Diskussionen zu Gold, Silber und Wirtschaft. Willkommen im Forum von Gold.de Preisvergleich für Gold und Silber - sowie im Marktplatz
(private Angebote und Gesuche) mit Edelmetallen, Münzen, Barren und Zubehör.
FORUM LOGIN
Zugangsdaten vergessen? Hier klicken
NEU HIER?
Als registriertes Mitglied hast du vollen Zugriff auf
alle Funktionen des Forums und den privaten Marktplatz.
zurück 1 2 3 4 5 6 
 ... 
 14 15 16 weiter
vom: 07.01.2018, 02:09
Ken.Guru Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
also langsam bin ich der meinung die mauer sollte wieder her. als ganz normaler ossi fühle ich mich langsam bedroht von den wessis. smilie_02

ich halte es für legitim das trump den usa arbeitsmarkt vor illegalen arbeitern/migranten schützt. american first, diese idee, würde auch d gut tun. aber nö, es sollen ja die vereinigten staaten von europa favorisiert werden um das eu elend noch ein bisschen hinauszuziehen ( insolvenzverschleppung ) Mr. Green
_________________
Die Diskussion mit linken Akademikern und von sich überzeugten Ekschperten ist das Schlimmste was man sich nach Zahnschmerzen vorstellen kann.

Ha Ke Feng
alter chinesischer Philosoph
vom: 07.01.2018, 13:52
Salami6 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Mehrgoldfüralle
Das Problem mit Nordkorea ist nicht die Frage ob die USA dort Coca-Cola verkaufen können.

In der Diktatur Nordkorea werden Menschen wie Sklaven zur Zwangsarbeit ins Ausland geschickt,
Landesflucht wird mit Sippenhaft bestraft.
Die für uns selbstverständlichen Dinge des täglichen Lebens z.b. Strom,sind dort Mangelware.
Das Volk lebt unter unwürdigen Bedingungen wie bei uns vor 100 Jahren.
Schon Kleinkinder bekommen den Führerkult eingetrichtert.
Schuld an Not und Elend sind daran die USA,das ist das nordkoreanische Feindbild.
Als Schutz leistet sich NK ein Heer von 1 Million Soldaten,die stehen nicht alle unter Waffen,viele arbeiten in der Landwirtschaft oder kehren die Straßen.
Das Volk kann sich nicht selbst befreien,das muß von außen kommen,das weiß auch Kim,deshalb das Atomprogramm.
China,Russland und die USA unter Obama haben diese Gefahr verschwiegen.
Erst unter Trump wurden wir mit der Nase darauf gestossen,nun schaut die ganze Welt Kim auf die Finger.
Ob die Nordkoreaner in nächster Zeit Coca-Cola kaufen bezweifele ich,viele würden sich sicher über ein sauberes Glas Leitungswasser freuen.
_________________
Träumer erwachet.
vom: 07.01.2018, 18:00
Kursprophet Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Mehrgoldfüralle hat Folgendes geschrieben:
@Kursprophet

Zitat:
Danke für den Link smilie_01


Ich will auch mal gelobt werden.


Mache ich sofort wenn du mal etwas lobenswertes präsentierst .
Quantität ist nunmal nicht alles Cool
vom: 07.01.2018, 18:10
Kursprophet Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ken.Guru hat Folgendes geschrieben:
also langsam bin ich der meinung die mauer sollte wieder her. als ganz normaler ossi fühle ich mich langsam bedroht von den wessis. smilie_02

ich halte es für legitim das trump den usa arbeitsmarkt vor illegalen arbeitern/migranten schützt. american first, diese idee, würde auch d gut tun. aber nö, es sollen ja die vereinigten staaten von europa favorisiert werden um das eu elend noch ein bisschen hinauszuziehen ( insolvenzverschleppung ) Mr. Green


ist keine Frage von Mauer oder nicht Mauer
keine von wessi oder ossi
vom: 07.01.2018, 20:46
Chinese Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Da ließt man ja geballtes Wissen über Nordkorea.

