Diskussionen zu Gold, Silber und Wirtschaft. Willkommen im Forum von Gold.de Preisvergleich für Gold und Silber - sowie im Marktplatz
(private Angebote und Gesuche) mit Edelmetallen, Münzen, Barren und Zubehör.
FORUM LOGIN
Zugangsdaten vergessen? Hier klicken
NEU HIER?
Als registriertes Mitglied hast du vollen Zugriff auf
alle Funktionen des Forums und den privaten Marktplatz.
zurück 1 2 3 
 ... 
 13 14 15 weiter
vom: 13.03.2017, 22:09
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neinnein, die sind nicht am oberen Ende, bei Weitem nicht. Ganz oben sitzen die Großbanken und die Bietergruppe. Die haben tatsächlich Nullrisiko, falls sie sich doch mal verzocken, hilft der Staat.
_________________
"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
Adorno
vom: 14.03.2017, 07:11
lifesgood Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Diskussion entstand ja über den 16%igen Vermögenszuwachs der "Reichen" und nicht um Banken.

Ich denke wir stimmen überein, dass eine Frau Schickedanz und ein Herr Merckle dieser Gruppe durchaus zuzurechnen waren.

Banken mit der Möglichkeit der Geldschöpfung sind eine andere Baustelle.

Die haben andere Risiken, wie diverse Strafzahlungen in Milliardenhöhe z.B. der Deutschen Bank zeigen.

Hier mal eine Aufstellung der Eigenkapitalrendite deutscher Banken seit 1994: http://www.bundesbank.de/Redaktion/....df?__blob=publicationFile

So prickelnd ist das auch nicht und vor allem zumeist deutlich von den 16% entfernt.

Selbst ein Dr. Ackermann hat es trotz hohem Fremdkapitalanteil (das ja bekanntlich einen Hebel auf das Eigenkapital darstellt) nicht geschafft sein Ziel von 25% Eigenkapitalrendite zu erreichen.

Hier mal die Eigenkapitalrendite der Deutschen Bank von 2006 - 2015: https://de.statista.com/statistik/d....ite-der-deutsche-bank-ag/

Die Frage wird sein, ist es den Staaten möglich, bei einer erneuten Bankenkrise, nochmal in großem Stil zu helfen (Einzelinstitute wie jetzt in Italien mal ausgenommen). Die letzte Bankenrettung hatte ja alleine in D über 400 Milliarden € gekostet. Und als der Sonderhaushalt refinanziert wurde, waren die Deutschen Schulden ganz plötzlich, ohne große Medienrummel von 1,6 Billionen auf über 2 Billionen € gestiegen. Ein Anstieg der Staatsverschuldung auf einen Schlag von über 25%. Das wird sich in Zukunf kein Land der Welt leisten können und wollen. Vor allem dann nicht, wenn die Zinsen, die auf diese Staatsverschuldung zu bezahlen sind, mal wieder deutlich über 0 % liegen. Stellen wir uns mal vor, die Zinsen für Staatsanleihen liegen mal wieder bei 6% (das gab es durchaus schon). Dann würden alleine die Zinsen für die Bankenrettung bei 24 Milliarden € und damit mehr als 7% des derzeitigen Bundeshaushalts von 328 Milliarden liegen ...

Das ist ja das große Dilemma der EZB. Man kann die Zinsen kaum erhöhen. Selbst bei Deutschland als noch einem der wohlhabendsten Länder der Eurozone, würde 1% Zins über 20 Milliarden Euro oder gut 6% des Bundeshaushalts kosten. Bei anderen Ländern ist das noch gravierender.

Wie man da wieder rauskommen will, wenn die Inflation tatsächlich anspringt, wird die spannendste Frage der nächsten Jahre werden.

Letzendlich ist es wohl so, dass der kleine Sparer keine Zinsen bekommen darf, damit die Länder nicht pleite gehen.

lifesgood
vom: 14.03.2017, 21:07
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ja. So ist es. Keine Zinsen, keine Vorsorge und wenn ihnen die Bargeldabschaffung gelingt, der direkte Zugriff auf die Reserven der 99 %. Ich denke nicht, daß nochmal eine Bankenrettung möglich sein wird, vor allem aus politischen Gründen. Nicht, bevor das Bargeld abgeschafft ist, dann wäre ein direkter Zugriff möglich, aber das würde wohl zu Widerstand führen, selbst in Deutschland.

Zumal wenn man sieht, wie z. B. die Commerzbank ihre Rettung gedankt hat, mit Cum-Cum und Cum-Ex zu Lasten der Steuerzahler, Schäuble weiß es und schaut zu. Den Trick werden sie nicht wieder vorführen können.
_________________
"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
Adorno
vom: 17.03.2017, 16:09
Zombie Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kleine Anekdote: "Bei der Hyperinflation während der Französischen Revolution drohten zwanzig Jahre Kerker, wenn man nur schon Preisangaben in Silbergeld machte."
vom: 20.03.2017, 09:47
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ich weiß, einige werden jetzt die Augen verdrehen ...

Aber ich finde das richtig interessant. Habe noch nie davon gehört (ist aber auch wahrlich nicht mein "Spezialgebiet") und wüsste gern, woher Du das hast.
Danke!
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 20.03.2017, 13:54
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Von Beat Gygi, Florian Schwab und Marco Aste - Tiefe Zinsen, Geldschwemme und Preisblasen: 
Die Weltwirtschaft befindet sich in einem Ausnahmezustand. Ökonomieprofessor Peter Bernholz erklärt, warum wir keine Inflation haben, wie man Geld anlegen sollte und wie er Goldwährungen sieht.


http://www.weltwoche.ch/ausgaben/20....woche-ausgabe-442015.html
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 22.03.2017, 05:26
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Steht leider auch nichts anderes als der lapidare Satz, der schon oben angeführt wurde.
Das ist ja nun nutzlos. Ob das der Zombie schreibt oder ein alter, pensionierter, pardon: emeritierter, Zausel sagt, ist zweitrangig. Niemand hier kann entscheiden, ob der Zombie nicht vielleicht sogar qualifizierter ist, als der alte Bernholz.
Aber danke trotzdem.


Anm.:
Wenn jemand wie der Bernholz (am Ende des Interviews) dann gleich mal prophylaktisch Jüngeren Kollegen mehr oder weniger die Kompetenz abspricht, dann werde ich persönlich misstrauisch. Das ist ja nun die billigste Absicherung von Thesen, die ich je gehört habe!
"Hoho! Sie können sich dazu gar nicht äußern und mich kritisieren, denn sie sind ja noch nicht mal in Rente."
Was soll das denn, alter Mann? Abgesehen davon, Herr Emeritus, dass zumindest in diesem oberflächlichen Interview der eine oder andere historische "Fehler" sich eingeschlichen hat. Beeindruckt wenig der Mann. Das, was der sagt, kannst du dir auch auf einschlägigen Gold-"Fanseiten" holen. Das ist ja nun wirklich nur das übliche.

_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 22.03.2017, 11:40
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladon hat Folgendes geschrieben:
Steht leider auch nichts anderes als der lapidare Satz, der schon oben angeführt wurde.
Das ist ja nun nutzlos. Ob das der Zombie schreibt oder ein alter, pensionierter, pardon: emeritierter, Zausel sagt, ist zweitrangig. Niemand hier kann entscheiden, ob der Zombie nicht vielleicht sogar qualifizierter ist, als der alte Bernholz.
Aber danke trotzdem
.

smilie_08

Du hast nach der Quelle gefragt ,die Zombie zitiert hatte. Warum ist der Bernholz ein "Zeusel", weil Du seine Ansichten nicht teils?


Ladon hat Folgendes geschrieben:

Wenn jemand wie der Bernholz (am Ende des Interviews) dann gleich mal prophylaktisch Jüngeren Kollegen mehr oder weniger die Kompetenz abspricht, dann werde ich persönlich misstrauisch.

Beeindruckt wenig der Mann. Das, was der sagt, kannst du dir auch auf einschlägigen Gold-"Fanseiten" holen. Das ist ja nun wirklich nur das übliche.


Er hat ihre Kompetenz nicht abgesprochen, sondern ihre fehlende Erfahrung, was selbstredend ist. Auf diesem Gebiet gibt es nun mal zwei völlig gegensätzliche Positionen, die sowohl von jungen als auch alten Ökonomen vertreten werden, nicht nur von Goldfans, was Du abwertend benutzt.

Welche Seite Du vertritt, hast Du mit Deiner Position gegen Bargeld im Faden "Acht Menschen reicher als Hälfte der Welt" eindeutig gezeigt.
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 22.03.2017, 14:08
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Goldfanatiker
Ich kann nicht erkennen, daß Ladon sich für die Bargeldabschaffung ausspricht, sondern das Gegenteil. Alles andere würde mich sehr wundern.
_________________
"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
Adorno
vom: 22.03.2017, 16:44
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mehrgoldfüralle hat Folgendes geschrieben:
@Goldfanatiker
Ich kann nicht erkennen, daß Ladon sich für die Bargeldabschaffung ausspricht, sondern das Gegenteil. Alles andere würde mich sehr wundern.


Du hast doch auch in dem Faden heute gepostet. Ich habe es sogar rot markiert. Hast Du das übersehen?
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 22.03.2017, 16:50
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Weißt du nicht, was ein Beifang ist? Siehst du nicht, in welches Licht das den Satz rückt? Er beschreibt den Zustand und kritisiert ihn. Aber er ist ja selber groß und kann angemessen antworten.
_________________
"Ich fürchte nicht die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Faschisten, sondern die Rückkehr der Faschisten in der Maske der Demokraten"
Adorno
vom: 23.03.2017, 05:59
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Du hast nach der Quelle gefragt ,die Zombie zitiert hatte. Warum ist der Bernholz ein "Zeusel", weil Du seine Ansichten nicht teils?


Das ist eine Sekundärquelle. Bestenfalls. Ich war halt interessiert und da musst Du nicht Deinen Senf dazu geben.
Wie man hier wieder sieht hast Du sowas von keine Ahnung, warum man zitiert, was man zitiert und wie man zitiert.
Also halt Dich einfach raus bei so etwas.
Wenn einer (ich) eine Interessensfrage stellt und so eine Antwort bekommt, dann fragt man sich schon, wes' Geistes Kind der "Antwortgeber" ist.
(Abgesehen davon, dass ich mit ihm (dem Antwortgeber) gar nicht gesprochen habe)

Der Mann ist Zausel, weil er zauselig ist. Langt das als Begründung?
Meine neuronalen Vorgänge durch die mein Wachbewusstsein zu dieser Einschätzung gekommen ist, kenne ich leider nicht. Aber ich halte das für einen netten Begriff. Keine Beleidigung, ein wenig humorvoll, nicht abwertend. Ist doch in Ordnung, wenn man seine Ablehnung formuliert. Oder? Darf man das in Deiner Welt (die sich eindeutig von derjenigen der Mehrheit hier unterscheidet) nicht?
Ach, was kann mir denn schon noch passieren?
Zausel, Zausel, Zausel

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Er hat ihre Kompetenz nicht abgesprochen, sondern ihre fehlende Erfahrung, was selbstredend ist. Auf diesem Gebiet gibt es nun mal zwei völlig gegensätzliche Positionen, die sowohl von jungen als auch alten Ökonomen vertreten werden, nicht nur von Goldfans, was Du abwertend benutzt.

Welche Seite Du vertritt, hast Du mit Deiner Position gegen Bargeld im Faden "Acht Menschen reicher als Hälfte der Welt" eindeutig gezeigt.


Was Du nicht wieder alles hörst.
Ich bin für Deine Interpretationen meiner "Ausführungen" nicht verantwortlich. Es ist halt völliger Quatsch, denn kaum etwas, was Du sagst habe ich behauptet.

Aus welchem Grund man nicht den (seinen natürlich) Überblick haben kann, ist doch egal. Hautsache er kann damit ALLES kontern. Super! Thumbs up, Herr Emeritus.
Ich schrieb sowieso: "...mehr oder weniger abspricht .."
Also: Unterstellung.
So nicht, mein Freund und Kupferstecher!

Von Goldfans habe ich überhaupt nicht gesprochen.
Lüge und Unterstellung.
Ich habe von einschlägigen Gold-Fanseiten gesprochen.
Und ja, die gibt es. Und ja, hie und da ist man bei manchen etwas, nun ... unkritisch, was Gold angeht. Dazu stehe ich.
Aber Goldfans abwerten?
Wie kann man denn auf so einen Kokolores kommen?
Klar, denen fühle ich mich moralisch, ethisch, intellektuell und überhaupt total überlegen.

Oh. Ups. Ich habe fast 50% meiner Altersvorsorge auf Edelmetall gebaut. Ja, Goldfans behandle ich immer abwertend, die Dummköpfe.

