Diskussionen zu Gold, Silber und Wirtschaft. Willkommen im Forum von Gold.de Preisvergleich für Gold und Silber - sowie im Marktplatz
(private Angebote und Gesuche) mit Edelmetallen, Münzen, Barren und Zubehör.
FORUM LOGIN
Zugangsdaten vergessen? Hier klicken
NEU HIER?
Als registriertes Mitglied hast du vollen Zugriff auf
alle Funktionen des Forums und den privaten Marktplatz.
vom: 23.01.2018, 23:08
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mit dem SWAN und DRAGON&PHOENIX geht die Perth Mint nun mit zwei neuen Serien an Anlagemünzen mit wechselnden Motiven in kleiner Auflage ins Rennen. Auflage jeweils 5 Tausend Stück. Zumindest die Erststücke der Serien sollte man sich sichern....
Der Wolf von "Call of the Wilds" (Canada) und der Lion von den "Queen Beasts" erfeuen die Sammler ja schon derzeit mit deutlichen Sammelaufschlägen. Obwohl dort die Stückzahlen deutlich höher liegen sollten.
vom: 23.01.2018, 23:37
Stempelglanz Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
in Bezug auf Wolf und Lion....

wo siehst Du denn da die deutlichen Sammelaufschläge - sowieso bei einer unlimitierten Auflage?
Man kann sich ja auch alles schönreden bzw schreiben,
für mich ist das absoluter Blödsinn - sorry!
vom: 24.01.2018, 00:19
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Also bei den meisten Händlern bekommst die Stücke überhaupt nicht mehr und vereinzelt nur mit deutlichen Aufschlägen. In welchem Umfang sich diese Aufschläge auch bei den Ankaufskursen wiederfinden, sei mal dahingestellt. Bei Anbietern bei ebay das gleiche Bild.
vom: 25.01.2018, 10:02
Indiana Jones Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden

vom: 25.01.2018, 11:41
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ganz persönlich gefällt mir die Dragon&Phoenix besser....
Aber der Schwan ist auch sehr schön.... für beide stücke sind Folgemotive dieses Jahr ist geplant...

Beides keine zwielichtigen Agenturausgabe-Serien, mit sehr kleinem Auflage-Limit und Ausgabepreis nur moderat über der Bullion-Standardware.
vom: 25.01.2018, 20:32
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die völlig schriftfreie Motivseite von Dragon & Phoenix hat natürlich ihren besonderen Reiz.
vom: 26.01.2018, 01:23
Stempelglanz Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@ Goldbuddha

zu den zwielichten Agenturausgaben :

wenn Du zB die " zwielichten" Somalia Elefanten gesammelt hast (hättest),
würdest Du Dich jetzt richtig über tatsächliche Sammleraufschläge freuen können!
_________________
Lieber etwas mehr,als viel zu wenig !
(Dagobert Duck)

Bewertungen : https://forum.gold.de/stempelglanz-t10051.html
vom: 26.01.2018, 11:44
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ja, dann sollte das ja erst Recht für in der Stückzahl limitierte Motivserien anerkannter Ausgabe-Nationen gelten Very Happy
vom: 26.01.2018, 13:49
heppus123 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Bin zwar nicht der große Münzsammler, aber die Wertsteigerung bezahlt man bei den Preisen doch schon mit, der Dragon ist auch nur ne Auftragsarbeit und bei dem vielen Silberkram der so jährlich auf den Markt geworfen wird, ist Wertsteigerung doch nur Spekulation. Wer es braucht ist in Ordnung. Silber im Allgemeinen hat m.M. nach eh kein großes Potential. smilie_13
_________________
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)
vom: 26.01.2018, 18:15
Indiana Jones Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
heppus123 hat Folgendes geschrieben:
Bin zwar nicht der große Münzsammler, aber die Wertsteigerung bezahlt man bei den Preisen doch schon mit, der Dragon ist auch nur ne Auftragsarbeit und bei dem vielen Silberkram der so jährlich auf den Markt geworfen wird, ist Wertsteigerung doch nur Spekulation. Wer es braucht ist in Ordnung. Silber im Allgemeinen hat m.M. nach eh kein großes Potential. smilie_13


Sorry, wir reden hier über den Goldswan und der ist keine Auftragsarbeit, welche wie der Silberswan vorrangig über Apmex Amerika vertrieben wird. Den Goldschwan gibt / gab es bei PS Coins, Auragentum, Düsselgold und weiteren renommierten Edelmetallhändlern aktuell noch relativ nahe am Goldkurs, also beinahe zum Spotpreis.

Es handelt sich beim Goldschwan und bei den Dragon und Phoenix um alles andere als "Auftragarbeiten". Das sind Münzen der Perth Mint, welche mit Genehmigung der Regierung offiziell mit AUD Nominal verausgabt wurden und bei einer Auflagelimitierung von nur 5.000 Stücken bald vergriffen sein werden. Um das vorherzusehen braucht man kein Horoskop und gewiss auch keine Glaskugel. Die unlimitierten Goldkängurus liegen alljährlich bei Auflagenzahlen über 200.000 Stücke pro Jahrgang bei den 1 Unzern.

Die Auflage(n) der Lunar II Goldmäuse 2008 in den Zwischengrößen gestaltet sich in ähnlichen Größenordnungen wie die der Schwäne und Dragon & Phoenix ERSTAUSGABEN:

-------------

2008 The Australian Lunar Gold Coin Series II $200 2oz Bullion Lunar Gold Mouse Coin 2008 Year of the Mouse unlimited 677 Stücke
2008 The Australian Lunar Gold Coin Series II $100 1oz Bullion Lunar Gold Mouse Coin 2008 Year of the Mouse Limitierung auf 30,000 Stücke SOLD OUT
2008 The Australian Lunar Gold Coin Series II $50 1/2oz Bullion Lunar Gold Mouse Coin 2008 Year of the Mouse unlimited 3,474 Stücke
2008 The Australian Lunar Gold Coin Series II $25 1/4oz Bullion Lunar Gold Mouse Coin 2008 Year of the Mouse unlimited 5,541 Stücke
2008 The Australian Lunar Gold Coin Series II $15 1/10oz Bullion Lunar Gold Mouse Coin 2008 Year of the Mouse unlimited 5,821 Stücke

-------------------
Quelle: http://www.perthmint.com.au/documen....Two%202008%20-%202017.pdf

Diese Stücke werden heutzutage zu Preisen gehandelt welche z. B. bei der 2 oz Goldmaus beim 4 fachen des aktuellen Goldkurses liegen können. Auch die Kleinen sind alles andere als günstig zu bekommen. Auf eBay wurde für die 1/2 oz Goldmaus zuletzt 1.300 Euro geboten.
https://www.ebay.de/itm/1-2-Unze-Lu....60a34a:g:3eIAAOSwLgNaW43T

Händlerverkaufspreis für 1/10 oz Goldmaus Lunar II liegt bei 549,00 Euro. Wohlgemerkt bei einer Auflage von 5,821 Stücken. Der Preis des Händlerankaufes liegt bei 300,00 Euro für 1/10 oz Goldmaus.

https://www.aschhoff-edelmetalle.de....1/10-unze-oz?sPartner=gde

Dabei liegt die weltweit beliebte 1 Unzen Größe des Dragon & Phoenix mit der Limitierung auf nur 5.000 Stücke sogar noch unter der Stückzahl der 1/10 oz Goldmaus Lunar II. Steigende Preise sind da unabhängig vom Goldkurs vorprogrammiert. smilie_38
vom: 26.01.2018, 19:13
heppus123 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wer richtig lesen kann, ist klar im Vorteil. Embarassed
smilie_13
_________________
ford ( Jeder Kunde kann seinen Wagen beliebig anstreichen lassen, die Farbe muss nur Schwarz sein.)
vom: 26.01.2018, 19:17
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Sehe ich genau so.

Doch eine andere Liga im Vergleich zu den einschlägigen Agentur-Ausgaben von Ländern wie Palau, Sulawi, Ghana, Cook Islands uvm........

Das die Mints der etablierten Münzländer wie Australien, USA, Canada oder UK bei Auflage neuer Serien wie Queens Beast, Call of the Wild usw. zur Ergänzung ihrer Standard-Bullionware natürlich gleichermaßen an Absatz denken, ist denen kaum vorzuwerfen.
vom: 27.01.2018, 14:41
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Neben den beiden Perth Mint Münzen würde ich auch die neue Voyager-Münze aus Canada im Auge behalten.
Die Auflage von 15 T. ist auch eher klein, kommt im Card-Blister und liegt preislich sogar noch näher an der Standard-Massenwareware wie Marple Leaf, Wiener Philarmonika, Britannia usw.

Auch hier würde ich deutlich höhere Sammlerpreise für die Zukunft nicht ausschließen...... Mir ist bei dem Stück allerdings nicht klar, ob es sich um eine singuläre Münze des Jahres 2017 handelt oder sich hier eine neue Serie (evtl. mit wechselndem Motiv) anbahnt.
Hat jemand Ahnung?
vom: 29.01.2018, 18:19
Indiana Jones Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldbuddha hat Folgendes geschrieben:
Neben den beiden Perth Mint Münzen würde ich auch die neue Voyager-Münze aus Canada im Auge behalten. Die Auflage von 15 T. ist auch eher klein, kommt im Card-Blister und liegt preislich sogar noch näher an der Standard-Massenwareware wie Marple Leaf, Wiener Philarmonika, Britannia usw.

Auch hier würde ich deutlich höhere Sammlerpreise für die Zukunft nicht ausschließen...... Mir ist bei dem Stück allerdings nicht klar, ob es sich um eine singuläre Münze des Jahres 2017 handelt oder sich hier eine neue Serie (evtl. mit wechselndem Motiv) anbahnt. Hat jemand Ahnung?


Es handelt sich bei den Voyager Münzen um eine Art Gedenkprägung:

Das Motiv soll an eine historische kanadische Silbermünze aus dem Jahr 1935, welche damals zum 25. Thronjubiläum von König George V. in Umlauf gebracht wurde, erinnern. Die moderne Interpretation aus dem Jahr 2017 zeigt genauso wie das historische Original einen „Voyageur“ und einen Indianer, die gemeinsam in einem Kanu durch Kanada paddeln.

Maple Goldmünzen im Blister mit limitierten Stückzahlen werden von den Händlern etwas über dem Kurs der "einfachen" Maples angekauft, aber eine große Wertsteigerung wegen hoher Sammlernachfrage gibt es nicht - Auch wenn mir das historische Motiv der Voyager sehr gut gefällt würde ich auf Münzen mit Wertsteigerungspotential, wie die Erstausgaben des Gold Swan oder der Dragon & Phoenix setzen. Dort passt auch die Stückzahl. Deshalb gibt es von mir 3 Daumen

smilie_01 smilie_01 smilie_01

Immerhin ist die Perth Mint die größte Prägestätte Australiens und dann neue Serien mit Limitierungen auf 5.000 Stücke - EINFACH MEGAGEIL
vom: 29.01.2018, 22:55
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Also mit einer geblisterten Marple Leaf ist die Voyageur Münze ja nur begrenzt zu vergleichen.... Marple Leaf ist jährlich wiederkehrende Stand-Massenware in hoher Hunderttausender-Auflage. Das einige davon auch in Blister-Verpackung ausgeliefert werden, ergibt kaum nenneswerten Sammler-Wert tatsächlich .
Als - wohl einmaliges - Jubiläumsmotiv mit nur 15 Tausend Gesamtauflage spielt der Voyageur das schon in einer ganz anderen Liga.
Eher mit der "Mountie" (Mounted Police") von der Canadian Mint aus dem Jahre 2011 vergleichbar.
vom: 29.01.2018, 23:15
Indiana Jones Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldbuddha hat Folgendes geschrieben:
Also mit einer geblisterten Marple Leaf ist die Voyageur Münze ja nur begrenzt zu vergleichen....


kauf sie dir einfach, wenn du trotz ehrlich gemeintem Hinweis noch immer meinst , dass sie zu deiner "persönlichen" "OBERLIGA" zählt. Hauptsache "es" gefällt dir. Wiederverkaufspreis in 10 Jahren kannst du gerne ausblenden.

Einkaufspreis liegt aktuell ja nur gering über 1Unze Gold Maple. Meine Prognose in Sachen Wertentwicklung ist eben ähnlich wie bei den "Mounted Police" oder sonstigen Maples Sonderausgaben in Blister. In 5 bis 10 Jahren "nur" + 10 % über Goldspot ebendann. Mehr nicht. Nur meine Prognose für den Kanada...
vom: 30.01.2018, 15:44
Peter L Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldbuddha hat Folgendes geschrieben:
Mit dem SWAN und DRAGON&PHOENIX geht die Perth Mint nun mit zwei neuen Serien an Anlagemünzen mit wechselnden Motiven in kleiner Auflage ins Rennen. Auflage jeweils 5 Tausend Stück. Zumindest die Erststücke der Serien sollte man sich sichern....
.


@Goldbuddha

Du eröffnest mit dem obigen Satz einen neuen Thread zu SWAN und DRAGON&PHOENIX-Münzen der Perth Mint und gibst mit diesem Satz eigentlich schon genügend Argumente für diese Münzen.

Ich verstehe es also auch nicht ganz, dass du später über die Vorzüge der Voyager Münze diskutierst, die mit den Vorteilen der erstgenannten Münzen kaum mithalten kann.

Die Erstausgaben einer Serie - zumal von einer renommierten Mint - versprechen sicher eher einen Wertzuwachs, als eine Sonderausgabe, die zu einem Jubiläum geprägt wurde.

In erster Linie sollen die Münzen aber auch tatsächlich einem selbst gefallen und da liegt die Schönheit eben oft im Auge des Betrachters . Smile
vom: 31.01.2018, 12:33
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Da sind wir uns dann ja einig....

Optisch gefällt mir die Phoenix & Dragon von den drei Stücken am meisten. Vermutlich wird sie auch die Münze sein, die am schnellsten ausverkauft ist.
Aber der Schwan hat wegen der seiner geringen Auflage und als Erststück einer neuen Serie gutes Potential.
Aber die Voyageur aus Canada ist auch interessant. Relativ geringe Stückzahl, individuelles Motiv und noch sehr nah an Spot-Preis.
vom: 01.02.2018, 20:09
Goldbuddha Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Oh, das geht aber schnell.

Die Phoenix u. Dragon Münzen sind wohl schon fast ausverkauft. Die Preise sind für das gute Stück - sofern überhaupt noch lieferbar - extrem satt angezogen worden. Und nur noch wenige Händler, die die Münze noch im Angebot haben. Am Wochenende waren es hier in der Übersicht noch 9 Händler, derzeit nur noch 5.

Der Schwan ist noch deutlich günstiger zu haben. Wie lange noch?
vom: 03.02.2018, 13:12
oli40 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wer noch eine Münze sucht.
PSC hat noch 3 Stück im Bestand Dragon & Phoenix für je 1.185 Euro. smilie_01


smilie_24
oli40
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   

Gehe zu:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany