Ware bezahlt und nicht geliefert

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 10.09.2012, 08:46

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 31.07.2011, 18:27
@bioframe, ladon

ich bin da natürlich vollkommen einer Meinung mit Euch, natürlich betrifft das nur einen ganz kleinen Teil der abgewickelten Aktionen in den Foren und natürlich sind die allermeisten Forianer ehrliche und zuverlässige Handelspartner.

Es geht doch auch nur um Sensibilisierung und um den Leuten klar zu machen, dass mich eine Forumsumgebung nicht vor Leuten mit unlauteren Absichten schützt.

Den gerade viele vermeintliche "Sicherheiten" die genannt wurden, sind auch der "Gegenseite" bekannt und werden auch bewusst eingesetzt und ausgenutzt.

Man muss sich doch nur umsehen, wieviele Angebote die letzten Monate von neuangemeldeten Mitgliedern im vier- oder fünfstelligen Bereich lagen (wird ja teilw. auch schon von Mods kommentiert oder gelöscht) oder wieviele Rundmailings (wo mal alle Kaufgesuche schnell beantwortet werden und den Suchenden alles zu verlockenden Preisen abgeboten wird) gesendet werden.

Bitte nicht falsch verstehen, ich will hier nichts und niemanden schlecht reden, die angesprochenen Sachen sind ja auch kein Phänomen wo sich nur auf dieses oder ein einziges Forum beziehen, aber wo genau liegt jetzt das Problem, wenn der Forenneuling einem bekannten und entsprechend mehrfach bewerteten Forumsmitglied zuerst die Ware sendet und dann das Geld bekommt smilie_08

Natürlich wird immer irgendwo für irgendjemand ein Risiko bleiben, aber ich denke, dass man sich da schon in unterschiedlichen Bereichen bewegt.

Beitrag 10.09.2012, 10:13

bioframe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 19.05.2011, 10:49
Wohnort: Bayern
@qayqwertz:

Sicher, ein Risiko bleibt.
Ich sage auch, dass ein gesundes Misstrauen sehr sinnvoll ist.

Und wenn man möglichst viele der genannten Möglichkeiten nutzt, um den anderen zu checken, dann wird das Risiko kleiner. Alle vorhandenen Möglichkeiten können selten von Betrügern manipuliert, deshalb immer mehrere Punkte abprüfen.
Wenn sich der Handelspartner auf gewisse Möglichkeiten nicht einlassen will, dann lieber Finger weg.

Und Newcomer, die gleich Riesen-Angebote machen, sind natürlich erstmal zu durchleuchten.
Ich bin auch durchaus dafür, dass diese Newcomer zuerst die Ware schicken und dann das Geld bekommen.

Aber ehrlich: Das fällt den meisten sehr schwer, und das ist auch nachvollziehbar.

Gruß
bioframe
hier bisher 20x erfolgreich gehandelt! negative Erfahrungen 0 [null]
Hier findest Du meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/bioframe-t2911.html

Beitrag 10.09.2012, 10:36

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 31.07.2011, 18:27
bioframe hat geschrieben: ....
Ich bin auch durchaus dafür, dass diese Newcomer zuerst die Ware schicken und dann das Geld bekommen.

Aber ehrlich: Das fällt den meisten sehr schwer, und das ist auch nachvollziehbar.

Gruß
bioframe
Ja ist mir schon klar und das kann ich auch nachvollziehen (einigen geht es da teilw. auch ums Prinzip).
Die "Regel" ist ja normal auch erst zahlen, dann die Ware... ich habe es jedoch auch schon so gehandhabt, dass ich die Ware zuerst oder gleichzeitig versendet habe (wenn das Vertrauen in meinen Handelspartner da war).

Es geht ja nicht nur darum mit erhobenen Finger zu warnen oder jemand zu denunzieren, sondern auch auf Seite der Forenneulingen Verständnis dafür zu schaffen, warum das so ist und dass das kein arogantes Verhalten von anderen Forianern ist.

Beitrag 10.09.2012, 10:39

bioframe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 19.05.2011, 10:49
Wohnort: Bayern
Das wollte ich Dir auch nicht unterstellen.

Ich denke, es ist wichtig vor diesen Betrügern zu warnen und die Problematik hier dazulegen.

Da bin ich auf jeden Fall bei Dir
hier bisher 20x erfolgreich gehandelt! negative Erfahrungen 0 [null]
Hier findest Du meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/bioframe-t2911.html

Beitrag 10.09.2012, 12:08

Benutzeravatar
Sapnovela
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1296
Registriert: 05.11.2011, 21:59
bioframe hat geschrieben: Ich bin auch durchaus dafür, dass diese Newcomer zuerst die Ware schicken und dann das Geld bekommen.

Aber ehrlich: Das fällt den meisten sehr schwer, und das ist auch nachvollziehbar.

Gruß
bioframe
Gerade Newcomer haben doch auch ein Problem den "alten Hasen" hier zu vertrauen, eben weil man sich nicht kennt. Ich glaube die Vorablieferung ist daher unrealistisch. Warum trifft man sich nicht persönlich? Damit habe ich immer gute Erfahrungen gemacht! smilie_24

Beitrag 10.09.2012, 12:42

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1858
Registriert: 08.01.2011, 11:41
ich denke auch man muss leider ab jetzt sehr aufpassen und nicht irgendeinem Neuanmeldernick vertrauen

also alles nur gegen Vorablieferung/-zahlung oder eben cash gegen curry

Beitrag 10.09.2012, 14:14

Benutzeravatar
qayqwertz
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 179
Registriert: 31.07.2011, 18:27
Sapnovela hat geschrieben: Gerade Newcomer haben doch auch ein Problem den "alten Hasen" hier zu vertrauen, eben weil man sich nicht kennt. Ich glaube die Vorablieferung ist daher unrealistisch. Warum trifft man sich nicht persönlich? Damit habe ich immer gute Erfahrungen gemacht! smilie_24
aber wenn ich als Newcomer sehe, dass der "alte Hase" nicht nur seit längerer Zeit angemeldet ist, sondern auch sich fortlaufend am Forum in Form von Beiträgen beteiligt und dazu noch zahlreiche Bewertungen (teilw. auch aus pers. Kontakten) hat, würde es mir die schon etwas Vetrauen geben.
(zumindest mehr als wenn der Newcomer mir eine Kopie des PA schickt oder ich erst mal "nur" 500,- der 1000,- überweisen soll).

Klar das beste ist natürlich die pers. Übergabe (würde ich auch immer favorisieren, da man sich dabei auch gleich pers. kennen lernt und ein nettes Pläuschen bei nem Bier oder Kaffee halten kann), nur wegen ner Rolle Philis oder nen halben Gold-Lunar lohnt es nicht durch die halbe Republik zu fahren und dann bleibt eben nur Versand oder Verzicht.

Beitrag 10.09.2012, 16:24

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Sicherlich ist eine persönliche Übergabe eine gute Wahl, aber wie oft ergibt sich solch Möglichkeit? Ich wohne nun wirklich nicht hinterm Berg im Wald, aber ich hab noch keinen Handelspartner aus einer näheren Umgebung gehabt. Und für eine Unze mal eben 500km oder mehr zu fahren? Steht in keinem Verhältnis. Angebote von Neulingen begene ich eben etwas skeptischer, verweise auf meine Bewertungen hier wie auch im Goldseiten- bzw bei Silber.de, sollte eigentlich ausreichend sein. Oft kauft oder verkauft man auch bei Leuten, mit denen man schonmal Deals abgewickelt hat:-) das ist natürlich ein Vorteil, den man als Neuling nicht hat.
Bleibt zu hoffen, das wieder Normalität einkehrt und man nicht hinter jedem Angebot eines Neulings böse Absichten verborgen sind.

Mit besten Grüssen, Michael
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Beitrag 10.09.2012, 16:57

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Dieses Thema wurde schon sooo oft durchgekaut und immer wird seitensweise geschrieben wenn wieder einer übern Tisch gezogen wurde.....

Irgendwann ist mal gut, nehmt eure rosa Brille ab.

Wie wärs wenn hier zu gemacht wird?!!
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 10.09.2012, 20:27

nina.erich
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 45
Registriert: 11.12.2011, 09:25
Wohnort: nürnberg
wenn ich mir die preise in den kleinanzeigen ansehe und dann mit den gold.de händler preisen vergleiche , fahre ich besser und günstiger bei dem em - händler .

und bin auf der sicheren seite .

Antworten