Ware bezahlt und nicht geliefert

Hier können Mitglieder sich gegenseitig helfen, bzw. ihre Erfahrungen und Meinungen zu Grundsatzfragen posten.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 03.09.2012, 12:06

Benutzeravatar
Friedrich 3
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 695
Registriert: 30.06.2011, 14:21
Wohnort: Niederbayern
Eventuell sollte man mal Das Postident Verfahren testen.

Ich habe das schon mal machen müssen um irgendwo Zugang zu bekommen...glaube damals bei Ebay...damit ich geprüftes Mitglied werden kann....

http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=1015469

könnte einen Verkäufer identifizieren.....
So und nicht anders!

Erfolgreich gehandelt: ja klar..

Beitrag 03.09.2012, 12:27

Lafite
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 97
Registriert: 14.07.2011, 11:53
Und dennoch gibt es auf Ebay jede Menge Betrüger... :evil:

Beitrag 03.09.2012, 12:53

Benutzeravatar
Silberhamster
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1258
Registriert: 22.12.2010, 19:54
Wohnort: Thüringen
GAUNR und Betrüger gibt es leider überall, habe aber bei ebay bei geprüften Mitgliedern bislang noch keinen Betrug entdeckt, Harakiri ist in Deutschland eben wenig verbreitet, kaum ein Gauner ist so blöd, legitimiert sich bei ebay und betrügt dann, ebay gibt immer die Daten heruas, wenn es angeschrieben wird, auch bloß für abmahnungen .... Grüße silberhamster
Zuletzt geändert von Silberhamster am 03.09.2012, 14:18, insgesamt 1-mal geändert.
Wahre Worte sind nicht schön, schöne Worte sind nicht wahr ( Laotse)

Beitrag 03.09.2012, 14:05

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1855
Registriert: 08.01.2011, 11:41
da gibt es noch so einen der hier grösssere Mengen Krügerrand anbietet und mir verdächtig vorkommt

Leute kauft nur wenn Ihr die Telefonnummer habt und nur persönlich!!!

Lieber mehr beim Händler zahlen als alles verlieren!!!

Beitrag 03.09.2012, 14:19

leo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 160
Registriert: 08.06.2010, 17:15
Foxhel hat geschrieben:
Lumpi hat geschrieben:Hallo an alle, smilie_24

Habe hier im Forum schon so einige Geschäfte gemacht - mit richtig netten, seriösen, ehrlichen Forenmitgliedern. smilie_01

Vor ein paar Tagen war hier ein lexani im Forum aktiv und wollte Goldbarren verkaufen - am Telefon ein symphatischer Typ mit ner` tollen Geschichte.

Zum Deal ist es nicht gekommen - der hat es faustdick hinter den Ohren. Ist auch schon im Forum gestrichen (raus)

Für mich steht jetzt fest - mit neuen Mitgliedern erst die Ware dann das Geld ! ! !

Diesen Betrügern wünsche ich von ganzen Herzen - chronischen Durchfall und einen kräftigen Husten ein Leben lang.

Lumpi

Soviel zu persönlichen Gespräch. Und Frage an Yukon: wie überprüfst Du die Ebay Referenzen? Ware abholen okay, aber sonst ist das nichts. smilie_13


und hoffentlich bekommen alle Betrüger "Sackratten"

Also ich kann nur sagen, dass lexani kein Betrüger ist, auch bei mir war er am Telefon sehr umgänglich, und das Geschäft ist zustande gekommen.

Beitrag 03.09.2012, 14:41

alexm1003
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 209
Registriert: 21.09.2010, 19:32
Friedrich 3 hat geschrieben:Eventuell sollte man mal Das Postident Verfahren testen.

Ich habe das schon mal machen müssen um irgendwo Zugang zu bekommen...glaube damals bei Ebay...damit ich geprüftes Mitglied werden kann....

http://www.deutschepost.de/dpag?xmlFile=1015469

könnte einen Verkäufer identifizieren.....
Oh nein, bitte keine von diesen deutschen Insellösungen! Ich habe hier zwar noch nichts angeboten, im Moment bin ich noch am Kaufen, aber ich plane irgendwann in den nächsten Jahren etwas Gold zu verkaufen. Und da ich nicht in DE wohne habe ich keine Lust wegen einem nur-für-Deutsche Verfahren ausgeschlossen zu werden.

Beitrag 03.09.2012, 15:31

Aurifer
Immer wenn einer reingelegt wurde, kocht das Thema hoch. Vielleicht muss jeder von uns einfach mal diese Erfahrung machen, wenn er sich auf privaten Handel einlässt. Bei mir war es als Anfänger nicht anders. Man kann nur hoffen, dass der heilsame Schock sich in Grenzen hält, was den finanziellen Verlust angeht. Menschlich kann man viel dabei lernen.

Weder hier noch auf silber.de noch auf hood ist mir nach mehr als 250 Kauf- bzw. Verkauf- oder Tausch-Aktionen ein Schaden (Nichtlieferung) entstanden. Wenn einer Zweifel hat, ob ein Kauf bei mir ein Risiko ist, kann man ja Überzeugungsarbeit leisten, ich leiste mir nämlich die Unverfrorenheit, auf allen Plattformen auf das Einstellen von Fotos zu verzichten, weil ich Fotos von gängigen Münzen nicht für aussagekräftig halte, ob sie mir vorliegen oder nicht bzw. ob ich sie auch versende.

Ich habe auch keine Probleme damit, für andere bei Mitbestellungen in Vorkasse zu treten, auch nicht im vierstelligen Bereich. Dies gilt auch für die Leistung von Vorkasse beim Kauf von teure(re)n Posten. Von den ganzen Mitgliedern in 2 Foren kenne ich gerade mal 5-10 persönlich durch Übergabe. Die Zahl derer, die ich für absolut vertrauenswürdig halte, weil sie nach einem Ehrenkodex handeln, geht jedoch in die Hunderte. Vielen meiner bisherigen Handelspartner schicke ich dreistellige oder auch vierstellige Beträge, ohne mir Sorgen zu machen, höchstens um den Versand, dass alles gut ankommt.
Und wenn man die Foren aufmerksam beobachtet, dann kann man zwar zu dem Schluss kommen, dass man mit einigen Leuten persönlich lieber nicht handeln möchte, aber nicht aus Misstrauen, sondern weil die Chemie nicht stimmt.

Man sollte den Newcomern eine Chance geben, ohne die Sache hier zu komplizieren. Und Newcomer sollten die Bereitschaft aufbringen, bei anerkannten Forenmitgliedern in Vorleistung (erst Ware, dann Geld) zu gehen. Nach wenigen - ruhig etwas kleineren - Transaktionen kann man sich vielleicht schon etwas mehr aus dem Fenster lehnen.

Ich kann auch nicht einsehen, warum ein unbeschriebenes Blatt hier gleich eine oder mehrere Goldunzen anbieten muss. Allein was ich da über Versand lese, lässt mir meine wenigen Haare zu Berge stehen. Gerade im Goldunzenbereich zahlen Händler hervorragende Preise und der Versand lohnt sich dann auch. Vor allem an größeren Posten von Privat haben Händler doch Interesse, weil der Aufwand dann nicht für wenige oder kleinere Münzen anfällt.

Möglicherweise kostet mich mein Vertrauen in die Menschheit eines Tages wieder Geld, aber der Verlust des Vertrauens, die Bereitschaft mit anderen auch in finanziellen Dingen umzugehen, wiegt schwerer als der Verlust des schnöden Mammons. Ich jedenfalls halte es für ein erhebendes Gefühl, fremden Menschen, die man nur durch Forenbeobachtung kennt, Geld ohne Vorbehalt anzuvertrauen - nicht weniger erhebend ist es, wenn einem dieses Vertrauen auch selbst immer wieder entegegengebracht wird.

Beitrag 03.09.2012, 16:33

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6619
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Danke für dieses Statement.
Es ist schon auch mal wichtig zu sagen, dass so wie es der Aurifer beschreibt der "Regelfall" ist.

