wie hoch steigt der preis noch der silbermünzen?....

Bekanntgabe von Sendeterminen, Wiederholungsterminen und Möglichkeit, die TV-Sendungen u. Videos zu kommentieren.

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 13.03.2011, 20:30

mister x
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 28.12.2010, 10:27
hallo,hab mal da so ne frage.......
was schätzt ihr (realistisch) wie teuer werden noch solche silbermünzen,wie
lunar serie II,kookaburra,wiener phillarmoniker und solche halt?
in den nächsten 3-6 monaten?

danke für eure antworten smilie_01 smilie_14

Beitrag 13.03.2011, 20:57

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 06.03.2011, 09:44
Vermutlich zwischen 10 und 50 EUR pro Unze :wink:

Sorry, genauer weiß ich's auch leider nicht.

Gruß

Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 13.03.2011, 21:05

Benutzeravatar
alibaba
Gold-Guru
Beiträge: 2159
Registriert: 05.01.2011, 18:35
ich denke die Preise werden um 30% einbrechen smilie_02


Gruss
alibaba (grins)
"unter 12 Jahre oder über 12 Jahre" nun bin ich drauf gekommen ,
reale zeitnahe Info's im eigenen Land werden von Kinder nicht erkannt ;
Ich bin für mein Textinhalt verantwortlich ,nicht für das was du verstehst .

Beitrag 13.03.2011, 21:11

Der Telefonmann
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09.03.2011, 23:54
mister x hat geschrieben:hallo,hab mal da so ne frage.......
was schätzt ihr (realistisch) wie teuer werden noch solche silbermünzen,wie
lunar serie II,kookaburra,wiener phillarmoniker und solche halt?
in den nächsten 3-6 monaten?

danke für eure antworten smilie_01 smilie_14
Hallo mister x,

ich habe gerade in meine Kristallkugel geschaut, und da stand folgendes geschrieben :

Silberpreis pro Unze in 3 Monaten 15,23 Euro
Silberpreis pro Unze in 6 Monaten 45,73 Euro

Es war allerdings recht vernebelt in der Kugel. smilie_10


Ich glaube es gibt hier keinen, der die genaue Preisentwicklung bei Silber vorhersagen kann.

Wir sollten mal gespannt auf den morgigen Tag gucken, dann werden sehen wo der Reise hingeht.


Viele Grüße vom Telefonmann

Beitrag 13.03.2011, 21:13

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
Kilimutu hat geschrieben:Vermutlich zwischen 10 und 50 EUR pro Unze :wink:

Sorry, genauer weiß ich's auch leider nicht.

Gruß

Tom

Dem kann ich mich nur anschließen smilie_01

smilie_24
Gold sichert das Verdiente.Silber erwirtschaftet es!

Beitrag 13.03.2011, 21:51

Benutzeravatar
MG 08/15
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 144
Registriert: 07.01.2011, 22:32
Der Telefonmann hat geschrieben:
mister x hat geschrieben:hallo,hab mal da so ne frage.......
was schätzt ihr (realistisch) wie teuer werden noch solche silbermünzen,wie
lunar serie II,kookaburra,wiener phillarmoniker und solche halt?
in den nächsten 3-6 monaten?

danke für eure antworten
Hallo mister x,

ich habe gerade in meine Kristallkugel geschaut, und da stand folgendes geschrieben :

Silberpreis pro Unze in 3 Monaten 15,23 Euro
Silberpreis pro Unze in 6 Monaten 45,73 Euro

Es war allerdings recht vernebelt in der Kugel. smilie_10

smilie_20
Danke das du mich heute Abend noch mal zum lachen gebracht hast. smilie_11

Beitrag 13.03.2011, 22:24

Benutzeravatar
nikometternich
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 67
Registriert: 09.07.2010, 19:33
Hallo mister x,

ich habe gerade in meine Kristallkugel geschaut, und da stand folgendes geschrieben :

Silberpreis pro Unze in 3 Monaten 15,23 Euro
Silberpreis pro Unze in 6 Monaten 45,73 Euro

Es war allerdings recht vernebelt in der Kugel.


Ich glaube es gibt hier keinen, der die genaue Preisentwicklung bei Silber vorhersagen kann.

Wir sollten mal gespannt auf den morgigen Tag gucken, dann werden sehen wo der Reise hingeht.


Viele Grüße vom Telefonmann
Wir sehen in den nächsten 2 Monaten 50$ und mehr pro Unze....

Beitrag 13.03.2011, 22:29

Der Telefonmann
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09.03.2011, 23:54
nikometternich hat geschrieben:
Hallo mister x,

ich habe gerade in meine Kristallkugel geschaut, und da stand folgendes geschrieben :

Silberpreis pro Unze in 3 Monaten 15,23 Euro
Silberpreis pro Unze in 6 Monaten 45,73 Euro

Es war allerdings recht vernebelt in der Kugel.


Ich glaube es gibt hier keinen, der die genaue Preisentwicklung bei Silber vorhersagen kann.

Wir sollten mal gespannt auf den morgigen Tag gucken, dann werden sehen wo der Reise hingeht.


Viele Grüße vom Telefonmann
Wir sehen in den nächsten 2 Monaten 50$ und mehr pro Unze....
Ich hoffe Du hast Recht. Ich glaube an eine ähnliche Entwicklung wie 2008.

Beitrag 13.03.2011, 23:00

Benutzeravatar
jacki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 10.02.2011, 21:42
Mehr als 50$ pro Silber Unze in 2 Monaten.
Puh dass ist ja mal ne Ansage. :D
Wäre ja noch ein steilerer Anstieg als letztes Jahr.

Ich habe es bis jetzt noch nirgends lesen können.
Aber wird die Geschichte mit Japan jetzt den Preis hoch oder runter treiben?

Um wie viel Uhr geht es an der Börse in der neuen Woche wieder los?
Wenn man z.B. dort im Chart früher als die EM-Händler sieht dass deshalb der Preis stark steigt, wäre es eventuell gut gleich noch etwas zu bestellen bevor alle ihre Preise hochsetzen?!

Beitrag 13.03.2011, 23:06

Benutzeravatar
Erikson
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 171
Registriert: 02.11.2010, 20:52
Wohnort: Trier
jacki hat geschrieben:Ich habe es bis jetzt noch nirgends lesen können.
Aber wird die Geschichte mit Japan jetzt den Preis hoch oder runter treiben?

Es ist anzunehmen, dass sich die Preise so schnell zumindest nicht nach unten korrigieren ! :wink:
Gold sichert das Verdiente.Silber erwirtschaftet es!

Beitrag 13.03.2011, 23:10

MapleHF
jacki hat geschrieben:
Ich habe es bis jetzt noch nirgends lesen können.
Aber wird die Geschichte mit Japan jetzt den Preis hoch oder runter treiben?
Keine Ahnung, aber wie mir der Kitco-Kursticker in meiner Taskleiste zeigt, geht es jetzt erstmal hoch.

Gold aktuell bei 1.425,30 $ und Silber bei 36,32 $ allerdings steigt auch der Euro zum $, so dass die Kurse in Euro in etwa auf dem Niveau von Freitag-Abend sind.

MapleHF

Beitrag 13.03.2011, 23:11

Der Telefonmann
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 163
Registriert: 09.03.2011, 23:54
jacki hat geschrieben:Mehr als 50$ pro Silber Unze in 2 Monaten.
Puh dass ist ja mal ne Ansage. :D
Wäre ja noch ein steilerer Anstieg als letztes Jahr.

Ich habe es bis jetzt noch nirgends lesen können.
Aber wird die Geschichte mit Japan jetzt den Preis hoch oder runter treiben?

Um wie viel Uhr geht es an der Börse in der neuen Woche wieder los?
Wenn man z.B. dort im Chart früher als die EM-Händler sieht dass deshalb der Preis stark steigt, wäre es eventuell gut gleich noch etwas zu bestellen bevor alle ihre Preise hochsetzen?!
Die Börse ist seit 10 Minuten wieder offen.

Die Kurse steigen.

http://www.kitco.com/charts/livesilver.html

Beitrag 13.03.2011, 23:39

Benutzeravatar
Kilimutu
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 766
Registriert: 06.03.2011, 09:44
jacki hat geschrieben: Ich habe es bis jetzt noch nirgends lesen können.
Aber wird die Geschichte mit Japan jetzt den Preis hoch oder runter treiben?
Seit geraumer Zeit laufen Gold und Silber ja tendenziell parallel zum Euro. Wenn der Euro steigt, steigen auch die Dollarnotierungen von Gold und Silber. Wie gesagt tendenziell. Real (über die letzten Jahre) stiegen Gold und Silber natürlich stärker und fielen schwächer als der Euro. Jedenfalls unter "normalen" Bedingungen. Bei der Krise 2008 erfolgte jedoch ein deutlicher Ausbruch nach unten.

Der Euro ist im Moment um ein halbes Prozent gegenüber dem Dollar gestiegen (comdirect.de). Also Pfeil nach oben ? Oder doch Krise ála 2008 ?

Tokio eröffnet um 1.00 Uhr oder 2.00 Uhr unserer Zeit. Dann wirst Du's sehen. Jedenfalls kostet es Dich eine Nacht. Und morgen kann es schon wieder ganz anders aussehen.

Gruß Tom
Letzte Woche war die Atomkraft so sicher wie das Amen in der Kirche - heute ist sie so sicher wie die Renten (Sven Lorig im ARD Morgenmagazin, nach Fukushima)

Beitrag 14.03.2011, 00:21

Benutzeravatar
jacki
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 147
Registriert: 10.02.2011, 21:42
Bislang geht es nur um kleine Cent Beträge, ein Ausschlag nach oben ist dass sicher nicht.

Ich werde nun ins Bettchen hüfen und mich überraschen lassen wie es morgen aussieht.
So nötig habe ich einen Zukauf nicht, da momentan eh so ziemlich alles offnen ist.

Vorstellen kann ich mir aber spürbare Reaktionen der EM Kurse aufgrund solcher Ereignissen eigentlich schon.

Beitrag 14.03.2011, 00:47

avis
1 Unze Mitglied
Beiträge: 18
Registriert: 19.01.2011, 05:12
Es ist zwar in einem EM-Forum grundsätzlich verpönt von fallenden Kursen auszugehen, nichtsdestotrotz denke ich, dass das Silber in der nächsten Zeit korrigieren wird (ist übrigens für spätere "gesunde" positive Entwicklung ohnehin unabdingbar). Ob diese Korrektur dann durch das Erdbeben in Japan oder andere Ereignisse "erklärt" wird, ist nicht von Bedeutung...im Nachhinein findet sich ja bestimmt etwas "Passendes".


http://www.goldseiten.de/content/divers ... ryid=15660
Silber

Von vielen Marktkommentatoren wird das Silber derzeit gefeiert, als hätte es ebenfalls schon längst ein neues Allzeithoch erreicht. Bis zu diesem (50 $ im Januar 1980) fehlten Anfang der Woche allerdings noch immer (oder besser nur noch) 13,35 Dollars. Dabei sind es weiter vor allem Anleger, die das Metall derzeit auf Kurs halten: Alleine die Käufer von ETFs und Terminkontrakten haben in den letzten beiden Wochen wieder fast 750 Tonnen des Metalls gekauft, nicht selten mit Verweis auf die angeblich so hohe industrielle Nachfrage.

Dass diese im Moment vergleichsweise gut aussieht, sei unbestritten, allerdings sollten die Verhältnismäßigkeiten dabei nicht aus den Augen verloren werden: Der von Silberbullen immer wieder als Kronzeuge gebrachte und zugegebenermaßen deutlich gestiegene Verbrauch durch die Photovoltaikindustrie wird mit viel Glück in diesem Jahr in einer durchschnittlichen Zweiwochenperiode gerade einmal 77 Tonnen betragen, also bei einem Zehntel dessen liegen, was Investoren und Spekulanten in den letzten beiden Wochen zusammengekauft haben. Auch ein anderes Zahlenbeispiel zeigt, dass der angebliche Anstieg der industriellen Gesamtnachfrage von Anlegern möglicherweise stark überschätzt wird: In den letzten fünf Jahren ist der Verbrauch der Fotoindustrie innerhalb eines Zweiwochenzeitraums um fast 100 Tonnen (ca. 2.500 Tonnen pro Jahr) zurückgegangen. Selbst die oben genannten, optimistischsten Schätzungen für den derzeitigen Verbrauch im Bereich Solarzellen reichen demnach nicht aus, um das Minus aus dem Fotogeschäft auszugleichen!

