5,- und 10,-DM Gedenkmünzen

Aktuelle Änderungen, Updates und News zum Gold.de Preisvergleich, Forum und den Kleinanzeigen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 02.09.2010, 09:40

Klingler1807
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 20.08.2010, 08:06
Wohnort: 55294 Bodenheim
Kann mir irgendjemand erklären warum die 5,-DM Gedenkmünzen so in den Keller Gefallen sind???
Habe in den 90ern die ersten 5 für annähernd 5000,-DM in Stgl-PP gekauft,und heute muss ich froh sein wenn ich für einen Eichendorff noch 400,-€ bekomme.
Woran liegt dieser rasante Verfall?

Beitrag 02.09.2010, 09:44

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 26.06.2010, 16:28
hallo, da hast du für überzogene preise gekauft. nehme ich an. lg

Beitrag 02.09.2010, 09:45

Spongebob
Ich würde eher sagen, dass die Dinger aktuell niemand haben will.
Wenn Du nicht verkaufen musst, versuche sie noch zu halten.
Der Markt ist da gerade eingebrochen.

Beitrag 02.09.2010, 09:49

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 26.06.2010, 16:28
rapi hat geschrieben:hallo, da hast du für überzogene preise gekauft. nehme ich an. lg
beim bay. münzkontor- kostet 579.- euro - eichendorff polierte platte ca. 800.- euro
dann kommt es auf die prägestelle an und den erhalt usw.

bei solchen münzen - muss man einen katalog haben - um zu sehen wie und was.
am besten mal frl. google nehmen und da nachsehen - wird alles erklärt.

Beitrag 02.09.2010, 18:12

detonic96
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 21.12.2009, 08:51
Wohnort: Hannover
habe auch festgestellt das der markt eingebrochen ist. gut für leute die ankaufen ;)

Beitrag 02.09.2010, 18:43

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 26.06.2010, 16:28
sind ja sammlermünzen - für die anlage ? das wird wohl das thema sein. schöne prägungen. lg

Beitrag 02.09.2010, 19:22

siggirabu
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 205
Registriert: 27.01.2010, 19:03
Wohnort: Dresden
Ich denke rapi hat Recht, vielleicht einfach ein "wenig" überteuert gekauft?

Liegt vllt auch an die "Konkurrenz" mit den aktuellen Silber 10ern?

Beitrag 02.09.2010, 19:52

Goldfinger
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 91
Registriert: 03.06.2010, 18:26
Guten Abend,

der Markt wurde und wird mit Neuerscheinungen seit 2001(Goldmark, € usw.) überschwemmt. Außerdem sterben wohl mehr Sammler/Anleger weg, wie sammeln anfangen.

Die Preise waren vor 15-20 Jahren eh total überzogen. 2500 DM für ein Germanisches Museum in St, bei 5Mark Ausgabepreis. smilie_18

smilie_23

Goldfinger

Beitrag 02.09.2010, 20:44

rapi
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 26.06.2010, 16:28
genau wie bei briefmarken- wenn schleusen geöffnet werden - hier münzen und bei den briefmarken - die deutsche post- dann leiden die preisen- und auch die sammler.
bei den münzen sind es die deutschen ab 1998 und bei den marken ab 1990.
hier bemerkenswerte steigerungen zu erziehlen in etwas zwanzig jahren schätze ich mal.
trotzdem- behalten. ist dann etwas für das auge.
lg

Beitrag 21.07.2011, 22:17

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
MDM lässt grüßen.
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Beitrag 22.07.2011, 10:30

Goldfuchs63
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 08.07.2011, 11:40
das stimmt....seit dem der Euro eingeführt wurde, sind alle vom DM Sammeln abgesprungen und die Euroeuphorie war im Gange. Wobei die Sammler die sich den ersten Vatikansatz gekauft haben und 1800euro bezahlt haben heute auch nur noch mit wenn überhaupt 500euro rechnen können......
Die Preise für die ersten 5DM Stücke waren extrem und man hat kaum welche in guten Erhaltungen bekommen. Jetzt müssen die die damals gekauft haben das ganze aussitzen. Es ist schließlich ein abgeschlossenes Sammelgebiet und wird wie die DDR Münzen irgendwann mal wieder kommen.

