt und der sah aus wie neu. Ist das zu empfehlen für Silbermünzen oder Goldmünzen?

Beitrag 05.12.2011, 09:58

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
Barrengott hat geschrieben: Was haltet ihr von Natron (Backpulver) und einem 100% Baumwolltuch.
Zur Reinigung alter Silbermünzen okay,
aber für o.g. Problem ( Milchflecken ) funktioniert das so nicht.

Beitrag 18.01.2012, 16:34

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Hallo allerseits,

Ich wollte mal fragen, ob jemand Erfahrungen mit Patina an Silbermünzen hat.
Allerdings nicht mit der Beseitigung - ganz im Gegenteil. Ich suche Tips, wie man eine schöne Patina erhält und die Bildung evtl. noch beschleunigen kann. Am liebsten würde ich die Patina (teilweise an den Münzen schon vorhanden) gleichmäßig zum Rand hin stärker werdend haben. Gibts da irgendwelche Tricks?

@ Friedrich 3:

Ich wollte mich nochmal erkundigen, ob es schon Ergebnisse in der Milchfleckenbekämpfung gibt. Hat schon ein Versuch mit dem Maple geklappt?
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 18.01.2012, 16:48

puffi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 366
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
@ silberfischchen

Obwohll ich es noch nicht ausprobiert habe:

Schwefelwasserstoff erzeugt Patina auf Silber. Wenn man dann noch ein bischen weiter denkt: warum gibt es keine silbernen Eierlöffel? Und was stinkt an einem verfaulten Ei? Ich würde mal ein aufgebrochenes, gekochtes Ei in eine Dose mit einer Silbermünze legen und mal schauen....

Beitrag 18.01.2012, 16:51

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Herdplatte glühen lassen, Silbermünze darauf. Zigarette anzünden und den Rauch über das heisse Silber blasen. Durch die erhöhte Temperatur beschleunigt sich die Patinabildung aber auf Form und Schönheit hat man keinen Einfluss.

Beitrag 24.01.2012, 23:26

california
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 02.01.2011, 16:37
Hallo,
ich habe mit dem Silberbad auch die beten Erfahrungen gemacht, ich wasche die Münzen danach mit warmen Wasser ab und trockne die Münzen mit einem ZewaTuch ab.en fönen.

ich habe auch schon gelesen, dass es Sammler gibt, die die Münzen nach dem bad öhnen.

MfG
California

Beitrag 25.01.2012, 10:27

doze120460
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 06.04.2011, 17:20
ob Milchflecken oder keine, 1 Unze bleibt eine Unze smilie_01 ...oder ist ein 100 € Scheine weniger wert wen er Flecken hat smilie_08
es sind Bullionsmünzen und keine Sammlermünzen !!!!!!
Wer den Kopf in den Sand steckt, dem kann man ganz einfach in den Hintern treten !!!!!

Beitrag 25.01.2012, 10:34

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
doze120460 hat geschrieben: ob Milchflecken oder keine, 1 Unze bleibt eine Unze smilie_01 ...oder ist ein 100 € Scheine weniger wert wen er Flecken hat smilie_08
es sind Bullionsmünzen und keine Sammlermünzen !!!!!!
Eigentlich hast Du ja irgendwie Recht,
aber ich würde doch lieber "neue" Münzen kaufen.

Und wenn hier z.B. in den Kleinanzeigen einer erwähnt würde ich Abstand nehmen.
Wenn er es nicht erwähnt wäre ich " sauer " smilie_43

Antworten