Mehr Gold oder mehr Silber kaufen?

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 15.11.2016, 15:12

olso
lifesgood hat geschrieben: Zertifikate sind gut für kurzfristige Zocks, aber sind nichts, das man länger hält. Denn wenn der Emitent hopps geht, verfallen die Dinger wertlos.

lifesgood
Genau darum ging es. Zertifikate sind gut für kurzfristige Zocks aber nicht physischem EM !
Letztendlich sind meine Papierzeiten vorbei.




smilie_15
Zuletzt geändert von olso am 15.11.2016, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 15.11.2016, 15:32

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1832
Registriert: 28.11.2011, 14:16
olso hat geschrieben:
Genau darum ging es. Zertifikate sind gut für kurzfristige Zocks aber nicht psychisches EM !
Psychisches EM??? smilie_18 Heißt das, das Zeug ist gar nicht ECHT?? Alles nur Einbildung? [img]http://www.greensmilies.com/smile/smile ... _irre4.gif[/img] Oh Gott, wir sind alle EM-Zombies! AAARRRRRG! [img]http://www.greensmilies.com/smile/smile ... aufler.gif[/img]
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 26.01.2017, 12:05

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Wir haben momentan eine Gold-Silber-Ratio von roundabout 70. Dies ist nach wie vor ein relativ hoher Wert, wenn man die Historie zum Vergleich heranzieht. Ich denke, dass Investitionen in die sogenannten Weissmetalle ( Ag, Pd, Pt ) momentan wahrscheinlich mehr Erfolg versprechen, als welche in Gold. Wie schätzt Ihr die Situation ein?

Auch Platin und Palladium sind trotz MWSt interessant, besonders wenn man sie privat oder vom Handel differenzbesteuert erwerben kann. Dann ist der Abstand zum Spot nicht ganz so groß.
Ich bin schon etwas verwundert, welch Schattendasein diese beiden Metalle führen. In diesem Bereich gibt es tolle Münzen mit wirklich kleinen Auflagen und noch kaum Sammleraufschlaegen.

Preislich ist Pd etwas heissgelaufen, aber Pt sollte noch immensen Nachholbedarf haben. Oder liege ich da falsch?
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 26.01.2017, 12:23

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Nun Platin und Palladium sind ja in erster Linie Industriemetalle, denen die monetäre Eigenschaft von Gold und Silber nicht zu eigen ist. Daher unterliegen diese Metalle anderen Gesetzmäßigkeiten.

Platin: War früher immer teurer als Gold (Anfang 2008 gut doppelt so teuer), aktuell knapp 20% unterm Goldpreis, das heißt eigentlich wäre Platin billig. Aber wie ist die Perspektive von Platin? Der hauptsächliche Einsatzzweck, Katalysatoren wird ja mit zunehmender Elektromobilität eher abnehmen.
Daher weiss ich nicht, ob man Platin derzeit zum Kauf empfehlen kann. Nach derzeitige Spotpreisen hat Platin bei mir einen Depotanteil von 8,69%. Ich würde es jetzt nicht verkaufen, aber wenn sich mir in den nächsten Jahren die Möglichkeit bieten sollte Platin 1:1 gegen Gold zu tauschen, dann werde ich das machen.

Palladium: Ist äußerst volatil (alleine gestern auf $-Basis über 7% minus) und bewegt sich auf Eurobasis nahe dem Allzeithoch (bei 750 € ist irgendwie der Deckel drauf). Ich persönlich habe Ende November 2016 mein ganzes Palladium (war nur ein kleiner Depotanteil) mit 125% Gewinn zum Kauf in 2008 für über 700 € pro Unze abgestoßen. Nachdem ich es 2015 verpennt hatte, über 700 € zu verkaufen und Palladium in der Folge wieder bis 450 € zurückfiel, hatte ich mir vorgenommen, es zu verkaufen, wenn ich wieder über 700 € dafür bekomme und das dann auch umgesetzt.

lifesgood

Beitrag 26.01.2017, 13:44

Mehrgoldfüralle
Mir ist Pt und Pd zu heiß, aus den Gründen, die lifesgood schon genannt hat. Silber hat meiner Ansicht nach das beste Potential, weil es AUCH Industriemetall ist. Die Verbräuche werden steigen u. a. wegen alternativer Energien und wegen steigenden Elektroverkehrs. Es sind bereits heute in jedem Auto rund eine Unze Silber verbaut und das nimmt noch zu. Möglicherweise ist sogar Peak-silver schon erreicht.

Der Nachteil beim Silber ist halt die Lagerung und das Gewicht. Schwer mitzunehmen, wenn´s mal nötig ist.

Beitrag 26.01.2017, 14:56

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Mehrgoldfüralle hat geschrieben:.... Silber hat meiner Ansicht nach das beste Potential, weil es AUCH Industriemetall ist. Die Verbräuche werden steigen u. a. wegen alternativer Energien und wegen steigenden Elektroverkehrs. Es sind bereits heute in jedem Auto rund eine Unze Silber verbaut und das nimmt noch zu. Möglicherweise ist sogar Peak-silver schon erreicht.
....
Ich habe den Glauben an den großen Silberpreisausbruch seit einiger Zeit verloren, habe zwar auch einiges an Silber, setze bei Nachkäufen aber mittlerweile ausschließlich auf Gold.
Gut, Silber ist auch ein Industriemetall, sollte es aber signifikant im Preis steigen, werden wahrscheinlich immer mehr Silberanwendungen in der Industrie durch andere Rohstoffe substituiert, Not macht bekanntermaßen erfinderisch.
Um margenmäßig einigermaßen Spaß zu haben müsste sich der Silberpreis inflationsbereinigt mindestens erst mal verdoppeln, irgendwie glaub ich da auch auf lange Sicht nicht mehr dran.

Ist aber nur meine bescheidene Meinung.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2017, 15:14

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... wenn sich bei mir nochmal Investitionsbedarf ergeben sollte, evtl. im Herbst, würde ich auch nur Silber kaufen.

Zum Einen weil mein Depot ohnehin zu goldlastig ist und zum Anderen, weil auch ich bei Silber (nicht zuletzt wegen der Ratio) das höhere Potential sehe.

Große Ausbrüche, brauche ich nicht, Werterhalt reicht. Aber wenn es ausbricht, bricht Silber deutlich heftiger aus als Gold.

Lagerung, auch größerer Mengen sehe ich nicht als Problem. Problem ist das Handling, wegen des Gewichts und in einem Fluchtszenario (an das ich eigentlich nicht glaube) ist Gold wegen der deutlich höheren Wertdichte natürlich auch vorteilhaft.

lifesgood

Beitrag 26.01.2017, 15:20

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
lifesgood hat geschrieben:...
Aber wenn es ausbricht, bricht Silber deutlich heftiger aus als Gold.
...
Sollte aber die Industrie weltweit einigermaßen in die Knie gehen, was ich jetzt in überschaubarer Zukunft auch nicht unbedingt ausschließen würde, bräche Silber nochmals um einiges ein.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2017, 15:31

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... ich hab ja auch nur das geschrieben, was ich machen würde und auch meine Gründe genannt.

Wenn du was Anderes als sinvoller erachtest, kein Problem. Dafür ist ein Forum ja da, um Meinungen auszutauschen. Und einen Missionierungsdrang verspüre ich genausowenig, wie ich glaube, ich wüßte mehr als Andere ...

Grundsätzlich sollte jeder das machen, wovon er selbst überzeugt ist und womit er am besten schlafen kann smilie_03

lifesgood

Beitrag 26.01.2017, 15:40

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Kein Problem, wir sind ja schließlich zum diskutieren hier im Forum, wenn alle immer der gleichen Meinung wären, wär`s schließlich langweilig smilie_16 .

In diesem Sinne: schlaf gut (heut Nacht meine ich) smilie_03
Zuletzt geändert von VfL Bochum 1848 am 26.01.2017, 16:11, insgesamt 1-mal geändert.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2017, 16:11

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Spannender Disput zwischen lifesgood und VfL. Ich kenne die Argumente beider Seiten sehr gut, bin inhaltlich selbst eher bei lifesgood. Selbst wenn die Wirtschaft einbrechen sollte, was ich für durchaus realistisch halte, wird sich meiner Meinung nach Silber noch relativ gut halten können, aufgrund der auch hier angesprochenen Geldfunktion. Die von MGfA angesprochenen Substituierugsgefahren bei Preisanstiegen sehe ich eher gelassen, weil die anteiligen Kosten des Silbers innerhalb der Produktion oft sehr klein sind.

Persönlich gehe ich innerhalb der nächsten Jahre von steigenden Silberpreisnotierungen aus und kann mir eine Verdoppelung durchaus vorstellen.

Weiterer Gesichtspunkt: im Falle eines möglichen Goldverbots, werden sehr wahrscheinlich die Weissmetalle nicht betroffen sein. Allein deshalb sollte ein ausgewogenes Portfolio diese Metalle auch beinhalten.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 26.01.2017, 16:17

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Siesta hat geschrieben:.... Selbst wenn die Wirtschaft einbrechen sollte, was ich für durchaus realistisch halte, wird sich meiner Meinung nach Silber noch relativ gut halten können, aufgrund der auch hier angesprochenen Geldfunktion...
Aber hier zeigt sich doch eine gewisse Unlogik: Wenn Silber ein Industriemetall ist, steigt es überproportional bei Industriewachstum. Dann muss man aber ebenfalls eingestehen, dass der Preis bei schwächelnder Industrieproduktion deutlich sinkt, alles andere ist unlogisch.

