Die Suche ergab 1375 Treffer

von Geldsammler
11.08.2015, 22:03
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Goldminen-Industrie ist Toast
Antworten: 2
Zugriffe: 1027

Kann ich nicht ganz nachvollziehen. Denn einer der wichtigsten Kostenposten ist wohl die Energie. Und die Ölpreise sind gerade im Keller. Also dürfte da noch Luft nach unten sein. Großes Geheule. Schließt lieber ein paar unrentable Minen. Das stützt den Preis.
von Geldsammler
10.08.2015, 15:47
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Inflation & Deflation - Stammfaden
Antworten: 403
Zugriffe: 108187

Venezuela? Ahh, könnten wir auch in die EU aufnehmen!

Ich meinte Deinen vorherigen Post. Sorry für die Missverständnisse.
von Geldsammler
10.08.2015, 15:13
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Inflation & Deflation - Stammfaden
Antworten: 403
Zugriffe: 108187

"Inflation in Euroland" – wenn ich so etwas undifferenziertes schon lese! Schon wieder wird Inflation mit ihren Folgen verwechselt. Egal: Während wir in Krisenländern Preiseinbrüche auf breiter Front haben, wird das Leben in anderen Gegenden nach wie vor teurer. Und wenn die Preissteigerung in Eurol...
von Geldsammler
07.08.2015, 15:06
Forum: Diskussionen zu Gold, Silber und Edelmetallen
Thema: Goldpreis und Lösung der Krise
Antworten: 6
Zugriffe: 2425

Und zusätzlich:
- echten Steuerwettbewerb und Steuern runter! Denn was bringen niedrige Preise, wenn nicht genügend Geld bleibt, um sie bezahlen zu können
von Geldsammler
05.08.2015, 18:48
Forum: Neues & Mitteilungen
Thema: 5 Euro Münze Deutschland 2016
Antworten: 38
Zugriffe: 13530

Das könnte sich zum Sammlerstück entwickeln. Ist schließlich kurz vor der Währungsreform. Und jeder will dann den Dreck in neues Geld umtauschen. smilie_07
von Geldsammler
05.08.2015, 18:46
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

Hallo Titan,ich meinte mit Staat den Gesetzgeber. Denn dort ist das erst mal rechtlich geregelt. Wer die Gesetze im Hintergrund mauschelt und wem sie tatsächlich nützen war bei meinen Ausführungen ohne Belang. Klecks: Wahrscheinlich hast Du recht. Die Schafe freuen sich einfach auf die regelmäßige S...
von Geldsammler
05.08.2015, 14:37
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

Genau dieser Zwang war aber gar nicht nötig. Die Leute wollten nur in den Laden gehen und mit Geld bezahlen können, von Tauschgeschäften an der Hintetür wollte keiner mehr was wissen. Der Schwarmarkt trocknete von selbst aus, ganz ohne staatlichen Zwang. Die Menschen wollten keinen Zigarettentausch...
von Geldsammler
05.08.2015, 08:55
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

Hallo Klecks: Unter Zwang verstehe ich natürlich auch, dass man andere Zahlungsmittel und -formen hart bestraft, wie es bei den Schwarzmarktgeschäften der Fall war. Erst mit der neuen D-Mark konnte wieder legal gekauft werden. Klar, dass sie begeistert angenommen wurde. Denn die Verfügbarkeit war ja...
von Geldsammler
03.08.2015, 08:31
Forum: Hilfe und Fragen zum Forum
Thema: Mögliche Betrugsfälle im Forum?
Antworten: 68
Zugriffe: 15765

Hallo Olso, beim Gold gebe ich Dir recht. Da ist wirklich der Händler oft die bessere und sicherere Alternative. Bei Silber schaut es durch die Mehrwertsteuer schon wieder anders aus. Da bekommt man oft deutlich bessere Preise bei Privatangeboten, von denen dennoch beide Seiten profitieren.
von Geldsammler
03.08.2015, 08:28
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

Im Gegenteil nehmen die Leute in der Krise begierig JEDES Zahlungsmittel an. So einfach sehe ich das nicht. Schließlich wird die Währung ja vorgeschrieben und gleichzeitig Schwarzmarktgeschäfte, also Tauschhandel, bei denen bestimmte Artikel Geldfunktion übernehmen, hart geahndet. Das Vertrauen mus...
von Geldsammler
02.08.2015, 21:28
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

das würde ja bedeuten, dass Kriege ausschließlich zur Kaschierung von bevorstehenden wirtschaftlichen Kollapsen angezettelt wurden. Ich habe "entweder" und "oder" in meinem Satz verwendet. Du beziehst Dich nur auf die Kaschierung. Den Krieg als Ursache einer Wirtschaftskrise (kostet ja nicht nur Ge...
von Geldsammler
02.08.2015, 18:03
Forum: Hilfe und Fragen zum Forum
Thema: Mögliche Betrugsfälle im Forum?
Antworten: 68
Zugriffe: 15765

