Ware bezahlt und nicht geliefert

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.09.2012, 20:24

Benutzeravatar
Foxhel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 02.04.2011, 17:37
Wohnort: ja
Hallo,

ich bin hier im Forum eigentlich weniger unterwegs und wenn, dann kaufe oder verkaufe ich mehr Kleinigkeiten. Aber mir ist vor einiger Zeit auch negativ aufgefallen, das hier von "Neulingen" sofort nach der Anmeldung Münzen und Barren von "hohem Wert" eingestellt werden. Ohne irgendwelche Referenzen. Ich würde die Höhe (Preise) der zu verkaufenden Ware mit den Bewertungen verknüpfen (z.B. Preise über 500,00 Euro ab 20 Bewertungen). Ich selbst, würde als "Neuling" erst mal kleine Brötchen backen. Eine Verknüpfung mit den Bewertungen ergibt natürlich auch keine absolute Sicherheit. Aber mir persönlich wäre es schon lieber, wenn ich sehen würde das überhaupt irgendwelche Aktionen zu einem guten Abschluss kommen und meistens merkt man auch schon bei einem Schriftverkehr mit wem man es zu tun hat.
Ich jedenfalls würde bei einem "Neuling" niemals für eine größere Summe kaufen.

viele Grüße

und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten" smilie_13
und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"...... und "Holzauge sei wachsam"

Beitrag 02.09.2012, 20:40

Benutzeravatar
Yukon
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 18.12.2009, 17:12
Hallo,

auch ich bin hier sehr wenig unterwegs und habe hier noch nichts verkauft oder gekauft.
Dafür bin ich im Nachbarforum oder im GSF manchmal aktiv.
Ich hatte bisher noch nie Probleme mit einem Forumsverkauf,denn ein persönliches Gespräch oder Ebay Referenzen hatten immer ausgereicht um seinen Partner einzuschätzen. Manchmal habe ich auch auf ein Geschäft verzichtet,wenn der kleinste Zweifel in mir aufkam.
Ich hatte auch schon einen Käufer angeboten vom Vertrag zurückzutreten,wenn dieser sich unsicher fühlte.
Eine Bedingung stelle ich aber immer! Ich möchte die Möglichkeit vom Verkäufer, die Ware abholen zu können.
Das gleiche gilt dann natürlich auch für mich.

Beitrag 02.09.2012, 21:35

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
Hallo an alle, smilie_24

Habe hier im Forum schon so einige Geschäfte gemacht - mit richtig netten, seriösen, ehrlichen Forenmitgliedern. smilie_01

Vor ein paar Tagen war hier ein lexani im Forum aktiv und wollte Goldbarren verkaufen - am Telefon ein symphatischer Typ mit ner` tollen Geschichte.

Zum Deal ist es nicht gekommen - der hat es faustdick hinter den Ohren. Ist auch schon im Forum gestrichen (raus)

Für mich steht jetzt fest - mit neuen Mitgliedern erst die Ware dann das Geld ! ! !

Diesen Betrügern wünsche ich von ganzen Herzen - chronischen Durchfall und einen kräftigen Husten ein Leben lang.

Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 02.09.2012, 21:40

Benutzeravatar
Foxhel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 02.04.2011, 17:37
Wohnort: ja
Lumpi hat geschrieben:Hallo an alle, smilie_24

Habe hier im Forum schon so einige Geschäfte gemacht - mit richtig netten, seriösen, ehrlichen Forenmitgliedern. smilie_01

Vor ein paar Tagen war hier ein lexani im Forum aktiv und wollte Goldbarren verkaufen - am Telefon ein symphatischer Typ mit ner` tollen Geschichte.

Zum Deal ist es nicht gekommen - der hat es faustdick hinter den Ohren. Ist auch schon im Forum gestrichen (raus)

Für mich steht jetzt fest - mit neuen Mitgliedern erst die Ware dann das Geld ! ! !

Diesen Betrügern wünsche ich von ganzen Herzen - chronischen Durchfall und einen kräftigen Husten ein Leben lang.

