Infotausch bei Münzschnäppchen

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team, Mod-Team

Antworten

Beitrag 24.05.2024, 08:49

Cardy
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 142
Registriert: 23.11.2016, 17:32
Da es recht schwierig ist, Silbermünzen für unter 30 Euro zu finden, hier ein Angebot für 29,69:

https://www.muenzkauf.de/shop/silbermue ... -2023.html

Beitrag 26.05.2024, 09:03

Aurargint
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 501
Registriert: 24.09.2012, 16:10
Koala
Einheit: 1 oz
Jahrgang: 2017
MP Edelmetalle
29,99 €

Beitrag 20.06.2024, 14:15

Benutzeravatar
VfL Bochum 1848
Gold-Guru
Beiträge: 5955
Registriert: 31.01.2015, 11:29
Wohnort: NRW
Bei Heubach gibts Maple Leaf, Krügerrand und Wiener Philharmoniker, jeweils 1 oz Gold, zum Spotpreis.
VfL Bochum? -Find ich gut!

Beitrag 20.06.2024, 21:02

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: 27.01.2020, 09:52
VfL Bochum 1848 hat geschrieben:
20.06.2024, 14:15
Bei Heubach gibts Maple Leaf, Krügerrand und Wiener Philharmoniker, jeweils 1 oz Gold, zum Spotpreis.
Schade.... hab aber tatsächlich Spottpreis gelesen.... Ich wollte es wahrscheinlich.... :mrgreen:
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 20.06.2024, 23:45

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Nun, was die Realität bei Händlerpreisen angeht, dürften beide Schreibweisen (mit "t" und "tt") so ziemlich identisch sein. :D
Interessanter als das Verhältnis der beiden Blechsorten zum Geld finde ich allerdings das Verhältnis zu anderen "Aktiva", Aktien, Immos usw..
Bin nur zu faul, da immer nachzugucken. Für Kauf- Verkaufentscheidungen wäre das schon wichtig für mich.

Beitrag 21.06.2024, 10:07

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Deichgraf hat geschrieben:
20.06.2024, 23:45
Nun, was die Realität bei Händlerpreisen angeht, dürften beide Schreibweisen (mit "t" und "tt") so ziemlich identisch sein. :D
Interessanter als das Verhältnis der beiden Blechsorten zum Geld finde ich allerdings das Verhältnis zu anderen "Aktiva", Aktien, Immos usw..
Bin nur zu faul, da immer nachzugucken. Für Kauf- Verkaufentscheidungen wäre das schon wichtig für mich.
Errechnest du dir das Ratio selbst? Was hälst du für plausible Kennzahlen?
Was für einen Zeitraum betrachtest du um eine Über - oder Unterbewertung zu vermuten? Und macht eine historische Betrachtung da überhaupt Sinn? (geänderte Rahmenbedingungen)

Sorry für das kryptische Schreiben. Aber ich denke für dich ist das kein Problem. 8)

mit interessiertem Gruß
Clint
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Beitrag 21.06.2024, 16:11

Benutzeravatar
Deichgraf
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 904
Registriert: 18.07.2011, 18:49
Klar, Frage ist verstanden. Die Antwort darauf muss man ja auch sich selbst geben können. :wink:
Nur wäre das hier ziemlich aufwendig. Es müsste erst eine gemeinsame Ausgangsbasis erarbeitet werden.
Ich probiers mal so:
1) Wenn mein Arbeitspensum und der Lohn etwa gleich bleiben, bewerte ich das Gold in Geld (= meine Arbeit).
2) Geld ist keine gute Referenz fürs Gold. Ob das Metall teurer, oder das Geld billiger geworden ist, läßt sich nicht klar erkennen.
3)Wenn "new credits" (Greenspan) fließen, kann wie blöd gekauft werden. Alles steigt. Immos, Gold, Aktien. Zusätzliche Käufe auf Pump bis unendlich. :wink: Blasenbildung inklusive, Verkaufsdruck, wenn Kredite fällig werden.
Ohne "new credits" muss zur Vermögensumschichtung erst verkauft werden (z.B. die Immo), bevor gekauft werden kann (z.B. Gold, Aktie). Steigende Preise für B nur mit sinkenden Preisen für A möglich.
4) Gold ist Aktivum der letzten Wahl, aber auch "Universalaktivum" da 0 Erträge (Mietzins, Dividende,...). Aber: chemisch beständig, rar, nicht standortabhängig (wie Immo), keine regionale Abhängigkeit, mobil, nicht abhängig von "Auftragslage" , Konjunktur,(Aktie).

Es hat sich mal jemand die Mühe gemacht, ein Wertedreieck auf der Zeitachse zu verfolgen: Goldunze, Immo, Nahrung für 1 jahr. Zum Zeitpunkt tx (nach WK2???) galt: 1 Immo = 7oz = 6Monate normale Ernährung für 1 Person.
Heute etwa: 1 Immo = 120oz = 50 Jahre normale Ernährung für 1 Person.

Die Stärke des Goldes wäre in der relativen Stärke zu anderen Vermögenswerten besser zu erkennen als im POG ,und diese Entwicklung hätte eine höhere Aussagekraft als der Preis in Geld.
Auch ohne Papiergold können Händler einen "Nachfrageanstieg" (der Kleinen) vermelden, und trotzdem sinkt der Spot, wenn die Großen ohne Neukredite in ertragabschmeißende Aktiva (Aktien) gehen. Der Aufschlag beim Händler könnte etwas steigen, ja, ok.
Da meine Käufe längst abgeschlossen sind und Verkaufsgedanken nicht anstehen, beschäftige ich mich auch nicht näher damit.

Hoffe, Dir mit die Infos ausreichend jedient zu haben! :D

Beitrag 21.06.2024, 16:52

Eastwood
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1041
Registriert: 27.01.2020, 09:52
Deichgraf hat geschrieben:
21.06.2024, 16:11

Hoffe, Dir mit die Infos ausreichend jedient zu haben! :D
Uff jeden, Danke.
Willy Brandt 1968: "Wer einmal mit dem Notstand spielen sollte, um die Freiheit einzuschränken, wird meine Freunde und mich auf den Barrikaden der Demokratie finden, und dies ist ganz wörtlich gemeint.“

Antworten