Nach dem Crash: Wie werden aus Münzen Waren?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 22.02.2011, 14:47

MapleHF
... ist ja dieses "ProSilber-Granulat" von proaurum. Im Zweifelsfall bringe ich es wieder zu proaurum. Die bieten momentan 784 € für den 1 kg-Beutel, das ist mehr als das Doppelte dessen, was ich mal dafür bezahlt hatte

Schlimmstenfalls mache ich mal ne schöne Tisch-Deko zu meiner Silberhochzeit draus smilie_02

@ alibaba: So viele Bockwürste könnte ich nicht essen ;) Außerdem habe ich für die Nahrungsbeschaffung die Silberzehner ;)

MapleHF

Beitrag 22.02.2011, 15:01

silverlion
Kannst auch selber Ringe oder andere schöne Sachen
draus giessen. Mit Sandform etc.

Beitrag 07.03.2011, 14:48

-Argentum-
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 10.12.2010, 01:14
Ich glaube da müsste auch schon viel passieren dass wirklich jeder Bäcker Billions etc. nimmt.
Ich habe ja schon Probleme mit 10€ Gedenkmünzen zu bezahlen! „Hä, was issn dät?" (glotz stundelnag drauf) „Ist die auch echt? Moment, ich frag mal den Fillialleiter!" smilie_15

Beitrag 07.03.2011, 16:22

Benutzeravatar
tdklaus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 258
Registriert: 30.07.2010, 10:21
-Argentum- hat geschrieben:Ich glaube da müsste auch schon viel passieren dass wirklich jeder Bäcker Billions etc. nimmt.
Eben. Denn dann müssten auch die Zutaten- Wasser- Energie- und andere Lieferanten des Bäckers EM (oder eben Brötchen) als Bezahlung annehmen, und sein Personal auch, sonst wird das ein kurzes Vergnügen.

Ich habe so meine Zweifel ob produzierendes und verarbeitendes Gewerbe, bei der heutigen Vernetzung, Komplexität und fehlender Lagerhaltung, überhaupt noch in größerem Umfang zur Not-Tauschwirtschaft (EM ist da auch nur Tauschgut) zurückkehren könnten, wie in schlechten alten Zeiten.

Wenn's für längere Zeit wirklich krachen sollte, dann haben alle außer ein paar fast völlig autarken Einödhöfen ein größeres Problem als nur die richtige Stückelung der EM zu finden :cry:

Beitrag 07.03.2011, 16:48

Benutzeravatar
thEMa
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 448
Registriert: 19.10.2010, 15:04
Ich hab es ja schon öfter verlauten lassen.
Ich glaube, dass die aktuelle Kaufkraft von 28€ im Bezug auf Lebensmittel aktuell erheblich höher liegt, als die Kaufkraft einer Unze Silber im Falle eines Totalcrashs sein wird. Das gilt natürlich nur im Hinblick auf Dinge die für die Grundversorgung wichtig sind, wie eben Lebensmittel, Energie, ggf. auch Kleidung, etc.
Ein I-Phone könnte man dann aber vermutlich auch für eine Unze kriegen und mangels Wechselgeld noch einen Milchaufschäumer, eine elektrische Zahnbürste und eine komplette Serie seltene Happy Hippos mit hohem Sammlerwert dazu smilie_02
Dass es dazu kommen wird, halte ich aber für ziemlich unwahrscheinlich. Der reale "Crash" wird wohl erheblich unspektakulärer ablaufen.
Ceterum censeo anatocismum esse delendum

Der Zins, sie zu knechten, sie alle zu finden,
ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.

Beitrag 07.03.2011, 23:32

Silberfanatiker
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.03.2011, 09:08
Trotzdem wird er wohl für alle Nichtembesitzer genau so schlimme Folgen haben.

Antworten