Ultraschall- oder Silberbad?

Diskussion zur Geldanlage in Silber. Fachwissen zu Silbermünzen, Silberbarren und Sammlermünzen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 24.08.2010, 16:25

Benutzeravatar
baldeagle
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2010, 18:01
Wohnort: Berlin
Moin moin,

Euch allen! Heute möchte ich mich endlich auch mal als seit ca. 3 Monaten heimlich mitlesend outen. Ich habe mein erstes Edelmetall letztes Jahr im April erstanden und seitdem immer mal wieder nachgekauft. Ursprünglich wollte ich zwar nur für "schlechte" Zeiten vorsorgen inzwischen stehen auf meiner Wunschliste jedoch einige Stücke die nicht einfach nur der Anlage dienen sondern wohl schon in Richtung Sammelleidenschaft gehen. Das billigste Hobby hab ich mir da ja nicht gerade ausgesucht... Jedenfalls habe ich hier schon viel von Euren Erfahrungen profitieren können javascript:emoticon('smilie_14')und nun habe ich mal eine Frage zur Behandlung von Silbermünzen. Ich hatte das Glück relativ günstig einen Silberpanda von 1989 zu erstehen. Leider hat das gute Stück auf der Seite mit dem Tempel etwas Pattina angesetzt. Ist in diesen Fällen ein Ultraschall- oder ein Silberbad die bessere Wahl. Mit beidem habe ich bisher noch keinerlei Erfahrung.

Danke schon mal im Voraus!!!

Beitrag 24.08.2010, 16:28

Spongebob
Hallo und herzlich Willkommen in unserem kunterbunten Haufen.

Als erstes würde ich immer ein Silberbad empfehlen.
Sollte dieses nicht helfen, geh zum Ultraschallbad über.

Beste Grüße
Spongebob (Lass Dich bitte nicht vom Namen irritieren, ist aus einer Laune heraus entstanden)

Beitrag 24.08.2010, 16:44

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Ein Silberbad sollte helfen aber für eine Sammlermünze ist ein bisschen Patina nicht so schlecht, meine Meinung nach. Aber das ist auch eine Geschmackssache.

Auch von mir ein herzliches Willkommen!
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 24.08.2010, 16:47

Benutzeravatar
Jacky
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 89
Registriert: 13.08.2010, 20:04
Ich habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal Silbermünzen gebadet und war wirklich überrascht wie schnell die wieder blitzeblank waren. Ich habe ein Silberbad von Polyboy genommen. Irgendwas mit 4 EUR. Kann ich nur empfehlen!

Beitrag 24.08.2010, 16:53

Benutzeravatar
KölschGold
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 415
Registriert: 05.04.2010, 00:11
Kontaktdaten:
Hallo und herzlich Willkommen im Forum smilie_01

Patina spricht für die Echtheit der Münze. Sieht zwar bei den Pandas blöd aus, aber persönlich würde es dran lassen, wenn sie nicht gerade das ganze Motiv "einnimmt".
Es würde mir persönlich auch schwer fallen, nichts zu tun, aber bevor ich meine Lieblingsmünzen irgendwie behandel, würde ich sie eher doppelt und dreifach einschweißen. 8)
Ist das Niveau erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert!

Beitrag 25.08.2010, 09:14

Benutzeravatar
Goldmaus
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 848
Registriert: 18.12.2009, 23:23
Aber falls jemand seine Münzen trotzdem beruhen möchte, sollte seine weiße Baumwollhandschuhe nicht vergessen anzutragen.
• Goldmaus Münzinvest
[ http://goldmaus.muenzinvest.de ]

Beitrag 25.08.2010, 14:29

Benutzeravatar
baldeagle
Newcomer
Beiträge: 4
Registriert: 21.08.2010, 18:01
Wohnort: Berlin
Hallo und heute erstmal etwas verspätet vielen Dank Euch allen für die Antworten und die Begrüßung! Habe mich jetzt entschieden die Münze so zu belassen wie sie ist. Kämpfe noch etwas mit den Funktionen des Forums, hoffe aber in Zukunft etwas aktiver mitarbeiten zu können.

Bis dahin vielen Dank und beste Grüße, baldeagle


smilie_14

Beitrag 25.08.2010, 15:33

Vreneli
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 27.05.2010, 10:03
Wohnort: Rheinland-Pfalz
Hallo, ich bin putzfaul, wenn es um EM geht. Münzen bleiben bei mir so, wie sie sind, da sie "nur" der Anlage dienen. Allerdings würde mich interessieren, ob jemand Erfahrung hat mit dem angesprochenen Ultraschallgerät? Hält die Werbung dafür, was sie verspricht? Gibt es beim Umgang mit Schmuck und Uhren etwas zu beachten?
Vreneli
---------------------------------------------------------------------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

Beitrag 25.08.2010, 15:36

Spongebob
Also UHREN würde ich da NIEMALS rein tun!
Das Problem dabei ist, dass der Ultraschall Dir, wenn Du Pech hast, das Wasser in die Uhr drückt und dann viel Spass.
Ansonsten ist das Ergebnis beim Ultraschall aber phänomenal.
Wie neu eben.

Beitrag 25.08.2010, 15:50

Vreneli
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 65
Registriert: 27.05.2010, 10:03
Wohnort: Rheinland-Pfalz
@Spongebob "Uhren"
Auf der Suche nach einem bequemen Weg hatte ich daran nicht gedacht... Danke dir!
smilie_14 [/quote]
Vreneli
---------------------------------------------------------------------
Ein Optimist kauft Gold und Silber, ein Pessimist Konserven.

Beitrag 25.08.2010, 15:52

Spongebob
Manchmal denkt auch der gelbe Schwamm mit smilie_23

Beitrag 26.08.2010, 12:22

pandafan
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 215
Registriert: 18.12.2009, 11:42
Die beiden angesprochenen Reinigungsmethoden sind im Prinzip sehr unterschiedlich, das Silberbad reinigt die Münze chemisch d. h. sie entfernt die Silbersulfidschicht, also die Patina, auf der Münze.

Das Ultraschallbad dagegen arbeitet im Grunde mit mechanischen Methoden, die Verunreinigungen werden mehr oder weniger "abgeschrubbt".

Beides hat seine Vor- und Nachteile, auf Grund des Preises und der Effektivität würde ich aber das Silberbad empfehlen. Selbiges ist nicht teuer, ist nicht aufwändig in der Handhabung und es geht schnell :wink:

smilie_24

Beitrag 26.08.2010, 15:03

Coroner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21.03.2010, 14:21
Ich habe kürzlich eine Silver-Britannia gesehen, deren Relief ziemlich abgenutzt erschien. Jetzt konnte ich nicht in Erfahrung bringen, ob das gute Stück nur zu lange in der Hosentasche getragen wurde, oder ob das durch ein Ultraschallbad kam. Wäre es möglich, dass durch die mechanischen Bewegungen das Relief sozusagen geschliffen wird?

Beitrag 26.08.2010, 15:07

Spongebob
@Coroner

Also durchs Ultraschallbad halte ich das für sehr unwahrscheinlich.
Um so einen "Abschliff" zu erreichen, da müsste es schon wochenlang in so einem Bad drinliegen.
Und glaub mir, ich spreche aus Erfahrung.
Ich hab mal einen meiner Lieblings Kaiserreich-Taler eine ganze Nacht lang "gebadet" und er hat es mir verziehen smilie_07

Er war danach einfach nur supersauber, aber nicht abgeschliffen oder so.

Allerdings weiss ich auch, dass solch ein Abrieb durch eine zu starke Säurekonzentration in einem Silberbad vorkommen kann. Es wird einfach die Oberfläche abgeätzt und es war kein gekauftes Silberbad, sondern ein selbst angesetztes.

Beitrag 26.08.2010, 15:12

Coroner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21.03.2010, 14:21
Danke Spongebob, werde, wenn es mir möglich ist, ein Bild davon machen und zur Begutachtung mal reinstellen.

Beitrag 26.08.2010, 15:17

MapleHF
... nun ich denke, dass das gute Stück zu lange in der Hosentasche war.

Ich trage schon seit Jahren einen Libertad als Glücksmünze mit mir rum, der sieht auch schon recht mitgenommen aus, macht aber nichts.

MapleHF

Beitrag 26.08.2010, 15:22

Spongebob
@MapleHF

Du trägst nicht wirklich einen Libertad so in der Hosentasche mit rum, oder?
Im Portemornai, oder?

Beitrag 26.08.2010, 15:53

MapleHF
... ich habe kein Portmonee nur einen Geldclip (aus Silber natürlich :D - Tiffany macht da sehr schöne, die man teilweise bei ebay sehr günstig bekommt).

Der Libertad ist in der Hosentasche bei den Schlüsseln und so sieht er auch aus.

MapleHF

Beitrag 26.08.2010, 15:57

Spongebob
Hast Du denn gar keine Angst den zu verlieren?
Ich meine, er ist doch Dein Glücksbringer!!!!

Ich könnte das nicht, meine Angst vor Verlust wäre zu gross.
Übrigens meine beste Eigenschaft in meinem Job smilie_11

Beitrag 26.08.2010, 17:15

Coroner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 182
Registriert: 21.03.2010, 14:21
Jetzt konnte ich das Schicksal dieser Münze telefonisch in Erfahrung bringen. Ein wiederum ehemaliger Besitzer hatte sie aus dem Nachlass eines verstorbenen Onkels. Dieser trug sie bei allen möglichen Gelegenheiten mit sich herum, aus Dankbarkeit, dass ihm Engländer im Krieg das Leben retteten. Lange, bis ca. 1995 hatte er eine andere Münze, die er aber verlor.
Sachen gibt's!

Antworten