Software für Münzverwaltung

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 23.05.2011, 12:33

dagobertos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2011, 12:12
Wohnort: Bayern
Hallo,
ich suche ein Programm für Münzverwaltung. Ich habe schon einige (Münzliebhaber 3.1.0, AP Münze, Jäger und Sammler - v 1.7.1 und GS Münz-Verwaltung 3) angeschaut, 100% zufrieden bin ich aber mit keinem Programm.
Am besten gefällt mir GS Münz-Verwaltung 3. Ich vermisse noch Materialwertauswertung, wie z.B. bei http://www.edelmetall-verwaltung.de.
Bei einigen Programmen kann man den Katalogwert eintragen, aber man muss es für jede Münze machen (sehr mühsam und langweilig).
Natürlich könnte ich GS Münz-Verwaltung 3 und edelmetall-verwaltung.de nutzen, ich möchte aber nur eine Baustelle und die sensiblen Daten (wie viel Tonnen Gold und Silber smilie_20 ) nicht ins Netz stellen.
Kennt jemand so ein Programm?

Gruß

Beitrag 23.05.2011, 12:46

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 17.11.2010, 20:13
So etwas suche ich auch,bin gespannt auf die Beiträge.

Beitrag 23.05.2011, 12:51

Benutzeravatar
cdallas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 154
Registriert: 15.02.2011, 17:44
Auf Silber.de gibt es wohl etwas für Access.
http://www.silber.de/forum/software-ode ... -t914.html
Finde aber den direkten Download Link leider nicht.

Gruß
CD

Beitrag 23.05.2011, 14:09

dagobertos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2011, 12:12
Wohnort: Bayern
@ cdallas
Danke schön, sehr interessant. Leider sind alle Links tot.
Ich habe mich dort angemeldet und wegen der Datenbank angefragt. Schauen wir mal, ob sich jemand meldet. Wie es aussieht ist der Entwickler "WalterSobchack" nicht mehr dabei, Status "Gast"
Gruß

Beitrag 23.05.2011, 14:25

hufi
½ Unze Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: 22.11.2010, 10:42
Die Seite finde ich gut:

http://www.edelmetall-verwaltung.de/


Nein, icht bin nicht der Inhaber dieser Seite! smilie_16

Beitrag 23.05.2011, 14:36

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6590
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Also, muss ja jeder selber wissen, und ich bin nun wirklich nicht überängstlich, aber meinen Goldbestand würde ich doch nicht auf irgendeinem Server ablegen. Das Engagement des Herrn Nitz in allen Ehren ... aber da sollte er sein Programm doch lieber zum Download anbieten, finde ich.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 23.05.2011, 15:05

Benutzeravatar
Nacanina
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 246
Registriert: 28.02.2011, 15:33
Wohnort: Nds
Hat jemand Erfahrung mit Linux Programmen?
Es gibt z. B.: "Tellico", ein KDE Programm für Sammlungen. Bei mir läuft allerdings Gnome.
Oder GCstar ein Gnome Programm. Das wollte ich mal ausprobieren.

Viele Grüße

Nacanina
* ---- Datenschutz--- *

Beitrag 23.05.2011, 15:09

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6590
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Ich glaube eine Excel (bzw. für die Microsoft-Verweigerer wie mich eben Open- oder neuerding LibreOffice) Tabelle ist einfach das beste - da kann man alles haben, was man individuell will. Und das ist wirklich nicht schwierig (gab's auch schon mal einen Thread).
Andere gibt es schon genug

Beitrag 23.05.2011, 15:28

dagobertos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2011, 12:12
Wohnort: Bayern
Das mit Excel habe ich mir auch schon überlegt. Ich möchte Bilder mitspeichern und dann wird es mit Excel zu unübersichtlich, befürchte ich.

Beitrag 23.05.2011, 16:00

Rubini
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 24.01.2011, 19:13
dagobertos hat geschrieben:Das mit Excel habe ich mir auch schon überlegt. Ich möchte Bilder mitspeichern und dann wird es mit Excel zu unübersichtlich, befürchte ich.
Das wird es nicht, wenn Du Dir einen Ordner anlegst, in den Du die Münzbilder abspeicherst. Mit der Excel Hyperlink-Funktion: Einfügen > Hyperlink (auch Rechtsklick > Hyperlink...) kannst Du die Münzbezeichnungen in Deiner Tabelle mit den entsprechenden Bildern in diesem Ordner verlinken. Die Münzbezeichnung ist dann unterstrichen, und mit einem Klick darauf öffnet sich das Bild dazu. Eigentlich recht komfortabel.

Beitrag 23.05.2011, 16:53

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Gib die Münzen deiner Freundin,die stapelt sie und putz sie und wenn du glück hast ,sind sie gleich weg.
Sie wird aber wissen wo sie ausgegeben wurden.
javascript:emoticon('smilie_10')

Beitrag 23.05.2011, 16:54

Benutzeravatar
Theseus
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 121
Registriert: 17.11.2010, 20:13
Kannst es mit einem normalem Haushaltskassenprogramm versuchen.
Geht wunderbar.
Nur unsichtbar abspeichern,sonst weis sie wo und wieviel du hast.

Beitrag 23.05.2011, 17:03

Rubini
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 61
Registriert: 24.01.2011, 19:13
Theseus hat geschrieben:Kannst es mit einem normalem Haushaltskassenprogramm versuchen.
Geht wunderbar.
Kann das Haushaltsprogramm auch
- automatisch Kursabfragen von Websites durchführen?
- Berechnungen der Art: Anzahl*Gewicht*Feingehalt*aktueller Tageskurs = Wert durchführen?
Wenn ja, dann ist es brauchbar; wenn nein, kannst du es in der Pfeife rauchen smilie_24

Beitrag 23.05.2011, 20:10

Benutzeravatar
Golddude
1 Unze Mitglied
Beiträge: 16
Registriert: 09.08.2010, 01:29
Ladon hat geschrieben:Also, muss ja jeder selber wissen, und ich bin nun wirklich nicht überängstlich, aber meinen Goldbestand würde ich doch nicht auf irgendeinem Server ablegen. Das Engagement des Herrn Nitz in allen Ehren ... aber da sollte er sein Programm doch lieber zum Download anbieten, finde ich.
Sehe ich ganz genau so smilie_01

Beitrag 23.05.2011, 20:11

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
Hallo dagobertos,

seit ca. 8 Jahren arbeite ich mit der Münzverwaltung von Pothe AP Münze und finde das Programm wirklich gut. Es kann auf Deine persönlichen Wünsche zugeschnitten, bzw. eingestellt werden und auch die dazu gespeicherten Bilder sind gut anzusehen. Die gesamten Daten sind auf Deiner Festplatte gespeichert, nicht auf einem fremden Server !

Fragen dazu kann ich Dir gerne beantworten smilie_24

Gruß

Beitrag 23.05.2011, 20:17

Benutzeravatar
ebsas
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 329
Registriert: 01.03.2011, 12:23
Wohnort: Vogtland
smilie_13 nachzutrage wäre noch, daß ich das Programm überwiegend für meine recht umfangreiche Münzsammlung, nicht nur für Bullionmünzen verwende smilie_24

Beitrag 23.05.2011, 21:47

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 428
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Bilder in Exel? Wunderbar, hab ich auch, und es stört nicht. Ich habe zu jeder Münze einen Kommentar verfasst und dort das Bild abgespeichert, man sieht nur die rote Ecke in der Zelle, erst wenn die Maus drüber geht, sieht man das Bild. Exel ist so vielfältig....

Mit besten Grüssen

Beitrag 23.05.2011, 22:27

dagobertos
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 40
Registriert: 18.05.2011, 12:12
Wohnort: Bayern
ebsas hat geschrieben:Hallo dagobertos,

seit ca. 8 Jahren arbeite ich mit der Münzverwaltung von Pothe AP Münze und finde das Programm wirklich gut. Es kann auf Deine persönlichen Wünsche zugeschnitten, bzw. eingestellt werden und auch die dazu gespeicherten Bilder sind gut anzusehen. Die gesamten Daten sind auf Deiner Festplatte gespeichert, nicht auf einem fremden Server !

Fragen dazu kann ich Dir gerne beantworten smilie_24

Gruß
Hallo ebsas,

dieses Programm habe ich angeschaut. Hier gilt auch
dagobertos hat geschrieben:Ich vermisse noch Materialwertauswertung, wie z.B. bei http://www.edelmetall-verwaltung.de.
Bei einigen Programmen kann man den Katalogwert eintragen, aber man muss es für jede Münze machen (sehr mühsam und langweilig).
Oder geht es irgendwie?
Ich habe schon den Entwickler (Hr. Pothe) angeschrieben ob das Programm weiterentwickelt wird (die aktuelle Version ist von 2007). Er hat gerade geantwortet
Hr. Pothe hat geschrieben:ja, die Software wird weiterentwickelt. Wenn Sie Vorschläge haben, was
verbessert werden kann: Immer her damit :-)

Beitrag 24.05.2011, 06:26

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Meiner Meinung nach genügt eine einfache Word- Datei (word 2010 oder 2007, besser 2010 da sonst Probleme mit dem nächsten Programm) bei der Benennung der Datei einfach einfallsreich sein und 1 x ausdrucken, falls sich der Rechner verabschiedet. Solche spezuiellen Programme benötigt eigentlich nur ein Münzhändler smilie_13 oder jemand, der seine ganze Aufmekrsamkeit den Münzen widmet und nicht einer Partnerin oder Partner, Münzen nehmen es einem nicht übel, wenn man diese einige Wochen wegsperrt und nicht anschaut, Partner hingegen schon ... Grüße
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 24.05.2011, 07:03

SilverGator
dagobertos hat geschrieben:Ich habe schon den Entwickler (Hr. Pothe) angeschrieben ob das Programm weiterentwickelt wird (die aktuelle Version ist von 2007). Er hat gerade geantwortet
Hr. Pothe hat geschrieben:ja, die Software wird weiterentwickelt. Wenn Sie Vorschläge haben, was
verbessert werden kann: Immer her damit :-)
Wenn ein Entwickler nicht in der Lage ist, nach vier Jahren ein Programm "weiter zu entwickeln", kann die Software nicht viel taugen....heisst dann wohl eher, dass sich kaum einer für das Programm interessiert.

Antworten