Ich bin bisher nicht bewertet, will das auch gar nicht. Denn letztlich geht es niemanden etwas an. Und habe schon mit einigen hier Geschäfte gemacht. Alles nette Geschäftspartner mit bereits guten Bewertungen. Da ich aber nur bar und mit direkter Übergabe handle, gebe ich gerne Newcomern eine Chance...
von Geldsammler
02.08.2015, 17:56
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

Ich glaube, Du hast das etwas missverständlich ausgedrückt: Die Kriege führten entweder zu wirtschaftlichen Zusammenbrüchen oder mit ihnen wurde der bevorstehende Zusammenbruch verursacht durch Misswirtschaft und Schuldenmacherei kaschiert. Wenn man den Krieg gewann, konnte man mit etwas Glück noch ...
von Geldsammler
02.08.2015, 13:52
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

Erspare uns doch wahlweise Deinen Zynismus oder Deine Wirklichkeitsfremdheit lieber AuCluster! Ich meinte im Übrigen nicht die Währung Euro, sondern das Zentralbank-Fiat-Geldsystem mit seiner Geldschöpfung durch die Banken und als Spielball politischer und Machtinteressen. Ich denke Ladon ging es au...
von Geldsammler
02.08.2015, 10:11
Forum: Aktuelles zu Wirtschaft, Börse und Nachrichten
Thema: Die Schwarzmarktzeit 1945-1948
Antworten: 47
Zugriffe: 7216

@Ladon: Solange niemand kapiert, dass das Geldsystem Ursache und nicht Symptom für den Zusammenbruch ist, wird sich daran leider bichts ändern.
von Geldsammler
31.07.2015, 14:09
Forum: Diskussionen zu Gold, Silber und Edelmetallen
Thema: Goldpreisprognosen II
Antworten: 5771
Zugriffe: 1047808

Interessante Hintergrundinformation zur Kostenstruktur bei der Gold- und Silberförderung. Leider setzt der Autor die Kosten mit Wert gleich. Eine Möglichkeit für den aktuell niedrigen Goldpreis: die niedrigeren Ölpreise, die sich auf die Förderkosten auswirken. Hat zwar auch ein paar Haken, die Theo...
von Geldsammler
31.07.2015, 12:48
Forum: Diskussionen zu Gold, Silber und Edelmetallen
Thema: Goldpreisprognosen II
Antworten: 5771
Zugriffe: 1047808

@ Klecks: Das mit den 2% Zuwachs pro Jahr habe ich auch im Kopf (habe aber noch nicht nachgezählt). Allerdings kommt es bei einem Abrutschen der Preise unter die Förderkosten oder in deren Nähe darauf an, wie sich die Halter der 98% des vorhandenen Goldes verhalten (es wird ja nahezu nicht "verbrauc...
von Geldsammler
31.07.2015, 11:42
Forum: Diskussionen zu Gold, Silber und Edelmetallen
Thema: Goldpreisprognosen II
Antworten: 5771
Zugriffe: 1047808

Dass er es kann, weiß ich auch. Danke für den schlauen Hinweis. Warum er es meist eben nicht und vor allem dauerhaft nicht macht, hat gute Gründe: - Nicht mehr rentable Minen schließen - Daraufhin verringert sich das Angebot bei neuem Material - Die Folge bei gleicher Nachfrage, aber auch bei Spekul...
von Geldsammler
31.07.2015, 10:46
Forum: Schnäppchen, Tiefstpreise und Auktionen
Thema: Infotausch bei Münzschnäppchen
Antworten: 2001
Zugriffe: 750774

Bitte nicht vergessen: Die Händler können sich über Hedges gegen fallende Preise versichern. Das kostet zwar, aber mindert das Kursrisiko. Ich habe mal einen Händler bei München gefragt, der hat mir das bestätigt. Damit bleiben die konkurrenzfähig und haben das Zeug trotzdem auf Lager. Im Zweifel ei...
von Geldsammler
31.07.2015, 10:37
Forum: Diskussionen zu Gold, Silber und Edelmetallen
Thema: Goldpreisprognosen II
Antworten: 5771
Zugriffe: 1047808

Das mit den Förder- und Produktionskosten relativiert sich natürlich insoweit, dass nur ein Bruchteil des Goldes wirklich neu gefördert wird. Der Rest muss nur umgeschmolzen und transportiert werden. Insofern ein Denkfehler, auch von mir. Eine theoretische Unterschreitung des Marktpreises unter die ...