Diskussionen zu Gold, Silber und Wirtschaft. Willkommen im Forum von Gold.de Preisvergleich für Gold und Silber - sowie im Marktplatz
(private Angebote und Gesuche) mit Edelmetallen, Münzen, Barren und Zubehör.
FORUM LOGIN
Zugangsdaten vergessen? Hier klicken
NEU HIER?
Als registriertes Mitglied hast du vollen Zugriff auf
alle Funktionen des Forums und den privaten Marktplatz.
zurück 1 2 3 
 ... 
 10 11 12 weiter
vom: 30.01.2017, 10:34
KROESUS Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@Siesta:

Na gut dann druecken wir es anders aus:

Der mit 90% iger Wahrscheinlichkeit dem mosaischen Glaubens anhaengende Inhaber des groessten Teils der Banken die ueber die in ihrem Besitz befindliche FED an die USA oder direkt an die meisten Staaten der Welt Anleihen vergeben freuen sich ueber die zwar nominal geringen aber in der Summe gigantischen Zinszahlungen der verschuldeten Staaten.

Besser?
vom: 30.01.2017, 10:41
AuCluster Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
MaciejP hat Folgendes geschrieben:
Mehrgoldfüralle hat Folgendes geschrieben:
Die Forderung kann in der Bilanz stehen bleiben bis zum jüngsten Tag. Kaufen kann sich halt keiner was dafür, dank diesem schwachsinnigen Merkantilismus.

Erklär doch mal, was du damit genau meinst! Wie ich oben schon geschrieben habe, haben wir das Geld doch schon. Wenn die Südländer uns Waren gegen "Target-Geld" abkaufen, kommt das Geld trotzdem hier an. Es ist auf den Konten der Geschäftsbanken und kann damit wie die anderen Guthaben auch im Geldkreislauf zirkulieren. Damit unterscheidet es sich bisher nicht von anderem Kreditgeld.

Nein, aus den Südländern kommt kein Geld in den Norden. Wenn Zentralbankgeld überwiesen wird, so vernichtet z.B. die italienische Zentralbank das Geld und sagt der BuBa, dass sie Geld drucken soll.
_________________
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.
vom: 30.01.2017, 11:40
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
@KROESUS
nein, keineswegs besser. Du hast zwar den Naziterminus ' Der Finanzjude ' weggelassen,
stellst dafür aber hanebüchene, verschwörungstheoretische Behauptungen auf, die objektiv betrachtet schwer zu begründen sind.

Ich weiß schon, dass es nicht wirklich Sinn macht, mit Verschwörungstheoretikern wie Dir zu diskutieren, allerdings hat mir die Rhetorik und besonders oben beschriebener Terminus die Nackenhaare gesträubt.

Und das hier im Forum; bisher habe ich Dich eigentlich als interessanten User hier betrachtet, sehr schade. Aber sowas darf nicht akzeptiert werden und unwidersprochen stehen bleiben.
_________________
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES
vom: 30.01.2017, 12:04
lifesgood Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
... nun, auch wenn die Ausdrucksweise politisch nicht korrekt war, würde ich den Inhalt nicht zwangsläufig als Verschwörungstheorie abtun.

Die Aussage war doch, dass der XXX fleissig Geld druckt und durch Zinsen immer reicher wird.

Schau mal, wem die Fed gehört, oder schau mal, wo Draghi früher tätig war. Just diese Bank war es auch die wesentlich in die Verschleierung der griechischen Finanzen involviert war usw. usw. https://deutsche-wirtschafts-nachri....enland-in-den-euro-holte/

Hier noch ein Artikel zu Goldman Sachs: http://www.focus.de/finanzen/boerse....itregiert_id_6325622.html

Für den kritischen Betrachter ein wenig viel Zufälle ... Wink

Ob es zwangsläufig mit der Religionszugehörigkeit der Akteure zusammenhängt, mag ich nicht beurteilen und auch nicht thematisieren, weil es letztendlich egal ist ...

lifesgood
vom: 30.01.2017, 12:30
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Was hat Draghi, GoldmanSachs etc mit dem Judentum zu tun??
Man kann und soll kritisieren, dass ein Großteil von Trump's Mannschaft in der Vergangenheit eine gewisse Zugehörigkeit zu dieser Bank hatten. Aber das Bild vom ' Finanzjuden' zu zeichnen, der die Welt aussaugt, gehört definitiv zu rechtsradikalem Gedankengut und ist mehr als eine plumpe Verallgemeinerung. Dies ist nicht tolerabel und absolut sanktionswuerdig.

Abgesehen davon, dass wir uns in einer Niedrigzinsphase befinden, worunter sämtliche Banken zu leiden haben und der Tatsache, dass es etliche Länder gibt, die für ihre Staatsfinanzierung in den Genuss negativer Zinsen kommen. So verdient Deutschland beispielsweise Geld mit der Ausgabe von Staatsanleihen.
_________________
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES
vom: 30.01.2017, 12:47
lifesgood Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
... in den USA steigen die Zinsen und wer erhöht sie und profitiert davon? Die FED, sieh Dir einfach mal die Liste der Eigentümer der FED an. Goldman Sachs war nur exemplarisch, es gibt da auch noch die Rothschilds usw. usw.

Mir ist es im Grund egal, wer die Welt aussaugt, ob das Christen, Moselms, Buddhisten, Juden oder sonstwas sind.

Aber ich bin Jahrgang 1962, habe also mit der ganzen Geschichte nichts mehr zu tun und betrachte die Menschen nicht nach ihrer Religionszugehörigkeit.

Es war Unrecht, was mit den Juden in Deutschland passiert ist, da stimme ich vollkommen zu.

Aber wie viele Generationen sollen sich in D noch davor hüten, auch nur die geringste Kritik in Zusammenhang mit dem Wort Jude zu äußern?

Findest Du, dass das was Israel mit den Palästinensern macht in Ordnung? Ich nicht, aber wenn ein Deutscher das sagt, wird er gleich in die Naziecke gestellt, zu der ich absolut keinen Bezug habe.

Ich denke wir Deutschen sollten soviel Selbstbewußtsein haben zu sagen: "Ja, das war ein dunkles Kapitel in unserer Vergangenheit, das nie in Vergessehenheit geraten soll."
Aber es sollte uns nicht daran hindern, Kritik zu üben, wo sie angebracht ist. Auch wenn sich die Kritik gegen diejenigen richtet, denen vor über 70 Jahren Unrecht in D geschehen ist.

lifesgood
vom: 30.01.2017, 13:07
Siesta Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Man muss Kritik an der Vorgehensweise Israels gegenüber den Palästinensern äussern dürfen.
Na klar lifesgood, da hast Du Recht. Genauso darf und soll man Amerika für seine imperialistischen Streifzuege kritisieren. Kommt deshalb jemand auf die Idee, dieses den Christen, Katholiken, Evangelen, Baptisten usw in die Schuhe zu schieben?? Darf man Moslems pauschal verurteilen, für AlQuida, IS, Intoleranz in Saudi-Arabien etc?? Nein. Wer hier nicht differenziert, sondern pauschalisiert, bedient sich fremdenfeindlicher, nationalistischer Rhetorik.

Warum muss man Religionsgemeinschaften oder Völker so abstempeln. Dies zeigt eigentlich nur, wie wenig der Verfasser in der Lage war zu Reflektieren.
_________________
*One original thought is worth a thousand mindless quotings*DIOGENES
vom: 30.01.2017, 20:05
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Wir wollen nicht vergessen, daß Juden über längere Zeiträume weder Land besitzen noch ein Handwerk ausüben durften. So waren sie gezwungen, Händler, Wissenschaftler, Lehrer, und ja, Bankiers zu werden.

Wir wollen auch nicht vergessen, daß die Juden überall verfolgt wurden, weil sie unseren Heiland ans Kreuz geschlagen haben, ich erinnere nur an die Autodafés in Spanien, ganz übel war es auch in Polen und Rußland.