Lumpi

Soviel zu persönlichen Gespräch. Und Frage an Yukon: wie überprüfst Du die Ebay Referenzen? Ware abholen okay, aber sonst ist das nichts. smilie_13


und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"
und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"...... und "Holzauge sei wachsam"

Beitrag 02.09.2012, 21:47

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
Du meinst doch bestimmt eher Läuse.... smilie_10
"Aus Furcht zu weit zu gehen, gehen wir oft nicht weit genug."
(Reinhard K. Sprenger)

Beitrag 02.09.2012, 21:48

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
Foxhel hat geschrieben:
Lumpi hat geschrieben:Hallo an alle, smilie_24

Habe hier im Forum schon so einige Geschäfte gemacht - mit richtig netten, seriösen, ehrlichen Forenmitgliedern. smilie_01

Vor ein paar Tagen war hier ein lexani im Forum aktiv und wollte Goldbarren verkaufen - am Telefon ein symphatischer Typ mit ner` tollen Geschichte.

Zum Deal ist es nicht gekommen - der hat es faustdick hinter den Ohren. Ist auch schon im Forum gestrichen (raus)

Für mich steht jetzt fest - mit neuen Mitgliedern erst die Ware dann das Geld ! ! !

Diesen Betrügern wünsche ich von ganzen Herzen - chronischen Durchfall und einen kräftigen Husten ein Leben lang.

Lumpi

Soviel zu persönlichen Gespräch. Und Frage an Yukon: wie überprüfst Du die Ebay Referenzen? Ware abholen okay, aber sonst ist das nichts. smilie_13


und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"
@ Foxhel

las dir seinen Ebay nicknamen geben - bei Ebay Mitglieder suchen - und schreibst ihm eine Nachricht
wenn es der richtige ist wird er dir antworten.

Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 02.09.2012, 22:06

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1205
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
Barrengott hat geschrieben:
IrresDing hat geschrieben:
Sicherer wäre es aber zumindest, wenn die Forenentwickler einen Zufallsbetrag im Centbereich von den Usern einfordern würde, um deren Kontoverbindung zu prüfen. Denn zumindest ist eine deutsche Kontoverbindung aufgrund des Geldwäschegesetzes für Laien nur schwer zu täuschen.

LG

Das finde ich schonmal sehr gut. Aber viel besser wäre es wenn der Käufer den obligatorischen cent auf sein Konto bekommt damit er sein Geld überweisen kann. Meinetwegen auch den Cent wieder zurücküberweist mit dem was er ehhhh bezahlen möchte. Aber ist das dann sicher das man auch die Ware bekommt????
Ach so die Blacklist ist doch nur von den Händlern da. Aber nicht für unzuverlässige User. Oder täusche ich mich da???
LG
Hey,

1.) wegen 15 Cent o.ä. wird niemand umkommen. also wenns der Betreiber eintreiben will, dann würde ich auf Rücküberweisung verzichten. Handelt man mit einem User und möchte vorher von dem ein paar Cent überwiesen bekommen, dann kann man es natürlich mit dem Kaufpreis verrechnen.

2.) Eine Blacklist für Forenmitglieder gibt es aus einfachem Grund nicht: Bei Probleme werden diese vom Administrator gesperrt. Und eine Blacklist über gesperrte User bringt dir nicht viel. Es gibt aber eine Bewertungs-Seite hier im Forum: https://forum.gold.de/empfehlungen-bewe ... r-f19.html Dort kann man Erfahrungen zu Nutzern schreiben, mit denen man gehandelt hat. Frei von Fake-Bewertungen und eine 100%ige-Sicherheit ist aber auch das naturgemäß nicht. Aber eine sehr gute Hilfe, m.E.
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 02.09.2012, 22:16

Benutzeravatar
Lumpi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 14.07.2011, 12:44
sw_trade hat geschrieben:Du meinst doch bestimmt eher Läuse.... smilie_10
Er meint Ratten - die beißen ständig kräftig zu. smilie_02

Lumpi
Genieße das Leben ständig - du bist länger tot als lebendig !