Gruß Goldfuchs63

Beitrag 22.07.2011, 14:40

Auriga
½ Unze Mitglied
Beiträge: 5
Registriert: 19.07.2011, 22:20
Wohnort: Oberammergau
Meine Güte!

Mein Opa hat 30 Jahre seines Rentnerdaseins Breifmarken gesammelt und auch mir eine Sammlung angelegt.
Was er da reingesteckt hat! Jeden Monat 500 DM ! Der Preis einer wohnung steckt da drin! und zehntausende Arbeitsstunden
Und was habe ich dafür bekommen ? 400 euro in der Auktion, mit der Begründung er habe nur die billigen marken gesammelt, die seien nichts wert.

Anstatt das er mal was schönes mit seiner Frau unternommen hätte. :roll:

Beitrag 22.07.2011, 15:47

tgwg
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 410
Registriert: 03.07.2011, 18:28
Auriga hat geschrieben:Meine Güte!

Mein Opa hat 30 Jahre seines Rentnerdaseins Breifmarken gesammelt und auch mir eine Sammlung angelegt.
Was er da reingesteckt hat! Jeden Monat 500 DM ! Der Preis einer wohnung steckt da drin! und zehntausende Arbeitsstunden
Und was habe ich dafür bekommen ? 400 euro in der Auktion, mit der Begründung er habe nur die billigen marken gesammelt, die seien nichts wert.

Anstatt das er mal was schönes mit seiner Frau unternommen hätte. :roll:
Das würde ich nicht so sehen. Er hat sich schließlich jahrzehntelang an seinen Briefmarken erfreut und daher genau die Rendite bekommen, für die ein Hobby da ist. Wenn ich jeden Winter ein paarmal Skifahren gehe, dann mache ich mit meinem Hobby auch keinen Gewinn. Alle paar Jahre muss ich sogar noch Geld für die Sperrmüllabfuhr bezahlen, um die alten ausrangierten Ski entsorgen zu lassen. Nur Briefmarkensammler (bin selber einer) denken immer, dass das Hobby zusätzlich noch Vermögen schaffen soll. Und mit den 5,- und 10,- DM Gedenkmünzen ist es eben genauso. Die haben wenigstens noch den Silberwert, doch ob es einen Sammlerwert gibt und ob dieser dauerhaft erhalten bleibt, das ist reine Spekulation. (Ich habe diese Münzen - bis auf die ersten fünf - übrigens trotzdem.)

Dass Dein Opa lieber etwas Schönes mit Deiner Oma hätte unternehmen sollen, ist natürlich etwas anderes. Das liegt aber außerhalb des Hobbys. Ich hoffe mal für beide, dass es trotzdem o.k. für beide war. Und: Dieses Argument gilt für alle hier: Sollten wir nicht lieber mit unseren Partnern in Urlaub fahren, statt EM zu kaufen. (Von mir aus sogar nach Griechenland, dann haben noch mehr etwas davon. :mrgreen:)

Beitrag 22.07.2011, 17:33

Benutzeravatar
Madman without a box
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 63
Registriert: 17.05.2011, 22:15
Wohnort: Vier Wände
goldundsilberfreak hat geschrieben:MDM lässt grüßen.
Das ist wieder so ein Fall, bei dem man eben auch "den Namen" mitbezahlt.
"Deutsche Münze". Schon sehr edel. Exklusiv. Und seriös. Singulär.

(bitte beachten: Hier folgt kein Smiley)

Ich nutze die regelmäßigen Angebote eigentlich nur als Hingucker und Appetizer - wenn mir eines der dort präsentierten Dingerchen gefällt, hole ich es mir für die Hälfte bei einem anderen Händler.

Das letzte waren ein paar hübsche Taler, weder zum Sammeln noch zum Anlegen, sondern zum Anschauen.

Alles, bloß keine "Collectionen" mehr.
*
Ein Großteil des Lebens entgleitet denen, die Schlechtes tun, der größtes Teil des Lebens denen, die gar nichts tun, das gesamte Leben aber denen, die etwas Belangloses tun. (Seneca)
*
Goodbye, Leadworth. Hello, everything! (The 11th Doctor)

Beitrag 22.07.2011, 18:12

regenbogendieb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 185
Registriert: 24.05.2011, 20:07
Auriga hat geschrieben:Meine Güte!

Mein Opa hat 30 Jahre seines Rentnerdaseins Breifmarken gesammelt und auch mir eine Sammlung angelegt.
Was er da reingesteckt hat! Jeden Monat 500 DM ! Der Preis einer wohnung steckt da drin! und zehntausende Arbeitsstunden
Und was habe ich dafür bekommen ? 400 euro in der Auktion, mit der Begründung er habe nur die billigen marken gesammelt, die seien nichts wert.

Anstatt das er mal was schönes mit seiner Frau unternommen hätte. :roll:
Briefmarkenpreise sind völlig im Keller. Kürzlich war in unserer Zeitung ein Interview mit einem Briefmarkenhändller der meinte die Leute kämen zu ihm mit einem Einfamilienhaus und gingen mti einem Türknauf wieder raus. Das meiste geht heute als Kiloware weg, quasi zum Altpapier-Preis.
Ein Grund für die Misere ist wohl auch der Umstand, daß 1969 Briefmarken für unbegrenzt gültig erklärt wurden. Mit dem Euro war es dann mit der unbegrenzten Gültigkeit Essig.

Dein Opa hätte Münzen sammeln sollen ;-)

Beitrag 22.07.2011, 18:44

ros20
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 74
Registriert: 22.03.2011, 15:54
Wohnort: Berlin
Klingler1807 hat geschrieben:Kann mir irgendjemand erklären warum die 5,-DM Gedenkmünzen so in den Keller Gefallen sind???
Habe in den 90ern die ersten 5 für annähernd 5000,-DM in Stgl-PP gekauft,und heute muss ich froh sein wenn ich für einen Eichendorff noch 400,-€ bekomme.
Woran liegt dieser rasante Verfall?
Ausserdem gibt es einfach zu viel Angebote. Früher war doch 1x im Jahr ne Börse und man wußte ganz genau, wenn ich jetzt nicht kaufe, dann muß ich wieder so lange warten. Heutzutage schau ich ins Internet und finde 10 bis 15 Angebote. Und wenn Sie mir zu teuer sind, dann schau ich nächste Woche wieder rein. Irgendwann wird schon einer mit dem Preis runtergehen...Als wirklicher Sammler bist du heute wirklich "voll am A....". Kriegst nix mehr für deine jahrzehntelange Arbeit und Investition.

Gruß ros20

Beitrag 24.07.2011, 20:15

Benutzeravatar
KROESUS
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1882
Registriert: 08.01.2011, 11:41
Die verkaufe ich ungefähr zum Weltmarktpreis Silber, derzeit 92 Cent/Gramm, also:

5DM bis 1979 mit 7g Feingehalt für 6,44€/Stück

10DM bis 1997 mit 9,69g Feingehalt für 8,91€/Stück

10DM ab 1998 mit14,34g Feingehalt für 13,19€/Stück

meistens sind immer 40 Stück in einer Rolle, von den neueren 10ern ab 1998 gibst nur noch einzelne

Bei Interesse BM

Beitrag 25.07.2011, 10:00

Benutzeravatar
goldundsilberfreak
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 267
Registriert: 20.01.2011, 18:15
Wofür gibt es Kleinanzeigen?
erfolgreich gehandelt mit:petnied,Isarfranz,Goldpanda(2 mal),franzv,Titan,carl,credo67

Antworten