Diskussionen zu Gold, Silber und Wirtschaft. Willkommen im Forum von Gold.de Preisvergleich für Gold und Silber - sowie im Marktplatz
(private Angebote und Gesuche) mit Edelmetallen, Münzen, Barren und Zubehör.
FORUM LOGIN
Zugangsdaten vergessen? Hier klicken
NEU HIER?
Als registriertes Mitglied hast du vollen Zugriff auf
alle Funktionen des Forums und den privaten Marktplatz.
vom: 29.10.2017, 22:04
Ken.Guru Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
teilzitat: Mehrgoldfüralle

Denn sie sind ja dümmer, fauler und undisziplinierter als wir. Hätten sie den Leistungswillen, den Verstand und die Disziplin wie wir, ginge es ihnen genau so gut. Logisch, nicht wahr?

ja, ich hab mir das auch schon so gedacht. smilie_01 Mr. Green

mit faulheit, undiszipliniertheit sowie unverstand hat noch nie irgendwer was gerissen. dummerweise sind es meist die staaten mit den meisten rohstoffreserven die es verkacken, siehe venezuale, afrikanische rohstoffreiche länder, südafrika nach rausschmiss der weisen minderheit, zum teil auch russland ................ den rest habe ich glaub ich schon erörtert. smilie_02
_________________
Die Diskussion mit verbildeten Akademikern und von sich überzeugten Ekschperten ist das Schlimmste was man sich nach Zahnschmerzen vorstellen kann.

Ha Ke Feng
alter chinesischer Philosoph
vom: 30.10.2017, 06:25
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Eine solche Ansammlung von vorurteilsbeladenen Phrasen wie hier, habe ich selten gelesen.

Argumente sind da vergebene Liebesmüh'. Sie sind wie ein Glas Wasser, in den Ozean geschüttet, um den Salzgehalt zu vermindern.


Aus gegebenen Gründen und gleich mal vorweg:
Dieses Posting spricht niemanden direkt an. Es ist mein Eindruck nach dem Überfliegen.

_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 30.10.2017, 08:24
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Das hier
https://www.infosperber.ch/Artikel/....-Kinderarbeit-Tierhaltung
ist sicher eine krasse Ausnahme. Niemals würden wir jemanden übervorteilen oder gar ausbeuten.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 30.10.2017, 08:30
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Ken.Guru
Zitat:
dummerweise sind es meist die staaten mit den meisten rohstoffreserven die es verkacken


Könnte das auch daran liegen, dass diese Länder die meiste "Aufmerksamkeit" der freien Welt und der großen Konzerne genießen? Ich mein ja bloß.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 30.10.2017, 09:26
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
'...Afrika hat aufgrund der Verrechnungspreise in den Verträgen nicht die Spur einer Chance jemals auf einem grünen Zweig zu kommen. Bedenkt man, dass in Afrika etwa eine Milliarde Menschen leben, von denen sogar etwa 50% jünger als 15 Jahre sind, kann entweder eine riesige humanitäre Katastrophe oder eine fürchterliche Gegenkraft als sicher angenommen werden. Was Afrika braucht sind nicht Waldorflehrer, die sich darüber freuen, dass die Menschen eine altertümliche Tafel mit Kreide bekommen, sondern Menschen, die Afrika auf Augenhöhe wahrnehmen und mit den Regierungen und Menschen vor Ort Verträge aushandeln, die das Wort „fair“ verdient haben. Es geht darum, dass der Kapitalabfluss aus Afrika wenn nicht gestoppt, so doch wenigsten auf ein vernünftiges Maß reduziert werden kann. Afrika ist reich, nur landet dieser Reichtum am Ende nicht da, wo er geschöpft wird.'

https://www.freitag.de/autoren/just....inent-ausgepluendert-wird

Ich dachte eigentlich, dass dies zumindest common sense wäre...
_________________
*Now back to the future and forward to the past*NMZS
vom: 30.10.2017, 09:46
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Siesta
smilie_01
Common sense ist das deshalb nicht, weil die gepflegten Vorurteile sehr tief sitzen. Um das ernst zu nehmen müsste man ja -oh Gott- sich informieren und käme mit einem Mindestmaß an Verstand zu ganz anderen Schlüssen als bisher. Wer solche Dinge nicht weiß und gleichzeitig informierten, aufgeklärten Menschen ein marxistisches Weltbild unterstellt, kann einem nur noch leid tun.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 30.10.2017, 15:10
gullaldr Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Möglichenfalls bin ich mit dem Anwurf gemeint, dass ich derjenige mit "Vorurteilen" wäre, im Gegensatz zu anderen, die sich als "informierte, aufgeklärte Menschen" betrachten. Keine Ahnung, ich gehe nicht darauf ein.

Der Artikel aus dem "Freitag" (übrigens hervorgegangen aus der Fusion einer DDR- und einer DKP-Zeitung) weist bei aller berechtigten Kritik an Land Grabbing und Knebelverträgen nicht auf den in ihm enthaltenen Grundwiderspruch hin. Zum einen soll man "mit den Regierungen und Menschen vor Ort Verträge aushandeln", zum anderen schreibt er von den "korrupten Eliten". Letztere stellen aber nun einmal in der Regel die Regierungen und auch viele Ansprechpartner vor Ort. Zugleich werden keine Maßnahmen zur Eindämmung des in dem Artikel angesprochenen Bevölkerungswachstums genannt. So lange aber nicht die Bevölkerungsexplosion eingedämmt wird und so lange die Länder von Leuten regiert werden, die die Gelder aus dem Land auf Auslandskonten ziehen und sich einen Luxus-Fuhrpark vor das Haus stellen, sind alle Hoffnungen in "faire Verträge" naiv. Was also tun? In die Souveränität dieser Staaten eingreifen, den Regierungen das Heft aus der Hand nehmen? Sie den Chinesen überlassen, die weniger Skrupel haben? Militärintervention und Installierung einer westlichen Besatzungsherrschaft (diesmal nicht aus Gründen kolonialistischer Rohstoffnutzung, sondern um faire Löhne zu bringen)?
vom: 30.10.2017, 16:35
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gut erkannt, @gullaldr, du bist gemeint. Ich lese den Freitag, sogar als Papier. Ich weiß nicht, woraus der hervorgegangen ist. Ich weiß aber, dass der Chefredakteur der Sohn eines Journalisten ist, der für wahrheitsgemäße Berichterstattung ins Gefängnis geworfen wurde. In Deutschland, nicht in Afrika.

Was nun die angesprochenen Regimes angeht, so wissen die nicht einseitig informierten Menschen, dass Freiheits- und Unabhängigkeitsbewegungen regelmäßig unterdrückt und bekämpft werden. Falls du mehr darüber wissen willst, was ich bezweifle, dann befasse dich mal mit "Killing Hope" von William Blum. Es ist halt erheblich leichter mit Militärjuntas und Diktaturen vorteilhafte Geschäfte zu machen.

Die Bevölkerungszunahme in armen Ländern wurde in diesem Forum schon ausgiebig erörtert. Das lässt sich nicht durch Kritik lösen, sondern durch Aufklärung und zunehmenden Wohlstand.

Ich finde es im Übrigen nahezu unerträglich arrogant, Menschen mit einem anderem Weltbild als deinem ewig gestrigen als marxistisch indoktriniert, noch dazu herablassend "schuldlos", quasi als Opfer von Propaganda, zu bezeichnen. Denk mal drüber nach, ob nicht du das Propagandaopfer bist.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 31.10.2017, 04:25
gullaldr Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mehrgoldfüralle hat Folgendes geschrieben:
Ich lese den Freitag, sogar als Papier. Ich weiß nicht, woraus der hervorgegangen ist. Ich weiß aber, dass der Chefredakteur der Sohn eines Journalisten ist...


Mein herzliches Beileid.

Mehrgoldfüralle hat Folgendes geschrieben:
Ich finde es im Übrigen nahezu unerträglich...


Wenn Du wüsstest, was ich jeden Tag so für unerträglich halte. Mein Tipp als kleine Lebensweisheit: Einfach irgendwie damit leben lernen.
vom: 31.10.2017, 06:21
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
So, jetzt kommt der Waldorf-Ladon um die Ecke smilie_20

Macht mal langsam.
Sich auf beiden Seiten des Spektrums zu "informieren" hat noch keinem geschadet.
Wenn einstmals rechte Sprüche heute nicht mehr als prinzipielles No-Go gesehen werden, dann findet das hier oft großen Zuspruch. Manchmal ist das auch richtig, denn etwas bloß deswegen als "schlecht" einzuordnen, weil es "schlecht" benutzt wurde, ist tatsächlich Quatsch. Da müsste man ja die Autobahnen abbauen.

In dem Augenblick, wo man jedoch die Info-Basis einer Aussage einfach abtut, ist man gefährlich nahe daran sich in die bequeme Infoblase zu begeben, wo man nur noch Bestätigung findet.

Wenn alle was raten, dann mache ich das jetzt auch:
Einfach mal posten, komplett ohne jemanden direkt oder persönlich anzusprechen. Nur zur Sache.

_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 31.10.2017, 14:35
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
gullaldr hat Folgendes geschrieben:
Mehrgoldfüralle hat Folgendes geschrieben:
Ich lese den Freitag, sogar als Papier. Ich weiß nicht, woraus der hervorgegangen ist. Ich weiß aber, dass der Chefredakteur der Sohn eines Journalisten ist...


Mein herzliches Beileid...


Dein Beileid ist nicht vonnöten. Auch wenn Du es nicht wahrhaben willst und von Deiner Kernthese damit ablenkst, handelt es sich um eine seriöse Quelle. Todenhöfer ( der Herausgeber ) ist CDU-Mitglied und zwar eher vom rechten Spektrum und Augstein bringt wohl auch einiges an Renomee mit, auch wenn er eher dem linken Spektrum zuzuordnen ist.

Ich empfinde Deinen Versuch, die Quelle zu diskreditieren, als nicht redlich...
_________________
*Now back to the future and forward to the past*NMZS
vom: 31.10.2017, 22:29
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Siesta
Gut gemeint, hat aber leider keinen Zweck. So ein festgefügtes Weltbild ist nicht zu erschüttern. Diskussion geht anders, manchmal aber gar nicht.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 04.11.2017, 21:19
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Versuch, zum Thema zurück zu kommen. Angesichts der rapide wachsenden Verschuldung ist das hier
http://der-klare-blick.com/?p=36595
besonders interessant, finde ich.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 05.11.2017, 16:52
Sapnovela Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Siesta hat Folgendes geschrieben:
Todenhöfer ( der Herausgeber ) ist CDU-Mitglied und zwar eher vom rechten Spektrum und Augstein bringt wohl auch einiges an Renomee mit, auch wenn er eher dem linken Spektrum zuzuordnen ist.


"Zum Jahresanfang 2017 schuf Augstein das „überlebte“ Amt des Herausgebers neu und bestellte Jürgen Todenhöfer dazu. Dessen Funktion beschränkt sich laut Augsteins Aussage in einem Interview der taz darauf, dass Todenhöfer die Chefredaktion berät und in die Konferenzen kommen darf."

https://de.wikipedia.org/wiki/Der_F...._.C3.84ra_Todenh.C3.B6fer

smilie_12
vom: 05.11.2017, 23:02
lifesgood Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Hab mir gerade in der ARD die Dokumentation "Paradise Papers" angesehen.

Das ist schon wirklich pervers, was da abgeht und wie da, wo die Riesengewinne entstehen, Steuern "vermieden" werden.

lifesgood
_________________
Begib Dich nie auf das Niveau eines Idioten ...
vom: 06.11.2017, 07:28
glaubnix Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Moin, ja sicher habe ich das gesehen, aber gewundert hat es mich nicht.
Wer sich ein bisschen im Netz informiert weiß doch im Grunde was läuft.

Ich frage mich an der Stelle eigentlich nur noch wie das alles weiter geht.
Ob es irgendwann mal eine größere Öffentlichkeit merkt, das es immer die selbe Gruppe Menschen ist die die Probleme verursachen, national wie international.
Es ist die Gruppe der Superreichen, der selbsternannten " Elite", die zum einen Länder ausbeuten, zerstören und damit Flüchtlingsströme auslösen, und die Länder in der sie ihre Gewinne generieren die Allgemeinheit um ihren Anteil, die Steuern betrügt.
Nicht weniger verachtenswert deren Helfer und Profiteure die von ihrem Judaslohn in prima leben.
Wer das ist kann sich jeder selber überlegen.

Hat jemand den Namen Hamilton mitbekommen?
Stellvertretend für eine riesen Menge an Erfolgreichen, wie zu Beispiel Sportlern, die in ihren Heimatländern aufwachsen und die Vorzüge der Sozialstaaten genießen.
Sobald die kostenlose Ausbildung, Studium, Sportausbildung usw., finanziert von der Allgemeinheit, sich rentiert, bescheißen diese Leute ihr Heimatland um den Anteil an dem Erfolg in Form von Steuern.
Und das Volk rennt noch zu den Veranstaltungen der asozialen Steuerbetrüger, zahlt überteuerte Eintrittskarten und jubelt das Pack hoch. smilie_01
Wir sind so blöd, wir haben es nicht besser verdient! smilie_13

Schönen Tag noch!
_________________
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )
vom: 06.11.2017, 07:49
lifesgood Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gewundert hat es mich auch nicht wirklich. Von den diversen Konzernen wußte man es ja.

Aber welche Kreise das zieht und welche Verbindungen sich da auftun hatte mich dann doch etwas erstaunt.

Was mich an der ganzen Sache ärgert ist das, dass wir in allen Bereichen mit EU-Verordnungen überschüttet werden, die für den ganzen EU-Raum gelten. Da wird alles gleichgemacht.

Im Steuerrecht läßt man es zu, dass manche EU-Länder mit Steuerdumping es den Großverdienern leicht machen ganz legal Steuern zu vermeiden. Wenn die Steuergesetze harmonisiert würden, würde niemand mehr Geld ausgeben, um Gewinne in andere Länder zu transferieren.

Das mit den Promis ist ja nichts Neues. Ich erinnere an Michael Schumacher, der aus Steuergründen in der Schweiz lebt und damit wohl dem deutschen Fiskus zig Millionen € an Steuern vorenthalten hattr. Als er dann seinerzeit einen Bruchteil davon für die Hochwasseropfer im Osten gespendet hatte, wurde er als der große Held gefeiert.

Jürgen Klinsmann, der vor der WM nicht mal an der Trainersitzung teilgenommen hatte, um nicht zuviele Tage in Deuschland und damit in D steuerpflichtig zu sein, hat man als Anerkennung dafür das Bundesverdienstkreuz ans Revers geheftet.

lifesgood
_________________
Begib Dich nie auf das Niveau eines Idioten ...
vom: 06.11.2017, 08:31
glaubnix Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lifesgood hat Folgendes geschrieben:
Gewundert hat es mich auch nicht wirklich. Von den diversen Konzernen wußte man es ja.

Aber welche Kreise das zieht und welche Verbindungen sich da auftun hatte mich dann doch etwas erstaunt.

Was mich an der ganzen Sache ärgert ist das, dass wir in allen Bereichen mit EU-Verordnungen überschüttet werden, die für den ganzen EU-Raum gelten. Da wird alles gleichgemacht.

Im Steuerrecht läßt man es zu, dass manche EU-Länder mit Steuerdumping es den Großverdienern leicht machen ganz legal Steuern zu vermeiden. Wenn die Steuergesetze harmonisiert würden, würde niemand mehr Geld ausgeben, um Gewinne in andere Länder zu transferieren.

Das mit den Promis ist ja nichts Neues. Ich erinnere an Michael Schumacher, der aus Steuergründen in der Schweiz lebt und damit wohl dem deutschen Fiskus zig Millionen € an Steuern vorenthalten hattr. Als er dann seinerzeit einen Bruchteil davon für die Hochwasseropfer im Osten gespendet hatte, wurde er als der große Held gefeiert.

Jürgen Klinsmann, der vor der WM nicht mal an der Trainersitzung teilgenommen hatte, um nicht zuviele Tage in Deuschland und damit in D steuerpflichtig zu sein, hat man als Anerkennung dafür das Bundesverdienstkreuz ans Revers geheftet.

lifesgood


Moin lifesgood,

die Steuergesetze und vor allem die Schlupflöcher sind doch ganz bewusst so konstruiert, dass sich diese " legalen " Lücken ergeben. Den Lobbyisten sei Dank! Wink

Die "Wohltätigkeitsnummer" das Feigenblatt der schlimmsten Betrüger an der Gesellschaft, auf ehrliche Art und Wiese so reich geworden das man Millionen verschenken kann "ja nee, is klar".

Das Bundesverdienstkreuz ist doch so etwas wie der Friedensnobelpreis oder ?
Damit werden die ausgezeichnet, die es am wenigsten verdient haben, war doch so?

Oder habe ich da wieder was völlig falsch verstanden?
_________________
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )
vom: 06.11.2017, 13:29
glaubnix Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Für Stunden der Langeweile oder wer sich einfach dafür interessiert was läuft!

http://www.nachdenkseiten.de/?p=40899
_________________
" Ich kann nicht soviel fressen, wie ich kotzen möchte " (Zitat Max Liebermann )
vom: 06.11.2017, 13:52
bamboo one Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ich finde die "Steuervermeidungsmöglichkeiten" auch höchst fragwürdig, bin aber der Meinung, dass die Schlupflöcher halt gestopft werden müssen.

Die Schuld denen zu geben, die sie nutzen, mag moralisch erstmal OK sein.

Denke aber auch, dass JEDER (bis auf ganz wenige, aussergewöhnliche Ausnahmen) der die Möglichkeit hat legal Steuern zu vermeiden, dies auch tun würde. Meiner Meinung nach hat jeder der sich als steuerliche Mutter Theresa vortut, einfach nur nicht die Möglichkeit dazu bzw. rentiert sich's nicht.

Aber nicht, dass ein falscher Eindruck entsteht, ich finde das auch nicht gut, denke aber, dass die Hauptaufgabe bei denen besteht, die die Schlupflöcher stopfen könn(t)en, nicht bei denen die sie nutzen
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Gehe zu:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Copyright © 2009-2017 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany