Silberbarren oder -münzen?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 02.02.2012, 15:37

techno
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 02.02.2012, 14:36
Wohnort: Lichtenfels
Hallo,
ich bin ein weiterer Neuling im Bereich der EM. Nach einigen Recherchen und dem durchlesen der wirklich empfehlenswerten FAQs dieser Homepage, kommt bei mir die Frage auf, was Barren zur Zeit so teuer macht?!
Eigentlich wird ja davon ausgegangen, dass Barren billiger als Sammlermünzen sind. Logisch, es entfällt ja auch die aufwändige Prägung...Wenn ich jedoch die aktuellen Preise für je 1 Unze Silber als Münze und Barren vergleiche ist der Barren um 2-3€ teurer. Wie gibts das?

Und eine weitere Frage:
Kann ich Silber aus den USA kaufen und so evtl. Steuern umgehen (solange die Menge nicht zu groß ist für den Zoll), oder gibt es da andere Schwierigkeiten?

Ich hoffe, ich habe nicht schon andere Threads übersehen mit diesen Themen ;-)

vG

Beitrag 02.02.2012, 15:40

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
Silbermünzen werden mit 7% versteuert,
Silberbarren mit 19%

Beitrag 02.02.2012, 15:42

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
Auf die Barren entfallen 19% Umsatzsteuer, auf Münzen 7%. Deswegen gibt es sogenannte Münzbarren mit 7% Steuer, Andorra Eagle von Umicore und Cook Island. Das sind ganz normale Barren auf die aber noch ein lustiges Bildchen geprägt wird und dann sind es auf einmal Münzen, steuerrechtlich.

Beitrag 02.02.2012, 16:27

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
FAQ -> https://forum.gold.de/faq_edelmetalle_kaufen.php#12
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 02.02.2012, 16:46

Benutzeravatar
marco_de
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 06.03.2010, 14:34
Wohnort: Bayern
Hallo,

wenn es Dir nur auf das Metall ankommt, und Du nicht gewillt bist, Sammleraufschläge zu zahlen, bieten sich die Silbermünzen an. Da bekommst du einfach mehr Metall ( Gramm pro Euro) als bei den Silberbarren.

Viel Spass beim Aussuchen Deiner ersten Stücke! smilie_24

mfG, Marco

Beitrag 02.02.2012, 18:27

Benutzeravatar
harley
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 16.01.2011, 16:08
Wohnort: NRW
Jupp hat geschrieben:Auf die Barren entfallen 19% Umsatzsteuer, auf Münzen 7%. Deswegen gibt es sogenannte Münzbarren mit 7% Steuer, Andorra Eagle von Umicore und Cook Island. Das sind ganz normale Barren auf die aber noch ein lustiges Bildchen geprägt wird und dann sind es auf einmal Münzen, steuerrechtlich.
und zu 7 % bekommst du auch sogenannte Münzstangen
auf silber.de weit über 50 positive Bewertungen

http://www.silber.de/forum/harley-t7361.html

Beitrag 02.02.2012, 18:36

Benutzeravatar
Onepiece
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 11.12.2011, 15:38
Auch auf die "Wiederverkaufbarkeit" achten.

Ich kenn mich damit auch nicht wirklich aus, würde aber meinen, dass es bei den gängigen Buillonmünzen wie Philis, Maples, Eagles, etc. einfach ist, die "an den Mann" zu bringen, als bei den Barren.

Wenn Barren, dann am besten die Münzbarren o. vergleichbare Dinger, weil 19% Mwst. bei normalen schlägt schon ganz ordentlich auf die "Rendite"... Evtl. könntest Du auch versuchen bei Ebay o.ä. "normale" Barren zu kaufen, wenn es denn die unbedingt sein sollen, aber da ist wohl erhöhte Vorsicht geboten...

Einfach mal die Preise sowohl des Ver- als auch des Ankaufs der verschiedenen Sachen anschauen und noch etwas weiter stöbern, zuerst muss die Information stehen, dann die Handlung folgen, so vermeidet man Frust und Verlust :)

Viel Erfolg, man wird Dir hier sicherlich gerne helfen... :)

Beitrag 02.02.2012, 18:56

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Die Sache mit den Steuern und der Umgehung kennt auch der Zoll, die sind auch nicht blöd. Das kann man im Grunde nur mit einem Freilager z.B. in der Schweiz machen, ansonsten fällt ab 25 euro oder so Einfuhrumsatzsteuer an.

Wenn es viel Geld ist, was angelegt werden soll, kann man auch ein Gewerbe anmelden und sich die MwSt vom FA zurückholen. Allerdings ist dann das Silber auch Firmeneigentum und ein evtl. realisierter Gewinn muss bei der Veräußerung versteuert werden.

Beitrag 02.02.2012, 21:42

Jupp
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 552
Registriert: 27.12.2011, 22:04
harley hat geschrieben: und zu 7 % bekommst du auch sogenannte Münzstangen
Die Münzstangen hatte ich mir angesehen als die rausgekommen sind, die waren aber deutlich teurer als die Münzbarren. Ich weiss nicht ob das jetzt immer noch so ist, schau ich dann beim nächsten Mal wenn ich wieder Kiloweise einkaufe.

Beitrag 02.02.2012, 22:24

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
Eigentlich sind die Münzstangen ja nur besonders dicke Münzen, als Agenturausgaben der Cook Island. Deshalb auch nur 7% Märchensteuer. Ich finde die Dinger potthäßlich und viel gehört habe ich von denen auch nichts mehr. Beim Wiederverkauf wirst du die Wohl nur zum Material bzw. sogar nur zum Schmelzwert wieder los. Kann mir nicht vorstellen, dass man dazu einen großen Käuferkreis findet. Da würde ich mir für das Geld lieber eine schöne Bullion-Kilomünze für das gleiche Geld kaufen. Hat den hier jemand eine Münzstange oder hat Erfahrung mit den Teilen.
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 02.02.2012, 22:55

Benutzeravatar
harley
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 16.01.2011, 16:08
Wohnort: NRW
Trichogaster leeri hat geschrieben:Eigentlich sind die Münzstangen ja nur besonders dicke Münzen, als Agenturausgaben der Cook Island. Deshalb auch nur 7% Märchensteuer. Ich finde die Dinger potthäßlich und viel gehört habe ich von denen auch nichts mehr. Beim Wiederverkauf wirst du die Wohl nur zum Material bzw. sogar nur zum Schmelzwert wieder los. Kann mir nicht vorstellen, dass man dazu einen großen Käuferkreis findet. Da würde ich mir für das Geld lieber eine schöne Bullion-Kilomünze für das gleiche Geld kaufen. Hat den hier jemand eine Münzstange oder hat Erfahrung mit den Teilen.
aus eben diesem Grund, werde ich mir mal so ein teil kaufen

weil ich denke , die werden sehr bald mangels Nachfrage vom Markt verschwinden

und wenn dem so ist, ist es ja schön solch ein Teil zu haben

8)
auf silber.de weit über 50 positive Bewertungen

http://www.silber.de/forum/harley-t7361.html

Beitrag 02.02.2012, 23:00

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Trichogaster leeri hat geschrieben:Eigentlich sind die Münzstangen ja nur besonders dicke Münzen, als Agenturausgaben der Cook Island. Deshalb auch nur 7% Märchensteuer. Ich finde die Dinger potthäßlich und viel gehört habe ich von denen auch nichts mehr. Beim Wiederverkauf wirst du die Wohl nur zum Material bzw. sogar nur zum Schmelzwert wieder los. Kann mir nicht vorstellen, dass man dazu einen großen Käuferkreis findet. Da würde ich mir für das Geld lieber eine schöne Bullion-Kilomünze für das gleiche Geld kaufen. Hat den hier jemand eine Münzstange oder hat Erfahrung mit den Teilen.
Wo gibts denn solche Stangen überhaupt noch?
Früher sah man die, aber heute?

smilie_14

Beitrag 02.02.2012, 23:14

Benutzeravatar
harley
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 71
Registriert: 16.01.2011, 16:08
Wohnort: NRW
goldjunge01 hat geschrieben:
Trichogaster leeri hat geschrieben:Eigentlich sind die Münzstangen ja nur besonders dicke Münzen, als Agenturausgaben der Cook Island. Deshalb auch nur 7% Märchensteuer. Ich finde die Dinger potthäßlich und viel gehört habe ich von denen auch nichts mehr. Beim Wiederverkauf wirst du die Wohl nur zum Material bzw. sogar nur zum Schmelzwert wieder los. Kann mir nicht vorstellen, dass man dazu einen großen Käuferkreis findet. Da würde ich mir für das Geld lieber eine schöne Bullion-Kilomünze für das gleiche Geld kaufen. Hat den hier jemand eine Münzstange oder hat Erfahrung mit den Teilen.
Wo gibts denn solche Stangen überhaupt noch?
Früher sah man die, aber heute?

smilie_14
schau dir mal genau dieses Bild an :mrgreen:

http://edle-metalle.com/wp-content/uplo ... 8x1024.jpg
auf silber.de weit über 50 positive Bewertungen

http://www.silber.de/forum/harley-t7361.html

Beitrag 02.02.2012, 23:18

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1552
Registriert: 10.07.2011, 20:12
harley hat geschrieben: schau dir mal genau dieses Bild an :mrgreen:

http://edle-metalle.com/wp-content/uplo ... 8x1024.jpg
Da hängen ja noch 2 Stangen smilie_02

