10 Rubel Tscherwonez

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 25.02.2012, 15:48

goldliebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.2012, 13:07
Wohnort: Essen
10 Rubel Tscherwonez . Hat diese Münze wert? Oder ist nur Geldanlage?
Zuletzt geändert von goldliebhaber am 28.02.2012, 13:33, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 25.02.2012, 15:53

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Tscherwonez

Welcher Jahrgang?
80er und 81er sind recht selten, die anderen (außer original von 1923 natürlich) sind normale Anlageware.
Momentan allerdings sehr gefragt, da meinen Informationen nach gerade wieder viel nach Russland verkauft wird.
Siehe auch Vergleichsliste auf gold.de-Startseite.
Gibt momentan kaum Angebote,

Beitrag 25.02.2012, 16:06

goldliebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.2012, 13:07
Wohnort: Essen
Genau das wundert mich.
Bei sehr großem Auflage zahlt man ca 9 % mehr des Goldwerts.

Beitrag 25.02.2012, 16:13

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
Ja, wie gesagt, momentan gerade sehr gefragt. Kann sich wieder ändern.
Ich kann mich auch noch an Zeiten (vor 1 bis 2 Jahren) erinnern, als die Tscherwonzen deutlich preisgünstiger waren als 1/4 oz Standardware (abgesehen von dem minimalen Unterschied beim Feingewicht).
Damals wollte die kaum jemand haben...

Beitrag 25.02.2012, 16:24

goldliebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.2012, 13:07
Wohnort: Essen
Einfachste Frage: Wurden Sie 380 eur für 1976-1977-1978-1979 bezahlen?
Ich hab dieses Angebot von ein Händler gekriegt .

Beitrag 25.02.2012, 16:29

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
goldliebhaber hat geschrieben:Einfachste Frage: Wurden Sie 380 eur für 1976-1977-1978-1979 bezahlen?
Ich hab dieses Angebot von ein Händler gekriegt .
Also ich persönlich nicht, weil ich kürzlich erst welche zu einem niedrigeren Preis verkauft habe... :P
+++
Ich würde lieber andere 1/4 oz kaufen, die gerade günstig sind, z.B. Wiener Phils.
Aber wenn du scharf drauf bist, nimm sie ruhig - das ist eben der Marktpreis.

Beitrag 25.02.2012, 16:41

goldliebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.2012, 13:07
Wohnort: Essen
Mache ich, habe mich schon langsam auch so überlegt.

Es ist mir aber zu schade 1520 für 1 unze Gold zu bezahlen! smilie_14

Beitrag 25.02.2012, 17:33

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Wenn sie Dir gefallen, kauf sie Dir. Sind schöne Münzen, hab sie auch alle beisammen, bis auf den 1923er.

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 25.02.2012, 17:42

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
Vor 3-4 Monaten waren die Tscherwonetz noch problemlos in Deutschland zu erhalten. Preis damals ungefähr wie 1 Pfund Sovereign. Nun ist sie mit ca. 370-380 € deutlich teurer als die Sovereign mit 320-330 €

Beitrag 25.02.2012, 18:29

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
Kursentwicklung

http://www.gold.de/preisvergleich,100,Tscherwonetz.html


Verkauf Bessergold 392€, Ankauf 314€. Das ist eine sehr große Spanne.

Beitrag 25.02.2012, 18:32

Benutzeravatar
Zweifler0815
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 339
Registriert: 06.01.2011, 23:42
mamü hat geschrieben:Vor 3-4 Monaten waren die Tscherwonetz noch problemlos in Deutschland zu erhalten. Preis damals ungefähr wie 1 Pfund Sovereign. Nun ist sie mit ca. 370-380 € deutlich teurer als die Sovereign mit 320-330 €
Ja, das stimmt schon, aber meines Erachtens sollte man sie mit den normalen viertel Unzen vergleichen, denn sie sind ja vom Feingewicht her auch schwerer als Sovereigns, also logisch, dass sie teurer als letztere sein sollten...
Das waren in der Tat Schnäppchen, wenn sie auf einem Preisniveau wie Sovereigns lagen...
+++
Hab auch noch einige gebunkert, die hab ich aber schon länger - es sind tolle Münzen, meist in sehr guter Erhaltung.
Ein 1923er fehlt mir auch noch... :cry:
Im Ankauf sollte man schon mehr bekommen als 314... Einige Händler suchen die händeringend... Nur, da es kaum noch Angebote gibt, sieht man eben bei Händlern wie z.B. CID, die meist zu guten Preisen ankaufen, auch keine Ankaufskurse.

Beitrag 25.02.2012, 18:44

Benutzeravatar
mamü
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 420
Registriert: 03.10.2011, 12:28
es sind tolle Münzen, meist in sehr guter Erhaltung.
Habe auch einige und alle sind sehr gut erhalten.
Zum Unzengoldpreis gängiger Bullionmünzen sind sie mir jetzt zu teuer.

Beitrag 25.02.2012, 19:35

goldliebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.2012, 13:07
Wohnort: Essen
michasi hat geschrieben:Wenn sie Dir gefallen, kauf sie Dir. Sind schöne Münzen, hab sie auch alle beisammen, bis auf den 1923er.

Mit besten Grüssen
was kostet 1923 heute realistisch ?

Beitrag 25.02.2012, 20:03

nina.erich
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 11.12.2011, 09:25
Wohnort: nürnberg
goldliebhaber,

versuchs doch mal bei ebay mit 10 - 15 € unter händlerpreis vieleicht hast glück .

gruss

Beitrag 26.02.2012, 11:00

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: 24.07.2010, 10:08
was kostet 1923 heute realistisch ?
Die Frage kann ich Dir leider nicht beantworten, da ich nirgends einen 23er im Angebot gesehen habe. Ein älteres Angebot findet man hier: http://www.ma-shops.com/kuenker/item.ph ... 97&lang=ru

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 26.02.2012, 22:11

goldliebhaber
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 25.02.2012, 13:07
Wohnort: Essen
Vielen dank für Infolink ... sehr interessant!
Kennen Sie vielecht noch andere Münzen, welche mit Gewicht 1/4 Unze und kleiner Größe so hoch geschätzt werden wie 1923 Tscherwonez ( 2000-3000 eur)?
Ich meine die Münzen, die in der gleichen Preisklasse sind und einiger Massen erhältlich sind .
Zuletzt geändert von goldliebhaber am 27.02.2012, 11:29, insgesamt 2-mal geändert.

Beitrag 26.02.2012, 23:08

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 621
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Intressant auch daß die Tscherwonzen in der hiesigen Bewertung immer noch als "unbeliebt" gelten!
Hatte diesbezüglich vor längerer Zeit im Schwesterforum mal eine Diskussion in welcher ich damals schon feststellte daß ich auf diese Einschätzung nicht allzuviel gebe.

Beitrag 26.02.2012, 23:17

Benutzeravatar
Cuauhtémoc
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 10.01.2011, 11:53
Wohnort: Berlin
Die alten 10 Rubel von Nikolaus II., geprägt 1898-1911 haben den gleichen Feingehalt wie die Tscherwonetz. Davon sind in letzter Zeit bei muenzauktion.com etliche verkauft worden, allerdings auch deutlich über Spot (ca. 400 €):
http://www.muenzauktion.info/auction/be ... oryId=1031

Für die 5 Rubel Nikolaus II. (dann recht genau eine 1/8 Unze) gilt das gleich, auch die sind da immer mal im Angebot.

Grüße,

Cuauhtémoc
Zuletzt geändert von Cuauhtémoc am 27.02.2012, 10:48, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 27.02.2012, 08:01

peter
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 659
Registriert: 17.08.2010, 08:25
schau einmal bei www.kuenker.de

MFG
Peter
peter24

Beitrag 27.02.2012, 13:53

Benutzeravatar
Mithras
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 07.01.2011, 16:21
Wohnort: dort, wo ich die Schuhe ausziehe
http://www.gold-exchange.de/goldpreis.php

Tscherwonez (dort "10 Rubel" genannt - die führen auch Nikoläuse, wenn welche angeboten werden smilie_01 ) jetzt gerade im VK 352,- €. Wer für sowas mehr bezahlt, ist doch mit der Muffe gepufft... :wink:

PS: Wenn da steht: "Auf Anfrage", dann heißt das nur, daß die gerade online keine sofort im Zugriff haben. Vor Ort in den Filialen sieht das gaaaaanz anders aus. (Nur "Ladenhüter", die innerhalb 1 Tages nicht gleich wieder raus gegangen sind, melden die online als "Bestand" ein.) Gestern habe ich lokal in Berlin bei denen noch mehrere(!!!) Tscherwonzen gesehen - allerdings für 1,- € mehr.

Und bei einem davon konnte ich Freund historischen Handelsgoldes nun WIRKLICH nicht "nein" sagen. Begründung für Kenner: Darunter war neben jeder Menge dröger 1976, 1977 und 1978er nämlich auch ein 1923er. Wow, bin immer noch hin und weg. Zweifelsfrei echt. Was für ein Schnapp! :mrgreen: (Ich gehe aber dort auch wirklich fast JEDEN Tag in mehreren(!) Filialen vorbei...)
Goldigste Grüße,

Euer Mithras, der Goldjunge

Und nicht vergessen: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." [Voltaire, 1694-1778]

Antworten