Mehr Gold oder mehr Silber kaufen?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 06.12.2012, 22:00

Lafite
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2011, 11:53
Wie sw_trade richtig schreibt, waren die 500 Unzen vor ein paar Jahren "Peanuts". Zudem würde ich einen Anleger mit 500 Unzen noch nicht als den Big Player ansehen, der unbedingt den Megatresor bzw. 2 Bankschliessfächer braucht... Schliesslich stehen die Cayennes, M6, Q-irgendwas ja auch nicht in irgendwelchen Hochsicherheitsbereichen.... :oops:
Bin ich froh, dass mich derartige Sorgen nicht plagen! smilie_03

Beitrag 07.12.2012, 08:05

SilverGator
MaciejP hat geschrieben:
SilverGator hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:Wenn Du beispielsweise 500 Unzen Silber in 1-Unzen-Münzen in Tubes/Masterbox hast, ist ein mittelgroßes Bankschließfach volumen- und gewichtsmäßig voll. Mit den australischen Silbermünzen, die alle einzeln gekapselt sind, hast Du schon bei der Hälfte des Silbers das gleiche Problem.
Stimmt schon, aber ich sagte ja, dass dies für einen Mieter, der kein Schließfach besitzt, ein echtes Problem werden kann, wenn er sich entsprechende Menge leisten will. Hausbesitzer werden da eher nur müde schmunzeln.
Erstens gibt es ja auch diese platzsparenden und MwSt.-reduzierten Münzbarren. Und zweitens -- schlagt mich -- aber wer sich solche Mengen an Silber leisten kann, dass er ernsthafte Platzprobleme bekommt, der kann sich auch einen ordentlichen Tresor oder ein zweites Bankschließfach leisten. (Falls er das nicht kann, stellt sich die Frage, ob Silber oder nicht, ja auch nur bedingt.) smilie_06
Denke ich auch. Wer wirklich solche Mengen an Silber kaufen kann/will, der kann sich auch einen Tresor leisten.
Wenn man Gold und Silber in etwa zu 50/50 aufteilt, dürfte der "Kleinanleger" selten Platzprobleme kriegen. Ansonsten muss er halt Diamanten kaufen, da bekommt er definitiv keine :mrgreen:

Beitrag 07.12.2012, 21:14

Tesla
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 05.12.2012, 16:29
Bei Diamanten herrscht, im Grunde, ein Monopol. Da wird der Preis noch mehr manipuliert als bei EM. Allerdings nach oben. Und zu glauben das Diamanten selten sind, kann man wohl knicken. Selbst wenn es nur daran liegt das sie offiziel knapp sind oder knapp gehalten werden. ^^

Beitrag 07.12.2012, 22:49

Trichogaster leeri
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 289
Registriert: 23.11.2011, 10:14
Bei Diamanten ist es, außer dem Monopol, noch zudem sehr schwierig bzw. unmöglich, den Wert genau zu bestimmen. Dazu fehlt meist erstens die Erfahrung und zweitens das techn. Equipment, um z.B. Einschlüße, Schliff, Reinheit, Farbe etc richtig zu beurteilen. Die Gefahr sogenannte conflicts, welche weniger werthaltig sind, da sie, wie der Name schon sagt, aus Konfliktgebieten kommen, angedreht zu bekommen sind auch nicht zu unterschätzen. Wiederverkauf nur deutlich unter EK möglich. Für mich kommen Diamanten als Wertanlage deshalb nicht in Frage. Da ist EM doch besser händelbar.
smilie_24
Die Lüge ist ein Egel, sie hat die Wahrheit ausgesaugt. (Max Frisch)

Beitrag 08.12.2012, 20:03

SilverGator
Trichogaster leeri hat geschrieben:Bei Diamanten ist es, außer dem Monopol, noch zudem sehr schwierig bzw. unmöglich, den Wert genau zu bestimmen. Dazu fehlt meist erstens die Erfahrung und zweitens das techn. Equipment, um z.B. Einschlüße, Schliff, Reinheit, Farbe etc richtig zu beurteilen. Die Gefahr sogenannte conflicts, welche weniger werthaltig sind, da sie, wie der Name schon sagt, aus Konfliktgebieten kommen, angedreht zu bekommen sind auch nicht zu unterschätzen. Wiederverkauf nur deutlich unter EK möglich. Für mich kommen Diamanten als Wertanlage deshalb nicht in Frage. Da ist EM doch besser händelbar.
smilie_24
War ja nur ein Beispiel, ich kenne mich auch viel zu wenig mit denen aus. Wertsteigerungspotenzial haben vorallem die mit Topqualität. Was ich damit sagen wollte, viel Lagerplatz brauchen sie nicht. :mrgreen:

Beitrag 09.12.2012, 12:10

Benutzeravatar
Kin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.11.2012, 21:00
Kin hat geschrieben:Zum Thema Gewicht und Lagerung folgendes Rechenbeispiel.

Jemand will für die Rente vorsorgen und kauft jedes Janr 1 Unze Gold 25-65 (Alter). Macht 40 Unzen Gold. Nehmen wir an das Verhältnis Gold - Silber bleibt gleich. Als grob 1:50. Heißt 50x40 Unzen = 2000 Unzen. 2000 x 31gm = 62000gm oder 62kg.

Als Renter kann ich dann meine Rente in Gold (1.24kg) noch selbst durch die Gegend tragen. Meine Rente in Silber aber nicht. Was dann mehr wert ist, sei mal dahingestellt.
Noch eine Frage an die Silber-Fans. Mit wieviel Gewicht in Silber glaubt ihr später Eure Rente finanzieren zu können? Oder anders gesagt, wieviel Gewicht an Silber meint Ihr anhäufen zu müssen, dass ihr euch später einigermaßen beruhigt aus dem Arbeitsleben verabschieden könnt?
7. Ferengi-Erwerbsregel:
Halte Deine Ohren offen.

Beitrag 09.12.2012, 12:59

ultima materia
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 168
Registriert: 13.04.2011, 16:50
Das kann keiner genau sagen, da wer weiß was auf uns zu kommt und ob man überhaupt mit Silber "Sicher"ist.
Das ist wie bei Harry Potter mit den "Dementoren" die einen alles Glück raussaugen mit der allmähliche verschärferung der Krise.

Beitrag 09.12.2012, 14:12

Benutzeravatar
Bockwurstmoped
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 14.08.2011, 20:03
Wohnort: Tief im Westen
Kin hat geschrieben:
Kin hat geschrieben:Zum Thema Gewicht und Lagerung folgendes Rechenbeispiel.

Jemand will für die Rente vorsorgen und kauft jedes Janr 1 Unze Gold 25-65 (Alter). Macht 40 Unzen Gold. Nehmen wir an das Verhältnis Gold - Silber bleibt gleich. Als grob 1:50. Heißt 50x40 Unzen = 2000 Unzen. 2000 x 31gm = 62000gm oder 62kg.

Als Renter kann ich dann meine Rente in Gold (1.24kg) noch selbst durch die Gegend tragen. Meine Rente in Silber aber nicht. Was dann mehr wert ist, sei mal dahingestellt.
Noch eine Frage an die Silber-Fans. Mit wieviel Gewicht in Silber glaubt ihr später Eure Rente finanzieren zu können? Oder anders gesagt, wieviel Gewicht an Silber meint Ihr anhäufen zu müssen, dass ihr euch später einigermaßen beruhigt aus dem Arbeitsleben verabschieden könnt?
Die Faustformel lautet hier Körpergewicht x 1,23421
Wo großzügig mit dem Eigentum anderer Leute verfahren wird, mangelt es selten an großen Worten.

Beitrag 09.12.2012, 15:15

mini_me
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 328
Registriert: 23.06.2012, 19:53
@bockwurstmoped

mhm -gilt deine formel, nur für silber oder auch für gold?
und in welcher einheit ist das endprodukt angeben.

angenommen, ein mann wiegt 100kg, müßte er also 123kg (oder 123 unzen?) an silber lagern?!

gibt es so eine formel auch für gold?

Beitrag 09.12.2012, 15:31

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 06.11.2010, 16:36
mini_me hat geschrieben:@bockwurstmoped

mhm -gilt deine formel, nur für silber oder auch für gold?
und in welcher einheit ist das endprodukt angeben.

angenommen, ein mann wiegt 100kg, müßte er also 123kg (oder 123 unzen?) an silber lagern?!

gibt es so eine formel auch für gold?
Vermutlich ja, sie lautet: Körpergewicht mal 0,12345

Beitrag 09.12.2012, 18:19

Benutzeravatar
Nikotinbolzen
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 543
Registriert: 10.02.2011, 12:56
Wohnort: nördl. Halbkugel
Trichogaster leeri hat geschrieben:Bei Diamanten ist es, außer dem Monopol, noch zudem sehr schwierig bzw. unmöglich, den Wert genau zu bestimmen. Dazu fehlt meist erstens die Erfahrung und zweitens das techn. Equipment, um z.B. Einschlüße, Schliff, Reinheit, Farbe etc richtig zu beurteilen. Die Gefahr sogenannte conflicts, welche weniger werthaltig sind, da sie, wie der Name schon sagt, aus Konfliktgebieten kommen, angedreht zu bekommen sind auch nicht zu unterschätzen. Wiederverkauf nur deutlich unter EK möglich. Für mich kommen Diamanten als Wertanlage deshalb nicht in Frage. Da ist EM doch besser händelbar.
smilie_24
Ein paar kleine Diamanten für das beste Stück smilie_30
am Finger oder Hals ist auch eine gute Kapitalanlage smilie_16
Es ist ein großer Vorteil im Leben, die Fehler,
aus denen man lernen kann,
möglichst früh zu begehen.
W.S.Churchill

Beitrag 09.12.2012, 20:42

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2357
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Bockwurstmoped hat geschrieben:
Kin hat geschrieben:Noch eine Frage an die Silber-Fans. Mit wieviel Gewicht in Silber glaubt ihr später Eure Rente finanzieren zu können? Oder anders gesagt, wieviel Gewicht an Silber meint Ihr anhäufen zu müssen, dass ihr euch später einigermaßen beruhigt aus dem Arbeitsleben verabschieden könnt?
Die Faustformel lautet hier Körpergewicht x 1,23421
Prof. Bocker empfiehlt, um eine Krise von 4 Jahren durchstehen zu können, das eigene Körpergewicht in Silber. Das kannst Du jetzt auf die angestrebte Rentendauer hochrechnen. Aber dann sind wir ganz schnell wieder bei dem Lagerproblem ... smilie_02

Beitrag 09.12.2012, 23:16

Benutzeravatar
Kin
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 22.11.2012, 21:00
ultima materia hat geschrieben:Das kann keiner genau sagen, da wer weiß was auf uns zu kommt und ob man überhaupt mit Silber "Sicher"ist.
Sicher, man kann es nicht wissen. Allerdings habe ich einen gewissen Plan wieviel Gold ich anhäufen will (in Gewicht). Ich befürchte ein paar Dutzend Münzen in Silber werden nicht ausreichen, sondern eher was im Bereich 1 Zentner +.
7. Ferengi-Erwerbsregel:
Halte Deine Ohren offen.

Beitrag 09.12.2012, 23:44

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
MaciejP hat geschrieben:
Bockwurstmoped hat geschrieben:
Kin hat geschrieben:Noch eine Frage an die Silber-Fans. Mit wieviel Gewicht in Silber glaubt ihr später Eure Rente finanzieren zu können? Oder anders gesagt, wieviel Gewicht an Silber meint Ihr anhäufen zu müssen, dass ihr euch später einigermaßen beruhigt aus dem Arbeitsleben verabschieden könnt?
Die Faustformel lautet hier Körpergewicht x 1,23421
Prof. Bocker empfiehlt, um eine Krise von 4 Jahren durchstehen zu können, das eigene Körpergewicht in Silber. Das kannst Du jetzt auf die angestrebte Rentendauer hochrechnen. Aber dann sind wir ganz schnell wieder bei dem Lagerproblem ... smilie_02

Krise von 4 Jahren empfehle ich ne Magnum und evtl ne Desert Eagle sowie Blendkranaten um das Überleben zu sichern! Um nach der Krise vermögend zu sein empfiehle ich EM!

smilie_24
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 10.12.2012, 06:37

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
[Krise von 4 Jahren empfehle ich ne Magnum und evtl ne Desert Eagle sowie Blendkranaten um das Überleben zu sichern! Um nach der Krise vermögend zu sein empfiehle ich EM!

smilie_24[/quote]

Mann foxy, vergiß nicht den Karabiner und ne anständige Schrotflinte smilie_07
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 10.12.2012, 20:48

foxy
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 82
Registriert: 04.10.2012, 23:34
frankdieter50 hat geschrieben:[Krise von 4 Jahren empfehle ich ne Magnum und evtl ne Desert Eagle sowie Blendkranaten um das Überleben zu sichern! Um nach der Krise vermögend zu sein empfiehle ich EM!

smilie_24
Mann foxy, vergiß nicht den Karabiner und ne anständige Schrotflinte smilie_07[/quote]


Ja ne ist wirklich so gemeint, was soll einer mit nen Stück Gold tun wenn es wirklich HART AUF HART kommt? nichts...

also EM ist eine absicherung beim währungswechsel inflationen usw...
“Gold ist Geld und nichts anderes”
J.P. Morgan, US-amerikanischer Unternehmer und Bankier (1837-1913)

Beitrag 12.12.2012, 13:25

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
SilverGator hat geschrieben:
MaciejP hat geschrieben:
SilverGator hat geschrieben:
Datenreisender hat geschrieben:Wenn Du beispielsweise 500 Unzen Silber in 1-Unzen-Münzen in Tubes/Masterbox hast, ist ein mittelgroßes Bankschließfach volumen- und gewichtsmäßig voll. Mit den australischen Silbermünzen, die alle einzeln gekapselt sind, hast Du schon bei der Hälfte des Silbers das gleiche Problem.
Stimmt schon, aber ich sagte ja, dass dies für einen Mieter, der kein Schließfach besitzt, ein echtes Problem werden kann, wenn er sich entsprechende Menge leisten will. Hausbesitzer werden da eher nur müde schmunzeln.
Erstens gibt es ja auch diese platzsparenden und MwSt.-reduzierten Münzbarren. Und zweitens -- schlagt mich -- aber wer sich solche Mengen an Silber leisten kann, dass er ernsthafte Platzprobleme bekommt, der kann sich auch einen ordentlichen Tresor oder ein zweites Bankschließfach leisten. (Falls er das nicht kann, stellt sich die Frage, ob Silber oder nicht, ja auch nur bedingt.) smilie_06
Denke ich auch. Wer wirklich solche Mengen an Silber kaufen kann/will, der kann sich auch einen Tresor leisten.
Wenn man Gold und Silber in etwa zu 50/50 aufteilt, dürfte der "Kleinanleger" selten Platzprobleme kriegen. Ansonsten muss er halt Diamanten kaufen, da bekommt er definitiv keine :mrgreen:
Vor allem nicht im Keller lagern smilie_18