Mann, Mann, Mann
Einfach mal die K...
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 23.03.2017, 12:13
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladon hat Folgendes geschrieben:

Das ist eine Sekundärquelle. Bestenfalls. Ich war halt interessiert und da musst Du nicht Deinen Senf dazu geben.
..Also halt Dich einfach raus bei so etwas.


Nein, das ist Zombies Primärquelle. Das Wortlaut stimmt genau.
Warum soll ich mich raus halten? Ist das (D)ein privater Thread oder Forum?

Ladon hat Folgendes geschrieben:

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Er hat ihre Kompetenz nicht abgesprochen, sondern ihre fehlende Erfahrung, was selbstredend ist. Auf diesem Gebiet gibt es nun mal zwei völlig gegensätzliche Positionen, die sowohl von jungen als auch alten Ökonomen vertreten werden, nicht nur von Goldfans, was Du abwertend benutzt.

Welche Seite Du vertritt, hast Du mit Deiner Position gegen Bargeld im Faden "Acht Menschen reicher als Hälfte der Welt" eindeutig gezeigt.


Was Du nicht wieder alles hörst.

Mann, Mann, Mann
Einfach mal die K...


Ich habe vor Allem gehört, dass du Bernholz nur persönlich bewertet hast, aber mit keinem Wort auf seine Aussagen im Beitrag eingegangen bist.

Meines Wissens tummeln sich auf Goldseiten meistens Goldfans. Der Sender ist mit dafür verantwortlich was beim Empfänger ankommt. Mindestens für die Klärung von Missverständnissen.

Lass uns also über Inhalte sprechen.

Du bist für ein Bargeldverbot, ich nicht.

Du bist für eine Fiatwährung, ich nicht.

Ein Bargeldverbot ist eine schwebende Enteignung meiner Ersparnisse. Sparguthaben sind ständig in Gefahr geblockt oder "verstaatlicht" zu werden (siehe GR und Zypern). Es ist viel schlimmer als Papier-Fiat, dass gleichmäßig alle Gelder entwertet (Hyperinflation). Das führt(e) aber zu einem Reset, bisher immer zurück zum Gold(-Standard bzw Derivate wie BW).

Das will man nicht.

Man möchte nun selektiv enteignen bzw entwerten. So soll eine Hyperinflation und die gänzliche Ablehnung der Fiat-Währung vermieden werden.

smilie_24
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 23.03.2017, 14:00
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Nein, das ist Zombies Primärquelle. Das Wortlaut stimmt genau.
Warum soll ich mich raus halten? Ist das (D)ein privater Thread oder Forum?

Schluss jetzt.
Du weißt nicht, was eine Primärquelle ist. Und genau das ist es, warum Du Dich raus halten sollst.
Ich hatte den Zombie gefragt mir damit auszuhelfen, wo das her kommt. Ich habe Interesse daran. Dann kommst Du mir daher und schwurbelst rum, als ob Dich jemand gefragt hätte.

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Ich habe vor Allem gehört, dass du Bernholz nur persönlich bewertet hast, aber mit keinem Wort auf seine Aussagen im Beitrag eingegangen bist.
...

Und?
Hast Du was mit dem Gedächtnis? Der Artikel steht hier nur, weil darin der Satz steht, den der Zombie zitiert hat und von dem ich gerne wüsste wo er her kommt.
Inhaltlich völlig egal. Warum sollte ich dazu was sagen?

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Meines Wissens tummeln sich auf Goldseiten meistens Goldfans. Der Sender ist mit dafür verantwortlich was beim Empfänger ankommt. Mindestens für die Klärung von Missverständnissen.
...

Mit der guten alten Logik hast Du es auch nicht so, was?
Mag ja sein, dass Du profundes Wissen darüber hast, wer sich wo tummelt.
Hat allerdings keinerlei Relevanz, ja nicht einmal einen Bezug zu meiner Aussage, die sich lediglich auf das manchmal etwas unkritische Beurteilen von Gold auf einschlägigen Seiten bezog.

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Lass uns also über Inhalte sprechen.
...

Mit Dir?
Ne, lass mal stecken. Deine Inhalte sind mir zu ...

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Du bist für ein Bargeldverbot, ich nicht.
Du bist für eine Fiatwährung, ich nicht.
...

smilie_20
Alter Schwede. Du weißt nicht mal was Fiat-Geld ist. Geschweige denn, für was ich bin. Grandios.
Ich bin für Bargeldverbot! Ja! Und für ein Goldverbot auch! Er hat mich enttarnt! Oh je. Was mach ich nun?

Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...
Ein Bargeldverbot ist eine schwebende Enteignung meiner Ersparnisse.
...

Schwebende Enteignung?
Was ist das d.... - ach ne, erklär' es besser nicht.
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 24.03.2017, 10:24
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Du meinst, Du hast Recht, nur weil Du meinen Beitrag gelöscht hast, Mo.d ?

Hat er Dir so weh getan? Wie wäre es mit weitere PN an andere User, um gegen mich Stimmung zu machen? Die bisherigen scheinen nicht so richtig zu fruchten.

Es ist Dir wohl entgangen, dass Du aus Versehen so eine PN an mich gesendet hast, statt an MGFA. smilie_07 Wenn man so frustriert ist, macht man Fehler...


Wenn sich jemand fragt, warum man Screenshots kaum erkennen kann, dem sei gesagt, das war mal hier in der Vergangenheit möglich. Aber es ist ja blöd, wenn jemand alte Beiträge kopiert und als Bild einfügt, solche die gelöscht , oder nachträglich geändert wurden. Mit der Auflösung kann man sich das sparen. So kann die selbsternannte Putzfrau hier in Ruhe wüten....

Du posierst hier in Goldfan bist aber ein Fiatanhänger der sogar ein Bargeldverbot gut heißt.

Sauber! Dass man Dich hier noch moderieren lässt, kann ich nicht verstehen. Ist aber nicht mein Forum.
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 24.03.2017, 14:41
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...Du posierst hier in Goldfan bist aber ein Fiatanhänger der sogar ein Bargeldverbot gutheißt...


Das solltest Du endlich mal belegen. Allein durch ständiges Wiederholen wird's auch nicht richtig.
Ich hab definitiv nicht das Gefühl, dass Ladon ein Befürworter eines Bargeldverbots ist. Also, wo hat er's gesagt?
_________________
*Now back to the future and forward to the past*NMZS
vom: 24.03.2017, 15:30
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siesta hat Folgendes geschrieben:
Goldfanatiker hat Folgendes geschrieben:
...Du posierst hier in Goldfan bist aber ein Fiatanhänger der sogar ein Bargeldverbot gutheißt...


Das solltest Du endlich mal belegen. Allein durch ständiges Wiederholen wird's auch nicht richtig.
Ich hab definitiv nicht das Gefühl, dass Ladon ein Befürworter eines Bargeldverbots ist. Also, wo hat er's gesagt?


https://forum.gold.de/acht-menschen....der-welt-t10534-s180.html

22.03 04:53 ganz unten
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 24.03.2017, 15:49
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Das lese ich aber anders als Du. Es wurde lediglich auf eine Motivation der Befürworter einer Bargeldabschaffung hingewiesen. Daraus zu schließen, der Autor wäre für die Abschaffung von Bargeld, ist nicht zulässig und auch nicht begründet.
_________________
*Now back to the future and forward to the past*NMZS
vom: 24.03.2017, 16:23
Goldfanatiker Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siesta hat Folgendes geschrieben:
Das lese ich aber anders als Du. Es wurde lediglich auf eine Motivation der Befürworter einer Bargeldabschaffung hingewiesen. Daraus zu schließen, der Autor wäre für die Abschaffung von Bargeld, ist nicht zulässig und auch nicht begründet.


Nach dem Plädoyer gegen die Hortung und für die Kontrolle der Geldmenge, fällt mir schwer, an einer Allgemeinen Aussage zu glauben. Die formuliert man i.d.R ohne "ich".

Er hätte ja gerne was dazu schreiben können.

ist eh egal......
_________________
Gold Is Money, Everything Else Is Credit - JP Morgan
vom: 24.03.2017, 17:53
lifesgood Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
... vielleicht solltest Du es noch einmal unvoreingenommen lesen.

Ladon hat in keinster Weise geschrieben, dass er der Meinung ist, dass es abgeschafft werden soll.

Hier interpretierst Du Dinge hinein, die da nicht stehen. Und wer Ladon schon etwas länger kennt, weiss auch (meistens) wie er tickt.

lifesgood
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
zurück 1 2 3 
 ... 
 13 14 15 weiter

Gehe zu:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany