Münz-Zustand prägefrisch/neuwertig

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Beitrag 12.10.2020, 20:50

lauchstrauch
Newcomer
Beiträge: 2
Registriert: 14.09.2020, 14:11
Hallo community,

ich habe eine Krügerrand 2020 bei Silber Corner in Erlangen bestellt.
Die eigentlich prägefrische Ware kam bei mir mit den auf den Bildern zu sehenden Beschädigungen an.

Auf Rückfrage wurde mir bestätigt, dass es sich um "Handling"-Spuren beim Be-und Entfüllen der tubes handelt und nicht den Rücknahmepreis beeinflusst bzw ein Mangel darstellt.
[img] https://ibb.co/FqpphKW
[img] https://ibb.co/hD4LG5p

Ich kann das nicht glauben, schließlich wird ja jeder Grund gerne gezogen, um den Preis zu drücken.

Wie seht Ihr das?

Dank & Gruß

Frank

Beitrag 12.10.2020, 22:15

Benutzeravatar
Spätlese
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 683
Registriert: 29.09.2019, 15:35
Auf den ersten Blick würde ich sagen: Prägefehler

"Löcher" in unmittelbarer Umgebung zu Erhebungen, wobei die Erhebungen nicht in Mitleidenschaft gezogen wurden, lassen nicht unbedingt auf "Handling-Spuren" schliessen.

Aber wie sich das bei der Münze wirklich verhält, kann ich aus der Ferne nicht sagen.

Ps: Anhand der Bilder hatte ich eine Silbermünze vermutet.....................Nicht, das die "Macken" Dein geringstes Problem sind...............bei einer Goldmünze................ smilie_07
Du kannst es nie allen Recht machen. Selbst wenn du über’s Wasser laufen kannst, kommt sicher einer und fragt, ob du zu blöd zum Schwimmen bist

Beitrag 12.10.2020, 23:02

Beuteltier
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 54
Registriert: 02.10.2020, 20:45
Wohnort: Linksrheinisch Alt Kenner
Das ist noch im Bereich von "Bankenüblich". ich weiss, dies ist per Definition Anbieterabhängig.
Hast du Prägefrisch bestellt, würde ich reklamieren. Bei Silber-Corner sollte es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter handeln. Der Jahrgang 2020 wird eh keinen Seltenheitswert bekommen.

Beitrag 13.10.2020, 07:47

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Die Münzen sind aber Prägefrisch/BU.

Prägefrisch beinhaltet evtl. Rondenfehler, Prägefehler und Bagmarks.

Das hier sehe ich als klassische Bagmarks und der Prägestempel war verdreckt. Die Münzen fallen nach dem Prägen in einen Sack. Dort schlagen sie gegeneinander. Das ist völlig normal. Und dass mal etwas am Stempel klebt ebenso.

Willst du so etwas ausschließen, musst du polierte Platte oder Handgehoben (Münze Österreich) bestellen. Da fallen die nicht aus der Präge sondern werden von Hand entnommen und kontrolliert.

Wenn ein Händler beim Rückkauf das bemängeln würde, würde ich hier vor ihm warnen und keinen Pfifferling mehr bei ihm kaufen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 13.10.2020, 08:03

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4216
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Trotzdem irgendwie ärgerlich.
Wenn ich schon den aktuellen Jahrgang bestelle und ein paar € mehr investiere, möchte ich relativ mackenfreie Ware bekommen, bei älteren Jahrgängen nehme ich das als Gebrauchsspuren hin.
Da es sich um reine Bullionware handelt wird das nicht preismindernd wirken, trotzdem nicht schön, meine Krügerränder aus den 70gern und 80gern haben solche Einschläge nicht. Wie gesagt, bestelle ich den aktuellen Jahrgang gehe ich nicht von solchen Mängeln aus, ein Ärgernis bleibt´s halt.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 13.10.2020, 08:24

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Ich hatte vor ein paar Wochen auch einen 2020er Krügi von SC bekommen. Würde er so aussehen würd ich ihn entweder zurück senden oder keine mehr da kaufen. Auch bei Builioncoins für mich ein No Go
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 smilie_59 smilie_57 smilie_59

Beitrag 13.10.2020, 08:33

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Der Stempel war einen Schlag davor mit der Bürste abgewedelt zu werden und mit Druckluft abgepustet zu werden.

Schon hast du diese Spuren. Das sind Anlagemünzen. Wäre es ein Panda würde es mich stören. Aber bei einem Springbock? Den kauft man ja gerade deshalb, weil er so günstig ist.

Müssten die Mitarbeiter die Ronden prüfen, das Münzbild checken und bei Fehlern die Münzen aussortieren, wäre der Preis von ein paar Euro über Spot nicht zu halten.

Wie gesagt: Falsche Münze bestellt. Ich rate zur Polierten Platte oder mindestens Pandas, wenn diese Ansprüche bestehen.
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 13.10.2020, 08:56

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 19.09.2017, 14:36
Wenn ein Händler den Krügerrand mit verschiedenen Jahrgängen für 1671,96€ anbietet für den Jahrgang 2020 aber1698,31€ verlangt kann ich für den Aufpreis von rund 27€ einen Umtausch der beanstandeten Münze erwarten.
Im Angebot steht: Neuware des Prägejahres 2020.
Der Kunde ist König,wen ich das nicht akzeptiere darf ich mich nicht wundern wenn Käufer fern bleiben.
Träumer erwachet.

Beitrag 13.10.2020, 09:23

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: 17.11.2012, 23:44
Es bleibt aber dennoch BU Ware. also ganz gewoehnliche Anlagemuenze. Und da wuerde ich generell schauen, ob das diese Aufpreise wert ist (also bis zu 5%!). Mein Tip: Edelmetallauktionen. BU Ware bekommst Du hier abwechslungsreiche und schoene Stuecke um Spot, teils sogar unter (nicht die neuen). Fuer 103 - 105% bekommst Du da schon vorzuegliche Stuecke oder sogar hochwertig gegradete Muenzen, wenn Du das magst. Dort gab es dieses Jahr auch nicht diese Aufpreisaufschlaege wie im gewoehnlichen Muenzhandel, und man konnte auch im ersten Halbjahr zu guten Preisen hervorragende Ware erwerben. Wenn ich Versand- und Versicherungskosten einrechne, habe ich dort im Durchschnitt vl. fuer 102 - 102,5% gekauft, bekomme ich in DE nicht guenstiger.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 13.10.2020, 10:02

Benutzeravatar
FloTom
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 126
Registriert: 14.08.2015, 12:07
Wohnort: NRW
Kann verstehen dass dich das ärgert insbesondere falls es dein erster Kauf einer großen Goldmünze sein sollte, andererseits der Krügerrand 2020 wird niemals irgendeinen Aufschlag bzgl. seines Zustands bekommen, also kannst du jetzt mit der Münze beruhigt in der Hand klimpern.
Für die Zukunft kauf solche Allerweltsmünzen gleich als gebraucht/alt/2. Hand, der Zustand ist egal. Gold ist Gold.

Beitrag 13.10.2020, 10:18

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 4216
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Sinjawski hat geschrieben:
13.10.2020, 09:23
Es bleibt aber dennoch BU Ware. also ganz gewoehnliche Anlagemuenze....
Schon richtig.
Es gibt aber auch Bullionkäufer, die sich dann und wann an ihren schönen Münzen erfreuen wollen, und deshalb den aktuellen Jahrgang kaufen. Deshalb bezahlen die dann ein paar € mehr und erwarten dann einwandfreie Ware.
Für mich nachvollziehbar und deswegen ärgerlich, wenn auch nicht preismindernd beim Wiederverkauf.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 13.10.2020, 10:57

Benutzeravatar
CARLOZ
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 192
Registriert: 05.09.2016, 15:19
Wohnort: Wiener Speckgürtel
Sinjawski hat geschrieben:
13.10.2020, 09:23
Wenn ich Versand- und Versicherungskosten einrechne, habe ich dort im Durchschnitt vl. fuer 102 - 102,5% gekauft, bekomme ich in DE nicht guenstiger.
Ja und wo bleibt das Käufer-Premium? Dieses liegt ja bei um die 20%. Da müsste man ja die Münze um ca. 85% vom Spot bekommen, damit Deine Rechnung aufgeht. Das kommt schon mal vor, ist aber eher die Ausnahme.
Freundlich CARLOZ
Du muaßt den Aunderen a wos lossn. (CARLOZ)

Beitrag 13.10.2020, 12:38

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1314
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: Ich bin dann mal weg.
Salami6 hat geschrieben:
13.10.2020, 08:56
Wenn ein Händler den Krügerrand mit verschiedenen Jahrgängen für 1671,96€ anbietet für den Jahrgang 2020 aber1698,31€ verlangt kann ich für den Aufpreis von rund 27€ einen Umtausch der beanstandeten Münze erwarten.
Darf man das?

Woher kommt denn der Aufschlag des aktuellen Jahrgangs? Der Händler kann die Nachfrage speziell nach diesem Jahrgang nicht durch Ankäufe decken. Also muss er sie in jedem Fall bei der Landesbank bestellen. Und die sind eben mit Logistik teurer als unter Spot gekaufte Ware. Die 27€ sind doch noch lange keine Marge. Auch waren schon immer spezielle Wünsche aufpreisig. Wenn du speziell den Jahrgang xy suchst wirst du im Schnitt auch mehr zahlen, als wenn ein Händler dir den Jahrgang "div." eintüten kann.
Im Angebot steht: Neuware des Prägejahres 2020.
Und exakt das hat er bekommen. Die Münze ist Neuware. Direkt von der Mint aus der Tube heraus.
Der Kunde ist König,wen ich das nicht akzeptiere darf ich mich nicht wundern wenn Käufer fern bleiben.
Ich hatte mal vor vielen Jahren einen Panda der an dem Randstab zwei ganz deutliche Beschädigungen hatte. Also nicht von der Mint sondern durch unsachgemäße Behandlung. Der ging zurück, ja. Aber auch erst nach einigem Theater. Hier liegt der Fall jedoch anders. Die Münze wurde nicht falsch behandelt sondern es sind ganz normale Spuren die so eine Münze eben haben darf.

Ich zitiere hier mal die Wikipedia:

Unzirkuliert

Münzen aus meist vollautomatischer Produktion, die noch nie im Umlauf waren. Aufgrund des Produktionsprozesses können die Münzen eine Vielzahl von Fehlern aufweisen, meist kleine Kratzer (aber auch größere Kratzer und Dellen sind möglich), da die Münzen typischerweise während der Produktion geschüttet werden (die Münzen fallen aus dem Münzprägeautomaten in Container). Auch können flächige Teile der Münzoberflächen teilweise oder ganz matt sein, da die Stempel im Laufe der Zeit verschleißen.

https://de.wikipedia.org/wiki/Erhaltung ... von_Münzen
Ich möchte den Weg des Forums nicht weiter mit beschreiten. Ich wünsche allen Mitgliedern viel Erfolg und danke für die schöne Zeit bis dahin. Bye bye

Beitrag 13.10.2020, 14:27

Salami6
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 389
Registriert: 19.09.2017, 14:36
@ Irres Ding.
Bei dem Händler fehlt die Endkontrolle.
Es gibt auch ein Zauberwort: KULANZ.
Bei mir ist der Händler abgeschrieben.
Träumer erwachet.

Beitrag 13.10.2020, 14:58

Benutzeravatar
Sinjawski
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 434
Registriert: 17.11.2012, 23:44
@Carlos
Ja und wo bleibt das Käufer-Premium?
Ich sprach ja von "Edelmetallauktionen", oder "Precious Metal Auction", da gibt es zahlreiche ohne Aufschlaege in divereser Durchfuehrungsart. Manche machen ein Price-fixing, und Du bietest 99 + x % vom EM Wert, bei anderen wird einfach in €, GBP oder US$ geboten, Ich mag hier nichts verlinken, aber mit den genannten Begriffen kannst Du sicher was finden, oder mir eine PN schreiben.
Half of what he said meant something else,
and the other half didn't mean anything at all.
(Rosencrantz And Guildenstern Are Dead)

Beitrag 13.10.2020, 15:01

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: 06.11.2010, 16:36
[quote=Salami6 post_id=207447 time=1602595621 user_id=8640]
@ Irres Ding.
Bei dem Händler fehlt die Endkontrolle.
Es gibt auch ein Zauberwort: KULANZ.
Bei mir ist der Händler abgeschrieben.
[/quote]

Man kann auch vollkommen überhöhte Ansprüche haben. Das Stück ist als Prägefrisch angeboten worden und dies ist es auch. Für mich keine Kulanz, kein Umtausch.

Beitrag 13.10.2020, 16:17

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Ich hatte mit meiner Münze da wohl Glück das die ok war. Egal ob Bullion oder reine anlagemünze, es handelt sich um knapp 1700 Euro die er investiert hat für beschädigte Neuware die prägefrisch ist. Mich würde die Reaktion des Händlers interessieren, ist ihm ein enttäuschter Kunde egal ?
Ich habe kürzlich vom Gold Silber Münzshop 5 Tuben Phils bekommen und ärgere mich immer noch über die beschädigten klebestreifen/ Versigelungen. Bin wohl zu pingelig für Anlagekram und sollte auf reines Sammelzeug umsteigen
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 smilie_59 smilie_57 smilie_59

Beitrag 13.10.2020, 17:24

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 325
Registriert: 06.11.2010, 16:36
Die Ware ist nicht beschädigt. Der Zustand entspricht nun mal dem Angebot. Das man oftmals bessere Stücke bekommt ist gut, aber halt kein Rechtsanspruch.
Ich komme eher aus der Sammlerecke, wie auch Irres Ding dort ab und an unterwegs ist. Und genau deshalb haben wir keine überzogenen Ansprüche.
Und knapp 1.700 Euronen was das Teil gekostet hat, die haben doch was mit dem Materialwert und nicht mit der Erhaltung zu tun.

Beitrag 13.10.2020, 17:48

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Die Definition " prägefrische neuware " heißt für mich ganz klar und eindeutig unbeschädigt ohne jedweden Spielraum. Neu = unbeschädigt und da würde ich null Spielraum geben und es drauf ankommen lassen.
Ansonsten hätte man ja einfach umlaufware bzw aus zweiter Hand nehmen können, zu etwas günstigeren Preisen, oder nicht eingeschweißte Barren...schmelzware ect...
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 smilie_59 smilie_57 smilie_59

Beitrag 13.10.2020, 17:51

Benutzeravatar
Oliver
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 713
Registriert: 19.10.2019, 07:34
Wohnort: Nordpool
Doppelpost Sry
smilie_37SCHAAAALKE smilie_37 smilie_59 smilie_57 smilie_59

Antworten