Dirk Müller: Rennet, rettet, flüchtet!

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen u. Videos zu kommentieren.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 30.05.2012, 18:23

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
30.05.2012 18:51
Dirk Müller: "Rennet, rettet, flüchtet!"

Bereits vor drei Wochen hat Dirk Müller, cashkurs.com, im DAF-Interview gemeint, die Lage in Europa wird sich dramatisch zuspitzen. Die Entwicklung von DAX und Euro zuletzt scheint ihm Recht zu geben. Und die Talfahrt dürfte laut Müller weitergehen: "Der Euro auf dem Weg nach unten, charttechnisch Platz bis 1,12, also von daher: Die Sorge um den Euro ist da", so Müller. Mehr dazu im Exklusiv-Interview.

http://www.daf.fm/video/dirk-mueller-re ... 54413.html

Beitrag 30.05.2012, 19:04

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
Top,

da sagt er mal schön einfach, wie die Lage gerade aussieht... Kurz und knackig.
Unbedingt mal reinschauen.

Danke Data.... smilie_01
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 30.05.2012, 19:05

Goldmade
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 248
Registriert: 07.09.2010, 07:09
Hallo Datenreisender

Ich les grad das von dir empfohlene "Ende des Geldes." Da kann einem schon schwummrig werden.

Gruß Goldmade

Beitrag 30.05.2012, 19:28

capazo
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 464
Registriert: 27.05.2011, 15:20
Wohnort: thüringen
keine panik,die aktien sind in guten händen!

http://www.youtube.com/watch?v=Rb6rOCdswPU

smilie_16

Beitrag 30.05.2012, 19:41

king helmar
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 30
Registriert: 14.01.2011, 06:20
Wohnort: Dresden
sehr gut! Ich hab sehr gelacht!
smilie_14

Beitrag 30.05.2012, 19:48

Benutzeravatar
goldrichtig
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 29.06.2011, 16:45
ich hab's auch gerade gesehen, Dirk Müller in seiner Art - sehr gut wie ich finde
danke datenreisender smilie_01

grüße smilie_24

Beitrag 31.05.2012, 09:21

Benutzeravatar
Komet
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 129
Registriert: 07.08.2011, 19:51
Wohnort: Deutschland
Datenreisender hat geschrieben:30.05.2012 18:51
Dirk Müller: "Rennet, rettet, flüchtet!"

Bereits vor drei Wochen hat Dirk Müller, cashkurs.com, im DAF-Interview gemeint, die Lage in Europa wird sich dramatisch zuspitzen. Die Entwicklung von DAX und Euro zuletzt scheint ihm Recht zu geben. Und die Talfahrt dürfte laut Müller weitergehen: "Der Euro auf dem Weg nach unten, charttechnisch Platz bis 1,12, also von daher: Die Sorge um den Euro ist da", so Müller. Mehr dazu im Exklusiv-Interview.

http://www.daf.fm/video/dirk-mueller-re ... 54413.html

Dirk Müller wie er leibt und lebt.
Kurz, präziese, verständlich frei raus. smilie_01
Was würde Schäuble dazu sagen smilie_08
***********************************************************************************
Es ist nicht alles Gold was glänzt, gelegentlich tut's auch Nickel, but "In Gold we trust".

**Datenschutz**

Beitrag 31.05.2012, 10:18

jogyli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 23.09.2011, 12:45
Das wird dem Schäuble vollkommen egal sein, so wie ihm auch alles andere Egal ist.
Zumindest ist das meine Erklärung für sein handeln.

Mich würde sowieso mal interessieren, warum die Politiker so handeln wie sie es tun.
Ich möchte denen mal unterstellen, dass sie nicht wirklich so dumm/blauäugig sind und glauben, dass sie die Krise noch so bewältigen können.
Uns absichtlich schaden werden sie ebenfalls nicht wollen, aber etwas Großes vermeiden können sie auch nicht. smilie_08

Beitrag 31.05.2012, 10:44

Contax
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 17.09.2010, 21:29
Wohnort: Bremen
Dem Kommentar von Dirk Müller muß man nicht mehr viel hinzufügen. Kurz und bündig hat er's mal wieder auf den Punkt gebracht.

Beitrag 31.05.2012, 10:45

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
jogyli hat geschrieben:Uns absichtlich schaden werden sie ebenfalls nicht wollen, aber etwas Großes vermeiden können sie auch nicht. smilie_08
Sagen wir es mal so ... an das "Handeln zum Wohle des deutschen Volkes", wie es der Amtseid einmal vorgesehen hatte, ist mein Glaube in den letzten Jahren grundlegend verloren gegangen.

Zu irgendeinem Wohle wird aber schließlich gehandelt. Manche Vorkommnisse (wie bspw. die Konstruktion und insbesondere die Art der Installation des ESM) könnten den Schluß nahelegen, dass das Wohle, zu welchem tatsächlich gehandelt wird, zwangsläufig aus einem Schaden für das Volk entsteht (=Umverteilung).

Dieser ist dann vielleicht nicht direkt absichtlich herbeigeführt, wird aber anscheinend als unabwendbarer Kollateralschaden betrachtet und kommentarlos akzeptiert.

Es kommt allerdings darauf an, ob man bspw. die de facto Abtretung der Haushaltssouveränität aller am ESM beteiligten Staaten sowie der unwideruflichen Verpfändung der Arbeitsleistung künftiger Generationen an ein völkerrechtlich wohl nicht fassbares, supranationales, privates, weder demokratisch legitimiertes noch kontrolliertes, unabänderliches, rechtlich unangreifbares und nicht haftbar zu machendes Konstrukt (halb Hedge Fonds, halb Bank) als Schaden für das Volk ansieht.
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 31.05.2012, 10:54

jogyli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 23.09.2011, 12:45
Ich gebe dir damit vollkommen recht.

Was mich aber wundert ist nun mal die Tatsache, dass willentlich diese "Kollateralschäden" in Kauf genommen werden.
Da die europäischen Akteure auch Familie haben, sollten denen klar sein, was z.Z. angerichtet wird. Selbst in Hinblick auf die eigenen, oft nicht wenig vorhandenen Finanzen, nimmt man doch zumindest nicht in Hinsicht auf die eigenen Familie einen solchen Absturz hin.

Beitrag 31.05.2012, 11:03

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Diejenigen, die heute zu entscheiden haben, werden unter möglichen Auswirkungen nicht zu leiden haben. Dafür wird schon gesorgt, sonst funktioniert das System nicht.

Selbst Napoleon und seine Offiziere hatte auf dem Rückzug aus Moskau trotz der "verbrannten Erde" immer genug zu essen, während die Grande Armée vor Hunger die blanke Baumrinde abgenagt hat.

Nicht umsonst ist bspw. im ESM sorgfältigst dafür gesorgt worden, dass keiner der Funktionäre später für irgendetwas haftbar gemacht oder rechtliche belangt werden kann, sie keiner nationalen Besteuerung unterworfen werden können und das Gebiet, auf welchem sich der ESM befindet (und ich bin sicher, dazu werden auch Wohngebäude gehören), exterritoriales Gelände ist.
“The greatest tragedy in mankind's entire history may be the hijacking of morality by religion.”, Arthur C. Clarke
"Papierwährungen sind die Glasperlen des Industriezeitalters"

Beitrag 31.05.2012, 12:01

jogyli
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 23.09.2011, 12:45
Es ist wirklich zu befürchten, dass du recht hast.

Was allerdings natürlich auch ein entsprechendes Licht auf unsere Enscheidungsträger wirft.

Nunja, Schröder sitzt ja auch bei Gazprom; vielleicht finden wir Merkel, Schäuble und Co. bald im Aussichtsrat verschiedener Banken wieder...

Beitrag 31.05.2012, 12:57

frankdieter50
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 544
Registriert: 16.02.2011, 16:09
Wohnort: Thüringen das grüne Herz Deutschlands
Vielleicht lebt aber die RAF wieder auf - und im Gegensatz zu früher wird vom gemeinen Volk noch applaudiert. smilie_02
Wissen ist Macht und Nichtwissen macht nichts, da wirst Du nur über den Tisch gezogen

Beitrag 31.05.2012, 13:55

spökenkieker
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 20
Registriert: 15.05.2012, 10:43
Sagen wir es mal so ... an das "Handeln zum Wohle des deutschen Volkes", wie es der Amtseid einmal vorgesehen hatte, ist mein Glaube in den letzten Jahren grundlegend verloren gegangen.

Dagegen wird doch schon seid Jahren verstoßen .
(im übrigen ist der o.g.Satz im NRW Landtag schon verändert worden)


Der ESM und die damit verbundene Struktur ist ein Konstrukt aus Leuten die nicht Gewählt und nicht angreifbar sind.

Der Politiker der das Dingen unterstützt , ist und handelt in meinen Augen Kriminell.

Einfach mal den Vertragsentwurf lesen.

Im Übrigen ist der ESM das gleiche was die BRD jetzt schon ist.

NICHT ANGREIFBAR .

Das hat Italien kürzlich erst schmerzlich erfahren.

http://www.youtube.com/watch?v=n-LzEyAwdd4

sie hat das sehr schön erklärt.

http://www.youtube.com/watch?v=VVR69XJm ... REg6EZ8rjQ

allerdings empfinde ich ihre Personenstandseeklärung als Kokolores, ebenfalls die Selbstverwaltung.

Damit ändere ich in diesem Land nichts.

Für mein empfinden wollen einige Systemlinge die Bevölkerung auf eine Verfassung drängen die hoch bedenklich ist. Das ist unter anderem die 1919er oder manche haben sogar die Idee ,das GrundGesetz mit einer Volksabstimmung zur Verfassung zu erklären.tzzz,,.tzzz

Im übrigen war kürzlich in Frankfurt eine Delegation vor der Paulskirche die für das Hambacher Fest (180 Jahre) warben. Wer wissen will wie man frei wird brauch sich nur mal die Verfassung durchlesen, den sie ist nie abgesetzt worden.

Kurz und Gut

Wir haben hier im Land nicht nur ein Schuldenproblem
Dazu kommt ein Staatsrechtliches Problem
und weil alle an ihrem Pöstchen hängen und die meist gut dotierten Gelder nicht verlieren wollen, werden anders Denkende in diesem Land klein gehalten.

Darum,.... GOLD + Silber ist ehrlich und braucht keinen Staat. smilie_22

Beitrag 31.05.2012, 15:11

Köni123
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 287
Registriert: 06.11.2010, 16:36
nameschonweg hat geschrieben:Diejenigen, die heute zu entscheiden haben, werden unter möglichen Auswirkungen nicht zu leiden haben. Dafür wird schon gesorgt, sonst funktioniert das System nicht.

Selbst Napoleon und seine Offiziere hatte auf dem Rückzug aus Moskau trotz der "verbrannten Erde" immer genug zu essen, während die Grande Armée vor Hunger die blanke Baumrinde abgenagt hat.

Nicht umsonst ist bspw. im ESM sorgfältigst dafür gesorgt worden, dass keiner der Funktionäre später für irgendetwas haftbar gemacht oder rechtliche belangt werden kann, sie keiner nationalen Besteuerung unterworfen werden können und das Gebiet, auf welchem sich der ESM befindet (und ich bin sicher, dazu werden auch Wohngebäude gehören), exterritoriales Gelände ist.
Manchmal gibt es auch auf Exterritorialem Gebieten Laternenmasten. Das sollt niemand vergessen.

Beitrag 31.05.2012, 18:08

Benutzeravatar
KingSalomon
½ Unze Mitglied
Beiträge: 6
Registriert: 10.04.2012, 14:14
Ich stimme nicht bei allem zu was Dirk Müller da sagt, aber endlich mal einer der nicht viel rumschafelt und auch mal Lösungen aufzeigt, die funktionieren könnten. Tut gut auch mal so was zu hören.
Ein Bänker zum anderen: Wenn du errätst wie viel Geld ich in der Hand habe, dann bekommst du die 5 Euro. Darauf der andere: Ach ne, lass mal, warum soll ich mir wegen 5 Euro den Kopf zerbrechen...

Beitrag 31.05.2012, 19:33

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Datenreisender hat geschrieben:Bereits vor drei Wochen hat Dirk Müller, cashkurs.com, im DAF-Interview gemeint, die Lage in Europa wird sich dramatisch zuspitzen.
Dirk Müller war bereits 2008 der festen Überzeugung, dass in allernächster Zukunft der Finanzmarkt komplett zusammenbrechen wird.
Seitdem schüren er und viele andere die Panik und Angstmachertrommel so sehr, dass einem Angst und Panik befällt.

Wenn man sich nun also 2008 befeuert von den Aussagen Herrn Müllers in diesem Forum abgemeldet hat, und seitdem tagtäglich mit Schreckensmeldungen bombardiert wird, ist man mehr oder weniger seit 4 Jahren in Panik, Vorsorgesuche, und mit dem Warten auf den großen Bing Bang verbunden mit der Suche nach einer Lösung zum Überleben nach der Katastrophe beschäftigt.

4 lange Jahre, 5% seines Lebens. Und nichts ist passiert.

Wäre mal interessant zu wissen, welcher Foristi hier tätsächlich spürbare Einschnitte in seinem Leben hinnehmen musste. Und damit meine ich nicht, dass man sich weniger Unzen Gold kaufen kann, die dann sinnlos im Safe irgendeiner Bank rumliegen.

Naja diejenigen, die ab der Horrorwarnung Herrn Müllers 2008 lieber anstatt wie bisher ner halbe Unze Gold zu kaufen und für das Geld der 2. halben Unze in den Puff zu gehen, fortan jeden Monat ne ganze Unze Gold gekauft haben und gestern gestorben sind, habens irgendwie nur suboptimal abgepasst.

Beitrag 31.05.2012, 20:10

Benutzeravatar
Silberfischchen
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 203
Registriert: 31.08.2011, 22:21
tobi-nb hat geschrieben: Naja diejenigen, die ab der Horrorwarnung Herrn Müllers 2008 lieber anstatt wie bisher ner halbe Unze Gold zu kaufen und für das Geld der 2. halben Unze in den Puff zu gehen, fortan jeden Monat ne ganze Unze Gold gekauft haben und gestern gestorben sind, habens irgendwie nur suboptimal abgepasst.
Tja, WENN diejenigen gestorben sind. Wenn nicht können die jetzt von dem Profit sogar die hübschen Mädels besuchen und nicht nur die "alten Hasen" smilie_20

Nee, mal im Ernst, deine Argumente sind komplett sinnfrei. Sonst könnte man ja auch so argumentieren:

Die, die sich kein Gold gekauft haben sondern die Kohle mit billigen Flittchen verprasst haben könnten jetzt so richtig in der Schei... stecken. Denn sowas kommt auch manchmal raus und dann ists vorbei mit der Ehefrau/Familie. Nur noch Alimente zahlen und sich im ungünstigen Fall auch noch mit diversen Geschlechtskrankheiten rumärgern... nee, dann lieber doch Gold im Schließfach. - Aber so eine Argumentation würdest Du doch auch dämlich finden, oder?
Silberfischchen hat hier auch schon erfolgreich gehandelt... :)

Beitrag 31.05.2012, 20:29

tobi-nb
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 293
Registriert: 03.07.2011, 06:44
Silberfischchen hat geschrieben:
tobi-nb hat geschrieben: Die, die sich kein Gold gekauft haben sondern die Kohle mit billigen Flittchen verprasst haben könnten jetzt so richtig in der Schei... stecken. Denn sowas kommt auch manchmal raus und dann ists vorbei mit der Ehefrau/Familie. Nur noch Alimente zahlen und sich im ungünstigen Fall auch noch mit diversen Geschlechtskrankheiten rumärgern... nee, dann lieber doch Gold im Schließfach. - Aber so eine Argumentation würdest Du doch auch dämlich finden, oder?
Ganz im Gegenteil. Dein Beispiel zeigt doch: Das Leben kann so oder so laufen.
Folgt man der Argumentation des Herrn Müller, gibts nur eine Richtung>Die in die Katastrophe.

Und dieser Argumentation (die des Herrn Müller) blind zu folgen (gerade im Hinblick darauf, dass Herr Müller gern man die Übertreibungskeule, verpackt im Konjunktiv, auspackt) find ich dämlich.

Antworten