Interessant ist das die Nordkoreaner dies etwas anders sehen. Und ich denke auch zurecht. Die westlichen Sanktionen die im Prinzip schon Jahrzehnte dauern und das Land aushungern und isolieren sind der Hauptgrund für die wirtschaftliche Not in diesem Land.

Man sollte zumindest mal nachdenken ob hier der amerikanische Anspruch die Welt zu beherrschen nicht die ganze Ursache der Misere sind. Entweder man unterwirft sich oder wird bekämpft. Ist doch relativ einfach zuerkennen was hier passiert. Erinnert etwas an Asterix und ein gallisches Dorf was sich dem Imperium nicht unterwerfen wollte.

Statt über die Nordkoreaner herzuziehen sollten wir sie für Ihren Mut und Durchhaltewillen eher bewundern. Deswegen muss man ja nicht das politische System gutheißen. Wobei unser System auch mit Vorsicht zu sehen ist.

Letztendlich ist schon längst mit China und Russland ein Deal mit den USA ausgehandelt wie man die ganze Sache aus der Schusslinie kriegt ohne das derjenige der den größten Knopf hat, sein Gesicht verliert. Bin mal gespannt was die USA dafür geben müssen. Nennt man jetzt Deal in der Politik.

Die ersten Anzeichen kann man ja schon erkennen.

Man sollte nie vergessen das Nordkorea letztendlich für China der Hund ist wo bellt und auch zeigt das die Macht, trotz Hunderter Stützpunkte der USA langsam aber sicher bröckelt. China selbst kann dies mit Den USA aus wirtschaftlichen Gründen nicht selbst machen. Im Gegenteil beim Besuch von Trump in China wurde er typisch asiatisch mit größtmöglichen Charme eingeseift. Man hat ihm klar zu erkennen geben wer den größten Knopf hat. Ist bei Trump nachweislich gut angekommen, die Geschäfte laufen weiter.
_________________
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein
vom: 07.01.2018, 21:14
Ken.Guru Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@ Kursprophet
ich hab mich leider etwas unglücklich ausgedrückt mit der mauer. Mr. Green

im osten ticken die uhren meist etwas anders, da bei uns die verar...ung längere tradition als im westen hatte. wir sind, zumindest ich, da etwas härter im nehmen.
ich wollte auch nicht in ossis und wessis spalten da viele von denen " die schon länger hier leben " zwischenzeitlich geschnallt haben was hier abgeht. darum sollte die mauer eher als synonym für einen antifaschistichen schutzwall smilie_02 gegen gut/grün/rot/bessermenschen herhalten. smilie_07
_________________
Die Diskussion mit linken Akademikern und von sich überzeugten Ekschperten ist das Schlimmste was man sich nach Zahnschmerzen vorstellen kann.

Ha Ke Feng
alter chinesischer Philosoph
vom: 08.01.2018, 13:18
Kursprophet Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
War ja für mich auch nur ein Einsteiger das mit der Mauer KenGuru Wink
vom: 09.01.2018, 00:03
Turnbeutelvergesser Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Chinese hat Folgendes geschrieben:
Da ließt man ja geballtes Wissen über Nordkorea.

Interessant ist das die Nordkoreaner dies etwas anders sehen. Und ich denke auch zurecht. Die westlichen Sanktionen die im Prinzip schon Jahrzehnte dauern und das Land aushungern und isolieren sind der Hauptgrund für die wirtschaftliche Not in diesem Land.



Ob die das wirklich anders sehen? Die Elite sicherlich. Ich habe leider noch keine überzeugende Vorstellung gesehen, in der ein, sagen wir mal Durchschnitts-Nordkoreaner ohne Aufpasser seine ehrliche Meinung über sein Land zum besten gegeben hätte. Ich kann´s verstehen. Mit ner bildlichen Knarre im Rücken würde ich auch alles sagen, was von mir erwartet werden würde - so wie wahrscheinlich über 99% aller Menschen auf der Welt, die an ihrem Leben hängen. Immer noch besser, als in einem Gulag zu verschwinden.

Es ist natürlich auch immer am einfachsten die Missstände im eigenem Land an einem auswärtigen Feind fest zu machen. Die daraus resultierende Wagenburgmentalität schweißt die Leute geschickt zusammen. Vielleicht ist Juche doch nicht so dolle, wie von den Kims propagiert.

Den einfachen Leute mache ich keinen Vorwurf. Die versuchen irgendwie das beste draus zu machen und zu überleben. War in den beiden Diktaturen auf deutschem Boden auch nicht anders. Die meisten schwimmen eben mit dem Strom und arrangieren sich.

Ups, gehört wohl irgendwie in den NK Faden.
vom: 10.01.2018, 09:25
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Nur mal zur Unterstreichung aus was für Medien Ken.Guru seine Informationen bezieht. Und denen er so vertraut ...
Da wären doch mal ein paar Artikel aus gleicher Quelle, die ich ebenfals empfehen möchte:

Zitat:
Die Glocke – war sie eine „Wurmloch-Zeitmaschine“?
Dokumente sollen bestätigen, das die sogenannte 'Nazi-Glocke' eine Zeitmaschine war. Aber was machte die „Glocke“ so erstaunlich? Mehr»

Befindet sich auf dem Mars eine künstliche unterirdische Stadt?
Bereits seit Jahrhunderten stellt sich uns Menschen die Frage, ob es auf dem Mars intelligentes Leben gab, oder womöglich noch immer gibt. Neueste Forschungsergebnisse werfen weitere Fragen auf ... Mehr»

Video: Das gruselige „Riesenwesen“, das aus dem Vulkan Agung aufzusteigen scheint
Am 26. November, brach der Monte Agung in Bali aus. Ein Augenzeuge konnte dabei recht merkwürdige Erscheinungen filmen. Mehr»

Astrologen befürchten, dass die Wintersonnenwende 2017 einer der schlimmsten Tage seit 350 Jahren wird
Zum ersten Mal seit 1664 bewegt sich die Sonne in den Steinbock, Stunden nachdem der Saturn ebenfalls in dieses Zeichen eingetreten ist. Sonne und Saturn befinden sich dadurch in einer Linie. Mehr»

Revolution in den Startlöchern – Nutzung und Nutzbarkeit der Freien Energie
Glaubt man verschiedenen Webseiten im Internet, müsste es bereits heute hunderte von funktionierenden 'Freie-Energie-Geräte' geben. Diese sollten unbegrenzt Strom aus dem Nichts erzeugen können,... Mehr»

Epochtime - ihr seriöses Informationsportal
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 10.01.2018, 09:46
Chinese Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
man sollte niemanden beurteilen in dessen Schuhe man nicht gelaufen ist. Die Nordkoreaner haben einen gesunden Patriotismus. Ähnlich wie die Chinesen und auch die Russen. Hier steht die Bevölkerung hinter der Regierung. Das gleiche ist in China und auch Russland zubeobachten.

Man sollte nicht auf die Propaganda der USA welche auch bei uns in Deutschland durchgesetzt wird hereinfallen. Nordkorea wird doch tatsächlich von den USA bedroht. Ohne China hätte man dieses Land schon in das amerikanische Imperium eingegliedert. Die Wirtschaftssanktionen welche schon lange Jahre anhalten dienen nur dazu das Volk auszuhungern damit es sich gegen die Regierung auflehnt. Das gleiche wenngleich schwächer macht man doch mit Russland. Solche Völker ernähren sich lieber von Gras und Rüben als sich zu unterwerfen. Hatte schon mal ein Östereicher mit deutschen Pass und ein Franzose mit kleinem Körperwuchs feststellen müssen. Wird auch den USA so ergehen.

Im übrigen sollte man mit dem Begriff Demokratie sehr vorsichtig umgehen. Das einzige was das neue Parlament in Deutschland wirklich zustande gebracht hat ist eine saftige Diätenerhöhung. Das Zensurgesetz passt irgendwie auch nicht so ganz zu einer Demokratie in welcher man die Demokraten überwacht und verirrten Demokraten den Hahn abdreht. Oder die Asylantendebatte. Hier werden sofort alle Demokraten die nicht Regierungskonform sind in die Naziecke gestellt.

Oder da es sich hier ja um den Trumpfaden handelt. Ich habe den Eindruck das man in den USA nur Präsident werden kann wenn man genügend Geld hat. Sozusagen nicht der größere Knopf sondern der größere Geldsack entscheidet. Im Prinzip wählen sich die größten Geldsäcke, natürlich durch demokratische Wahl und Putins Unterstützung, eine der demokratischsten Demokratien dieser Welt. Und man erlebt es ja, zuerst senkt man die Steuern um knapp ein Drittel. Eine sehr lukrative Form der Demokratie. Zumindest wenn man demokratischer Besitzer eines Geldsackes ist. Sozusagen das demokratische Paradies.
Und als Hüter dieses demokratischen Paradieses muss man natürlich gegen solche bösen Diktatoren in Russland, China, Nordkorea, Iran, Syrien, Lybien, Irak usw. Vorgehen. Und man muss aufstrebende Demokratien wie Saudi Arabien usw. mit allen verfügbaren Mitteln und Möglichkeiten unterstützten. Die zarten Pflänzlein der aufkeimenden Demokratie könnten sonst vom demokratischen Weg abkommen. Immerhin dürfen Frauen schon Autofahren. Dazu gibt es auch über 700 demokratiefördernde Missionsbasen weltweit die aus welchen Gründen auch immer, raffiniert als Militärstützpunkte getarnt werden. Anscheinend ist man der urdemokratischen Meinung das man den Militärs auf dieser Welt mehr glaubt als reinen Missionaren und Predigern.

Damit keine Missverständnisse aufkommen dieser Beitrag ist reine demokratische Satire!
_________________
»Um ein tadelloses Mitglied einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein.« Albert Einstein
vom: 10.01.2018, 12:35
Ken.Guru Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Ladon
war doch irgendwie klar, oder ?
soll ich jetzt auch noch aufzählen was der mainstream an sch... schreibt ?
sieht eher aus als wenn du nach ein paar tagen recherche krampfhaft was finden musstet, haste ja nun auch. so, nun sei froh das du was gefunden hast. hier hast noch nen keks. smilie_02

so, hier ist noch ein link zu trumps erfolgen. disclaimer lass ich diesmal weg. Mr. Green

http://www.andreas-unterberger.at/2....eine-erstaunliche-bilanz/
_________________
Die Diskussion mit linken Akademikern und von sich überzeugten Ekschperten ist das Schlimmste was man sich nach Zahnschmerzen vorstellen kann.

Ha Ke Feng
alter chinesischer Philosoph
vom: 11.01.2018, 01:27
Kursprophet Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ladon hat Folgendes geschrieben:
Nur mal zur Unterstreichung aus was für Medien Ken.Guru seine Informationen bezieht. Und denen er so vertraut ...
[/i]


Irgendwas stimmt hier glaube ich nicht , jedenfalls kommt mir das sehr sehr spanisch vor wie sich hier die Moderation präsentiert .
Gehts hier noch ums Topic oder um ne Privatfede mit einem User ???

Steht dir irgendwie ganz schlecht zu Gesicht Ladon wenn du hier als Moderator in der Art und Weise offenbar User diskreditieren willst um dadurch Threadthemen einen ganz bestimmten Trend aufdrücken zu wollen nach deinem persönlichen Geschmack !

Ich denke mal wir alle hier können dir deine ``Trump Hate Oper`` und all deine Marotten lassen aber deshalb muss hier noch lange nicht jeder mitsingen wie du es dirigieren möchtest .

Und du selbst hattest derartiges großmütig eingefordert und damit diesen Thread am leben gehalten , nun brachte mal jemand eine Reaktion genau so wie du es wolltest und dann bringst du nix außer ne wahrlich plumpen, kindischen Tiefschlag ?

Buhhhh , ganz schäbige Vorstellung

smilie_13 aber ich finds echt ärmlich und erschreckend zugleich
vom: 11.01.2018, 07:51
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Also mir macht das Spaß!

Ihr versteht es einfach nicht, gell?
Ihr werdet doch nur so aufgezogen (und nicht nur von mir), weil Ihr so lustig wie die HBMännchen in die Luft geht.

Am meisten, wenn man Euch das Echo präsentiert. Die Sache mit dem Echo, Ihr wisst schon: wie man hinein ruft ...

Nun, ich werde mich nicht dem wohlfeilen "Argumentieren durch persönliches Angreifen anschließen. Ich achte auch Meinungen, die von meiner abweichen. Sonst würde ich es doch garnicht versuchen, hier wieder und wieder einen Austausch von Fakten herzubekommen.
ICH habe vermerkt, dass DT mt der Tax Bill einen großen politischen Erfolg gefeiert hat.
Das ändert nichts daran, dass das eine Riesenverarsche ist! Würde Merkel annähernd eine Billion (deutsche Billion, nicht englische) verplanen, die ausschließlich durch die Hoffnung auf zukünftige Mehreinnahmen "gedeckt" sind, würde sie zurecht endlich vom Hof gejagt!
Aber DT füttert seine Basis mit dem, was sie hören wollen. Und dann schlucken sie alles.

Allerdings füge ich auch hinzu:
Der wutige Aufschrei oben, man könne präsentieren, was MM-Medien AUCH alles fasch sagen impliziert ja das Zugeständnis, dass die Quelle eben Falsches sagt.

Und was Ihr auch endlich mal lernen könntet:
Wenn die Aussage A ungleich der Aussage B ist und
A als "schlecht" bezeichnet wird, dann
bedeutet das NICHT, dadurch würde automatisch B für "gut" erklärt.
Das wird hier ununterbrochen getan, verschleiert aber nur den Mangel an Greifbarem.
Wer Trump nicht mag, muss kein Obama-Fan sein.
Aber dieses Schwarzweiß-Denken ist kuschelig bequem, gell?



Inhaltlich:
Nochmal, die Tax Bill ist (bislang) der einzige größere administrative Akt der Regierung Trump. Darüber muss man nicht streiten, das bezweifelt niemand - nicht mal im Trumplager selbst.
Allerdings wird über die Bedeutung gestritten.
Eine unendliche Liste von Dingen, die einfach als Regierungsarbeit getan werden, ist doch was ganz anderes. JEDE Regierung, egal wo und sogar egal auf welcher Ebene handelt im Alltag selbstverständlich so, wie sie es für richtig hält.
Das ist doch kein Durchstzen der Agenda! Meine Güte. Das ist einfach deren Arbeit. Dass man darauf überhaupt hinweisen muss?!
Politische Erfolge gehen anders: eben ein komplexes, tief eingreifendes Gesetz durch das Parlament zu bringen. 200 Alphatiere unter einen Hut zu bringen ... das ist was anderes als vom Chefsessel aus zu dominieren.
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 13.01.2018, 18:07
Kursprophet Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen
vom: 14.01.2018, 00:31
Quinar Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Kursprophet hat Folgendes geschrieben:
Ich möchte diesen Teppich nicht kaufen


Trotz der terrestrischen Kaffeflecken? smilie_08
vom: 14.01.2018, 14:42
Ken.Guru Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
#iliketrump smilie_01
_________________
Die Diskussion mit linken Akademikern und von sich überzeugten Ekschperten ist das Schlimmste was man sich nach Zahnschmerzen vorstellen kann.