Und es sei ebenfalls nochmal gesagt: Jedem steht es bei seinem angestrebten "Handel" völlig frei mit seinem Handelspartner individuelle Verfahrensweisen auszumachen, bzw. auf einem persönlichen Mindeststandard zu bestehen. Ist der Partner damit nicht einverstanden (Was ganz und gar nichts damit zu tun hat, ob der "ehrlich" ist oder nicht!) sollte man die Finger von dem Deal lassen.
Andere gibt es schon genug

Beitrag 03.09.2012, 16:44

domrepp
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 270
Registriert: 12.10.2011, 12:32
Aurifer hat völlig Recht.

Mir ist bisher, egal in welchem Forum oder auf welcher Handelsplattform, noch nie eine derartige Erfahrung geschehen. Jetzt kann das einerseits Glück sein, andererseits würde ich jedoch auch behaupten, dass mein Gefühl, was "saubere" und "unsaubere" Geschäfte anbelangt, wohl intakt ist. Bei einigen Angeboten hier sollte man einfach vorsichtig vorgehen und per PN einige Varianten des Datenaustausches ausprobieren. Jedesmal wenn mir etwas seltsam vorkam bzw. einige nicht wollten, dass ich die Telefonnummer - nur als Beispiel - bekomme, dann lasse ich es halt. Mich kann jederzeit ein Handelspartner anrufen oder privat anmailen. Warum auch nicht?? Ich habe ja keine krummern Dinger vor.
Ansonsten habe ich die gleichen Erfahrungen gemacht wie Aurifer. Mein bisher den Mitgliedern entgegengebrachtes Vertrauen, sowohl hier als auch im Nachbarforum, wurde mir absolut erwidert.

Edit:
Was natürlich nicht heißen soll, dass ich diejenigen, die hier offensichtlich beschi.... wurden, nicht verstehen kann. Mich würde das auch tierisch aufregen.

Beitrag 03.09.2012, 16:54

Benutzeravatar
Goldrausch
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 290
Registriert: 17.06.2011, 23:46
Also meine Telefonnummer bekommt niemand, mit Adresse und Email habe ich keinerlei Probleme.

Ich kann Aurifers Statement auch nur ausdrücklich unterstreichen, ich habe sehr viele Geschäfte hier oder über das Schwesterforum gemacht und keine so schlechten Erfahrungen, die nicht lösbar waren - man muss sich nur austauschen können.

Einen Verlust von Geld hatten ich und meine Partner noch nie - auch bei größeren Summen gab es keine Probleme.

Allerdings werde ich auch hellhörig, wenn Standardbullions unter Händlerankaufspreis von Newcommern angeboten werden. Im Zweifelsfall hilft dann eine offene Korrespondenz weiter
Grüße

Goldrausch

Meine Bewertungen: www.gold.de/forum/goldrausch-t5701.html

Beitrag 03.09.2012, 17:01

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1855
Registriert: 08.01.2011, 11:41
ne leute, wenn hier jemand etwas unter Händlerankauf anbietet ist etwas faul

was zu gut ist um wahr zu sein...

...ist nicht wahr

und ich habe den Verdacht dass der Betrueger hier fleissig mitliest und seine Strategie darauf abstellt

also zum Mittelpreis anbietet oder leicht darunter

bis auf weiteres würde ich gar nichts mehr gegen Vorkasse kaufen ausser bei altgedienten Mitgliedern

:!:

Beitrag 03.09.2012, 17:36

Barrengott
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 28.11.2011, 21:21
KROESUS hat geschrieben:ne leute, wenn hier jemand etwas unter Händlerankauf anbietet ist etwas faul

was zu gut ist um wahr zu sein...

...ist nicht wahr

und ich habe den Verdacht dass der Betrueger hier fleissig mitliest und seine Strategie darauf abstellt

also zum Mittelpreis anbietet oder leicht darunter

bis auf weiteres würde ich gar nichts mehr gegen Vorkasse kaufen ausser bei altgedienten Mitgliedern

:!:
jepp ich habe ebenfalls gelernt. Vorkasse ist nicht mehr drin nur noch: erst Ware dann Geld, oder aber persönliche Übergabe. Es sei denn wie du schon schreibst, alteingesessene Leute.

Beitrag 03.09.2012, 17:42

Malte
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 16.08.2012, 01:27
es ist natürlich nicht gut sowas zu lesen.
Aber im Endefekt muss jeder selbst entscheiden wo er kauft und wo nicht.
Ich z.b wenn es um höhere Beträge geht immer erst ein Foto zusenden per email wo die Münze auf einer aktuellen Tageszeitung oder Personalausweis zu sehen ist.
Natürlich auch kein 100% Schutz aber gibt mir halt ein gutes Gefühl das die Münze wirklich gibt.
Aber auch die anderen Varianten wo hier angesprochen wurden sind ok

Beitrag 03.09.2012, 17:51

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 257
Registriert: 06.11.2010, 16:36
KROESUS hat geschrieben:ne leute, wenn hier jemand etwas unter Händlerankauf anbietet ist etwas faul

was zu gut ist um wahr zu sein...

...ist nicht wahr

und ich habe den Verdacht dass der Betrueger hier fleissig mitliest und seine Strategie darauf abstellen....
Meine erfahrung, wenn man nur etwas oberhalb der Händlerankaufpreise anbietet, wird man es nicht los. Zweimal so angeboten, einmal habe ich es zum Schluss an den beten Händler verkauft, beim anderen mal ging es in die Bucht. Und das war zumindest das wesentlich besser Geschäft, trotz Gebühren. Verschenken muss ich nun auch nix.
Das war bei den alten Kleinanzeigen irgendwie besser.

Beitrag 03.09.2012, 18:31

Bregenpuschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 06.12.2011, 21:15
Wohnort: Österland
smilie_09 Ich habs glaube ich auch gerade mit so ner Pappnase zu tun, die freut sich sicher gerade, daß ich ihr auf den Leim gegangen bin. Aber sooo einfach ist das nicht Burschi. smilie_02 Ich stehe sicher nicht über den Dingen, falls das jetzt arrogant geklungen hat. Ich denke jedoch, wenn man wachsam ist und einfach den Kopf mitarbeiten läßt, wäre mindestens der Großteil vermeidbar. Am besten ist immer noch Abholung. Oder Händler.
Man, die Ganoven scheinen ja wie Pilze aus dem Boden zu schiessen, wenn man das hier alles so liest. smilie_18
Zukunft und Vergangenheit sind relativ,
denn jede Vergangenheit war einmal eine Zukunft und jede Zukunft wird einmal eine Vergangenheit sein... (Julian Max)

Beitrag 03.09.2012, 18:43

Bregenpuschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 06.12.2011, 21:15
Wohnort: Österland
Malte hat geschrieben:es ist natürlich nicht gut sowas zu lesen.
Aber im Endefekt muss jeder selbst entscheiden wo er kauft und wo nicht.
Ich z.b wenn es um höhere Beträge geht immer erst ein Foto zusenden per email wo die Münze auf einer aktuellen Tageszeitung oder Personalausweis zu sehen ist.
Natürlich auch kein 100% Schutz aber gibt mir halt ein gutes Gefühl das die Münze wirklich gibt.
Aber auch die anderen Varianten wo hier angesprochen wurden sind ok
Daß es die Münze gibt heißt noch lange nicht, daß sie bald die gehört. Und mit Photoshop kann man so viel anstellen...
Zukunft und Vergangenheit sind relativ,
denn jede Vergangenheit war einmal eine Zukunft und jede Zukunft wird einmal eine Vergangenheit sein... (Julian Max)

Beitrag 03.09.2012, 18:47

Malte
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 21
Registriert: 16.08.2012, 01:27
Bregenpuschel hat geschrieben:
Malte hat geschrieben:es ist natürlich nicht gut sowas zu lesen.
Aber im Endefekt muss jeder selbst entscheiden wo er kauft und wo nicht.
Ich z.b wenn es um höhere Beträge geht immer erst ein Foto zusenden per email wo die Münze auf einer aktuellen Tageszeitung oder Personalausweis zu sehen ist.
Natürlich auch kein 100% Schutz aber gibt mir halt ein gutes Gefühl das die Münze wirklich gibt.
Aber auch die anderen Varianten wo hier angesprochen wurden sind ok
Daß es die Münze gibt heißt noch lange nicht, daß sie bald die gehört. Und mit Photoshop kann man so viel anstellen...
Das stimmt schon aber ich hatte immer Glück damit und alles ging ohne Probleme

Beitrag 03.09.2012, 18:56

bioframe
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 19.05.2011, 10:49
Wohnort: Bayern
Bregenpuschel hat geschrieben:smilie_09 Ich habs glaube ich auch gerade mit so ner Pappnase zu tun, die freut sich sicher gerade, daß ich ihr auf den Leim gegangen bin. Aber sooo einfach ist das nicht Burschi. smilie_02 Ich stehe sicher nicht über den Dingen, falls das jetzt arrogant geklungen hat. Ich denke jedoch, wenn man wachsam ist und einfach den Kopf mitarbeiten läßt, wäre mindestens der Großteil vermeidbar. Am besten ist immer noch Abholung. Oder Händler.
Man, die Ganoven scheinen ja wie Pilze aus dem Boden zu schiessen, wenn man das hier alles so liest. smilie_18
Ist die Pappnase hier im Forum?
Dann bitte gern den Nick nennen.

Danke.
hier bisher 20x erfolgreich gehandelt! negative Erfahrungen 0 [null]
Hier findest Du meine Bewertungen: http://www.gold.de/forum/bioframe-t2911.html

Beitrag 03.09.2012, 20:00

Bregenpuschel
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 213
Registriert: 06.12.2011, 21:15
Wohnort: Österland
Malte hat geschrieben:
Bregenpuschel hat geschrieben:
Malte hat geschrieben:es ist natürlich nicht gut sowas zu lesen.
Aber im Endefekt muss jeder selbst entscheiden wo er kauft und wo nicht.
Ich z.b wenn es um höhere Beträge geht immer erst ein Foto zusenden per email wo die Münze auf einer aktuellen Tageszeitung oder Personalausweis zu sehen ist.
Natürlich auch kein 100% Schutz aber gibt mir halt ein gutes Gefühl das die Münze wirklich gibt.
Aber auch die anderen Varianten wo hier angesprochen wurden sind ok
Daß es die Münze gibt heißt noch lange nicht, daß sie bald die gehört. Und mit Photoshop kann man so viel anstellen...
Das stimmt schon aber ich hatte immer Glück damit und alles ging ohne Probleme
Das Blaue trifft es allein denke ich, die Zeitung dürfte da kaum der springende Punkt gewesen sein. Die Illusion nehm ich dir kühnerweise mal. smilie_13 Ich denke man kann auch "ohne Sicherheiten" Glück haben, es gibt genug ehrliche Leute die mit naiven Käufern einen Handel vollziehen und keiner von beiden denkt auch nur einen Moment an Beschiss. Dann ist es wirklich nur noch das Tafelgeschäft von Auge zu Auge, was Sicherheit gibt, zumindest was die Transaktion betrifft.
Und ob Freund Pappnase auch hier im Forum unterwegs ist, weiß ich nicht. zumindest entstand der Kontakt nicht hier. Ausschließen kann ich das nicht.
Zukunft und Vergangenheit sind relativ,
denn jede Vergangenheit war einmal eine Zukunft und jede Zukunft wird einmal eine Vergangenheit sein... (Julian Max)

Beitrag 03.09.2012, 21:39

Knoxler
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 356
Registriert: 05.03.2011, 11:46
Wohnort: bei Fort Knox
Zum Handel hier selbst kann ich 2 positive Kontakte "abrechnen". Es geht wahrscheinlich nur nach dem Motto -Holzauge sei wachsam-. Ich weiß auch nicht, was in solchen Hirnen fehlt, um wildfremde, freundlich gesinnte Menschen mal eben zu bescheißen. Es ist doch was Schönes, wenn ich die Kohle aufs Konto krieg, dem anderen das Vereinbarte zukommen zu lassen, bzw. umgekehrt.


smilie_24 Knoxler

Antworten