Beitrag 02.09.2012, 22:26

Benutzeravatar
Yukon
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 18.12.2009, 17:12
@ Foxhel

genau wie Lumpi es beschrieben hat.
Habe ich schon mehrfach so praktiziert.

Gruß
yokon

Beitrag 02.09.2012, 23:00

Benutzeravatar
Foxhel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 02.04.2011, 17:37
Wohnort: ja
Okay,

leuchtet mir ein.

viele Grüße


und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten" :twisted:
und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"...... und "Holzauge sei wachsam"

Beitrag 03.09.2012, 06:49

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Barrengott hat geschrieben:...
Das finde ich schonmal sehr gut. Aber viel besser wäre es wenn der Käufer den obligatorischen cent auf sein Konto bekommt damit er sein Geld überweisen kann. ...
Ach so die Blacklist ist doch nur von den Händlern da. Aber nicht für unzuverlässige User. Oder täusche ich mich da???
LG
Mal zur prinzipiellen Klarstellung: gold.de ist keine Verkaufsplattform, sondern bietet seinen Usern die Möglichkeit zu privaten und kostenlosen Kleinnzeigen innerhalb einer "Community".
Schwarze Schafe sind - leider - unvermeidbar. Aber wenn es zu Problemen kommt, und es dementsprechend korrekt (Bewertungsthread, bei groben Verstößen bis hin zum Betrug an den Betreiber wenden (User: "Forum-Team")) kommuniziert wird, reagiert der Betreiber schnell und rigoros (Sperrung ohne Wenn und Aber; rechtliche Schritte vorbehalten ... daher gibt es auch keine Blacklist für solche User ... die werden sich kaum mit dem gleichen Nickname nochmal anmelden).
Und, wichtig! Bei allem Verständnis, wenn man "Opfer" geworden ist: Wutausbrüche im Forum, eventuell gar die Preisgabe von Namen, Kontoverbindungen etc.p.p. in Postings nutzen nichts! Die Moderatoren haben auch nur einen eingeschränkten Blick hinter die Kulissen und müssen so etwas entfernen. Denkt mal andersrum: Auch "Fake-Beschwerden" mit unwahren Behauptungen hat es schon gegeben! Da wird korrekt geliefert und der Empfänger behauptet öffentlich nichts bekommen zu haben.

Wichtig bei einem solchen hoch spezialisierten Kleinanzeigenmarkt ist aber die eigenverantwortliche gegenseitige "Kontrolle"; die Marktkräfte bereinigen den Markt automatisch. Ob immer mehr Regelungen, Verbote usw. die Situation fundamental verbessern könnten, darf bezweifelt werden. Aber jeder kann doch "seine" eigenen Regeln frei festlegen! Jeder kann sich aus dem hier immer wieder verbreiteten "Angebot" von "Sicherheitsleinen" (100% Sicherheit gibt es nie und nirgends) das zusmmen suchen und vom Handelpartner einfordern, das er möchte. Hier wird überdies ständig - und zu recht - vor vermeintlichen Schnäppchen und hochpreisigen Angeboten völliger Neulinge gewarnt. Sorry an alle ehrlichen Neuuser (die absolut überwiegende Mehrheit!!!), aber fangt doch bitte "klein" an. Vertrauen erwerben, im Forum teilnehmen ... Das erhöht die Verkaufschancen. Wenn man - z.B. - nur einen geerbten Goldbarren hat, den man hier los werden möchte (auch das wäre ja denkbar), sollte man sich bezüglich der geforderten "Sicherheiten" kulant und entgegenkommend zeigen. Und nicht zuletzt: Wenn einem IRGENDWAS nicht passt und es im Gespräch (!) keine Einigung darüber gibt - dann verzichtet doch lieber auf den Deal!

Auch hier in diesem Thread wurde schon mehrfach darauf hingewiesen, was man alles EiGENVERANTWORTLICH unternehmen kann:
- der oben angesprochene Testcent, um den Empfänger der Zahlung zu verifizieren
- dem Verkäufer einen ausgefüllten Paketschein mit der eigenen Lieferadresse ZUSCHICKEN
- Selbstabholung, besser noch Übergabe in Bank o.ä.
- Verifizierung von Bewertungen über eBay Account (s.o.)
- Bewertungen hier im Marktplatz
- und und und (einfach mal die obigen Postings durchblättern)
Das alles kann man selbst tun! Wenn der Betreiber das alles reglementieren will ... oweh. Ich - als User (!) - möchte hier nicht ein Regelwerk wie bei iBäh haben, das "brüsselsche" Ausmaße annimmt ... denn auch das wird nicht verhindern können, dass immer wieder Lumpen auftauchen.


... nur meine - ganz inoffiziellen - 2 Cents
Andere gibt es schon genug

Beitrag 03.09.2012, 08:16

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
dem Verkäufer einen ausgefüllten Paketschein mit der eigenen Lieferadresse ZUSCHICKEN
aber mit eingeschriebenem Brief, die Post stellt nicht an nicht existente Empfänger zu. Man kann dann bei der Post anrufen und nachfragen, WER den Brief übernommen hat - Name mit Empfänger ident, dann hohe Wahrscheinlichkeit, daß es echt ist. Die 1 Cenet oder 1 Euro Überweisung ist keine Garantie, da manche Banken die Übereinstimmung zwischen Kontoinhaber und Bankdaten leider nicht prüfen, ab etwa 10.000.,00 oder 15.000.00 ist dies aber üblich.
Bauchgefühl ist wichtig, wer aus Gier nach einem Schnäppchen kauft, riskiert Verluste.
Hat jemand jahrelang einen ebay account, kann man dort eine Kleinigkeit über einen Bekannten kaufen lassen (anderen account als den eigenen) und dann festellen, ident??
Auch Händler haben schon betrogen, daher Blacklist von Händlern, die unter EM Preis angeboten haben und nicht
geliefert haben. Eine absolute Sicherheit gibt es leider nicht,wer relativ neu ist und hohe Werte anbietet, ist leider von vorne herein vedächtig, auch wenn er unschuldig wäre.
Ich habe einige Dutzend Transaktionen hier und im Silberforum mit Erfolg gemacht und nie Probleme gehabt, allerdingt auch nur 1 x mit 1.500,00 € Obergrenze, sonst immer unter 800,00 € und nie GOLD höher als 2/10 oder 1/4 OZ gekauft. Auch bei ebay einige Dutzend Transaktionen gehaft, 2 mal hat einer nicht geliefert und dann nach einigen Wochen kam das Geld zurück ( Händler) eine gefälschte 1 Oz Silbermünze wurde von Privat umgetauscht, nach dem Hinweis, daß der Ausschluß der Gewährleistung nicht den Verkauf einer gefälschten Ware deckt und das Zusagen wie 1 Oz Silber etc. eingehalten werden müssen.
Größere Positionen - für mich ist 1.000,00 € größer ( für andere eben 10.000,00 € ) immer nur bei einigen wenigen Händlern meines Vertrauens, PS Coins, Haller, Geiger, Heubach, Krowitter, Gfm, 321 Gold,- und silbershop, Silber-corner.de und MP Edelmetalle. Die ebay Käufe waren immer unter 500,00 € ( mit 1-2 ausnahmen) und immer sauber, ist aber meist 2-3 Jahre oderr länger her, Gold max 2 x 1/10 OZ, nie höher.
Grüße Silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 03.09.2012, 08:30

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Silberhamster hat geschrieben:Die 1 Cenet oder 1 Euro Überweisung ist keine Garantie, da manche Banken die Übereinstimmung zwischen Kontoinhaber und Bankdaten leider nicht prüfen
Als Empfänger einer Überweisung siehst Du den Namen des Kontoinhabers. smilie_22

Man könnte anstelle einer Zahlung per Überweisung aber auch einen Orderscheck per Post versenden, dann muß die Bank des Zahlungsempfängers bei der Einlösung des Schecks die Übereinstimmung der Identitäten (Scheckeinreicher und Kontoinhaber) prüfen ...