Den Deutschen allerdings gebührt die "Ehre", die Verfolgung und Ermordung in industriellem Maßstab betrieben zu haben. Das wollen wir auch nicht vergessen, obwohl heute kaum jemand mehr individuelle Schuld trägt. Die Verantwortung jedoch haben wir geerbt.

Um zum Thema zurück zu kommen: Es ist piepegal, ob Deutschland seinen Wohlstand via Target-Salden oder sonstigen Krediten verschleudert. Jahr für Jahr werden so pi mal Daumen etwa 300 Mrd. Euro der deutschen Bevölkerung vorenthalten. Dann wären die Chinesen Exportweltmeister, na und?
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 31.01.2017, 09:53
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
lifesgood hat Folgendes geschrieben:
...
Ich denke wir Deutschen sollten soviel Selbstbewußtsein haben zu sagen: "Ja, das war ein dunkles Kapitel in unserer Vergangenheit, das nie in Vergessehenheit geraten soll."
Aber es sollte uns nicht daran hindern, Kritik zu üben, wo sie angebracht ist. Auch wenn sich die Kritik gegen diejenigen richtet, denen vor über 70 Jahren Unrecht in D geschehen ist.
...

Ich bin stolz darauf, dass wir Deutschen die einzigen sind, die den Mumm haben zu ihrer Geschichte zu stehen. Das ist in meinen Augen Größe
... wenn es nicht zu oft in verlogene Betroffenheit und eine Art "Sippenhaft bis ins dritte Glied" umschlagen würde.
Und Kritik im Keim ersticken kann.
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 17.04.2017, 06:46
MaciejP Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Und wieder ein neues Hoch. Der aktuelle Saldo beläuft sich auf 829.751.005.084,63 Euro und hat damit bereits mehr als ein Viertel des deutschen BIPs von 2016 erreicht. Shocked
_________________
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“
vom: 17.04.2017, 08:51
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Zahlen.
Schall und Rauch.

Nur Kleingeister machen wegen so etwas einen Terz.
smilie_10

ABER OHNE WITZ:
Tatsächlich spielt das keine Rolle. Erst wenn, wie der alte Fugger schon wusste, du KEINEN KREDIT mehr hast, hast du nichts.
Die Zahl an sich spielt tatsächlich, so pervers das ist, bis dahin keine Rolle!

Sollen sie jetzt anfangen Staatsschulden abzutragen? Geht doch eh schon längst nicht mehr. Warum auch? Weil Idealisten wie wir angesichts der schieren Obszönität des Geschehens Bauchschmerzen bekommen? Wohl eher nicht.
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
vom: 21.10.2017, 19:25
MaciejP Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Aktueller Stand: 878.887.948.577,81 Euro. Wir nähern uns mit großen Schritten der Billion.

Zu den aktuellen Ursachen heißt es in Unglaubliche Zahlen: Target2-Salden wieder im Ausnahmezustand: "Der jetzige Anstieg der T2 Bilanz hat wenig mit dem Schuldendrama zu tun. Man kann die Ursache sehr genau ausmachen: die Anleihekäufe der EZB."
_________________
„Wenn der Durchschnittsmichel Gold kauft, kann er keine Fehler machen.“ – „Gold fliegt nicht weg.“
vom: 25.10.2017, 23:40
k1 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Goldmärker hat Folgendes geschrieben:
Dazu Peter Boehringer:

Zitat:
Zur gestrigen Target2-Meldung noch zwei wichtige Udpate-Artikel, einmal von Prof Sinn im heutigen Handelsblatt und einmal ebenfalls lesenswert auf Querschuesse.de (frei zugänglich!):

1. Prof HW Sinn (der zusammen mit Hr Schlesinger Ende 2010 / Anfang 2011 den Target2-Skandal erstmals aufgedeckt hatte), berichtet aktuell im Handelsblatt aktuell – nicht nur zu T2:
„Die große Umtauschaktion“ http://www.hanswernersinn.de/de/Handelsblatt_08122016 , daraus dieser Auszug:
„… Die Target-Forderungen der Bundesbank umfassen damit fast die Hälfte (49 Prozent) des Nettoauslandsvermögens der Bundesrepublik Deutschland. Umgekehrt lagen die Target-Schulden der südlichen Euro-Länder Griechenland, Italien, Portugal und Spanien (GIPS) Ende Oktober bei 811 Milliarden Euro. Für die GIPS-Staaten sind diese Transaktionen ein prächtiges Geschäft, denn sie tauschen verzinsliche, mit einer Fälligkeit ausgestattete Staatspapiere im Besitz potenziell lästiger Privatinvestoren gegen derzeit unverzinsliche, niemals fällig zu stellende Buchschulden ihrer Notenbanken ein - Institutionen, die ihnen zum Teil nicht einmal gehören und die im Maastrichter Vertrag wegen der fehlenden Nachschusspflicht als Einrichtungen mit beschränkter Haftung definiert wurden. … Sollte es einmal knallen und diese Staaten den Euro aufgeben, gehen die nationalen Notenbanken in Konkurs, weil ihre Target-Schulden auf Euro lauten und ihre Forderungen gegen den jeweiligen Staat und die nationalen Banken in die abwertenden nationalen Währungen umgetauscht werden. Die Target-Forderungen des Euro-Systems lösen sich dabei in Luft auf. …“

2. Und auch „Querschuesse.de“ hat einen Update-Artikel mit aktualisierter T2-Grafik und weiterer sehenswerter Grafik veröffentlicht. Diesmal ausnahmsweise sogar frei zugänglich, danke @Steffen Bogs:
http://www.querschuesse.de/deutschland-buba-target2-forder…/ , daraus:
„… Noch nie waren die deutschen Forderungen aus Target2 so hoch, in dieser Dimension erklären sie zwar, warum der Euroraum noch funktioniert, die Banken der Südperipherie werden liquide und damit zahlungsfähig gehalten, aber zugleich zeichnen sich auch, die sich immer weiter aufschaukelnden Ungleichgewichte innerhalb der Eurozone und eine Wirtschafts-, Geld- und Finanzpolitik die keine adäquaten Antworten findet, sondern nur dazu beiträgt die Ungleichgewichte weiter anzufeuern. Die Horter von Forderungen, ob aus Target2, Krediten und Finanzanlagen sonnen sich vermeintlich noch im Erfolg, aber nur in einem historisch betrachtet kurzen Zeitraum, bis zu den dann folgenden Abschreibungen derselben. Je höher die Ungleichgewichte, je sicherer das Brechen des Euro-Systems in dieser Ausprägung, nur noch eine Frage der Zeit und der aufgestauten Dimension. … Der erzielte akkumulierte Leistungsbilanzüberschuss ist 1:1 der Finanzierungssaldo des Auslands, um diese akkumulierte Summe verschuldet sich das Ausland um deutsche Nettoexporte zu absorbieren. Wo werden diese Ungleichgewichte und deren Implikationen ernsthaft diskutiert, fast nirgends, ein Drama! “

Gratulation an MDB Peter Boehringer,
Respekt,
und alles Gute für die Zukunft,
K1
_________________
landing at John Galt´s gulch,

gern gehandelt mit silberbaron
vom: 06.01.2018, 13:07
Goldhamster79 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Und weiter geht der Ritt auf dem Vulkan...

Per 31.12.2017 standen die Target-2 Forderungen der Bundesbank bei sagenhaften
906.941.417.444,22 Euro
und sind allein gegenüber November um läppische 51,5 Mrd. Euro angestiegen.

Quelle: https://www.bundesbank.de/Navigatio...._Saldo/target2_saldo.html

Deutsche Exporte gegen uneinbringbare Forderungen, das ist die Wirtschaftsleere im neuen Jahrtausend, die uns Wachstum vorgaukelt smilie_40

Peter Böhringer formuliert hierzu mal wieder treffend (Hervorhebungen von mir):
Zitat:
Dies ist die Summe, mit der D-EU-tschland volkswirtschaftlich seine eigenen „Exporterfolge“ finanziert – vulgo der Steuerzahler schenkt diese Waren dem EURopäischen Ausland! Zudem zeigt sich hier auch die wieder zunehmende Kapitalflucht aus den PIFGS-Ländern. Zuletzt war dies 2011/12 so stark – bevor dann der ESM und die EZB die Kapitalflucht vorläufig (!) mit anderen Programmen gestoppt haben. Löst alles die Grundprobleme nicht – die Fehlkonstruktion des EUR und die Leistungs-Unterschiede zwischen den EUR-Nationen.

Und selbstredend SIND es alles verlorene Gelder – nur ein totales Transfersystem der Vereinigten Staaten von EURopa könnte diesen Skandal buchhalterisch eines Tages kaschieren – ungleich „materiell heilen“! D-EU-tschland wird so oder so auf diesem horrenden Betrag sitzen bleiben und ihn eines Tages steuerwirksam von der BuBa-Bilanz abschreiben müssen – noch in diesem Jahr 2018 reden wir dann von einer Billion Euro – oder etwa drei Jahressteuerzahlungen unseres 80m-Volkes an den Bund! Es ist darum kein Zufall, dass Macron und alle PIGS-Staaten eben diese VEU unbedingt haben wollen. Und es ist ein weiterer Skandal, dass die Altparteien-Vertreter D-EU-tschlands von Merkel bis Schulz und Özdemir Macron beim in D eindeutig verfassungswidrigen Tun noch unterstützen! Weidmann veruntreut hier Aber-Milliarden – und sein Tun wird politisch von allen Altparteien gedeckt!

smilie_09

Quelle: https://www.pboehringer.de/rekordan....-forderungen-explodieren/



2018 wird dann das Jahr der Target-2 Billion werden, spätestens im Sommer werden wir sie sehen, vielleicht verbunden mit Neuwahlen? Hoffen wirs und Orbans Worte in Gottes Ohr...

2018 wird das Jahr der Wiederherstellung des Volkswillens.
Victor Orban, Regierungschef von Ungarn am 5.1.2018

Der gute Mann hat jedenfalls mehr Hirn als unser Altparteiensumpf

smilie_40
_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen,
ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit."
Oscar Wilde
vom: 06.01.2018, 16:02
saho111 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deutschland hat nach dem 2. WK schon immer für das Ausland gearbeitet. Die Forderungen aus den Exportüberschüssen können wir uns sowieso an den Hut stecken. Auch wenn die Überschüsse aus den 50er und 60er in Gold getauscht wurden, wo ist denn dann das Gold ?
Also im Endeffekt arbeiten wir (Deutsche) für die Netto-Importländer und bekommen entweder wertloses Fiat bzw. es wird abgeschrieben und das investierte Gold sehen wir nie.
vom: 06.01.2018, 16:48
Meerwassergold Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Da läuft es einen ja EISKALT über den Rücken, wenn man DAS liest! smilie_18
_________________
Zeit, Geduld und Gelegenheit macht möglich die Unmöglichkeit!
vom: 06.01.2018, 23:29
Mehrgoldfüralle Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Die Bundesrepublik Deutschland hat meines Wissens noch kein Gold gekauft. Das, was da ist, stammt schon aus Exportüberschüssen. Bis 1971 mussten die Salden mit Gold ausgeglichen werden. Seit dem produziert Deutschland nicht nur die Überschüsse, sondern auch die Kredite zum bezahlen. Getilgt worden ist davon noch nie was, nach meinem Kentnissstand. Ich lasse mich aber gerne aufklären, wenn jemand was weiß. Das müsste in der Bilanz der Buba aufscheinen, aber da ist nichts.

Exportweltmeister wachsen nicht auf den Bäumen, sondern verdienen sich ihren Titel, nämlich hauptsächlich durch Lohndumping. Abhilfe schüfe eine Anpassung der Löhne bis zum Ausgleich der Aussenhandelsbilanz oder weniger arbeiten und mehr Urlaub in den Club-Med Ländern, was wenigstens die Targetsalden aufbessern würde.

Der Herr Böhringer ist mit Vorsicht zu geniessen von meiner Warte aus. Mit den Targetsalden hat er recht. Ob aber er und seine Partei die richtigen Schlüsse ziehen, wage ich zu bezweifeln.
_________________
Wir werden in interessanten Zeiten gelebt.
vom: 07.01.2018, 17:53
Goldunze Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Geil ... das neue Jahr ist grad mal ne Woche alt und die Verschwörungstheoretiker dieses Forums drehen schon wieder auf Hochtouren .... smilie_12
vom: 08.01.2018, 17:49
Goldhamster79 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Das ist halt wie mit dem Vertrag von Maastricht, da wurde auch schon in den 1990ern von vielen Menschen mit Hirn davor gewarnt, dass dieser gebrochen werden wird.
Wie wurden sie damals als Spinner hingestellt... Und heute?

Das selbe wars mit den Goldpreismanipulationen, lange Zeit wurde diejenigen diffamiert, die erkannten, was andere nicht sehen wollten. Inzwischen ist sie common sense, auch nachzulesen direkt hier auf der Seite unter https://www.gold.de/goldpreis-manipulation/

Und nicht anders wird es mit den Target-2-Salden enden, wie solls auch anders sein, die Zahlen sind höchste Verschwörungstheorie an der sich sogar die Bundesbank beteiligt und die beste Zahlungsfähigkeit der T2-Schuldner steht natürlich absolut außer Zweifel, schließlich wurde ja längst der 1.000-jährige Euro ausgerufen...

Die dümmsten obrigkeitshörigsten Diffamierer haben es schon immer erst erkannt, als die Tatsachen so frappierenden wurden, dass selbst unsere werte Presse diese nicht mehr ignorieren konnte.

Goldhamster
_________________
"Mit 90 % aller Menschen nicht übereinzustimmen,
ist eines der wichtigsten Anzeichen für geistige Gesundheit."
Oscar Wilde
vom: 10.01.2018, 08:25
Ladon Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Warum - und das meine ich absolut ernst, jedes Keulengeantworte bitte ersparen - um alles in der Welt sind wir eigentlich so reich?
So als Land, meine ich. Wir werden seit 1871 ausnahmslos ausgenommen, fremdbestimmt und übertölpelt. Verraten und verkauft.
Warum sind wir reich (geworden)? Der Sklave reicher und wohlhabender als sein Herr?

Ich gebe es zu: im Gegensatz zu manch anderem bin ich einfach kein Weltversteher.
Was ist der "Trick", warum wir im Verhältnis (!) besser dastehen als die meisten anderen auf dieser Welt? OBWOHL wir geschröpft werden.
_________________
When the Four Horsemen galloped, a stock of gold pieces, cunningly concealed or surreptitiously carried, has often meant the difference between living and dying.

Roy W Jastram (The Golden Constant; 2009; ISBN: 978-1-84720-261-1)
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
zurück 1 2 3 
 ... 
 10 11 12 weiter

Gehe zu:
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Copyright © 2009-2018 by Gold.de - Alle Rechte vorbehalten

Konzept, Gestaltung und Struktur, sowie insbesondere alle Grafiken, Bilder und Texte dieser Webseite sind urheberrechtlich geschützt. Missbrauch wird ohne Vorwarnung abgemahnt. Alle angezeigten Preise in Euro inklusive MwSt. (mit Ausnahme von Gold), zzgl. Versandkosten, sofern diese anfallen. Verfügbarkeit, Abholpreise, Goldankauf und nähere Informationen über einzelne Artikel sind direkt beim jeweiligen Händler zu erfragen. Alle Angaben ohne Gewähr. Sie betrachten die Seite: Gold.de - Gold und Silber kaufen im Preisvergleich

Handcrafted with in Baden-Württemberg, Germany