http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/P ... e&Id=48910

Kellereinbrecher stiehlt Silberbarren und Münzen
Weinstadt
Freitag, 16.11.2012 – Sonntag, 18.11.2012
Wie von einem Wohnungsinhaber in Weinstadt jetzt erst bemerkt wurde, haben unbekannte Kellereinbrecher bereits Mitte November Silberbarren und Silbermünzen im Gesamtwert von 25.000 Euro entwendet. Das Edelmetall war in Wertmetallboxen in einem einfach verschlossenen Kellerraum in Leichtmetallkonstruktion eines Mehrfamilienhauses gelagert gewesen. Die Ehefrau hatte am Montag, 19.11.2012 bemerkt, dass aus dem Kellerraum Kaffeepackungen entwendet worden waren. Die Tat konnte zwischen Freitag, 16.11.2012 und Sonntag, 18.11.2012 eingeschränkt werden. Nun stellte der Wohnungsinhaber fest, dass damals nicht nur der Kaffee, sondern auch die Wertmetallboxen entwendet wurden.
res ipsa loquitur

Beitrag 12.12.2012, 15:29

SilverGator
smilelover hat geschrieben: Vor allem nicht im Keller lagern smilie_18


http://presse.polizei-bwl.de/_layouts/P ... e&Id=48910

Kellereinbrecher stiehlt Silberbarren und Münzen
Weinstadt
Freitag, 16.11.2012 – Sonntag, 18.11.2012
Wie von einem Wohnungsinhaber in Weinstadt jetzt erst bemerkt wurde, haben unbekannte Kellereinbrecher bereits Mitte November Silberbarren und Silbermünzen im Gesamtwert von 25.000 Euro entwendet. Das Edelmetall war in Wertmetallboxen in einem einfach verschlossenen Kellerraum in Leichtmetallkonstruktion eines Mehrfamilienhauses gelagert gewesen. Die Ehefrau hatte am Montag, 19.11.2012 bemerkt, dass aus dem Kellerraum Kaffeepackungen entwendet worden waren. Die Tat konnte zwischen Freitag, 16.11.2012 und Sonntag, 18.11.2012 eingeschränkt werden. Nun stellte der Wohnungsinhaber fest, dass damals nicht nur der Kaffee, sondern auch die Wertmetallboxen entwendet wurden.
Ziemlich dämlich würde ich sagen. Bei Barren und der Menge einfach die Boxen zu verwenden.....ist doch praktisch zum Mitnehmen. Viel mehr kann man kaum falsch machen.

Beitrag 12.12.2012, 15:46

Ginsterkatze
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 340
Registriert: 11.12.2012, 12:59
Wohnort: Bayern
Im Moment kaufe ich nur Gold(Maple waren am günstigsten).
Letzte Woche den Tiefpunkt bei Gold,Höchststand bei Euro abgewartet(2 Tage Beobachtung)
Kauf für 4oz 5312€ inclu.Versand.Gold.de Händler!
Letzter Silberkauf vor ca. 6 Wochen(2,5kg in 250gr,500gr Stückelung) Andorramünzbarren(Gold.de Händler).

Es war soweit!Fach bei der Hausbank gemietet(45€ per Jahr)alles zuhause im Tresor bunkern wird zu unsicher!Zumal längere Urlaubsreise ansteht.Die Wohnungseinbrüche nehmen drastisch zu.Will ja meinen Langzeiturlaub geniessen! :D

Beitrag 12.12.2012, 18:36

Benutzeravatar
Goldmärker
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 240
Registriert: 15.05.2012, 09:31
Wohnort: U.S.EU.
Kontaktdaten:
Ginsterkatze hat geschrieben:
Es war soweit!Fach bei der Hausbank gemietet(45€ per Jahr)alles zuhause im Tresor bunkern wird zu unsicher!Zumal längere Urlaubsreise ansteht.Die Wohnungseinbrüche nehmen drastisch zu.Will ja meinen Langzeiturlaub geniessen! :D
du weißt das jedes wertfach bei der bank dem finanzamt gemeldet wird?
wer solche mengen EM hortet, rechnet sicher mit dem schlimmsten in zukunft.
rechnest du nicht damit das der staat dir das weg nimmt wenns soweit ist?

Antworten