Ha Ke Feng
alter chinesischer Philosoph
vom: 14.01.2018, 18:03
Quinar Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Ken.Guru hat Folgendes geschrieben:
#iliketrump smilie_01


Auch das nicht!

Liegt einerseits daran daß die völlig bizarre Polemiklawine eine fundierte Beurteilung verunmöglicht und andererseits daran daß ich die Hybris irdischer Kaffefleckenberater für das spannendere Thema halte.
vom: 14.01.2018, 20:48
Ken.Guru Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
in dieser komplett linksverdrehten, vegan ( siehe akif pirinci ) politisch korrekten und moralinsauren zeit ist er für mich ein leuchtfeuer im sumpf der gutmenschlichen sprachvergewaltigung. smilie_02 wo er recht hat. hat er recht.
wenn er ein irrlicht ist und The Donald den WW3 verzapft, hab ich mich natürlich geirrt und werde dann auch abbitte tun. aber nur wenn es dann noch i-net gibt. Mr. Green
ehe jetzt wieder linke hyperventilation einsetzt, mir ist das einfach zu doof weiter zu diskutieren. und nun habe ich fertig mit diesem thema. smilie_02
_________________
Die Diskussion mit linken Akademikern und von sich überzeugten Ekschperten ist das Schlimmste was man sich nach Zahnschmerzen vorstellen kann.

Ha Ke Feng
alter chinesischer Philosoph
vom: 14.01.2018, 22:46
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wer in der "völlig bizarren Polemiklawine" keine Beurteilungskriterien erkennen kann, sollte vielleicht besser hinhören und -sehen. Es war selten so klar zu erkennen, wo die Reise hingeht. Auf Twitter sind die Originale zu lesen, völlig unabhängig davon, was die Medien daraus machen.

Irgend wie seltsam, dass in der "komplett linksverdrehten Welt" Investmentbanker und Generäle die noch stärkste Wirtschafts- und Militärmacht regieren. Moral braucht kein Mensch, Sprachkompetenz auch nicht. Nach Canossa gehen kann man immer, kostet ja in dem Fall nichts.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 14.01.2018, 23:52
Quinar Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Gott bewahre,

das mediale Framing ist völlig sachlich und neutral, ich bekomme niemalnicht irgendein schräges Trumpbild vorgesetzt wenn ich mich auf der Seite meines Mailanbieters einloggen will und wer über die 239. Variante eines dargebotenen Anti-Trumpwitchens nicht lauthals gröhlt ist ein Na Sie.

Mein Gott, der Mann ist mir nach wie vor wurst.

Wer meint er könne sich ein sachlich neutrales Bild machen ist mir an Berurteilungsfähigkeit schlicht und ergreifend derart weit überlegen daß ich seine Rücklichter selbst mittels Radioteleskop nimmer erkenne kann.

Allerdings mag ich gerne zugeben daß ich beginne der Sicht des Beutelhüpftiers einen gewissen Charme abzugewinnen.
Als Trigger für den besseren Teil der Menschheit-hüstel-scheint die Thematik jedenfalls auszureichen.

Wie dem auch sei, man wird sich in den kommenden Jahren anläßlich etlicher Inhalte und Themenbereiche über ultraschräge, hochpolemische Medienbeiträge und über permanente Versuche generelle Framings zu allen erdenklichen Gesellschaftsdebatten zu zimmern freuen dürfen.
Das Pandorabüchserl wäre (nicht nur durch den Trumpnarrativ) final entjungfert.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
zurück 1 2 3 4 5 6 
 ... 
 14 15 16 weiter

Gehe zu:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany