Neueinsteiger

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 06.03.2015, 07:14

Fennek86
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 13.01.2014, 00:53
Wohnort: Mannheim
Einen schönen Guten Morgen in die Runde,

Habe mich schon vor längerer Zeit hier im Forum angemeldet bin dann aber erstmal wieder abgeschweift von der Idee in Gold zu investieren (Gesundheitliche Gründe).

So bevor ich nun natürlich Hals über Kopf mein Kapital was nicht gerade sehr groß ist gegen die Wand fahre wollte ich mir mal von den ganzen Forumsteilnehmer hier infos einholen.

Was ich gerne wissen würde ist: Wo kaufe ich am besten das Gold und worauf habe ich dabei zu achten?

Ich habe mal durchgerechnet und hätte pro Monat 120 € zur verfügung.

Ich habe mich auch hier schon umgesehen und habe mir gedacht davon könnte ich 3 x 1gr. Gold kaufen. Ich möchte dazu sagen ich will klein anfangen.

Denn sonst kann ich auch gleich an die Börse und einfach zuschauen wie sich das Geld in Luft auflöst auch wenn man mit 120 € nicht weit kommt an der Börse.

Ich schreibe auch gleich dazu, ja ich habe auch vor irgendwann mal wieder zu verkaufen aber wann steht in den Sternen.

Für jegliche Informationen bin ich sehr Dankbar.

Den ersten Goldkauf würde ich gerne Ende März starten.

MfG

Fennek86

Beitrag 06.03.2015, 08:51

keinschönesland
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 25.06.2013, 11:03
Wohnort: Erde
Hallo
Mein Tipp spare immer Dein Geld so dass Du Dir 1/2 OZ Gold Lunar kaufen kannst,da ist man auf der sicheren Seite.
Egal welchen,immer den günstigsten die bringen am meisten Gewinn und vor allem jeder Händler kauft diese zurück.
Die 3 Münzen im Jahr kann man Zuhause auch gut verstecken.Fang nicht an die 1 Gram Gold teile zu kaufen,die sind im Verhältnis viel zu teuer und haben kaum Sammlerwert bzw.-Wertzuwachs.
Ich mache es immer so,von meinem Sparbuch leihe ich mir selbst Geld kaufe mir dann die Münzen und zahle es wieder ein.Dann wieder von vorn so habe ich die Möglichkeit beim Tiefstand zu kaufen.
Silber kaufe ich so gut wie nie nimmt nur Platz weg und Kaufen die Ankaufstellen um die Ecke nicht an.Muß dabei sagen,an diese verkauft man auch nicht nur im Notfall wenn Bares sofort verfügbar sein muss.
Das wäre nun einer von vielen guten Tipps,jeder hat eine andere Sicht auf diese Empfehlung.
mfG-old smilie_24
Es gibt nichts falsches im richtigem Leben.

Beitrag 06.03.2015, 09:08

Benutzeravatar
Polkrich
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 728
Registriert: 07.02.2014, 11:30
Wohnort: Mittendrin
1. kaufe immer nur Gold von dem Geld, was Du absolut nicht brauchst
Wenn Du Dir die 120 € mtl. also jeden Monat mühsam irgendwo abzwacken musst, spare sie lieber

2. kaufe am besten nach dem Preisvergleich von gold.de oder www.ps-coins.de
Warum sollst Du mehr für eine gleiche Ware bezahlen? Also immer erst Preisvergleich, dann los.

3. Ich würde mir keine 1gr Barren kaufen. Erstens viel zu teuer (viel Geld für wenig Gold), zweitens null Wertsteigerungspotantial.

4. Bei Deinem Budget würde ich mich bei den 1/10 Münzen umsehen. Diese sind zwar auch klein, mit 3,1 gr Gold aber schon besser als ein 1g Barren und mit guten Chancen auf Wertsteigerungen. Zudem hast Du etwas fürs Auge und die kleinen Teile sind meist gekapselt, also auch gefahrlos zu lagern, zu verstecken etc.

Bei den Serien musst Du mal recherchieren, was Dir so gefällt. Ich habe habe mich für die Lunar II Serie entschieden (gerade das Pferd aus 2014 oder die aktuelle Ziege 2015 sind aus meiner Sicht sehr hübsche Münzen). Dazu auch die Australien Kangaroo (Nuggets) und China Panda.

Hol Dir doch jeden Monat so eine 1/10 Münze vor Ort. Beim Online-Kauf würde ich 2-3 Monate sparen und mir dann wegen der Versandkosten 2-3 Münzen auf einmal kaufen.
Immer kritisch bleiben....

Erfolgreich gehandelt mit diversen Mitgliedern
Bewertungen: http://www.gold.de/forum/polkrich-t8272.html

Beitrag 06.03.2015, 10:50

CrazybutOK
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 69
Registriert: 07.11.2014, 21:57
Wohnort: Bocholt
Ein freundliches Hallo an den Newcomer,

auch ich möchte dir von den 1 Gramm Goldbarren abraten. Die Aufschläge für Kleinbarren sind einfach zu hoch. Neben den schon genannten Alternativen in Form von Lunaren und anderen Bullionmünzen, empfehle ich dir, doch auch mal einen Blick auf die sogenannten Umlaufgoldmünzen zu werfen.

Gerade bei dem von dir genannten Etat von etwa 120,- Euro im Monat springen mir da gleich die "Österreicher" ins Auge:

- 1 Dukaten Nachprägung aktuell 122,- Euronen. Das entspricht bei einem Raugewicht von 3,49 Gramm einem Feingewicht von 3,44 Gramm Gold. Vergleiche das doch bitte mal mit dem, was du für 3 x 1 Gramm in Barren bezahlst.

- Falls der Goldpreis dann doch mal wieder steigt: 10 Kronen oder 4 Florin, ebenfalls aus Östereich. Sehr bekannt und immer irgendwo günstig zu haben im Verhältnis zum Spot.

Natürlich kannst du auch nur alle 2 Monate einkaufen, dann hättest du schon 240,- Euro zur Verfügung und deine Auswahlmöglichkeiten erweitern sich erheblich. ( 20 Kronen Östereich, 8 Florin Österreich, 20 Francs Frankreich, 10 Gulden Niederlande usw )


Interessant wäre auch zu wissen, aus welchen Gründen du Gold kaufen möchtest.

Eine Beimischung von Silber ist ebenfalls zu überdenken. Auch hier hast du selbst mit kleinem Etat reichlich Auswahlmöglichkeiten, wie z.B. folgende Serien:

- Maple Leaf Kanada
- Wiener Philharmoniker
- American Eagle
- Mexiko Libertad
- Australian Kookaburra, Koala

Bei Silber sind für den Anleger die Münzen deshalb interessanter, weil diese nur differenzbesteuert werden, Barren jedoch der vollen Mehrwertsteuer von z.Zt 19% unterliegen.

Noch etwas: Das Forum verfügt über eine Suchfunktion. Spiele damit mal ein bisschen herum bei all deinen Fragen und lese, was du so als Ergebnisse bekommst. Denn deine Fragen haben vorher auch schon viele andere gehabt.
smilie_02

Willkommen im Forum!

Peter
Manchmal hat man Pech, dann wieder haben nur die anderen Glück.

Beitrag 06.03.2015, 11:19

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2936
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
Schließe mich an; die 1g-Barren kannst Du vergessen. Du würdest auch enttäuscht sein, wenn Du so ein Ding in Händen hältst.

Bist Du rein auf Gold im Besonderen fixiert, oder auf Edelmetalle allgemein?

Falls zweiteres der Fall ist, würde ich momentan beim Kauf Silber übergewichten.

Denn auch wenn Gold und Silber meist wertmäßig in dieselbe Richtugn marschiert, gibt es doch deutliche Bewegungen im Wertverhältnis zueinander.

Die Gold/Silberratio bildet dieses Verhältnis ab. Sie besagt, wie viele Unzen Silber eine Unze Gold wert ist.

Momentan liegt diese Ratio mit über 74 relativ hoch, das heißt der Spotpreis für eine Unze Gold über über 74 mal so hoch, wie der Spotpreis einer Unze Silber.

Zum Vergleich: 2008 lag die Ratio über 80 um dann bis April 2011 auf 32 zu fallen. Wenn man 2008 also anstelle von Gold Silber gekauft hätte, und es dann im April 2011 gegen Gold getauscht hätte, hätte man fürs selbe Geld doppelt soviel Gold.

Grundsätzlich muss jeder das machen, womit er sich am wohlsten fühlt. Aber diese Ratio wird häufig beim Kauf nicht beachtet. Daher weise ich immer wieder drauf hin.

Wenn man ein physisches Edelmetalldepot aufbauen möchte, das nicht nur aus Gold besteht, sollte man beim Kauf auch die Ratio beachten. Ist die Ratio hoch (über 60) eher Silber kaufen und ist die Ratio niedrig (unter 50 oder 45) eher Gold kaufen. Zwischen 50 und 60 sollte es relativ egal sein.

lifesgood

Beitrag 06.03.2015, 12:33

Joe-unze
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 28.04.2011, 12:37
lifesgood hat geschrieben:Schließe mich an; die 1g-Barren kannst Du vergessen. Du würdest auch enttäuscht sein, wenn Du so ein Ding in Händen hältst.
Der Meinung bin ich auch. Wenn 120,-€ für Dich viel Geld ist wirst Du vermutlich enttäuscht sein was für einen Krümel Gold Du dafür bekommst.
Wenn Du nicht aus anderen Gründen total auf Gold fixiert bist würde ich mir für das Geld lieber ein paar Silbermünzen kaufen. Da hat man dann auch etwas in der Hand und vielleicht macht es Dir auch Spaß eine Serie zu sammeln.

Viel wichtiger finde ich den Aspekt dass Du das Geld länger übrig hast und trotzdem noch einen Geld Puffer hast. Die Münzen beim Tiefstand wegen einer Autoreparatur verkaufen zu müssen kann mächtig weh tun.

Beitrag 06.03.2015, 16:04

Fennek86
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 13.01.2014, 00:53
Wohnort: Mannheim
Erstmal vielen dank für die vielen Antworten und muss erstaunt zugeben das ich nicht damit gerechnet habe das mir jeder von den Barren abrät und ich lieber in Münzen investieren sollte.

Ich denke mal auch das wenn man in die Barren investiert dann macht es wohl erst ab einer größeren grammzahl was aus bzw. 1oz. Ist jetzt nur mal ein gedanke.

Da ich natürlich komplett neu bin ist vieles für mich Fachchinesisch noch.

Ich versuche jetzt mal alle fragen zu beantworten bitte nicht böse sein wenn das auf anhieb nicht klappt.


@Polkrich, die 120 € sind wirklich FREI verfügbar die muss ich nirgends abzwacken oder so sondern das könnte ich verbrennen um es mal ganz doof zu schreiben.

@CrazybutOk, zu deiner Frage wegen dem Investieren. Ich werde jetzt demnächst 29 und habe einen Riesenfehler gemacht. Ich habe mein Geld immer in falsche dinge angelegt. Nichts in der art wie Trading oder Börse sondern eben auf gut Deutsch gesagt verschleudert. Da ne Ps3 oder Ps4 da dies und das aber nichts was dem Geld gegenüber eine Wertsteigerung bringen kann/könnte und deshalb möchte ich nun mit dem "Kleinen Budget" eben was sinnvolles machen und in Edelmetall investieren. Meine Kumpels investieren lieber in Alkohol oder verzocken es im Casino und ich bin vernünftig und investiere lieber in etwas was mir später gutes Geld bringt.

Im endeffekt so das wenn ich wie schon geschrieben verkaufen gehen will das ich auch gutes Geld dafür bekomme. Ob Gold oder Silber ist da für mich irrelevant, Lohnen muss es sich.

Ich war halt auf Gold eingeschossen aber nach den ganzen Aussagen hier lass ich mich liebend gerne an die Hand nehmen und erstmal führen bis ich selber ein gefühl dafür entwickelt habe.

@lifesgood, kann man irgendwo die von dir angesprochene Gold/Silberratio einsehen um zu ermittlen wie viele Unzen Silber eine Unze Gold bringt?


So wenn noch Fragen offen sind ich versuche alle nach besten gewissen zu beantworten.

Vielen Dank!

MfG

Fennek86

Beitrag 06.03.2015, 16:47

Benutzeravatar
lifesgood
Gold-Guru
Beiträge: 2936
Registriert: 07.10.2012, 10:27
Wohnort: zwei
... den Goldpreis und den Silberpreis siehst Du hier auf der Startseite, oder auf kitco, oder auf vielen anderen Finanzportalen.

Dann teilst Du den Goldpreis durch den Silberpreis und Du hast die Ratio.

lifesgood

P.S.: Ein Barren ist was schönes, wenn er ein Barren ist. Aber ein 1g-Barren ist kein Barren, sondern ein winziges "Plättchen"

Beitrag 06.03.2015, 17:23

Fennek86
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 13.01.2014, 00:53
Wohnort: Mannheim
Ok Danke für die info.

Ja das stimmt mit dem Barren ab wann würde es denn sinn machen so einen barren zu kaufen.

10 gramm 20 gramm 1oZ ?

Jetzt halt die frage Geld Sparen und in Barren investieren oder lieber Goldmünzen und Silbermünzen kaufen?

Achja ich bin eben nochmal durch die einzelnen Reiter gegangen und wollte fragen das ich als Käufer ja den Verkaufspreis zahle oder?

denn die haben ja hier immer Ankaufpreis und Verkaufspreis.

Fennek86

Beitrag 06.03.2015, 17:40

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
10 Gramm Goldbarren oder auch 1/10 Goldmünzen sind schon vertretbar,
kleiner würde ich nicht einsteigen - evtl. auch ein bischen Silber beimischen.
Fennek86 hat geschrieben: . . . und wollte fragen das ich als Käufer ja den Verkaufspreis zahle oder?
Ja klar, den Verkaufspreis .

Beitrag 06.03.2015, 17:47

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
K hat geschrieben:.
10 Gramm Goldbarren oder auch 1/10 Goldmünzen sind schon vertretbar,
Nachtrag : Habe ich übrigens auch.
Ein 10 Gramm Kinebar ist z.B. auch sehr schön anzusehen.
Müsste man aber so ca. 360 Oironen ansparen.
Zuletzt geändert von K am 06.03.2015, 17:49, insgesamt 1-mal geändert.

Beitrag 06.03.2015, 17:47

Fennek86
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 13.01.2014, 00:53
Wohnort: Mannheim
Mit silber beimischen ist allgemein bezogen also sprich Münzen sowie Barren oder eines von beiden Fixieren?

Ich bin echt überrascht das mir hier so viele dazu raten eher in die Münzen zu investieren. Wo ist da der Unterschied zu den Barren bzw. groß?

Denn ich will mir nen Tresor dafür kaufen wo ich das dann schön einlagern kann und wenn es doch mal gut darum stehen sollte eben gerne Verkaufen und wieder Bares daraus machen. Würde natürlich weiter in die Edelmetalle investieren ist nämlich immernoch vernünftiger wie in das nächste Casino zu rennen und 120 € in den Automat zu kloppen und dabei zu zusehen wie mein geld einfach verschluckt wird.

So habe ich die Möglichkeit wenigstens eine Wertsteigerung zu erzielen.

Muss halt nur mal schauen womit ich nun meine Investition beginne und zuerst kaufe.

Beitrag 06.03.2015, 18:03

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
@Fennek86

Wenn du noch keinen rechten Plan hast, schau doch mal im Preisvergleich hier bei gold.de durch. Da findet sich vieles an Au und Ag, für jeden Geschmack und Geldbeutel.

Gängige Münzen: Philharmoniker, Libertads, Lunare, Britannias, etc.etc.

Stöbern und was finden, was dir gefällt, dann passt es schon. :wink: :D
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 06.03.2015, 18:13

Fennek86
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 13.01.2014, 00:53
Wohnort: Mannheim
@Argentum13

Genau das ist aber mein Problem. 1. ich bin neu und habe keine Ahnung und angst das Geld falsch zu investieren. 2. Wie du richtog erkannt hast das ich anfänger bin hast du mir eben 2 Kürzel zu geworfen die neuland sind für mich nämlich Au und Ag.

Was das raussuchen betrifft von dem was mir gefällt ist ja auch so ein ding mir gefällt vieles und wie sagt man so schön wer die wahl hat, hat die qual :cry:

Jeder fängt mal klein an das habt ihr auch. Ich will nur eben keine fehler machen aber die werden auch nicht ausbleiben und der größte fehler wäre wohl der garnicht in Edelmetall zu investieren.

Die Münzen sind schon echt schön genauso reizen mich aber auch die Barren so das ich mir eben was zusammen sammeln kann was später auch mal wieder gutes Geld gibt wenn ich verkaufen gehe.

Fennek

P.s. kann mir gut vorstellen das es nun langsam nervend wird mit mir.

Beitrag 06.03.2015, 18:20

Marek
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 308
Registriert: 25.08.2013, 19:15
@ Wüstenfuchs

ich habe mal angefangen,
indem ich "alles mögliche" eingekauft habe, was halt günstig war.
Man merkt dann ziemlich schnell, was einem gefällt.
Was nicht gefällt geht dann halt wieder....

Also: einfach machen, ausprobieren und das Silber nicht vergessen!

Liebe Grüße
Marek

Beitrag 06.03.2015, 18:27

Benutzeravatar
K
Gold-Guru
Beiträge: 3160
Registriert: 11.08.2011, 17:50
.
@ Marek

Einfache Antwort, aber zutreffend smilie_01

Ich habe auch hier Sachen liegen, die ich mal besser nicht gekauft hätte,
aber es gibt auch Teile in die ich mich verliebt habe - smilie_31

Um Wertsteigerungen mache ich mir ( noch ) keine Sorgen.

Beitrag 06.03.2015, 18:31

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1918
Registriert: 28.11.2011, 14:16
keinschönesland hat geschrieben:Hallo
Mein Tipp spare immer Dein Geld so dass Du Dir 1/2 OZ Gold Lunar kaufen kannst,da ist man auf der sicheren Seite.
Egal welchen,immer den günstigsten die bringen am meisten Gewinn und vor allem jeder Händler kauft diese zurück.
smilie_08 Wie kommst du auf die Idee, dass 1/2oz Lunare mehr Gewinn bringen könnten als irgendwelche anderen Halbunzer oder auch gängige Handelsmünzen wie Franc oder Sovereign?
Bei dieser ganzen sogenannten "modernen Numismatik" auf irgendwelche Sammlergewinne in ferner Zukunft zu hoffen ist nicht auch nicht sicherer als Roulette. Der (künstlich gepuschte) Lunar-Hype kann nächste Woche schon wieder vorbei sein, dann ist deine Lunarsammlung exakt das wert was drauf steht: 1/2oz Gold, nicht mehr und nicht weniger.
Die einzigen streng limitierten Münzen sind die 1-Unzer. Wenn man sich die nicht leisten kann (was keine Schande ist), fährt man mit jeder anderen Bullionmünze ohne Pseudo-Sammlerzuschlag besser.
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 06.03.2015, 18:45

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1918
Registriert: 28.11.2011, 14:16
@Fennek86: erst mal Hallo smilie_24

Gold.de hat einen schönen Aufgeldvergleich: http://www.gold.de/aufgeld,gold.html
Wenn du dort das Budget auf 125€ begrenzt (bisserl Luft für knappe Überschreitungen lassen smilie_16 )dann siehst du sehr schnell, bei welchen Teilen du tendenziell mehr Gold für dein Geld bekommst. Und wie die Kleinbarren im Vergleich dazu abschneiden.
Vorsicht: Teilweise sind da Paketpreise mit drin (z.B. 50x1g), ausgewiesen wird dann aber der Einzelpreis. Also immer erst im Preisvergleich gegenprüfen und Gesamtpreis inkl. Versandkosten berücksichtigen!
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 06.03.2015, 19:03

Fennek86
1 Unze Mitglied
Beiträge: 14
Registriert: 13.01.2014, 00:53
Wohnort: Mannheim
Ich habe mich jetzt nochmal umgeschaut und ja es gibt dinge die mir gefallen.

Vielen lieben Dank für die Hilfe!

Fennek

Beitrag 06.03.2015, 20:13

pvdb
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 14.06.2014, 19:01
Wenn du unbedingt einen Barren haben möchtest, kannst du dir ja irgendwann mal einen 100gramm oder 250gramm Silberbarren holen. Die Silberbarren sind aufgrund der Dichte auch größer als die Goldbarren. Sind natürlich teurer im Vergleich zu Münzen.

Antworten