Beitrag 03.09.2012, 09:18

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
Orderscheck wäre nicht gut, wie schon der Name ORDER sagt, kann man diesen d urch Indossament weitergeben, wie einen Verrechnungsscheck, und nichts ist mit der Kontrolle: Text auf der Rückseite für mich an Order (Namensindossament) ..... oder nur Unterschrift (Blankoindossament) und dann hat ihn der Nächste smilie_13
Grüßér silberhamster
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 03.09.2012, 10:42

rosab2000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2012, 13:45
Also: Bei mir war es auch erst dieser "WIENER" der mir ein Angebot machte auf meine Anfrage nach KR 1OZ Münzen! Er wollte mir 8 Stk. anbieten zu je 1300€ pro Stk. Das war mir zu unsicher und ich bestand auf Vorab lieferung. Ich sendete ihm meine Bewertungslinks von verschiedenen Foren zu und er lehte aber dankend ab. Ich dann auch. Dann Kam ein neuer Verkäufer, der mich anschrieb: "lexani" .
Auch er, der sich (mfg Kevin) nennt, wollte mir aus einer Erbschaft 8 KR Münzen anbieten. Ach ja vor Kevin war es noch ein anderer, der hatte 12 1oz Barren von de Firma Hereus a 1280€ pro Stück, da habe ich dann schon gar nicht reagiert. Also lexani.... das selbe Spiel..alles zu unsicher ich sollte doch erst überweisen..oder mich irgendwo mit ihm treffen. Alles das lehnte ich ab und schickte auch hier meine Berwetungslinks zu. Dann kam plötzlich die Nachricht, dass ich 1 KR erst einmal per UPS zugeschickt bekommen sollte und ihn dann bezahlen könnte. Dann könnte man das restliche Geschäft abwickeln, wenn alles so geklappt hätte. Natürlich kam NICHTS! Ich wurde immer wieder vertröstet..und gestern kam nach Tagen mal wieder eine Reaktion: Er entschuldigte sich, dass er sich nicht gemeldet hat, weil er mit Hausbauen beschäftigt ist, hat er die Münzen nun doch zum Händler geschafft. Na ja.. alles sehr sehr merkwürdig! Jetzt steht komischer Weise schon wieder einer drin der genau die selben Münzen in der Stk. Zahl anbietet! Meine Hinweise an die Moderatoren, werden nur mit selbstgefälligen Phrasen beantwortet und ich habe das Gebot schon Mitte voriger Woche gemeldet..mit dem Effekt, dass hier NICHTS passiert... außer sich rauszureden von Seiten der Mods. (bzw. hatte ich nur zu einem Mod Konkakt)
Für mich pers. wird das in anderen Foren wesentlich besser kontrolliert wie hier. Sogar im Schwester-Forum ist das besser geregelt. Nun denn, seine Kons. muss jeder selbst hier ziehen! Ich tue dies. lg smilie_24

Beitrag 03.09.2012, 10:54

Bregenpuschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 06.12.2011, 21:15
Wohnort: Österland
rosab2000 hat geschrieben:Also: Bei mir war es auch erst dieser "WIENER" der mir ein Angebot machte auf meine Anfrage nach KR 1OZ Münzen! Er wollte mir 8 Stk. anbieten zu je 1300€ pro Stk. Das war mir zu unsicher und ich bestand auf Vorab lieferung. Ich sendete ihm meine Bewertungslinks von verschiedenen Foren zu und er lehte aber dankend ab. Ich dann auch. Dann Kam ein neuer Verkäufer, der mich anschrieb: "lexani" .
Auch er, der sich (mfg Kevin) nennt, wollte mir aus einer Erbschaft 8 KR Münzen anbieten. Ach ja vor Kevin war es noch ein anderer, der hatte 12 1oz Barren von de Firma Hereus a 1280€ pro Stück, da habe ich dann schon gar nicht reagiert. Also lexani.... das selbe Spiel..alles zu unsicher ich sollte doch erst überweisen..oder mich irgendwo mit ihm treffen. Alles das lehnte ich ab und schickte auch hier meine Berwetungslinks zu. Dann kam plötzlich die Nachricht, dass ich 1 KR erst einmal per UPS zugeschickt bekommen sollte und ihn dann bezahlen könnte. Dann könnte man das restliche Geschäft abwickeln, wenn alles so geklappt hätte. Natürlich kam NICHTS! Ich wurde immer wieder vertröstet..und gestern kam nach Tagen mal wieder eine Reaktion: Er entschuldigte sich, dass er sich nicht gemeldet hat, weil er mit Hausbauen beschäftigt ist, hat er die Münzen nun doch zum Händler geschafft. Na ja.. alles sehr sehr merkwürdig! Jetzt steht komischer Weise schon wieder einer drin der genau die selben Münzen in der Stk. Zahl anbietet! Meine Hinweise an die Moderatoren, werden nur mit selbstgefälligen Phrasen beantwortet und ich habe das Gebot schon Mitte voriger Woche gemeldet..mit dem Effekt, dass hier NICHTS passiert... außer sich rauszureden von Seiten der Mods. (bzw. hatte ich nur zu einem Mod Konkakt)
Für mich pers. wird das in anderen Foren wesentlich besser kontrolliert wie hier. Sogar im Schwester-Forum ist das besser geregelt. Nun denn, seine Kons. muss jeder selbst hier ziehen! Ich tue dies. lg smilie_24
Frage nur, was ein Forum für seine Mitglieder kann... Ist nicht jeder seines (Un-)glückes Schmied ? Du warst bisher clever genug, dich nicht bescheis :o ben zu lassen, also ist doch alles prima. So ganz kann ich dir nicht folgen. Oder liegt das an mir ? smilie_08
Zukunft und Vergangenheit sind relativ,
denn jede Vergangenheit war einmal eine Zukunft und jede Zukunft wird einmal eine Vergangenheit sein... (Julian Max)

Beitrag 03.09.2012, 10:57

rosab2000
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 123
Registriert: 01.02.2012, 13:45
Es geht darum ,dass ich Beiträge melde und diese immer noch hier stehen und jeden Tag sich neue User hier anmelden und auf so was reinfallen können!

Beitrag 03.09.2012, 11:07

mini_me
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 327
Registriert: 23.06.2012, 19:53
also, ich finde es gut, dass darüber gesprochen wird.

evtl präventivmassnahmen vorgeschlagen werden etc.

frage:
um wieviel "ersparnis" geht es hier eigtl (was diesen riesen aufwand rechtfertigen würde)

Beitrag 03.09.2012, 11:25

Benutzeravatar
Foxhel
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 94
Registriert: 02.04.2011, 17:37
Wohnort: ja
Mir wollte lex..... auch Goldbarren verkaufen. Mich machten aber die merkwürdigen Deutschkenntnisse und die Schreibweise mit unmöglichen Schreibfehlern stutzig.
und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"...... und "Holzauge sei wachsam"

Beitrag 03.09.2012, 11:50

Benutzeravatar
michasi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 433
Registriert: 24.07.2010, 10:08
Irgendwie habe ich das Gefühl, das die Qualität hier nachgelassen hat. Das war vor der Umstellung wesentlich ruhiger hier. Vielleicht sollte man Neulingen erst nach 3 Monaten Zugang zum Marktplatz ermöglichen. In dieser Zeit können sie sich aktiv am Boardgeschehen beteiligen, wenn bis dahin nix kommt, gehts wieder vor die Tür. Aus anderen Foren ist mir bekannt, das man nur mit Fürsprache aufgenommen wird. Der Vorschlag, einen Betrag X zu überweisen sollte vielleicht in die engere Wahl kommen. Wundere mich, wieso in der letzten Zeit extrem viele Neuanmeldungen hier zu verzeichnen sind?

Mit besten Grüssen
Meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/michasi-t4456.html

Antworten