US Finanzminister warnt vor Zahlungsunfähigkeit der USA

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Beitrag 10.01.2011, 18:38

Telefon
Ladon hat geschrieben:@ Telefon

Ich versuche es nochmal:

a) Ich habe mich entschuldigt, wenn es persönlich genommen wurde.
b) Ich habe festgestellt, dass meine Kritik in der Sache bestehen bleibt.

Es ist bedauerlich, dass Du das als "arrogant und überheblich" empfindest.


Mehr noch würde mich aber interessieren, warum Deine "Schuldzuweisung" an Euro/EU denn nun so ausschließlich zu gelten hat und warum schon Hinweise auf den - vielleicht nur möglichen! - "Benefit" solcher Konstrukte wie Euro oder EU so emotionsgeladen beantwortet werden. Sag' mir, warum Du Recht hast mit Deiner Sicht und ich nicht mit meiner.
hallöchen mod ladon,

alles halb so schlimm. viel panikmache seitens der politik! habe heute im laufe des tages sehr schöne
münzen bekomen! smilie_01 is nun mal so, wenn längere zeit keine lieferung kommt, werde ich ziemlich
stinkig! smilie_11 bin wohl ein wenig aus der haut gefahrn und bitte um entschuldigung. smilie_13

meine forderung aber nach smilies bleibt! (grins)....

grüße,
jens

Beitrag 10.01.2011, 18:56

MapleHF
smilie_01

Beitrag 10.01.2011, 22:14

k.sch1
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 64
Registriert: 17.11.2010, 21:54
RCM hat geschrieben: [...]Geld am Fiskus vorbei, auf fremdländischen Konten bunkern... eben ohne ihre Steuern zu zahlen...[...]
Mit solchen Unterstellungen sollte man vorsichtig sein... Es ist ja durchaus auch möglich ausländlische Investitionen / Erträge zu deklarieren.

Aber seit den medienwirksamen Steuersünder-CDs ist ja jeder der im Ausland Geld investiert hat ein potentieller Steuersünder. :|

Beitrag 11.01.2011, 07:57

Benutzeravatar
Ladon
Moderator
Beiträge: 6659
Registriert: 17.05.2010, 13:38
Wohnort: Terra
Telefon hat geschrieben:... bin wohl ein wenig aus der haut gefahrn und bitte um entschuldigung.
meine forderung aber nach smilies bleibt! (grins) ...
Kein Problem.

Smileys kann ich Dir allerdings nicht schaffen, das übersteigt meine "Mod-Möglichkeiten".

-------------------------------
P.S.
Die etwas länger hier Anwesenden wissen, dass ich gelegentlich die Rolle des "Advocatus Diaboli" spiele und vehement Dinge verteidige oder Standpunkte vertrete, die nicht unbedingt meiner persönlichen Überzeugung entsprechen. Aber gerade in der Anonymität eines Forums ist es wichtig - auch das ist alter Brauch (audite et altera pars) - alle (zugänglichen) Seiten einer Sache zu beleuchten.
Sonst können wir uns ja nur reihum bestätigend auf die Schulter klopfen. Das mag schön für's Ego sein, bringt aber keinen "Erkenntnisgewinn".
In diesem Sinne: Nix für ungut. smilie_24
Höflichkeit ist keine Schwäche - Empathie ist keine Dummheit - Moral ist nicht moralinsauer

Beitrag 11.01.2011, 13:53

Di=a!na
2 Unzen Mitglied
Beiträge: 37
Registriert: 07.01.2011, 22:02
Wohnort: Im schönen Süden
Die amerikanischen Bundesstaaten scheinen Geithners Aussage durchaus ernst zu nehmen. Vielleicht sind die Maßnahmen, die Virginia ergreift, für euch Gold-Bugs interessant.

http://www.zerohedge.com/article/virgin ... own-consid

Es lohnt sich, die PDF-Datei (runterscrollen) zu lesen, oder zumindest zu überfliegen. Ich empfehle die Zeilen 50 ff und 82 ff. Ich frage mich allerdings, wieso die sich so sicher sind, dass sie (the State of Virginia) und die dort lebenden Bürger........ so liquide in Bezug auf Gold sind....... Alle "coins" sollten als Zahlungsmittel gelten (Gold und Silber) im Falle des Falles.....

Viel Spaß!
Ohhhh.......

Antworten