Als Fazit bleibt deshalb, dass es derzeit fast ausschließlich Anleger und Spekulanten sind, die den Silberpreis antreiben und letztendlich dafür gesorgt haben, dass er sich - schon von hohem Niveau aus startend - in den letzten acht Monaten noch einmal fast verdoppelt hat. Alleine die genannten Inhaber von ETFs und von Terminpositionen haben inzwischen mehr als eine Jahresproduktion auf Lager; hinzu kommen aktuell noch tausende von Tonnen pro Jahr, die in Form von Münzen und Barren aus dem Markt genommen werden.

Wir können uns der Tatsache, dass das Silber bei Anlegern so populär ist, natürlich nicht verschließen. Wir sehen aber auch immer mehr die Gefahr einer Blase heraufziehen, die am Ende schlicht platzen muss.

Solange sich das Gold zu immer neuen Allzeithochs aufschwingen kann, wird das Ende der Hausse beim Silber vielleicht noch auf sich warten lassen. Das Metall könnte unter solchen Umständen sogar noch einmal über das zu Beginn dieser Woche erreichte 31-Jahreshoch bei 36,70 $ hinaus ansteigen. Sicher ist ein weiterer Anlauf nach oben aber keineswegs. Und der deutliche Kursverlust von mehr als einem Dollar gestern und einem weiteren heute war vielleicht ein erstes Anzeichen für die von uns als logisch angesehene Folge des bis jetzt Erreichten: Eine grundlegende Trendwende, die spätestens im zweiten Halbjahr beginnt.
Der kommt den Göttern am nächsten, der auch dann schweigen kann, wenn er im Recht ist.
Cato

Beitrag 14.03.2011, 02:00

MapleHF
... dass ein Rücksetzer kommen wird und kommen muss, steht außer Frage, auch hier im Edelmetallforum ;)

Ob daraus jedoch eine grundsätzliche Trendwende folgen wird, muss man sehen. Ich glaube eigentlich nicht daran.

Evtl. folgt einem durchaus starken Rücksetzer auch ein noch heftigerer Anstieg, wie wir das auch nach dem Rücksetzer 2008 gesehen haben.

Das wird in einem nicht unerheblichen Umfang auch von der weiteren Entwicklung des Weltwirtschafts- und Weltfinanzsystems abhängen.

Ich denke es findet auch ein Paradigmenwechsel statt und Silber findet neben Gold wieder seine Rolle als Anlage- und "Geld"-Metall. Vor diesem Hintergrund nehmen sich die Silbermengen (im Verhältnis zur Jahresproduktion) die von ETFs und privaten Anlegern gehalten werden, im Vergleich zu den entsprechenden Goldmengen geradezu lächerlich aus. Wenn man das Ganze nach dem Nominalwert betrachtet noch lächerlicher.

Natürlich, wenn es runtergeht, wird es bei Silber deutlich stärker runtergehen als bei Gold - keine Frage. Denn die zittrigen Hände und die Spekulanten auf den schnellen Gewinn werden auch bei Silber mehr, wie man nicht zuletzt an der Ausgangsfrage dieses Threads erkennt.

MapleHF

Beitrag 14.03.2011, 06:31

Benutzeravatar
Circle
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 620
Registriert: 26.12.2010, 20:10
Wenn ich den Bericht richtig interpretiere benötigt die Photovoltaikindustrie in durchschnittlichen zwei Wochen 77 Tonnen Silber, das wären gut 2.000 Tonnen pro Jahr..... smilie_08
Das sind doch beachtliche Mengen, besonders weil sie durch die lange Lebensdauer der Solarzellen die nächsten 20-25 Jahre nicht recycled werden, ganz im Gegensatz zur früheren Photoindustrie.
Nein, eine Kristallkugel habe ich nicht -
aber eine eigene Meinung ;-)

Beitrag 14.03.2011, 08:18

MapleHF
... so ist es und die alternative Energiegewinnung wird noch an Bedeutung zunehmen.

Das ist schon seit langem für mich einer der Punkte, warum ich von Silber so überzeugt bin.

Ein energietechnisches Umdenken hätte, auch unabhängig von den aktuellen Ereignissen in Japan, kommen müssen. Nun wird es wohl etwas schneller gehen, weil der öffentliche Druck auf die Regierungen zunimmt.

Wenn man einerseits beim Individualverkehr weg will von fossilen Brennstoffen (Elektroautos) und andererseits AKWs abschalten will, gilt es eine riesige Energiemenge auf andere Weisen zu gewinnen und vor allem auch möglichst verlustfrei zu befördern (auch ein Anwendungspunkt für Silber).

MapleHF

Beitrag 14.03.2011, 12:05

nameschonweg
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1605
Registriert: 20.03.2010, 19:38
Habt Ihr mal geschaut, was heute mit den Solaraktien passiert ist?

Conergy +30%, Solarworld und Q-Cells +15%, etc.

Hier wird wohl davon ausgegangen, dass ein Umdenken in der Laufzeitverlängerung stattfinden wird und die alternativen Energien dadurch zusätzlichen Auftrieb erhalten. Die Aktien der (Atom-)Versorger haben heute dementsprechend zu leiden.

Allerdings rechne ich mit einem weiteren Schub für alternative Energien erst, wenn das Speicherthema hinreichend geklärt ist. Der "Vorteil" fossiler Brennstoffe liegt in der bedarfsabhängigen Steuerbarkeit, die bei den großen regenerativen Energieträgern noch nicht ausreichend gegeben ist.

Jedenfalls könnte es aufgrund der Ereignisse in Japan und des dadurch gesteigerten Risikobewusstsein der Bevölkerungen evtl. wirklich zu einer erneuten Richtungsänderung der Energiepolitik führen. Sollte dies in weiten Teilen der Weltgeschehen, könnte dies durchaus einen erheblichen Einfluß auf den Silberbedarf haben.

Bleibt nur die Frage, wie lange das Gedächtnis der Menschen diesmal hält ...

Beitrag 14.03.2011, 12:13

sw_trade
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1941
Registriert: 14.02.2011, 15:52
nameschonweg hat geschrieben:Habt Ihr mal geschaut, was heute mit den Solaraktien passiert ist?

Conergy +30%, Solarworld und Q-Cells +15%, etc.

Hier wird wohl davon ausgegangen, dass ein Umdenken in der Laufzeitverlängerung stattfinden wird und die alternativen Energien dadurch zusätzlichen Auftrieb erhalten. Die Aktien der (Atom-)Versorger haben heute dementsprechend zu leiden.

Allerdings rechne ich mit einem weiteren Schub für alternative Energien erst, wenn das Speicherthema hinreichend geklärt ist. Der "Vorteil" fossiler Brennstoffe liegt in der bedarfsabhängigen Steuerbarkeit, die bei den großen regenerativen Energieträgern noch nicht ausreichend gegeben ist.

Jedenfalls könnte es aufgrund der Ereignisse in Japan und des dadurch gesteigerten Risikobewusstsein der Bevölkerungen evtl. wirklich zu einer erneuten Richtungsänderung der Energiepolitik führen. Sollte dies in weiten Teilen der Weltgeschehen, könnte dies durchaus einen erheblichen Einfluß auf den Silberbedarf haben.

Bleibt nur die Frage, wie lange das Gedächtnis der Menschen diesmal hält ...
Was mich persönlich stört ist, dass einige Politiker derzeit die Katastrophe in Japan, speziell die Unsicherheit der AKW, für ihren eigenen Wahlkampf nutzen. Die Situation der Menschen im Katastrophengebiet wird scheinbar völlig ausgeblendet. Nur Forderungen nach dem Ausstieg werden laut. Könnte man das nicht auch noch klären wenn sich die Lage entspannt? So schnell, wie hier jetzt gefordert wird, ergibt sich eh kein Umschwung in unserer Energiepolitik. Schnellschüsse waren noch nie sonderlich hilfreich.

Apropos..Silber hat wieder kurzzeitig die 36 USD Marke überschritten. Ich bin mir sicher, dass Silber in Zukunft noch weiter steigt, allein schon vor dem Hintergrund, dass immer mehr Privathaushalte, jetzt wo die Möglichkeit besteht, selber mit ihren Solaranlagen einspeisen und somit verdienen wollen.

Antworten