Silberkauf bei diesen Preisen

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 11.11.2010, 10:33

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Ich habe wieder eine Verwandte überzeugt Silber zu kaufen, jetzt will sie so für 5000 Euro einsteigen. Ich soll das Metall besorgen. Das wollte ich heute morgen machen, aber bei den Preisen braucht man ja Riechsalz!!!

Was tun... ist das jetzt eine kurzfristige Preisspitze oder wartet man besser noch ein paar Tage oder Wochen. Saisonal ist Silber ja im Sommer billiger und zieht im Herbst an.

Ich weiss, 24 Euro für eine Silbermünze ist sicher in ein paar Jahren lächerlich und es ist egal ob der Preis zwischendurch nochmal auf 20 Euro abfällt. Aber ich will halt auch nicht dass meine Verwandte gleich einen Papierverlust erleidet, der ihren Kaufenthusiasmus trübt, sondern dass der Preis gleich bleibt oder steigt, damit sie erstmal weiterkauft bis sie von selbst "süchtig" wird.

Irgendwie habe ich doch ein psychologisches Problem für 24 Euro das Stück zu kaufen, selbst auf fremde Rechnung. Ich lese dann eine Weile hartgeld.com und andere metallfreundliche Seiten um die geistige Blockade zu überwinden, damit mir die 24 Euro wieder billig vorkommen.

Was würdet ihr im Moment machen, lieber jetzt alles kaufen, oder etwas streuen. Ich denke vielleicht kaufe ich jetzt für 2000 Euro ein und den Rest später wenn der Preis hoffentlich etwas sinkt. Wo ist das PPT wenn wir es brauchen????

PS: Falls jemand rollenweise Silbermünzen zu einem guten Preis verkauft (am liebsten Lunar II oder Kanada Wolf), und vielleicht noch im Landkreis Konstanz wohnt, bitte melden.
Goldfingerette

Beitrag 11.11.2010, 11:17

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Also ich würde es FÜR JEMAND ANDERS, egal wie nahe ich ihm/ihr stehe, gar nicht machen. Jedenfalls nicht zur Zeit. So lange man noch nicht 100%ig weiß, ob wir es hier mit einer Spitze zu tun haben oder mit dem Beginn des vielfach "prognostizierten" Durch-die-Decke-Gehens, würde ich die Verantwortung nicht übernehmen.

Für sich selber entscheiden (ich habe ab August auch schwer Silber nachgelegt, bremse zur Zeit aber auch) ist eine Sache. Je nach Risikobereitschaft und verfügbaren Euros und individueller Einstellung dazu. Aber für andere? Puh. Da kannst Du doch eigentlich nur was falsch machen.

Die langjährigen Seasonal Charts zeigen bei Silber übrigens nochmal einen kleinen Absacker von Mitte November bis Anfang Dezember. Das ist natürlich reine Statistik und muss 2010 überhaupt nicht zutreffen, aber ich persönlich warte jetzt mal 10 oder 14 Tage ab.

10,- Euro Stücke sind was anderes im Augenblick. Aber wer (außer MapleHF smilie_24 ) kann auf die Schnelle da jetzt ein paar Rollen abgreifen?
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 11.11.2010, 11:46

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Dass Silber auch fallen kann ist besagter Verwandten schon klar, das wäre dann nicht meine Verantwortung, sondern schon ihre. Und ich habe ihr gesagt dass die Kurse zur Zeit halt ziemlich hoch sind, und um einiges fallen könnten. Es geht lediglich um die Logistik.

Ja, Silberzehner.... Am letzten Ausgabetag war ich in der Bank und habe mit unschuldigem Gesicht gefragt ob ich denn je eine Rolle haben könne, leider haben sie aber nur je 5 Stück rausgerückt. Meine ganze Verwandtschaft schicke ich auch schon seit Monaten bei jedem neuen 10er zur Bank, wo jeder dann zwischen 2 und 10 Stück ergattert. Aber leider wird ja der 10er ab nächstem Jahr "verdünnt". Muss ich mir noch überlegen ob sich das dann noch lohnt oder man lieber halbe Unzen Silberlunare kauft.
Goldfingerette

Beitrag 11.11.2010, 12:02

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Also ich kaufe im Moment kein Silber mehr. Als Alternative bin ich auf die Sieber10er umgestiegen. Da muss man zwar jede Bank abklappern und hoffen, dass einen der Sachbearbeiter nicht mehr erkennt, aber aktuell halte ich das für die beste Variante.
Einstieg in Silber mache ich wieder wenn
a) der Preis sinkt oder
b) der Lunar2 Drache rauskommt

Alles dazwischen ist mir im Moment zu spekulativ. Wobei ich auch nur über ein kleines Einkommen verfüge, durch das man natürlich doppelt vorsichtig gegenber möglichen Wertverlusten wird.

Falls deine Verwandten Internet haben, dann empfiel ihnen doch mal unser Forum. Wenn sie selbst ein Bild von der aktuellen Marktlage haben ist das wahrscheinlich besser, als wenn sie dich beauftragen. Denn diese Verantwortung würde ich persönlich nicht übernehmen, es sei denn ich wäre Anlageberater geworden*fg*.

Beitrag 11.11.2010, 12:23

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
ja, der Lunar II Drache... für den habe ich einen Goldbarren reserviert der dann "umgewandelt" wird falls die Barreserven nicht reichen. Eventuell würde sich ein Australien-Kurzurlaub empfehlen, zur Perth Mint, damit man genug abbekommt....
Zuletzt geändert von Goldfingerette am 24.11.2010, 13:22, insgesamt 1-mal geändert.
Goldfingerette

Beitrag 11.11.2010, 12:41

MapleHF
... mich hatte diese Woche auch ein Bekannter gefragt, was er machen soll.

Bei Unzenpreisen über 22/23 € habe ich ein Problem damit uneingeschränkt zum Silberkauf zu raten.

Ich habe ihm daher empfohlen, erstmal an Sondertilgungen für sein Haus zu machen, was geht und zu versuchen noch an 10er zu kommen.

MapleHF

Beitrag 11.11.2010, 13:03

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Im Auftrag anderer Geldanlagen zu kaufen bzw. auch nur im Entferntesten als Tippgeber bzw. Auslöser in Betracht zu kommen, ist hochgradig gefährlich - zumindest für die persönliche Beziehung. Deshalb kaufe ich auch nie irgendwelche technischen Geräte oder größere Anschaffungen bei Freunden bzw. für Freunde.

Wenn irgendetwas nicht passt, bleibt emotional immer ein Teil der Schuld dafür hängen. Beide Seiten fühlen sich dann unwohl. Habs zweimal gemacht und die Erfahrungen reichen für den Rest des Lebens.

Was den Silberpreis angeht - das hängt m.E. vopm Anlageziel ab. Wenn ich auf Sicht von mehreren Jahren bis Jahrzehnten kaufen, kann ich bei diesen Kursen kaum etwas verkehrt machen. Sobald aber Spekulation (alles unter 2 Jahren) hinzukommt oder aber die Person mit Buchverlusten nicht wird leben können, sollte sie/er generell die Finger vom Edelmetall lassen. Da eignen sich höchstens noch die 10er. Aber die Versorgungslage ist ja hinlänglich bekannt, von daher fallen diese als Option wohl aus.

Ich kann mich nur an das Gerede erinnern, als vor 2 Jahren der Goldpreis angefangen hat, von 7/800 Doller an aufwärts zu laufen. Diejenigen, die gewartet haben, haben hinterher nur noch teuerer einkauft, weil sie dann die Geduld verloren haben und erst viel später auf den Zug aufgesprungen sind. Es hätte aber genauso gut auch anders herum verlaufen können.

Die Moral von der Geschicht - man weiß es vorher nunmal nicht. Daher sollte jeder die Entscheidung mit sich selber ausmachen und mit dem Resultat in jedem Falle leben können.

Als Anhalt vielleicht noch meine Meinung zur Kursentwicklung:
Für mich befinden sich die Edelmetalle in einer Renaissance-Phase. Gold und Silber sind in Anlagekreisen wieder salonfähig geworden. Von jenen, die sich vor dem Hintergrund der Währungskernschmelze absichern möchten, gar nicht zu reden. Wenn die Edelmetalle auch nur Ihren (berechtigten) Status aus den Zeiten vor der virtuellen Geldvermehrung wieder erlangen sollten, brauchts keinen Währungscrash, um uns sehnsüchtig an die Kurse von heute zurück denken zu lassen.

Beitrag 11.11.2010, 13:04

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
ja, aber von den Zehnern gibt es ja immer nur höchstens 10 Stück da wo ich war wenn man Glück hat, 2 Stück wenn nicht. Und wegen 5 Zehnern in die Nachbarstadt zu fahren lohnt sich ja nicht wirklich, ich spare gegenüber ebay 2 Euro pro Stück oder so, verfahre aber Sprit und es kostet Zeit.

Und dann waren die letzten 2 Zehner auch noch die letzten mit 16g Silber, jeder Sammler der sich statt seinem üblichen einen diesmal nicht die Maximalmenge holt der hat gepennt.

Ich frage mich wie die Leute das machen an ganze Rollen zu kommen, Beziehungen bei der Buba? In Zukunft ist das aber auch erstmal passee, bis der Silberpreis wieder über den Nominalwert steigt.
Goldfingerette

Beitrag 11.11.2010, 13:20

Benutzeravatar
Gringo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 150
Registriert: 07.06.2010, 23:02
Hab gestern nen halben Rucksack Tafelsilber aus einer Haushaltsauflösung zum Händler gebracht. Der zahlte 45 Cent fürs Feingramm, Tendenz steigend.

Vom Silber- UND Goldkauf riet der Mann im Moment rigoros ab. :wink:

Beitrag 11.11.2010, 16:07

Spongebob
@Gringo

Auf lange Sicht gesehen, machst Du aber bei diesen Preisen immer noch einen guten Schnitt.
In 5 Jahren sehen die Preise wieder ganz anders aus und Du wärest froh, bei diesen Preisen heute gekauft zu haben.

Beitrag 11.11.2010, 17:04

Quattro
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.11.2010, 16:56
Hallo zusammen.
Wie unschwer zu erkennen bin ich absoluter Frischling und je mehr ich hier lese umso verwirrter werde ich.
Ich möchte in Silber investieren, bin aber durch die FAQ und Beiträge nicht sicher was richtig ist. Münzen (7% Steuer) oder doch Barren (19%). Verkauf von Münzen gegenüber Barren (1 kg) einfacher.
Ich möchte das liegen lassen und nicht den schnellen Euro erzielen.
Bei einem der Onliehändler habe ich jetzt ein "Sonderangebot" für 1 Unze Maple Leaf für 21,19 + Versand gesehen.
Ist das für einen Newcomer ein guter Einstieg um so ca. 5000 Euro anzulegen?

Sollte ich in diesem Thread kpl. falsch sein, bitte nicht gleich hauen und ggf. verschieben.

Danke für Hilfe.
Quattro

Beitrag 11.11.2010, 17:11

MapleHF
21,19 € für den Maple liegt deutlich unter dem günstigsten Anbieter hier.

Bitte genau darauf achten, dass es ein seriöser Händler ist.

MapleHF

Beitrag 11.11.2010, 17:27

Spongebob
Euro 21,19 / Unze ist vor Steuer Euro 19,80 / Unze.
Dafür kauft KEIN Händler im Moment ein, es sei denn, er hat noch alte Ware bei sich liegen die er zu einem günstigen Kurs damals eingekauft hat. Allerdings entzieht sich mir jegliches Verständnis dafür, weshalb der nicht einfach für 22.50 Brutto verkauft, da würden ihm die Kunden auch die Bude einrennen.

Beitrag 11.11.2010, 18:41

Benutzeravatar
Goldfingerette
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 25.08.2010, 09:02
Wohnort: Konstanz
Also ich verstehe nicht warum irgend jemand Barren kaufen sollte, bei 19% MWST, zumindest unter einem Anlagebetrag von 1 Million oder so und wenn man eh zuviel Geld hat. Ausser natürlich über den ZKB Silber-ETF u.ä. wo die MWST nie bezahlt wird.

Mit Silberlunar-Rollen komme ich doch besser und billiger weg, gut stapeln lassen die sich auch, und man kann im Notfall damit "bezahlen". Hat hier jemals schon jemand einen Silber-Barren gekauft, wenn ja warum?
Goldfingerette

Beitrag 11.11.2010, 18:48

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6664
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Goldfingerette hat geschrieben:... wenn ja warum?
Weil man sich die Kilo-GOLDbarren nicht so einfach leisten kann, so ein schweres Ding aber schick ist? Barren haben eben ihre eigene Ästhetik. Wer das mag, dem ist - oder war es bei kommoderen Preisen zumindest - das vielleicht wert.
Mancher mag die Dinger auch "gewerblich" gekauft haben. Es gibt kein Gesetz, das Dir verbietet "Rücklagen" in EM anzulegen. Dann kann Dir die berechnete MwSt eigentlich wurscht sein.

Nur so als Ideen ...
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 11.11.2010, 19:15

Quattro
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.11.2010, 16:56
Danke für die Antworten.
Seriös sollte das sein. Das ist ein Händler, der sogar hier im Forum bei den Händler Empfehlungen verlinkt ist.
Allerdings liegt der Preis jetzt etwas höher bei 21,40 inkl. Steuer.

Wenn ich jetzt richtig verstanden habe sollte ich da zuschlagen oder :?
Falsch gemacht habe ich dann vermutlich nichts.

Gruß Quattro

Beitrag 11.11.2010, 19:18

MonetenEddy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 186
Registriert: 07.10.2010, 21:24
Wohnort: Altes Europa
hab erst vorgestern silber nachgekauft, da ich mein EM als anlage auf 10+ jahre sehe, bzw. bis zum großen knall. meiner meinung nach kanns ein preis von 20-22 eurp für die unze silber auf lange sicht einfach nicht sein

aber ansonsten halt ich mich freunden bekannten und verwandten extrem zurück, ich sage meine meinung, wenn ich danach gefragt werde, aber ich dränge niemanden oder versuche niemanden zu überzeugen. denn da sehe ich es wie ladon .... das geht auf die eine oder andere weise immer in die hose .... das soll jeder für sich entscheiden, was er bereit ist zu riskieren oder sich durch die lappen gehen lassen will ....

leider ist man immer erst hinterher schlauer

Beitrag 11.11.2010, 19:36

Quattro
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.11.2010, 16:56
Also sollte ich bei diesem Preis auf jeden Fall kaufen :roll:

Jetzt sind es bereits 21,51 ...

Silber Unze Wiener Philharmoniker gibt es zum gleichen Preis.

Bei beiden steht dabei "Verschiedene Jahrgänge".

Beitrag 11.11.2010, 19:47

Quattro
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 11.11.2010, 16:56
Man merkt, ich bin ein Greenhorn.
Ich habe zwar gelesen, dass man auch eine andere Bestellung machen muss, jedoch dachte ich hier falsch.
Ich habe gerade bestellen wollen und zunächst 1 Stück einer anderen Münze in den Warenkorb getan. Als ich dann 100 von den Maple Leafs dazu packen wollte, kam ein Hinweisfenster, dass ich noch 99 andere Produkte brauche.

Also muss man immer 1 Münze zum Normalpreis (ML zu 25,57) kaufen um die andere Münze zum vergünstigten Preis zu bekommen. Das ergibt dann einen Mischpreis von 23,54 je Stück.

Beitrag 11.11.2010, 19:51

intention001
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 191
Registriert: 03.08.2010, 19:51
Das ist ein Händler, der sogar hier im Forum bei den Händler Empfehlungen verlinkt ist.
Darauf würde ich auch nicht mehr so unbedingt vertrauen, seitdem ich mit einem Händler aus dem gelisteten gold.de Preisvergleich anscheinend kurz vorm Rechtsstreit wg nicht gelieferter Ware stehe. Hatte da damals auch drauf vertraut, wenn er hier gelinkt ist, dass dann der Kauf problemlos klappen würde. Letztlich wäre ich besser gefahren, wenn ich lieber bei einem teureren Thrusted-shoip Händler bestellt hätte, denn Geld ist wech und hinter der Ware renne ich schon viel zu lange hinterher.
Also, immer gesunden Menschenverstand benutzen, auch wenns teuerer ist ;-). Das nur als gutgemeinter Rat.

Antworten