PIIGS -- EURO IN GEFAHR

Tagesgespräch zu Wirtschaftsthemen wie Geldmarkt, Börse, Währung, Finanzkrise, Inflation aus Deutschland und der Welt

Moderatoren: Ladon, Forum-Team

Antworten

Beitrag 13.02.2013, 23:22

Benutzeravatar
MaciejP
Gold-Guru
Beiträge: 2290
Registriert: 08.03.2012, 05:49
@Ladon: Aha, dann geht es nicht nur um schnellen Profit - da wird in viel höheren Dimensionen gedacht! Von der Seite hab ich das noch gar nicht betrachtet.

@AuCluster: Bei diesen ganzen Umschuldungsketten bekommt man langsam einen Knoten im Gehirn. Also im Prinzip ein munteres Durchreichen des Geldes, von den Investoren zum ESM, vom ESM zu den Pleitestaaten, von denen zu den Banken, und dort geht es direkt in den Abfluss.
Cooles System. smilie_09

Beitrag 15.02.2013, 23:13

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
AuCluster hat geschrieben: [...]Sollte es nicht gelingen, neue private Investoren zu gewinnen, wird wohl die EZB den ganzen Schrott (ESM-Anleihen) aufkaufen müssen.
Wie man es auch dreht und wendet: Es kommt immer zu irgendeiner Form der Vergemeinschaftung des "Schuldenumlaufkapitals", wenn man das mal so nennen darf.

Solange das ein geschlossener Kreislauf ist, der nicht auf die Realwirtschaft durchschlägt, könnte man das Spielchen wohl noch eine lustige Zeit treiben. In der Zwischenzeit lesen wir Artikel und hören Experten, die verkünden: So geht das nicht weiter. Aber munter dreht sich das Karussell....

Frage: Wie und wann infiziert diese Pest tatsächlich die Realwirtschaft und die realen Kapitalmärkte? Ich befürchte, dass das schneller passieren wird als uns allen lieb sein kann und dass sich dieser Prozess beschleunigen wird.

Wie wird sich eine Rezession auswirken, die wir gerade europaweit (und in anderen Teilen der Welt) erleben?
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 16.02.2013, 12:21

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Sieg der gelddruckenden Keynesianer gegen die sparwütige EU

http://www.spiegel.de/wirtschaft/sozial ... 83787.html
Na Gott sei Dank, sag ich nur. Die EU hat sich nicht durchsetzen können, die Welt in den Ruin zu treiben. Bravo, Herr Obama. smilie_23
Ein Sparprogramm, wie es die Südeuropäer momentan erdulden müssen, bleibt uns erspart. Der elende Fiskalpakt ist damit (hoffentlich) Makulatur.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 16.02.2013, 21:21

Benutzeravatar
Argentum13
500 g Barren Mitglied
Beiträge: 861
Registriert: 18.05.2010, 20:50
Wohnort: Ostwestfalen
Der letzte Satz aus dem Artikel:
"Länder sollten nicht den Fehler der Vergangenheit machen und Währungen als Instrument der wirtschaftlichen Kriegführung einsetzen."
versus
Vor allem die USA lehnen dies aber ab. Präsident Barack Obama hatte jüngst in seiner Rede zur Lage der Nation erklärt, der Defizitabbau habe keine Priorität mehr.Auch internationale Organisationen wie die OECD oder der Internationale Währungsfonds (IWF) warnen vor einem zu deutlichen Sparkurs und rufen stattdessen dazu auf, das Wachstum zu stärken.
Wir befinden uns längst in einem internationalen Abwertungswettbewerb mit dem Ziel, die Wirtschaften der jeweiligen Währungsräume wettbewerbsfähiger gegenüber den anderen zu machen.

Fazit: Merkel und Schäuble sind gescheitert - wenn sie es denn überhaupt ernst gemeint und nicht nur innenpolitisch als 'Stabilitätspolitik' verkauft haben. Der Kampf gilt dem Schreckgespenst schlechthin: Einer Rezession mit den entsprechenden Risiken für die Regierenden.

Nur die Frage: wann schlägt das Öffnen der Geldschleusen so auf die Währungen durch, dass das Geld verknappt werden muss - also die Zinsen z.B. seitens der Notenbanken - erhöht werden müssen. Und dann?
Erfolgreich gehandelt mit über 10 Forum-Nutzern
-----------------------------------------------------------------------------------

Beitrag 17.02.2013, 00:21

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
EU und IWF berechnen offenbar Folgen einer Zypern-Pleite

In der Debatte um Milliardenhilfen für Zypern rechnen die möglichen Geldgeber offenbar auch das Szenario einer Pleite des Landes durch. Europäische Kommission, Europäische Zentralbank (EZB) und Internationaler Währungsfonds (IWF) untersuchten die finanziellen Folgen eines Staatsbankrott, berichtet die "Bild"-Zeitung. Im Schatten der Krise sind die Zyprer am Sonntag aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen.

http://de.nachrichten.yahoo.com/eu-iwf- ... 31965.html

Beitrag 17.02.2013, 00:22

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Verwirrung um Schuldenschnitt
Griechischer Finanzminister droht Europa mit Verlusten

Mit einer unbedachten Äußerung hat der griechische Finanzminister Yannis Stournaras die Angst vor einem Schuldenschnitt für sein Land neu angefacht. Dieser sei beschlossene Sache. Deutschland und die anderen EU-Länder würden in diesem Fall Milliarden verlieren.

http://www.focus.de/finanzen/news/staat ... 20839.html

Beitrag 17.02.2013, 00:24

Benutzeravatar
Datenreisender
Gold-Guru
Beiträge: 9011
Registriert: 20.03.2010, 20:56
Euro-Krise
Eurozone vor dem großen Knall

Die Eurozone pendelt zwischen Depression und Rezession, die hohe gesamtwirtschaftliche Verschuldung ist so nicht mehr tragbar. Das Platzen einer gigantischen Kreditblase wird immer unausweichlicher.

http://www.wiwo.de/politik/europa/euro- ... 93856.html

Beitrag 17.02.2013, 16:51

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Alte Regel: Beworben werden besonders die Produkte, die es nötig haben:
http://www.bundesregierung.de/Content/D ... ospot.html

Schaut Euch den Film an. So wird die EU bald dank Euro wieder aussehen. Alles dabei.
Was als Propagandafilmchen (mit unseren Steurgeldern) gedacht war, ist ein Science-Fiction für die Zukunft der EU.

Wenn man es aber als Werbung für die EU gedacht hat, dann: findet die sachlichen Fehler! Viel Spaß!

Beitrag 17.02.2013, 22:44

Benutzeravatar
enderlin5
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 26.10.2011, 14:44
Geldsammler hat geschrieben:findet die sachlichen Fehler!
Hmm, du machst es einem nicht leicht:

Die Dinosaurier stimmen nicht. Zunächst kann man im Hintergrund das Skelett eines Brachiosaurus erahnen, aber den Hauptauftritt bekommt ein Raubsaurier - möglicherweise ein Allosaurier, der immerhin in die Zeit passen würde - während die Beschriftung weiterhin den Brachiosaurier einfordert.

Die erkennbaren Geldscheine, insbesondere 25 Gulden, passen zu der Geschichte der Währungen vor 2002.

Die Grenzkontrollen nach Italien scheinen zu stimmen, die Autos passen auch, ob die Uniform des Zöllners hinkommt weiß ich nicht. 1992 stimmt für das Beispiel nicht unbedingt. Nach Österreich wurden die Kontrollen z.B. 1998 aufgehoben.

Die Lebensmittelkarte ist aus dem ersten Weltkrieg und passt also zur Rubrik "vor 1945".
Die Gasmasken scheinen aber sowjetische Gasmasken der mittleren 80er zu sein, wobei im Vordergrund eine Maske für Erwachsene zu sehen ist, im Hintergrund möglicherweise wirklich eine für Kinder. Europa vor 1945 ist dann aber falsch.
Ob der Bomber und die Bomben passen, weiß ich nicht genau. Es könnte sich um einen Halifax B handeln, damit wäre alles in Ordnung.

Beitrag 17.02.2013, 23:42

Geldsammler
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1589
Registriert: 20.04.2012, 16:13
Wohnort: München
Sorry, war vielleicht falsch formuliert.
Finde die Propagandalügen, müsste es heißen.

1. Die Vor-Euro-Ära war prähistorisch.
Richtig ist: Die EU erst schafft einen Dinosaurier-Monsterstaat.

2. Wir haben alle eine Währung.
Richtig ist: EUrozone ist nicht gleich EU ist nicht gleich Europa.

3. Durch die EU können wir alle ohne Grenzkontrollen reisen.
Richtig ist: dafür werden wir innerhalb der Grenzen immer mehr überwacht, bespitzelt und kriminalisiert.

4. Die EU ist für den Frieden verantwortlich (ohne EU und Euro droht Krieg!)
Richtig ist: Vor der EU und lange vor dem Euro haben die Staaten Europas friedlich zusammengelebt. Jetzt beteiligen sich EU-Staaten an völkerrechtswidrigen Kriegen, die Armeen dienen nicht mehr der Landesverteidigung und innerhalb vieler Staaten herrschen bereits zeitweilig bürgerkriegsähnliche Zustände (London, Spanien, Griechenland ...)

5. Der Hinweis: Bezahlt mit Mitteln der EU.
Richtig ist: Bezahlt von hart arbeitenden, Steuerzahlern aus den Nettobeitragszahlerstaaten!

Der Film blickt vielleicht in die Zukunft dank Euro, wohl aber kaum in die Vergangenheit. Dr Dinosaurier EU wird Geschichte.

Beitrag 18.02.2013, 15:33

so nice
5 Unzen Mitglied
Beiträge: 55
Registriert: 29.05.2011, 14:26
Ex-EZB-Chef spricht tacheles über Irlandrettung

http://www.deutsche-mittelstands-nachri ... /02/50253/
gold ist schön, viel gold ist aber schöner

Beitrag 18.02.2013, 15:52

Benutzeravatar
AuCluster
Gold-Guru
Beiträge: 2195
Registriert: 13.12.2011, 22:46
Wohnort: Auf Schalke
Der Typ hat einen Knall.

Der tut ja so, als wenn die Hyperinflation sofort zuschlägt, wenn die EZB Staatsanleihen kauft. Wenn ich mich recht erinnere (zu DM-Zeiten), haben deutsche Banken, die Geld von der Buba bekommen haben, deutsche Staatsanleihen gekauft und es gab keine Hyperinflation.

EZB kauft Staatsanleihen => Hyperinflation smilie_18

EZB leiht Banken Geld, die kaufen Staatsanleihen => keine Hyperinflation smilie_18

Glücklicherweise haben Stark & Co. endgültig ausgedient. Hoffentlich.
Within our mandate, the ECB is ready to do whatever it takes to preserve the euro. And believe me, it will be enough.

Beitrag 18.02.2013, 16:48

Benutzeravatar
enderlin5
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 131
Registriert: 26.10.2011, 14:44
AuCluster hat geschrieben:Der Typ hat einen Knall.

Der tut ja so, als wenn die Hyperinflation sofort zuschlägt, wenn die EZB Staatsanleihen kauft.
Das lese ich aus dem Artikel nicht heraus. smilie_13 Im Zusammenhang mit Stark wird der Begriff "Inflation" oder gar "Hyperinflation" nicht ein einziges mal verwendet. Stark sagt, dass Verträge gebrochen werden. Ich denke auch, dass er damit recht hat.

Beitrag 19.02.2013, 08:38

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Spaniens Schulden steigen auf Rekordhöhe


Trotz der Reform- und Sparbemühungen der Regierung sind die Staatsschulden in Spanien einem Pressebericht zufolge im vergangenen Jahr auf 882 Milliarden Euro und damit so stark wie noch nie gestiegen. Nun will die Regierung die Ausgaben in den Städten und Gemeinden kürzen und das Gehalt für Bürgermeister deckeln.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/e ... 83804.html

Beitrag 19.02.2013, 08:41

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Zyperns Banken brauchen bis zu 8,8 Milliarden Euro Kapital

Der Kapitalbedarf der maroden zyprischen Banken ist geringer als bisher angenommen. Das ergab eine Studie im Auftrag der Troika. Eine schnelle Einigung auf ein Hilfspaket ist durch die neuen Zahlen nicht wahrscheinlicher geworden.

http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/e ... 82196.html




Diese kleinen Fische spielen dann auch keine Rolle mehr.
Stellt sich nur die Frage, wer das Geld in Zypern bekommt und wem es nützt.
Vllt gleich und direkt nach Moskau überweisen?

smilie_08

Beitrag 19.02.2013, 08:49

Benutzeravatar
goldjunge01
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1553
Registriert: 10.07.2011, 20:12
Brüderle: Frankreich am Abgrund

Brüderle hat es zwar nicht wörtlich so gesagt aber wahrscheinlich so gemeint: Mit sozialistisch-diktatorischer Brachialgewalt kämpft die Grande Nation ums Überleben. 75% Steuern, Rente mit 60, Bargeldverbot, viel Rotwein und wenig wettbewerbsfähige Industrie helfen Paris allerdings wenig.

http://www.mmnews.de/index.php/politik/ ... am-abgrund

Beitrag 19.02.2013, 12:32

Benutzeravatar
Goldhamster79
Gold-Guru
Beiträge: 4082
Registriert: 21.01.2011, 20:42
Wohnort: EUdSSR
Iberia-Mitarbeiter prügeln sich mit der Polizei
Der Streik der spanischen Fluggesellschaft Iberia ist in Gewalt umgeschlagen. In Madrid setzten Polizisten Schlagstöcke gegen Streikende ein, die in das Gebäude des größten Flughafen des Landes gelangen wollten. Einige wurden mit Gewalt aus dem Terminal gebracht. Mindestens fünf Streikende wurden verhaftet.
http://www.welt.de/wirtschaft/article11 ... lizei.html

smilie_08

Beitrag 19.02.2013, 13:13

smilelover
1 kg Barren Mitglied
Beiträge: 1762
Registriert: 03.06.2011, 13:48
Es geht überall ab wie Schmitz' Katze, nur in DE gibt es noch das Heile-Welt-Frühstücks-Päuschen morgens um 10 in DE :P

http://www.zeit.de/politik/ausland/2013 ... nzminister

Aufgebrachte Bulgaren attackieren Parlament

Der Protest Tausender gegen überhöhte Strompreise weitet sich zu Krawall gegen die gesamte Regierung aus. Regierungschef Boiko Borrisow steht unter dem Druck der Straße....
res ipsa loquitur

Beitrag 19.02.2013, 14:12

Benutzeravatar
Milly
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 321
Registriert: 02.04.2011, 16:38
Wieso Smilelover?

Die Deutschen sind gegen Atomkraftwerke und außerdem via Solarpanelchen (und sonstiger "ethischer Geldanlage") zu Komplizen der Strompreisabzocke gemacht worden.

Für mich wollen es die ökobesoffenen Deutschen genau so!

Und nicht vergessen, die Berufsdemonstrierer kommen aus der gutmenschlichen bürgerlichen Mittelschicht (schon die RAF-ler kamen alle aus "bestem" Elternhaus); die Malocher (die das alles bezahlen!) haben keine Zeit für so Firlefanz.

Verschwörungstheorien und Schuldzuweisungen sind da völlig überflüssig. Ich geb' ja zu, ich hab' Teile von dem Verschwörungsmist 8) auch ne Weile geglaubt. In vielen Fällen langt aber die eigene Nase zum Dran-fassen.

Und die ganze EU-"Öko"-Politik (Glühbirnenverbot etc.) ist zu einem guten Teil deutsche Politik.

Im Unterschied zur Griechensache hätte ich da nämlich durchaus Verständnis, wenn sich der bulgarische Volkszorn da mal hin richtet ... selbst von meinem mickrigen Pauschalreiseentgelt an den Goldstrand 8) geht stets noch ein erklecklicher Anteil per "Luftverkehrsabgabe" an die deutsche Öko-Mafia.

(und ja, Bulgarien IST bettelarm, die können bloß nicht so jammern wie die Griechen ... genauso korrupt ist es allerdings leider auch)
Frauen kosten nunmal Geld, kurzfristig wie langfristig, fremde wie eigene... (Goldhamster79)

Beitrag 19.02.2013, 14:15

Benutzeravatar
RM958
10 Unzen Mitglied
Beiträge: 345
Registriert: 04.08.2011, 19:57
Wohnort: Niedersachsen
"Der Deutsche gleicht dem Sklaven, der seinem Herrn gehorcht ohne Fessel, ohne Peitsche, durch das bloße Wort, ja durch einen Blick. Die Knechtschaft ist in ihm selbst, in seiner Seele; schlimmer als die materielle Sklaverei ist die spiritualisierte. Man muß die Deutschen von innen befreien, von außen hilft nichts."
Heinrich Heine 1797-1856

Ein Volk, welches sich gegen seine Ausbeuter und Unterdrücker nicht wehrt, ist zum Untergang verurteilt.

Antworten