Beitrag 03.02.2012, 09:57

techno
½ Unze Mitglied
Beiträge: 8
Registriert: 02.02.2012, 14:36
Wohnort: Lichtenfels
Vielen Dank für die zahlreichen und hilfreichen Antworten! Dann werde ich mir wohl demnächst einige der bekanntesten Münzen zulegen ;-)
Eine weitere Frage hätte ich noch:
Ist der unterschied zwischen der 999/1000 Reinheit (von z.B. Philharmoniker) und der 999,9/1000 Reinheit von Maple Leaf in irgend einer Weise bedeutend. Beim Ankauf werden diese ja meist ohne jeglichen Preisunterschied gehandelt. Gibt es sonst Vorteile oder ähnliches?

Beitrag 03.02.2012, 10:28

Benutzeravatar
iwbrar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 266
Registriert: 09.09.2010, 14:49
Wohnort: Hessen
Ich hab da auch mal 'ne spezielle Frage, zu der ich gerne eure Meinung hätte.

Wir nehmen an eine Unze Silber kostet 10 €.

Jetzt habe ich die Wahl entweder eine Münze zu 10,70€ oder einen Barren zu 11,90€ zu kaufen.

Nach einem Jahr ist der Silberpreis um 10% gestiegen.
Die Münze kostet jetzt 11,77€ der Barren 13,09€.
Wenn ich (zu Marktpreisen und an eine Privatperson) verkaufen kann, hätte ich also mit einer Münze 1,07€ und mit einem Barren 1,19€ "gemacht".

Wenn man das in größere Maßstäbe übersetzt, könnte man also mit Barren besser abschneiden, da man von der "Erhöhung" der Steuer profitiert.

Habe ich einen Denkfehler gemacht? Wenn ja, wo?

Danke schonmal
Alle Wahrheit durchläuft drei Stufen. Zuerst wird sie lächerlich gemacht oder verzerrt. Dann wird sie bekämpft. Und schließlich wird sie als selbstverständlich angenommen.

Beitrag 03.02.2012, 10:34

Keckeis Rupert
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 02.03.2011, 10:37
Hallo, also ich würde Münzen kaufen sind schöner anzuschauen. Lg.

Beitrag 03.02.2012, 10:38

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
iwbrar hat geschrieben: Habe ich einen Denkfehler gemacht? Wenn ja, wo?
Ja, die Zweitmarktpreise für Barren liegen bei Nettopreis Händler abzgl. variable Zweitmarktabschlag plus ca. halbe MwSt.

Beim Barren zahlst Du 19 % MwSt und erlöst davon am Zweitmarkt nur etwa die Hälfte.
Bei Silbermünzen sparst Du bereits im Einkauf (was im Endeffekt mit einem Mehr an Material für den gleichen Betrag verbunden ist) und verlierst dazu noch im Zweitmarktverkauf weniger Mehrwertsteuer.

Barren führen wg der MwSt ein Schattendasein, einen Barren im Zweitmarkt wirst Du vielleicht noch mit dem Handlerverkaufspreis einer gleichgewichtigen Münze verkaufen können, bzw nicht mal das, weil viele dann eher ne Münze zum selben Preis vom Händler und noch billiger im Zweitmarkt nehmen die evtl. Wertsteigerungspotenzial haben könnte.

Goldhamster
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 03.02.2012, 11:43

alexm1003
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 19:32
Ich habe mir mal so einen Umicore-Barren mit dem zusätzlichen Andorra Münzstempel gegönnt und muss sagen die sehen wirklich gut aus. So ein Stapel Silberbarren sieht einfach besser aus als diese Plastiktuben. Anders als die Cook Island Barren bekommt man die Umicore Barren zu einem sehr günstigen Unzenpreis und Umicore ist ein bekannter und zertifizierter Hersteller, da kann man nichts falsch machen.

Beitrag 03.02.2012, 11:56

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
alexm1003 hat geschrieben:Ich habe mir mal so einen Umicore-Barren mit dem zusätzlichen Andorra Münzstempel gegönnt und muss sagen die sehen wirklich gut aus. So ein Stapel Silberbarren sieht einfach besser aus als diese Plastiktuben. Anders als die Cook Island Barren bekommt man die Umicore Barren zu einem sehr günstigen Unzenpreis und Umicore ist ein bekannter und zertifizierter Hersteller, da kann man nichts falsch machen.
Richtig, diese Zwitterkategorie der Münzbarren ist nur mit 7 % Märchensteuer belegt.
Sammleraufschläge wird der allerdings nicht bekommen.
Die 250 g Variante liegt sehr gut in der Hand und gefällt mir auch.
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Antworten