Quereinsteiger

Günstige Angebote bei Auktionshäusern und Online-Shops, Sonder-Aktionen von Händlern, Geheimtipps und kuriose Versteigerungen

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 27.01.2015, 16:04

andreash
1 Unze Mitglied
Beiträge: 11
Registriert: 11.11.2013, 14:45
Wohnort: Berlin
Das passt nich hundertprozentig zum Thema, aber sind hier nicht auch ein paar Leute, die nicht nur Gold oder Edelmetalle, sondern Wertgegenstände generell sammeln? Ich habe mehrere Stapel alte Briefmarken geerbt und würde gerne den Wert derselben schätzen lassen. Hat da eventuell jemand einen Ratschlag?

Vielen Dank

Beitrag 27.01.2015, 17:14

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
andreash hat geschrieben:Das passt nich hundertprozentig zum Thema, ... Hat da eventuell jemand einen Ratschlag? Vielen Dank
ROT: das passt gar nicht zum Thema....

Icke habe sogar mehrere Rat-SCHLÄGE:
1. gibt es hier die sogenannten FAQ
2. eine Stichwortsuche
3.Mitglieder helfen Mitgliedern als Schwerpunkt
4.und letzer...geh zum Fachhändler für "bedrucktes Papier" und laß
den Schatz schätzen smilie_24
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Beitrag 27.01.2015, 17:23

Benutzeravatar
IrresDing
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1207
Registriert: 12.02.2012, 01:12
Wohnort: im Grabe ruht sie
andreash hat geschrieben:Das passt nich hundertprozentig zum Thema, aber sind hier nicht auch ein paar Leute, die nicht nur Gold oder Edelmetalle, sondern Wertgegenstände generell sammeln? Ich habe mehrere Stapel alte Briefmarken geerbt und würde gerne den Wert derselben schätzen lassen. Hat da eventuell jemand einen Ratschlag?

Vielen Dank
Es gibt Foren für Philatelie im Internet, bei denen du ganz gut beraten wirst. Grundsätzlich gilt: Je bunter die Briefmarken sind, desto wertloser sind sie auch. smilie_11 Warum erinnert mich das immer an die bunt bedruckten Scheiben der "neuen Numismatik"?
"Gleich und gleich gesellt sich gern", sagt der Volksmund. Ich sehe wenig gleiches. LG und bye.

Beitrag 27.01.2015, 17:43

san agustin
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 619
Registriert: 09.01.2011, 16:50
ich möchte dich jetzt nicht in Selbstmordgedanken treiben,
aber ich habe schon des Öfteren auf Flohmärkten beobachtet, dass man
dem pöbeln ganze Briefmarkenalben verschenken wollte - ohne erfolg smilie_02

spass beiseite: alles nach dem I. Weltkrieg ist quasi schrott - zu 99 %

schade um die Zeiten, wo briefmarkensammeln angesagt und IN war
heute spielt die Jugend mit playstation und schlagen sich die köpfe ein :(
mehrmals hier schon gehandelt / bekannt auch mit selben avatar auf SILBER.DE

Beitrag 28.01.2015, 14:55

chillivanilli
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 24.04.2012, 08:09
Blöd gelaufen, dass du ausgerechnet das vererbt bekommst, was irgendwie jeder zweite Sammelt :wink: Ich würde zu jemanden hingehen, der sich damit auskennt. Briefmarken bewerten http://www.briefmarkenankauf.reinhardfi ... arken.html lassen, solltest du echt nur von Experten machen lassen. Heutzutage gibt es genügend schwarze Schafe. Frag am besten bei mehreren Ankäufer an.

Beitrag 28.01.2015, 16:05

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1549
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Das Verhältnis

Briefmarkengeschäfte : Goldankaufsshops

ist antiproportional.

Briefmarkensammeln ist in unserer schnelllebigen Zeit sowas von out ...

