Bargeschäft (anonym) oder online kaufen?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 19.03.2011, 16:16

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 173
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Na irgendwoher mußte die Münzen ja bekommen. Für mich ist die Anonymität gegenüber dem FA und / oder anderen Behörden mehr als wichtig. Außerdem weiß kein anderer, was und wieviel ich habe.
Zuletzt geändert von Oscar am 20.03.2011, 10:56, insgesamt 1-mal geändert.
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 20.03.2011, 10:31

halligalli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 143
Registriert: 30.11.2010, 23:18
Man kann sich schon auch verrückt machen.
Versichert man sein EM, ist nichts mehr anonym.
Die Händler kassieren Provision vom Staat für jeden gemeldeten Käufer smilie_10 - oder nicht ??
Hier erzählen viele von ihren Schätzen, stellen gar Bilder ein - dabei ist das Netz alles andere als anonym.

Gut, wenn man Scheich Ahmad bin Hassan Asseilemi kennt, der für einen einkauft und es irgendwo hinterlegt , wo man´s abholen kann...

Man hat wieder mal "Sorgen", über die der Grossteil der Menschheit nur den Kopf schütteln könnte.

Beitrag 20.03.2011, 11:20

noname
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 73
Registriert: 01.09.2010, 19:29
Wohnort: Nordrhein Westfalen
Bar oder online? - Beides! 500 Gramm kauft man in kleinen Mengen über einen längeren Zeitraum gegen Beleg mit vollem Namen und Adresse, den Rest, sagen wir mal so etwa 5 bis 50 Kilogramm kauft man dann eben anonym. Wenn das Finanzamt dann was findet, (Merksatz: kein Schatzversteck über 500 Gramm!) dann zeigt man eben die Belege dazu - und Gut ist!
Aber jetzt mal im Ernst: Glaubt Ihr, dass das FA den paar Kröten hinterherjagt, die man im Laufe eines Jahrzehnts oder einer Lebensspanne in kleinen Mengen legal erwirtschaftet hat?
Kommt es zum Finanzgau (Man möge mir die Benutzung dieses Begriffs nachsehen) existiert mein kleiner Goldladen mit den entsprechenden Daten nicht mehr. Das Internet bricht zusammen, die Bankenserver werden abgeschaltet - und alles wird so automatisch anonymisiert.

Beitrag 20.03.2011, 15:25

freudeamsilber
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 20.03.2011, 14:51
Wohnort: Murnau
Ja Hallo,

kann mir jemand ein link zu den seriösen Händlern geben? (gibt es da Listen?)

Beitrag 20.03.2011, 15:32

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
freudeamsilber hat geschrieben:Ja Hallo,

kann mir jemand ein link zu den seriösen Händlern geben? (gibt es da Listen?)
Oben in der Leiste steht HÄNDLER
such Dir einen in Deiner nähe aus, mach Tafelgeschäfte und alles bleibt annonym. smilie_21
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 21.03.2011, 08:44

Spongebob
Aber nicht jeder Händler bietet Tafelgeschäfte an.
Das gilt auch noch zu beachten.

Beitrag 21.03.2011, 18:20

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
Schwämchen, hast Recht wie fast immer. smilie_06
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 21.03.2011, 18:38

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
ich würde meistens in bar bezahlen,also treffen.
wobei man sich ab bstimmten preis klassen nur mit
mehreren freunden kommen soll.
hatte schon da meine schlechte erfahrungen.
also,aber durchs interent auch normal,wenn man weiß wo man einkauft,durch ebay z.b.
ist es auch nicht 100 % sicher!

bei ebay kleinanzeigen würde ich DRINGENST :!: abraten dort irgendwelche geschäfte zumachen,was
gold silber sonstige metalle angeht.

PS:es gibt da einen der wohnt in göttingen straße kiesselstraße oder so sehr ähnlich,bei dem laufen momentan mehrere
anzeigen bei der kripo wegen mehrfachem betrug in massiven fällen :!:
ist kein spass,purer ernst,also seit bitte vorsichtig,nur zu eurem besten smilie_14

wer nicht jetzt zu höhrt ist selber schuld,übrigens der mann ist gerade mal 19 jahre alt !!!!

Beitrag 12.04.2011, 19:02

Konrad aus B.
1 Unze Mitglied
Beiträge: 13
Registriert: 01.04.2011, 17:46
Ich kaufe meine Münzen anonym.
Weil´s besser ist.

Konrad

Beitrag 13.04.2011, 07:13

Fin
Anonymität ist so eine Sache:

Beim EM Kauf möchte ich eine Rechnung mit meinem Namen. Bei einem Weiterverkauf oder bei Nachfragen durch die Staatsgewalten oder auch für Versicherungen - das ist immer die bessere Alternative. Ich will nachweisfähig sein.
Allerdings bleiben diese Daten in den Unternehmen. Ja, aber so what? Die totale Anonymität ist Illusion, Handys, Kreditkarten, EC-Karten, unser PC im Internet - wir hinterlassen unsere Spuren überall. Wenn die Staatsmacht mich an den Haken haben wollte - kein Problem.
Aber ich hinterziehe nichts. Ich habe mir nichts vorzuwerfen. Und nichts wäre mir so unangenehm, wie ein Guttenberg dazustehen, der sich nicht seiner Vergangenheit zuwenden kann. Ich kann das problemlos.

Beim Kauf von privat (auch hier) ist es etwas anderes. Ich kenne mein Gegenüber nicht. Ich offenbare mich ihm. Er kennt meinen Namen, meine Adresse, meine Ktonummer.
Er könnte bei mir einbrechen wollen.
Er mag mich betrügen wollen.
Ich mag keine richtige Rechnung bekommen (besonders bei nummerierten Silberbarren in der Bucht hätte ich da Bedenken).
Er mag meine Daten weitergeben.

Hier zB teilen wir unsere Erfahrungen und Wissen. Das ist klasse bis man die bestimmte Person ausmachen kann.
Fin könnte ein nobody sein oder der Sohn von Franz Beckenbauer oder Roland Kaiser - aber auch wenn ich Horst Köhler bin, will ich bei Euch lieber nur Fin sein - klar? Also kaufe ich hier eben nicht, auch wenn Pandas Kookas für 969 EUR mich anlachten.

Beitrag 13.04.2011, 11:29

wolleblockshop
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 249
Registriert: 02.06.2010, 17:31
Also wenn ich das alles so lese, läuft mir ein Schauer über den Rücken.

(Vorsicht mit Telefonnummern, nicht gleich die Adressen geben, Kontonummern zurückhalten und-und )

Natürlich soll man sehr Vorsichtig sein, das schreibe ich auch immer wieder,aber wenn wir schon niemanden

mehr trauen,wo soll das hinführen. smilie_08

Wir können sowieso nicht ganz anonym sein beim Tausch und Kauf, sonst kann sich mein Tauschpartner

kein Bild von mir machen :oops:

Oder sollte diese DDR-Stasi schon wieder aktiv sein????? smilie_10

lg wolleblockshop

**Kluge Leute lernen auch von ihren Feinden **

SOKRATES

Beitrag 14.04.2011, 10:59

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
... Man wird nicht alles bekommen. Anonymität, Versicherungsschutz, Schutz vor dem ev. Zugriff der Behörden u.u..
Ich finde Anonymität wichtig. Man weiß nie, was kommt. Wenn ich mich auch selbst daran halte und mein EM sicher verwahre ist es doch gut. Alles geht nun einmal nicht.
Toto

Beitrag 14.08.2011, 03:07

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
Hallo smilie_24

weiß jemand was eigentlich mit den daten (adresse/kontonr./EM-menge) die die händler (z.b. auf der startseite) nach einem kauf von uns anstellen?
müssen sie die daten aufbewaren/speichern oder gar weitergeben??

ich hab bis jetzt fast immer online bestellt....aber nach dem ich das so lese z.b.
unnerbux hat geschrieben:Ich kann nicht verstehen, wie man die Möglichkeit anonym zu kaufen auch nur ein einziges Mal ausschlagen kann.

Kann es mir nur so erklären, dass man es einmal unbedacht gemacht hat und daraufhin der Damm gebrochen ist, wieder mit Klardaten einzukaufen. Anders kann ich mir die teilweise Sorglosigkeit hier nicht erklären.

