Silbertauchbad sinnvoll?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 05.05.2022, 15:54

Goldsegen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 172
Registriert: 04.12.2016, 12:49
Hey CAP, danke für die Rückmeldung! Habe auch nichts anderes erwartet.
Beobachte doch mal, wie lange das anhält und gib gerne Info darüber.
Gold zu haben hätt ich gern, doch ists für mich noch viel zu fern...
Palladium zu haben hätt ich gern...

Beitrag 05.05.2022, 20:49

Puschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 452
Registriert: 20.12.2020, 19:39
Ja, Danke für die Rückmeldung!
Vielleicht kannst Du ja auch kurz Deinen Reinigungsprozess schildern, da sich die Vorgehensweisen von Puffi und mir doch schon unterscheiden.
Ich meine, dass ich mich eigentlich an die Anleitung gehalten habe und dort von kaltem Wasser die Rede war. Wenn sich aber durch das abspülen mit warmen/heißem Wasser und der anschliessenden Behandlung mit warmen destilliertem Wasser als noch wirksamer rausstellen sollte, so wäre das doch eine wichtige Info.
Grade die "alten Hasen" kennen da noch andere Tricks und Kniffe.
Man lernt ja nie aus............ :wink:

Beitrag 06.05.2022, 05:10

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Es geht nicht um wirksam (das ist bei "betupfen/abtrocknen gleich). Es geht darum feinste Kratzer zu vermeiden. Bei ner stino Libertad ist das Wurscht aber bei ner hochglanz Liz einer Lunar sieht das anders aus. Wenn man Berührung vermeiden will und die so trocknet kann es zu Trockenflecken kommen besonders bei kalkhaltigen Wasser und auf einmal het Lissy mehr Runzeln. Durch die Wärme verkürzt sich der Trocknungsprozess und das Destwasser hinterlässt keine Spuren. Wenn man sie nicht abspült kann es passieren das Liz in kurzer Zeit wie nach einem Solariumbesuch aussieht.

Beitrag 06.05.2022, 06:37

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1345
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Stop.

Also taucht von mir aus irgendwelche Kängurus oder 08/15 Lunare bei denen es eh nicht interessiert.

Aber zu numismatisch interessanten Münzen sei gesagt: Das nennt man „getaucht“, man erkennt es und sie gelten als geputzt. Also als nahezu wertlos. Man mag es auf ollen Kängurus nicht erkennen. Sobald es zu PP und Prooflike geht wird die Lupe interessant. Und die Kraterlandsxhaft erkennt man eben.

Und bevor ich mich hier nun mit User herum schlagen muss die Fotos als angeblichen Beweis aufführen, sodass andere ihr Reichssilber tauchen: Erklärt mal in einem Numismatik-Forum, dass ihr taucht. Ihr könnt froh sein, wenn sie euch nicht umgehend wegen Münzmisshandlung verbannen.

Machts halt bei euren Massenwaren. Aber wer Patina verhindern will und einen echten kleinen Schatz nicht misshandeln möchte, der kauft einfach Lindner Münzen-Konservierer (ist so ein Öl), lasst das Stück einfach rein plumpsen, danach kapseln und hat für ewige Zeiten den Zustand erhalten. Wobei immer noch die Frage besteht, was denn an einer Patina so schlimm sei. Unter Numismatikern ist eine Patina eher wertsteigernd. Nur Anlagemünzen-Schrubber wollen keine Patina. Und die sind eh komisch.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 06.05.2022, 07:23

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Es war auch nicht die Rede von Numismatik sondern was andere für Numismatik halten Beispiel Kanguruuuu.

Originale historische numismatische Stücke in irgend einer Weise zu manipulieren ist idiotisch da stimme ich völlig zu.

Aber es ist genau so ein Faktum, dass viele ein Maple Leaf für die Krone der "Seminumismatik" halten und Patina für nen Makel.

Jedem das seine. Ich habe fast alles seminumismatische Zeug deshalb abgestoßen. Gegen Windmühlen zu kämpfen ist ehrenhaft aber dumm.

Beitrag 06.05.2022, 12:43

Benutzeravatar
Florian
Gold-Guru
Beiträge: 2176
Registriert: 16.07.2021, 18:57
Patina - die Falten des Alters :wink:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Ja nee, is klar! :wink:

Beitrag 06.05.2022, 12:58

Klecks
Gold-Guru
Beiträge: 2430
Registriert: 28.11.2011, 14:16
Florian hat geschrieben:
06.05.2022, 12:43
Patina - die Falten des Alters :wink:
smilie_01
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 06.05.2022, 13:36

Benutzeravatar
CAP
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 76
Registriert: 06.08.2020, 09:54
Puschel hat geschrieben:
05.05.2022, 20:49
Ja, Danke für die Rückmeldung!
Vielleicht kannst Du ja auch kurz Deinen Reinigungsprozess schildern, da sich die Vorgehensweisen von Puffi und mir doch schon unterscheiden.
Hab die Münzen, je nach Verschmutzung, ca. 1 - 5 Minuten eingetaucht, danach direkt mit kaltem Wasser abgespült und auf ein Küchentuch gelegt.
Getrocknet hab ich sie dann ganz vorsichtig (ohne Reiben) mit einem Stoffhandschuh, den ich irgendwan bei einem Silberkauf dazu bekommen habe.

Beitrag 07.05.2022, 07:23

silbereisen
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 25.10.2010, 08:23
Oliver hat geschrieben:
03.05.2022, 16:29
Köni123 hat geschrieben:
03.05.2022, 16:05
Oliver das stimmt nicht. Eine leichte Patina bekommst du mit einem Silbertauchbad ohne abrubbeln gut weg.
Ich glaube über dieses Thema wurden schon ganze Forenbücher geschrieben. Von daher, jeder wie er mag. Ich versuch es gar nicht erst...
Selbstverständlich funktioniert das ohne Rubbeln, selbst mehrfach getestet. Und nur weil irgendjemand irgendwelche Bücher geschrieben hat wird Unsinn nicht richtiger.

Beitrag 07.05.2022, 07:31

Benutzeravatar
Oliver
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1958
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
silbereisen hat geschrieben:
07.05.2022, 07:23
Oliver hat geschrieben:
03.05.2022, 16:29
Köni123 hat geschrieben:
03.05.2022, 16:05
Oliver das stimmt nicht. Eine leichte Patina bekommst du mit einem Silbertauchbad ohne abrubbeln gut weg.
Ich glaube über dieses Thema wurden schon ganze Forenbücher geschrieben. Von daher, jeder wie er mag. Ich versuch es gar nicht erst...
Selbstverständlich funktioniert das ohne Rubbeln, selbst mehrfach getestet. Und nur weil irgendjemand irgendwelche Bücher geschrieben hat wird Unsinn nicht richtiger.
Auch ohne Rubbeln sind nach einem Silbertauchbad mechanische beschädigungen vorhanden. Und das endgültig. Abgesehen davon hat der komplette threat die sinnhaftigkeit dessen, bei Münzen ad absurdum geführt. Bei Silberbesteck, Schmuck o.ä. kann das natürlich anders aussehren smilie_30
smilie_37 smilie_37Gold und Silber lieb ich sehr, deshalb will ich immer mehr

Beitrag 08.05.2022, 10:07

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 17:51
IrresDing hat geschrieben:
06.05.2022, 06:37
Stop.

Also taucht von mir aus irgendwelche Kängurus oder 08/15 Lunare bei denen es eh nicht interessiert.

Aber zu numismatisch interessanten Münzen sei gesagt: Das nennt man „getaucht“, man erkennt es und sie gelten als geputzt. Also als nahezu wertlos. Man mag es auf ollen Kängurus nicht erkennen. Sobald es zu PP und Prooflike geht wird die Lupe interessant. Und die Kraterlandsxhaft erkennt man eben.

Und bevor ich mich hier nun mit User herum schlagen muss die Fotos als angeblichen Beweis aufführen, sodass andere ihr Reichssilber tauchen: Erklärt mal in einem Numismatik-Forum, dass ihr taucht. Ihr könnt froh sein, wenn sie euch nicht umgehend wegen Münzmisshandlung verbannen.

Machts halt bei euren Massenwaren. Aber wer Patina verhindern will und einen echten kleinen Schatz nicht misshandeln möchte, der kauft einfach Lindner Münzen-Konservierer (ist so ein Öl), lasst das Stück einfach rein plumpsen, danach kapseln und hat für ewige Zeiten den Zustand erhalten. Wobei immer noch die Frage besteht, was denn an einer Patina so schlimm sei. Unter Numismatikern ist eine Patina eher wertsteigernd. Nur Anlagemünzen-Schrubber wollen keine Patina. Und die sind eh komisch.
Unsinn, es kommt auf die chemische Zusammensetzung des Tauchbades an.
Das reicht von destilliertem Wasser mit und ohne Ultraschall bis heisse Salpetersäure. Dazwischen gibt es viele Stufen.
Die Gradingfirmen nutzen auch (ihre eigenen) Tauchbäder zur Münzreinigung von numismatischen Stücken.

Ein Tauchbad aus Natron/Salz und Alufolie reduziert z.B. den Belag aus Silbersulfid zu metallischem Silber.
Harmlos, Silber/Kupfer wird nicht angegriffen.
Bei Tauchbädern mit Thioharnstoff muss man dagegen vorsichtig sein, nicht nur wegen der Giftigkeit. Ebenfalls bei Essigsäure, Zitronensäure, Mononatriumdihydrogenphosphat, Kaliumhydrogensulfat, Phosphorsäure, Amidosulfonsäure und Schwefelsäure, die zusammen mit Zink eingesetzt werden. Letztere Verfahren sind mehr oder weniger abrasiv.
Ungefährlich für numismatische Schätze sind auch Tensid-Tauchbäder (sprich:Geschirrspülmittel), weil Verschmutzungen oft aus der Zeit der 'Kohlefeuerungsepoche' zurückreichen und diese Stäube und Fett feste Krusten bilden.
Lassen sich einfach lösen ohne die Substanz anzugreifen.
Usw. usf...

Beitrag 09.05.2022, 10:13

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1345
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Es ging um (gekaufte) Silbertauchbäder, nicht um Geschirrspültabs oder Alufolie&Salz. Und wie du selbst anmerkst ist vor Thioharnstoff Vorsicht geboten. Der Katzenglanz lässt grüßen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 14.05.2022, 16:05

Schwanenkind
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 11.05.2022, 08:38
Klar je nach Münzmenge und Zustand lohnt sich so eine Investition schon.

Beitrag 15.05.2022, 06:57

puffi
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 585
Registriert: 31.01.2011, 22:31
Wohnort: in der mitte
Wohl wahr wohl wahr Irres Ding.

Besonders Königswasser is bei gilded Münzen zu empfehlen. Entfernt zuverlässig diesen blöden gelb/goldenen Schimmer.........

Spass beiseite, es gibt viele Meinungen siehe hier (ich würde da auch nicht konform gehen, GsD hab ich kaum noch Ag):

https://www.wertvolle-muenzen-sammeln.d ... f-muenzen/.

Habs gefunden nachdem ich nach "Katzenglanz" geg..... hab.

Schönen Sonntag

Beitrag 17.05.2022, 08:49

Benutzeravatar
amabhuku
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 361
Registriert: 07.01.2011, 17:51
IrresDing hat geschrieben:
09.05.2022, 10:13
Es ging um (gekaufte) Silbertauchbäder, nicht um Geschirrspültabs oder Alufolie&Salz. Und wie du selbst anmerkst ist vor Thioharnstoff Vorsicht geboten. Der Katzenglanz lässt grüßen.
Kaufen kann man alles und Silbertauchbäder sind u.a. NaCl, Natron + Alufolie (angefügt; Alupulver wirkt noch besser ---> Oberfläche), also auch die nicht abrasiven bzw. diejenigen welche regenerieren und das Silber remetallisieren.
Bäder mit (u.a.) Thioharnstoff benutzen auch die Gradingfirmen.
Numismatikforen in Haftung zu nehmen für deine fraglichen Aussagen wird sie "sehr freuen".

Es fällt irgendwie auf das du ständig deine eigenen auffällig diffusen (vorsichtig formuliert) Aussagen relativieren musst.
Das würde mir zu denken geben; vielleicht einen Gang zurücksschalten?
Aber jeder wie er es gern möchte. :D

Nebenbei, Patina an und auf Silber finde ich toll. Entferne ich nur auf ausdrücklichen Wunsch anderer.

Beitrag 17.05.2022, 10:43

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1345
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Gradingfirmen nutzen Tauchbäder, allen voran Thioharnstoff?

Bitte um Quelle. Ich habe schon eine Münze zum Grading geschickt. Mir wurde an keiner Stelle je die Möglichkeit geboten diese reinigen zu lassen. Und das Entfernen von Patina ist nebenbei keine Reinigung… Quelle bitte, dass Gradingfirmen Patina entfernen und das auch noch mit Thioharnstoff. Danke.

Wegen angeblichem „Zurückrudern“:

Wenn der Threadanfang von zu erwerbenden Silbertauchbädern handelt. Welches Silbertauchbad nutzt aktuell Aluminiumpulver? Mir ist keines bekannt. Mag sein, dass es das geben könnte. Am Markt meines Wissens nicht üblich. Selbst Lindner vertickt Tauchbäder mit Thioharnstoff. Wobei die ja auch schamlos ohne rot zu werden Silberputztücher für Münzen verkaufen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Antworten