Verkauf und kauf EM oder sowas und gut ist.
Es sei denn, du hängst dran, weil es das einzige Erbstück deines Uropas ist.


smilie_03

Beitrag 28.01.2015, 16:56

Argasos
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 75
Registriert: 25.02.2013, 20:59
Ich habe das früher als Kind und Jugendlicher geliebt, Briefmarken ablösen, trocknen, einsortieren, sammeln und tauschen. Unabhängig vom Wert, das hatte was.
Aus der Mode ist das, ja leider.
Aber vll. kommt so eine Zeit ja mal wieder? Ich würde die Alben an deiner Stelle durchsehen und die Marken die dir wertvoll erscheinen mal googlen oder du scanst die Seiten ein und lädst sie in nem Forum hoch. Du bekommst dort einen groben Eindruck ob was dabei ist.

Händler kommen dir alle mit dem Argument von wegen alles nach 1. WK ist Schrott und bezahlen dann nichts. Ist auch nicht mehr so viel wert, aber verschenken solltest du sie auch nicht. Dann lieber weglegen, stören ja nicht und sind ein schönes Andenken.

Beitrag 28.01.2015, 18:37

asmodeus
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 02.01.2014, 18:22
Ist wie bei allen Dingen. Die Numismatik hat auch Schwierigkeiten mit dem Nachwuchs. So langweilig sind Briefmarken nicht.

www.philaforum.de
www.philaseiten.de

Mußt Dich anmelden und stelle gute Scans. Wo wohnst Du? Ich kann Dir auch Marken bewerten bzw. Tips geben.

Beitrag 28.01.2015, 18:40

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Briefmarken unbedingt aufheben, den Brennwert kann man womöglich irgendwann brauchen... smilie_13

Beitrag 28.01.2015, 18:51

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Goldhamster79 hat geschrieben:Briefmarken unbedingt aufheben, den Brennwert kann man womöglich irgendwann brauchen... smilie_13
Gern immer+immer wieder verbreitet und dennoch schlicht falsch!

Richtig ist daß die Zahl der Sammler seit den 70ern/80ernmassiv zurückgegangen ist und daß Massenware und auch mittlere Werte massiv verloren haben.

Bei E C H T E N Spitzen schaut das allerdings völlig anders aus!Die Gemeinde ist (wesentlich) kleiner,aber eben finanzstärker und Qualitätsbewußter.

Tendenz:

Massenware: Fall für die Bucht und albenweise auf ein paar € hoffen.

Die bessere Mitte:Instabil bis langfristig eher fallend.

Die wirklichen Spitzen:Weiter steigend!

Daß die übergroße Mehrzahl der Sammlungen nicht in die letztere Gruppe fällt bleibt unbestritten.

Beitrag 28.01.2015, 19:23

asmodeus
1 Unze Mitglied
Beiträge: 19
Registriert: 02.01.2014, 18:22
Verbrennen? Eine dümmere Aussage habe ich auch noch nie gehört! Spaß am Sammeln ist das A und O. Jedes Hobby kostet Geld- bei vielen ist es ein Verlustgeschäft, aber man hat seine Freude. Bei Briefmarken ist es so eine Sache- wie oben geschrieben, gibt es für bestimmte Werte eine Werterhaltung oder Zuwachs. Ich beschränke mich nur auf die Klassik von Großbritannien und der Werterhalt-/steigerung ist beträchtlich. Wenn man nach Schnäppchen ausschau hält, dann kann man auch noch mit fetten Gewinn verkaufen.

Jugend zum Sammeln fördern ist wichtig- egal ob Münzen oder Briefmarken!

Beitrag 28.01.2015, 19:28

Klecks
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1533
Registriert: 28.11.2011, 14:16
@ Quinar: Ich glaub, du hast beim Wort Brennwert etwas wichtiges überlesen...
Der goldige Hamster meinte das wohl eher so:
[img]https://derhammer123.files.wordpress.co ... n-1923.jpg[/img]

smilie_06

@ asmodeus: Nicht jeder Post hier ist bierernst gemeint... :roll:
Das Leben ist zu kurz, um alle Fehler selber zu machen.