Die von Dir angeführte Geldfunktion hat Silber zwar auch, aber noch stärker Gold.

Weiterer Gesichtspunkt: im Falle eines möglichen Goldverbots, werden sehr wahrscheinlich die Weissmetalle nicht betroffen sein. Allein deshalb sollte ein ausgewogenes Portfolio diese Metalle auch beinhalten.
Hier volle Zustimmung meinerseits!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2017, 16:34

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Ich seh da keine Unstimmigkeiten. Der industrielle Charakter von Silber wird meines Erachtens stark überbewertet. Wo gab es denn in den letzten drei Jahren Preissteigerungen?? Im Gegenteil: trotz relativ robuster Konjunktur hat sich der Silberpreis rückläufig entwickelt.
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 26.01.2017, 16:43

Mehrgoldfüralle
@Siesta
Das mit der Substitutierung war VfL.
@VfL
Natürlich wird Einsparung angestrebt, das gilt ja generell. Aber die Leitfähigkeit kannst du ebensowenig ersetzen wie die antibakterielle Wirkung ohne Chemie.
@lifesgood
Ich hatte bis Mitte Dez. letzten Jahres einen viel zu hohen Silbernachteil und als es günstig war nochmal Gold nach getankt. Jetzt ist wieder Silber dran, aber die Gelegenheit ist noch nicht da. Ich denke, es wird seine Gründe haben, wenn JP Morgan auf 200 Mio. oz physischem Silber sitzt. Mir feht da noch ein bisschen, aber ich arbeite dran.

Beitrag 26.01.2017, 16:49

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... nun eine 5-stellige Unzenzahl besitze ich schon, da fehlen nur noch 4 Stellen zu JP Morgan ;)

lifesgood

Beitrag 26.01.2017, 16:53

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 3673
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
lifesgood hat geschrieben:... nun eine 5-stellige Unzenzahl besitze ich schon, da fehlen nur noch 4 Stellen zu JP Morgan ;)

lifesgood
Das beinhaltet eine gewisse Bandbreite für die Fantasie des einzelnen: 10.000-99.999 Unzen.

Respekt!
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 26.01.2017, 16:59

Mehrgoldfüralle
@lifesgood
Wenn´s zuviel wird, ich habe einen Entsorgungsbetrieb. Mach ich für umme.

@siesta
Nicht nur SRocco sagt ja, was mit Silber ist, die Zahlen sind ja öffentlich. Die Erträge nehmen ab, die Vorkommen nehmen ab. Wenn du nicht über 60 bist wie ich, hab Geduld und sammle.

Beitrag 26.01.2017, 17:05

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1960
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Bei solchen Zahlen macht sich bei mir wieder die Sucht nach EM bemerkbar. Die unersättliche Gier nach mehr....

smilie_16
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 26.01.2017, 17:06

Benutzeravatar
Siesta
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 528
Registriert: 16.12.2016, 20:45
Wohnort: Berlin
Oder anders: zwischen 311 und 3110 kg....ganz schöne Menge smilie_01

@ MGfA bin Anfang Vierzig und horte, was mir zwischen die Finger kommt...
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES

Beitrag 26.01.2017, 17:11

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2767
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Mehrgoldfüralle hat geschrieben: @siesta
Nicht nur SRocco sagt ja, was mit Silber ist, die Zahlen sind ja öffentlich. Die Erträge nehmen ab, die Vorkommen nehmen ab. Wenn du nicht über 60 bist wie ich, hab Geduld und sammle.
... auch die Reichweite von Silber soll ja nicht mehr so lange sein, wie bei Gold.

Auch wenn ich bei solchen Aussagen immer sehr skeptisch bin (da dürften wir schon lange kein Öl mehr haben), gehe ich doch davon aus, dass die günstig zu fördernden Vorkommen immer weniger werden.

Daher bin ich auch fest überzeugt, dass wir die alten Euro-Hochs von über 30 € innerhalb der nächsten 5 - 10 Jahre nochmal sehen werden. Ob es dauerhaft drüber geht, hängt von vielen Faktoren ab. Aber einen Verdoppler des Spotpreises vom aktuellen Niveau, sehe ich in diesem Zeitraum durchaus als realistisch an.

Das heißt nicht, dass es nicht vorher noch deutlich runtergehen kann. Ich hab ja ein Abstauberlimit im Hinterkopf, bei dem ich nochmal richtig zulangen würde.

lifesgood

Antworten