Mehrwertsteuer auf Gold

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 29.04.2012, 20:02

silberblick
½ Unze Mitglied
Beiträge: 7
Registriert: 09.05.2011, 20:01
Wohnort: 40723
Hallo Gemeinde,

aus welchem Grund wird auf Gold keine MWST erhoben in Deutschland?javascript:emoticon('smilie_08')

Danke für Info

silberblick

Beitrag 29.04.2012, 20:06

Benutzeravatar
Willi Tell
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 323
Registriert: 07.01.2011, 06:30
Wohnort: mal hier mal da
nur Anlagegold ist steuerfrei, es gibt aber noch andere Formen (Münzen mit Prägedatum vor 1800, Zertifikate, ETF´s etc) die nicht steuerfrei sind.
uǝɥɔnɐɹqǝƃ ʇnƃ ɥɔnɐ s’uuɐʞ 'ɹɥǝs ɥɔı qǝıl ɹǝqlıs pun ploƃ

Beitrag 29.04.2012, 20:32

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
RICHTLINIE 98/80/EG DES RATES vom 12. Oktober 1998 zur Ergänzung des gemeinsamen Mehrwertsteuersystems und zur Änderung der Richtlinie 77/388/EWG - Sonderregelung für Anlagegold

DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION

Zitat:

Gold dient nicht nur als Werkstoff, sondern wird auch zu Anlagezwecken erworben. Die Anwendung der normalen Steuerbestimmungen ist ein wichtiges Hindernis für seine Verwendung als finanzielle Anlage; daher ist die Anwendung einer besonderen Steuerregelung für Anlagegold gerechtfertigt. Eine solche Regelung soll auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit des gemeinschaftlichen Goldmarktes verbessern.

Lieferungen von Gold zu Anlagezwecken sind ihrer Art nach mit anderen Finanzanlagen, die nach den gegenwärtigen Bestimmungen der Sechsten Richtlinie zumeist steuerfrei sind, vergleichbar; deshalb erscheint die Steuerbefreiung die geeignetste steuerliche Behandlung der Umsätze von Anlagegold.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 29.04.2012, 22:01

MapleHF
... das war nicht immer so.

Es gab hier in D auch mal Zeiten, da war Anlagegold mit MWSt. belegt und der Schmuggel blühte.

Hier ein Spiegel-Artikel von 1986 zu dem Thema: http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13518376.html

MapleHF

Beitrag 29.04.2012, 22:37

Turnbeutelvergesser
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 235
Registriert: 24.01.2011, 23:19
Wohnort: Ba-Wü
Ich war mal vor einigen Jahren in einem italienischem Münzgeschäft. Die hatten, zumindest damals, auch Märchensteuer auf Gold.

Beitrag 29.04.2012, 23:03

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2188
Registriert: 08.03.2012, 05:49
silberblick hat geschrieben:Hallo Gemeinde,

aus welchem Grund wird auf Gold keine MWST erhoben in Deutschland?javascript:emoticon('smilie_08')
Viel interessanter finde ich ja die Frage, wieso auf Silber eine MwSt. erhoben wird, und dann auch noch zwei unterschiedliche Sätze auf Münzen und Barren. Das Argument, dass eine MwSt. ein "Hindernis für seine Verwendung als finanzielle Anlage" sei, kann man bei Silber ja genauso anführen. smilie_08

Beitrag 29.04.2012, 23:19

Tandem
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 342
Registriert: 02.09.2011, 11:54
Wohnort: Tutzing
Hätte mich auch mal interessiert.
Allerdings ist meine persönliche Einsicht, daß man bei Fragen zum Steuerrecht mit Logik nicht weit hupft.
Das handeln Politschelme im Kammerl aus und der Rest lebt damit so gut er kann.

Beitrag 30.04.2012, 08:20

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6622
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Nochmal in Kürze, was oben eigentlich schon geschrieben ist:

Gold keine Mwst., weil es - so würden "wir" es formulieren - hauptsächlich Geldfunktion erfüllt (Wertanlage und -erhalt) und auf Geld keine Verbrauchssteuer angewendet werden kann.
Silber Mwst., weil es hauptsächlich ein "Werkstoff" ist, also am Ende verbraucht wird.


Steht hier drin - wenn auch, wie es bei sowas eben üblich ist, etwas umständlich und immer mit Augenmerk auf das, was nicht da steht ;-)
AuCluster hat geschrieben:RICHTLINIE 98/80/EG DES RATES vom 12. Oktober 1998 zur Ergänzung des gemeinsamen Mehrwertsteuersystems und zur Änderung der Richtlinie 77/388/EWG - Sonderregelung für Anlagegold

DER RAT DER EUROPÄISCHEN UNION

Zitat:

Gold dient nicht nur als Werkstoff, sondern wird auch zu Anlagezwecken erworben. Die Anwendung der normalen Steuerbestimmungen ist ein wichtiges Hindernis für seine Verwendung als finanzielle Anlage; daher ist die Anwendung einer besonderen Steuerregelung für Anlagegold gerechtfertigt. Eine solche Regelung soll auch die internationale Wettbewerbsfähigkeit des gemeinschaftlichen Goldmarktes verbessern.

Lieferungen von Gold zu Anlagezwecken sind ihrer Art nach mit anderen Finanzanlagen, die nach den gegenwärtigen Bestimmungen der Sechsten Richtlinie zumeist steuerfrei sind, vergleichbar; deshalb erscheint die Steuerbefreiung die geeignetste steuerliche Behandlung der Umsätze von Anlagegold.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 30.04.2012, 19:30

walputzi
1 Unze Mitglied
Beiträge: 17
Registriert: 28.04.2012, 18:56
Bezahlen wir nicht schon genug Steurn?

Beitrag 01.05.2012, 17:19

jaeger19
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 214
Registriert: 15.09.2010, 14:00
Wohnort: Sachsen
Turnbeutelvergesser hat geschrieben:Ich war mal vor einigen Jahren in einem italienischem Münzgeschäft. Die hatten, zumindest damals, auch Märchensteuer auf Gold.
Und Ihr werde sehen, das haben auch bald wieser in Deutschland.
Begründung wird dann sein, die die sowas kaufen haben ja genug, und dennen kann man dann auch ruhig
einige Steuern mehr aufbrummen.

Das ist dann wie vieles Andere "alternativlos" nicht wahr?! smilie_03

Beitrag 01.05.2012, 17:45

Dito
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 25.11.2011, 18:42
Mich wundert es, dass die MwSt. Noch nicht wieder eingeführt wurde.
Der Dito

Beitrag 01.05.2012, 17:46

Toto
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 04.02.2011, 12:53
Irgendein Steuerpaket wird es irgendwann (bald) richten.
Toto

Beitrag 01.05.2012, 18:58

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2188
Registriert: 08.03.2012, 05:49
Thread schließen, in eine Kiste packen und irgendwo in einer dunklen Kellerecke verstecken. Nicht, dass hier noch schlafende Hunde geweckt werden ... smilie_49

Beitrag 01.05.2012, 19:19

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 259
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Da können wir mal der EU danken, denn auf Nationaler Ebene wird eine Märchensteuer auf Gold nicht alleine machbar sein. Erst wenn Baroso und Co. dies mitmachen, kommt eine Steuer.

Beitrag 02.05.2012, 06:31

Kookapanda
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 48
Registriert: 18.09.2011, 08:59
Sehe ich ganz genauso,

ganz ruhig verhalten, da man ja nicht weiß, wer alles hier mit liest. So schnell kann man gar nicht denken, wie so ein Steuergedanke aufgegriffen werden kann.

Psst


Grüße


Kookapanda

Beitrag 02.05.2012, 08:44

siggirabu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 27.01.2010, 19:03
Wohnort: Dresden
Kommt wenn dann aber aus dem linken Lager.
Denn jeder der Gold hat ist automatisch ein böser reicher. ;-)

Beitrag 02.05.2012, 09:17

Louisdor
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 119
Registriert: 04.03.2012, 00:53
Die machen sich nicht die Mühe und lesen hier mit. Die haben genügend Statistiken und wissen
recht genau, wie viel Gold ihre Bürger besitzen. Die MWSt ist nicht unbedingt das Problem, da
die Steuerlücke wo anders versteckt liegt. Allerdings wundere ich mich auch über die ungewöhnlich
großzügige steuerliche Begünstigung von Gold und frage mich, ob es dafür eventuell doch einen
kulturellen oder wirtschaftlichen Grund gibt.

Beitrag 02.05.2012, 15:02

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2192
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Tja, das mit der MwSt wird wohl nix. Dann würden die Goldverkaufspreise von privat an privat locker mal 15-20% steigen.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 02.05.2012, 15:16

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2011, 21:59
Louisdor hat geschrieben:Die machen sich nicht die Mühe und lesen hier mit. Die haben genügend Statistiken und wissen
recht genau, wie viel Gold ihre Bürger besitzen. Die MWSt ist nicht unbedingt das Problem, da
die Steuerlücke wo anders versteckt liegt. Allerdings wundere ich mich auch über die ungewöhnlich
großzügige steuerliche Begünstigung von Gold und frage mich, ob es dafür eventuell doch einen
kulturellen oder wirtschaftlichen Grund gibt.
Einfach mal oben die beiden Posts von MapleHF und AuCluster samt Links lesen. Das sollte doch wohl reichen... Steuerharmonisierung in der EU.

Beitrag 02.05.2012, 17:31

Thomas0351
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 07.03.2010, 20:20
ich glaube nicht das eine mwst kommt.
da würde ja die leute vorher den goldhändlern alles wegkaufen und danach wieder verkaufen.

Antworten