Beitrag 28.01.2015, 19:34

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Klecks hat geschrieben:@ Quinar: Ich glaub, du hast beim Wort Brennwert etwas wichtiges überlesen...
Der goldige Hamster meinte das wohl eher so:
[img]https://derhammer123.files.wordpress.co ... n-1923.jpg[/img]

smilie_06

@ asmodeus: Nicht jeder Post hier ist bierernst gemeint... :roll:
Da ich mir die Socken nicht mit der Rohrzange anziehe war durchaus sonnenklar wie es gemeint war.

Wenn diese pauschal falsche Aussage nicht permanent durchs Netz geisterte hätte ich wohl einfach geschwiegen(wie zu so vielem andern Unfug auch).

Auch ohne das Nuhrzitat zackige Grüße. smilie_17

Beitrag 28.01.2015, 19:41

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4080
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Na wenigstens Klecks versteht mich, der Rest sind wohl Frauen smilie_20


Der innere Wert einer Briefmarke ist auch nur das Material, genauso wie bei den Baumwolllappen der EUdSSR und den Federal Illusion Notes.

Jeder Sammlerwert / -aufschlag ist nur Wohlstandserscheinung einer Interessentengruppe deren untere Stufen der maslow'schen Bedürfnishierarchie lange befriedigt sind. Die Geschichte zeigt uns, dass man nicht mit der Beständigkeit dieses Zustandes rechnen sollte, erst recht nicht unter den weltweit herrschenden Geldsystemen.



Bierernst ist immer gut, solange Ernst es nicht alleine trinkt smilie_02

smilie_57

vom [s]Putin[/s] Maslow-Versteher
Falls Sie in einem Land leben, in dem Sie für das Fischen ohne Anglerschein bestraft werden,
jedoch nicht für den illegalen Grenzübertritt ohne gültigen Reisepass,
dann haben Sie das volle Recht zu sagen, dieses Land wird von Idioten regiert.
M. Zeman

Beitrag 28.01.2015, 19:55

Quinar
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 624
Registriert: 05.01.2012, 02:22
Goldhamster79 hat geschrieben:.

Jeder Sammlerwert / -aufschlag ist nur Wohlstandserscheinung einer Interessentengruppe deren untere Stufen der maslow'schen Bedürfnishierarchie lange befriedigt sind.
Sobald Du das männliche Herumkugeln am Boden beendet hast darfst Du diese bedeutungsschwandere Erkenntniss auch auf Picassos,Gaugins,antike Statuen, etc. etc.übertragen und dort hopfenernstig hinsichtlich ihrer Relevanz im Hinblick auf das Fadenthema überprüfen.

smilie_29

Beitrag 28.01.2015, 20:11

Benutzeravatar
Titan
Gold-Guru
Beiträge: 3907
Registriert: 07.03.2011, 13:15
Wohnort: Berlin
Quinar hat geschrieben: Sobald Du das männliche Herumkugeln am Boden beendet hast darfst Du diese bedeutungsschwangere Erkenntniss auch auf Picassos,Gaugins,antike Statuen, etc. etc.übertragen und dort hopfenernstig hinsichtlich ihrer Relevanz im Hinblick auf das Fadenthema überprüfen.
Zustimmung smilie_01
Das gilt auch für die Numismatik
Beispiel ganz spontan ausgewählt,da ja morgen große Auktion vor der WMF in Berlin
stattfindet:
https://www.kuenker.de/en/auktionen/stueck/65317
Interessant dabei ist auch hier die Geschichte,wieso es diese Münze überhaupt gibt
smilie_01
T.
"Das Leben ist Schwingung.Verändere Deine Schwingungen--
und Du veränderst Dein Leben"
"Die kürzesten Wörter ( ja,nein ) erfordern das meiste
Nachdenken"
Pythagoras von Samos

Antworten