Dass ein anonymer Kauf nicht immer möglich ist, empfinde ich als schwache Ausrede. Man kann sich immer in der Mitte treffen oder warten bis das passende Angebot in der Nähe dabei ist, zu einem Händler fahren, der meinetwegen auch mal eine zweistündige Autofahrt bedeutet oder eben ein anderes Angebot wahrnehmen (also eben einen Krügerrand kaufen, wenn die Lunar-Silbermaus nur am anderen Ende Deutschlands angeboten wird).

Entweder hat man Vertrauen in "das System" oder nicht. Wenn man "dem System" nicht vertraut, dann führt kein Weg am anonymen Einkauf vorbei.
......ist mir gar nicht mehr wohl.... :shock: soll ich besser nicht mehr online bestellen....???? ist halt soooo praktisch und bequem :oops:

Lg platypusi

Beitrag 14.08.2011, 03:55

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
platypusi hat geschrieben:weiß jemand was eigentlich mit den daten (adresse/kontonr./EM-menge) die die händler (z.b. auf der startseite) nach einem kauf von uns anstellen?
Nein.
platypusi hat geschrieben:müssen sie die daten aufbewaren/speichern oder gar weitergeben??
Dafür gibt es gesetzliche Regelungen, zum Beispiel Buchführungspflichten (Aufbewahrungsdauer 10 Jahre), Datenschutzgesetze, Herausgabe der Daten an Strafverfolgungsbehörden (durch richterlichen Beschluss) usw.
platypusi hat geschrieben:ich hab bis jetzt fast immer online bestellt....aber nach dem ich das so lese z.b.
unnerbux hat geschrieben:Ich kann nicht verstehen, wie man die Möglichkeit anonym zu kaufen auch nur ein einziges Mal ausschlagen kann.

Kann es mir nur so erklären, dass man es einmal unbedacht gemacht hat und daraufhin der Damm gebrochen ist, wieder mit Klardaten einzukaufen. Anders kann ich mir die teilweise Sorglosigkeit hier nicht erklären.

Dass ein anonymer Kauf nicht immer möglich ist, empfinde ich als schwache Ausrede. Man kann sich immer in der Mitte treffen oder warten bis das passende Angebot in der Nähe dabei ist, zu einem Händler fahren, der meinetwegen auch mal eine zweistündige Autofahrt bedeutet oder eben ein anderes Angebot wahrnehmen (also eben einen Krügerrand kaufen, wenn die Lunar-Silbermaus nur am anderen Ende Deutschlands angeboten wird).

Entweder hat man Vertrauen in "das System" oder nicht. Wenn man "dem System" nicht vertraut, dann führt kein Weg am anonymen Einkauf vorbei.
......ist mir gar nicht mehr wohl.... :shock: soll ich besser nicht mehr online bestellen....???? ist halt soooo praktisch und bequem :oops:
Das musst Du wohl selbst entscheiden.

Es gibt auch Leute, die benutzen keine EC- und Kreditkarten und zahlen immer nur bar.
Auch gibt es Leute, die kein Handy besitzen, weil sie keinen Peilsender/keine Wanze mit sich herumtragen wollen.
Aber wenn Du erstmal einen Fatzebuck-Account hast, ist sowieso alles egal ...

Beitrag 14.08.2011, 04:18

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
Es gibt auch Leute, die benutzen keine EC- und Kreditkarten und zahlen immer nur bar.
Auch gibt es Leute, die kein Handy besitzen, weil sie keinen Peilsender/keine Wanze mit sich herumtragen wollen.
Aber wenn Du erstmal einen Fatzebuck-Account hast, ist sowieso alles egal ...
da hast du mal wieder recht! so hab ich´s noch gar nicht gesehen!!! :shock:

ok ich glaub ich hab mich da wohl etwas verrückt machen lassen. hab nämlich ein handy, ne ec-karte und sogar ein feisbock-account..... :oops:
...werd weiter online bestellen, vielleicht nicht mehr ganz so viel und mehr beim händler kaufen. ist halt schon ein gutes stück zu fahren...naja.
und ich glaub nicht, daß die bösen männer, wegen den paar unzen die ich habe, in der kriese als erstes mein haus, auf der suche danach, auf den kopf stellen werden....

smilie_14 nochmal!!

Beitrag 14.08.2011, 04:38

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
platypusi hat geschrieben:da hast du mal wieder recht! so hab ich´s noch gar nicht gesehen!!! :shock:

ok ich glaub ich hab mich da wohl etwas verrückt machen lassen. hab nämlich ein handy, ne ec-karte und sogar ein feisbock-account..... :oops:
Du bist ja eine richtige Daten-Exhibitionistin ...
Aber bitte nicht vergessen, bei Fatzebuck immer schön mit den Urlaubsreisen zu prahlen, damit auch die ganze Welt weiss, wann Du nicht zu Hause bist ...
platypusi hat geschrieben:und ich glaub nicht, daß die bösen männer, wegen den paar unzen die ich habe, in der kriese als erstes mein haus, auf der suche danach, auf den kopf stellen werden....
Ob bei Dir eingebrochen wird, hängt auch noch von ganz anderen Faktoren ab, die mit Bestellungen beim (normalerweise sehr diskreten) Edelmetallhändler nichts zu tun haben:
- Lage des Hauses
- optischer Eindruck des Hauses (am besten ist es, wenn es von aussen möglichst unscheinbar oder "ärmlich" wirkt)
- kurzer Blick in die Mülltonne offenbart die Lebensgewohnheiten (Lachsverpackungen? Leere Champagnerflaschen?)
- passive Sicherheit (ganz schlecht: bodentiefe Fenster, Terrassentüren)
usw.

Die meisten Leute hauen gerne optisch "auf die Kacke", sehen also nach mehr aus als sie tatsächlich sind. Es ist immer besser, bescheiden zu sein und unter seinen Verhältnissen zu leben. Also aufpassen bei der Wahl des Hauses, des Autos, der Kleidung und den sonstigen Accessoires (Armbanduhr, Schmuck, Sonnenbrille, Luxushandtasche, Handy) usw. Mit einer (gefälschten) Louis Vuitton-Handtasche durch die Gegend zu stolzieren kann auch gefährlich sein ... smilie_16

Beitrag 14.08.2011, 04:52

Benutzeravatar
platypusi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 204
Registriert: 20.06.2011, 20:39
Wohnort: am Wasser
Louis Vuitton-Handtasche durch die Gegend zu stolzieren kann auch gefährlich sein ... smilie_16
...auch wenn sie nur 209$ kostet und nicht echt ist!!! smilie_20

thx Datenreisender und schlaf gut smilie_30

ps. werd mir deine worte zu herzen nehmen.

Beitrag 14.08.2011, 06:17

Benutzeravatar
Tubenhannes
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 457
Registriert: 09.11.2010, 10:15
Wohnort: Oberbayern
Für mich gibts da nur den direkten Kontakt zum Händler. Fahre ich halt etwas länger. Cash gegen Hardware. Mir gefallen auch immer so Typen -gehöre auch dazu- die mit Turnschuhen/Rucksack/Outdoor auf Messen auftauchen und nachher in U-Bahn/S-Bahn mit vollem Rucksack untertauchen. smilie_02

Beitrag 14.08.2011, 07:19

Benutzeravatar
Rentner
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 347
Registriert: 21.07.2011, 13:06
Wohnort: Franken !
Tubenhannes hat geschrieben:Für mich gibts da nur den direkten Kontakt zum Händler.. smilie_02

Da gibt es dann auch noch böse Buben die ohne Rechnung Münzen wenige € über den Händler-EINKAUFSPREIS rausrücken.


Das schadet auch der Wirtschaft nichts, hier in Franken ist das den Wirten völlig wurscht smilie_20
Versicherungsvertreter verkaufen Versicherungen.
Staubsaugervertreter verkaufen Staubsauger.
Volksvertreter...........

Beitrag 14.08.2011, 11:40

klausb
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 24.03.2011, 19:15
Ich habe bisher hier nur gekauft und zwar immer gegen Vorkasse. Ich habe keine schlechten Erfahrungen gemacht, nach Zahlungseingang erfolgte jeweils prompte Lieferung.
Was ich ansonsten gemacht hätte, darüber hatte ich aber auch nicht sehr genau nachgedacht.

Aber anonym? Zumindest der Versender kennt nun natürlich meine Kontaktdaten und im Zweifelsfall könnte er dem FA oder sonstwem anhand meiner Überweisung nachweisen, das ein Verkauf stattgefunden hat.

Antworten