Maple Leaf Silber 10 oz Seriennummern?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 20.08.2013, 08:38

siegbacher
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.07.2013, 12:34
Hallo liebe Forumsgemeinde.

Möchte mal eine Frage an Euch richten da ich im Web nicht wirklich fündig werde und auf Eure geballte Fachkompetenz hoffe.

Habe die Möglichkeit an einen 10 oz Maple Leaf Silber 1998 mit einer Seriennummer über 20000 ranzukommen. Lt Websuche etc sind die Teile aber auf 13533 limitiert.

Wie kann dann eine Seriennummer über 20000 zustande kommen?

Oder ist diese Aussage richtig: Limitiert auf 25000, davon 13533 mit Randinschrift der Rest ohne?

Mein EM-Händler konnte auch keine eindeutige Aussage machen.

Vielen Dank schon mal vorab...


... und achja, hätte ich fast vergessen: Bin hier im Forum neu angemeldet, lese aber schon über Jahre mit. Bin kurz vor der 40 und sammle hin und wieder EM weils halt so schön anzuschauen ist und ich es irgendwann mal meinen Kindern überlassen möchte.

Beitrag 20.08.2013, 09:32

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
siegbacher hat geschrieben: ...Oder ist diese Aussage richtig: Limitiert auf 25000, davon 13533 mit Randinschrift der Rest ohne? Mein EM-Händler konnte auch keine eindeutige Aussage machen.
Geht es um diese Münzdaten,dann NUR so wie abgebildet :
Silber Maple Leaf 1998 - 10 Unzen Sonderprägung
•Anlass: 10 Jahre Silber Maple Leaf
•Prägejahr: 1998
•Nominalwert: 50 CAD
Randbeschriftung: 10th Anniversary; 10e anniversaire
•Auflage: ca. 13.500 Stück
•Prägetechnik: Stempelglanz
•Abmaße: 65 x 11 mm
•Feinheit: 9999 Feinsilber
•Lieferumfang: Schwarze Lederbox, Zertifikat aus Sterlingsilber
•Abmaße der Box: 15,1 cm breit, 15,7 cm tief, 4,5 cm hoch
[img]https://forum.gold.de/userpix/2300_mapl ... _gr1_1.jpg[/img]

Jede andere Münze gehört dann NICHT zu dieser Edition!!
T.
P.S.Sprich mit Deinem Händler...für einen normalen Preis für 10oz-Münze wäre ein Kauf ja machbar...
Für mich nur wie das Bild zeigt smilie_24
Ergänzung,Bild mit Randschrift: http://www.canadian-coins.de/?link=Anla ... nt=10Unzen
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 20.08.2013, 10:15

Benutzeravatar
waschbaer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 20.12.2010, 10:44
Ich hab die 10er Maple auch mit allen Zubehör (schwarze Box, CoA als 925er Barren etc.), wunderschönes Set. Münze ist mit erwähnter Randbeschriftung und übrigens auch völlig fleckenfrei, bei Kanada-Produkten ja keine Selbstverständlichkeit. Mein Zerti hat # 22xxx, ist wohl nix ungewöhnliches.

Hatte deswegen in 2011 bei der RCM nachgefragt und diese Antwort per Mail bekommen, die ich archiviert habe:

Thank you for contacting the Royal Canadian Mint. With regards to your inquiry, please note that we set mintage was higher than the actually amount we sold (13 533) hence why your certificate number appears to be higher than the final published mintage.

D.h. es wurden 25k geplant (auch hergestellt?), aber nur 13,5k verkauft, die dann halt teilweise Zerti# im Bereich zwischen 13,5k und 25k haben.

Jetzt ist nur die Frage, ob die restlichen 11.467 Stück auch hergestellt wurden, und wenn ja ob wieder eingeschmolzen oder ob die in irgendwelchen Katakomben lagern? Letzteres wohl eher nicht. Oder man hat bei der Herstellung mit der Serien# 25.000 angefangen und rückwärts gezählt. Wie auch immer, eine Serien# über 20k scheint erklärbar und korrekt.

Beitrag 20.08.2013, 10:29

siegbacher
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.07.2013, 12:34
waschbaer hat geschrieben:Ich hab die 10er Maple auch mit allen Zubehör (schwarze Box, CoA als 925er Barren etc.), wunderschönes Set. Münze ist mit erwähnter Randbeschriftung und übrigens auch völlig fleckenfrei, bei Kanada-Produkten ja keine Selbstverständlichkeit. Mein Zerti hat # 22xxx, ist wohl nix ungewöhnliches.

Hatte deswegen in 2011 bei der RCM nachgefragt und diese Antwort per Mail bekommen, die ich archiviert habe:

Thank you for contacting the Royal Canadian Mint. With regards to your inquiry, please note that we set mintage was higher than the actually amount we sold (13 533) hence why your certificate number appears to be higher than the final published mintage.

D.h. es wurden 25k geplant (auch hergestellt?), aber nur 13,5k verkauft, die dann halt teilweise Zerti# im Bereich zwischen 13,5k und 25k haben.

Jetzt ist nur die Frage, ob die restlichen 11.467 Stück auch hergestellt wurden, und wenn ja ob wieder eingeschmolzen oder ob die in irgendwelchen Katakomben lagern? Letzteres wohl eher nicht. Oder man hat bei der Herstellung mit der Serien# 25.000 angefangen und rückwärts gezählt. Wie auch immer, eine Serien# über 20k scheint erklärbar und korrekt.

Vielen Dank für die Antworten.

Glaube das habe ich so auch in einem amerikanischen Forum gelesen. War mir aber nicht ganz sicher die Aussage.

Na dann werde ich wohl zuschlagen wollen...

Gruß

Beitrag 20.08.2013, 13:50

siegbacher
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.07.2013, 12:34
Noch eine preisliche Frage zu den 10 Unzen MLs.

Wo würdet Ihr die Münze mit Lederbox und CoA so preislich einordnen momentan?

Ist ja eine Sammlermünze, daher eine Ermessensfrage wie viel einem die Wert ist. Aber eine grobe Einschätzung wäre mir sehr hilfreich. Man möchte ja ungern zu viel bezahlen.

Nochmals Danke

Beitrag 20.08.2013, 14:05

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3912
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
siegbacher hat geschrieben:Noch eine preisliche Frage zu den 10 Unzen MLs.
Wo würdet Ihr die Münze mit Lederbox und CoA so preislich einordnen momentan?
Ist ja eine Sammlermünze, daher eine Ermessensfrage wie viel einem die Wert ist. Aber eine grobe Einschätzung wäre mir sehr hilfreich. Man möchte ja ungern zu viel bezahlen.Nochmals Danke
Nenne doch mal einen Händlerpreis,da diskutiert es sich besser smilie_24
Private Meinungen sind da eher sekundär,mit dem Händler verhandeln ist
aus meiner Sicht die bessere Wahl... smilie_16
T.
P.S.Vorsicht...für viele ältere Münzen gibt es in D. KEINEN Markt....deshalb auch Preise,
die Ich als Mondpreise bezeichne und deswegen NICHT kaufe....auch nicht mit der schönsten Verpackung
Beispiel für eine Bullion-Münze:
http://www.muenzauktion.com/witte/item. ... 627a2429f3
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 20.08.2013, 14:11

Benutzeravatar
waschbaer
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 20.12.2010, 10:44
Zuviel zahlt keiner gern. Die Frage was einem sowas wert ist darf jeder individuell beantworten. Ich habe damals einen Aufpreis von ca. 15% bezahlt, verglichen mit den damals aktuellen 10 oz Lunar. Denke das war ok bis vergleichsweise günstig, hab auch schon mal was von 25-30% gehört. Das wäre mir dann zu ambitioniert, doch das darf jeder selbst entscheiden. Mir war es der Aufpreis wert, ich bereue nichts. Der Markt für dieses Stück ist klein, sie scheinen meist in festen Händen zu sein.

Beitrag 20.08.2013, 15:07

siegbacher
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.07.2013, 12:34
Titan hat geschrieben:
siegbacher hat geschrieben:Noch eine preisliche Frage zu den 10 Unzen MLs.
Wo würdet Ihr die Münze mit Lederbox und CoA so preislich einordnen momentan?
Ist ja eine Sammlermünze, daher eine Ermessensfrage wie viel einem die Wert ist. Aber eine grobe Einschätzung wäre mir sehr hilfreich. Man möchte ja ungern zu viel bezahlen.Nochmals Danke
Nenne doch mal einen Händlerpreis,da diskutiert es sich besser smilie_24
Private Meinungen sind da eher sekundär,mit dem Händler verhandeln ist
aus meiner Sicht die bessere Wahl... smilie_16
T.
P.S.Vorsicht...für viele ältere Münzen gibt es in D. KEINEN Markt....deshalb auch Preise,
die Ich als Mondpreise bezeichne und deswegen NICHT kaufe....auch nicht mit der schönsten Verpackung
Beispiel für eine Bullion-Münze:
http://www.muenzauktion.com/witte/item. ... 627a2429f3
Leichter gesagt als getan. Habe keinen Händler gefunden der die hat.

Kann die Münze von privat bekommen - soll halt meine Preisvorstellung mitteilen.

Hab zum Vergleich nur die Preise aus der Bucht momentan. Da gibts eine mit Startpreis 299 Dollar aus Amerika oder eine per Sofortkauf für 1195 Dollar.

Deutsche Preise liegen in der Bucht so ungefähr bei 550 Euros.

Aber die Bucht ist ja bekannter Massen ein teures Pflaster.

Gruß

Beitrag 21.08.2013, 05:12

Benutzeravatar
Oscar
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 174
Registriert: 06.01.2010, 11:29
Wohnort: Thüringen; A4/A9
Einen "richtigen" Preis gibt es dafür nicht. Wert ist die Sache lediglich so viel, wie ein anderer Dir dafür gibt oder geben würde. Soweit zum Grundsatz. Ich selber befand mich vor einem Jahr in der Situation des HABEN-WOLLENS. :oops: Ich zahlte in der Bucht knappe 400 Euronen dafür und habe sie jetzt...
Und hergeben fällt aus :D
Fülle die Jahre mit Leben und nicht das Leben mit Jahren!

Beitrag 21.08.2013, 07:10

siegbacher
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 56
Registriert: 25.07.2013, 12:34
Oscar hat geschrieben:Einen "richtigen" Preis gibt es dafür nicht. Wert ist die Sache lediglich so viel, wie ein anderer Dir dafür gibt oder geben würde. Soweit zum Grundsatz. Ich selber befand mich vor einem Jahr in der Situation des HABEN-WOLLENS. :oops: Ich zahlte in der Bucht knappe 400 Euronen dafür und habe sie jetzt...
Und hergeben fällt aus :D
Na dann werde ich dahingehend mal in Verhandlung treten. Besten Dank...

Antworten